Werbung:

Ich wundere mich, warum Sie nach Gewalterfahrungen von Männern fragen, wo Sie laut Eigenbezeichnung ja für alles Mögliche zuständig sind, nur nicht für Männer (was ich diskriminierend finde, by the way, denn schließlich leben Sie auch von meinen Steuern).

Aber wenn Sie schon so nett fragen, teile ich gerne meine Gewalterfahrungen mit Ihnen:

Ich leide sehr unter den permanenten Drohungen mit tödlicher Gewalt, denen ich täglich ausgesetzt bin. Eine Gruppe von organisierten Schwerstkriminellen, die sich „Staat“ nennt, droht mir permanent mit Waffengewalt, wenn ich nicht bereit bin, immens hohe Schutzgelder an sie zu zahlen. Okay, die drücken das etwas netter aus und sagen nicht „Schutzgelder“, sondern geben dem Kind viele andere Namen, zum Beispiel folgende:

Abgeltungssteuer
Baulandsteuer
Beförderungssteuer
Biersteuer
Börsenumsatzsteuer
Branntweinsteuer
Einkommensteuer
Energiesteuer
Erbschaftsteuer
Ergänzungsabgabe
Essigsäuresteuer
Feuerschutzsteuer
Gesellschaftsteuer
Getränkesteuer
Gewerbesteuer
Grunderwerbsteuer
Grundsteuer
Hundesteuer
Hypothekengewinnabgabe
Investitionssteuer
Jagd- und Fischereisteuer
Kaffeesteuer
Kapitalertragsteuer
Kfz-Steuer
Kinosteuer
Kirchensteuer
Körperschaftsteuer
Konjunkturzuschlag
Leuchtmittelsteuer
Lohnsteuer
Lustbarkeitssteuer
Mineralölsteuer
Notopfer Berlin
Ökosteuer
Rennwettsteuer
Salzsteuer
Schankerlaubnissteuer
Schaumweinsteuer
Schenkungsteuer
Solidaritätszuschlag
Speiseeissteuer
Spielbankabgabe
Spielkartensteuer
Stabilitätszuschlag
Stromsteuer
Süßstoffsteuer
Tabaksteuer
Tanzsteuer
Teesteuer
Tonnagesteuer
Umsatzsteuer
Vergnügungssteuer
Vermögensabgabe
Vermögensteuer
Verpackungssteuer
Versicherungssteuer

Ich brauche daher dringend Hilfe und zähle auf Sie! 
Quelle

Mehr zum Thema auf 1984 – DAS MAGAZIN

Loading...

19 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • nun, es klingt glaubhaft. Vielleicht kann ich Ihnen hiermit helfen, Art. 5 e ist steuerrelevant:
    Erklärung über das Menschenrecht auf Frieden – Luarca, 30.10.2006
    Artikel 5:
    Jeder, als Einzelner oder in der Gruppe, hat das Recht auf zivilen Ungehorsam und Verweigerung aus Gewissensgründen für den Frieden, was beinhaltet:
    a) Das Recht auf zivilen Ungehorsam in Bezug auf Handlungen, die Bedrohungen des Friedens beinhalten, einschliesslich des friedlichen Protestes und der friedlicher Nichteinhaltung von Gesetzen, die das Gewissen verletzen;
    b) Das Recht der Mitglieder jeder Militär- oder Sicherheitsinstitution während bewaffneter Konflikte bei kriminellen oder unrechtmässigen Befehlen den Gehorsam zu verweigern und von der Teilnahme an bewaffneten internationalen oder nationalen Operationen, welche die Prinzipien und Normen der Internationalen Menschenrechte und des Internationalen humanitären Völkerrechts verletzen, Abstand zu nehmen;
    c) Das Recht Abstand zu nehmen von der Mitwirkung an wissenschaftlicher Forschung zur Herstellung und Entwicklung jeder Art von Waffen – und dies auch öffentlich anzuprangern;
    d) Das Recht in Bezug auf militärische Verpflichtungen den Status eines Wehrdienstverweigerers zu erhalten;
    e) Das Recht Steuerzahlungen abzulehnen, die für militärische Aufwendungen verwendet werden, und in einer Arbeits- oder beruflichen Funktion die Teilnahme an Handlungen abzulehnen, die bewaffnete Konflikte unterstützen oder die den Menschenrechten und dem Humanitären Völkerrecht widersprechen;
    Artikel 6
    Recht auf Widerstand und Opposition gegen Grausamkeiten
    1. Alle Individuen und alle Völker haben das Recht gegen ernste, gehäufte oder systematische Verletzungen der Menschenrechte oder der Rechte der Völker auf Selbstbestimmung Widerstand zu leisten und sich auch dagegen aufzulehnen, in Übereinstimmung mit dem Völkerrecht.
    2. Individuen und Völker haben das Recht auf Widerstand gegen Krieg, Kriegsverbrechen, Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Verletzungen der Menschenrechte, Verbrechen des Völkermords oder der Aggression, jede Propaganda für Krieg oder zum Anstacheln von Gewalt sowie Verletzungen des Menschenrechts auf Frieden, wie es in dieser Deklaration definiert wird.
    Artikel 11
    Recht auf Abrüstung
    Individuen und Völker haben das Recht:
    a) Nicht von irgendeinem Staat als Feinde angesehen zu werden;

    • Das Problem mit „Rechten“ ist nur, dass sie so gut wie nie freiwillig gewährt werden und man sie sich erkämpfen muss. Im Grundgesetz steht doch auch so ein Schwachsinn bezüglich Widerstandsrecht. Viel Spaß beim Einfordern.

    • Noch nie hat irgendein Volk irgendwo ein Recht auf irgendwas einklagen können. Es gilt die Regel: Bringe einen um, gehe in den Knast, bringe 1000 um, gehe ins Irrenhaus, bringe 1.000.000 um, bekomme einen Friedensnobelpreis.

        • ja, die hatten sich leider in die etablierte Parteien, die Justiz und Verwaltung reingemacht (und waren leider auch noch an der Gesetzgebung beteiligt), aber sind nun in Rente. Was Michael Schmidt also sagen wollte, ist mir auch ein Rätsel.
          Ist wohl eine Epedemie, das überall Nazis sehen.

          • weil das nicht bekannt war und zum Beispiel meine Eltern und ich etablierte Parteien gewählt haben, also betrogen wurden? Ich sehe das als schwerste Wahlfälschung an. So einfach. Die Gesetzgebung ist ja auch noch teilweise Nazi. Das RDG aus RBerG, und zahlreiche andere Gesetze. Das GVG § 146, welches völkerrechtswidrig ist und dem Gewaltenteilungprinzip widerspricht. Der Rechtsanwaltszwang war erst gegen Juden gerichtet, und heute eben gegen Alle.

          • Also sind (nur um ein paar wenige Beispiele zu nennen), ein gesetzlicher Urlaubsanspruch für Arbeitnehmer, ein Tierschutzgesetz, das Verbot von Tierversuchen, ein Rauchverbot in öffentliche Gebäuden zum Gesundheitsschutz verwerflich, weil ja von den bösen bösen bösen Nazis verfügt. Wie dumm muss man eigentlich sein?????????????????? Glaub das Märchen vom bösen Nazi weiter und werde glücklich damit. Du bist völlig indiskutabel.

          • „5 Mio pro Jahr für die Kosten von 94 Nazis im Bundestag sollten wir uns sparen“
            das war der Kontext. Und wohl die AfD damit gemeint. Die übelsten Denunziationen gegen eine Partei, die wie alle anderen in den Bundestag gelangten.
            Und es ist nun mal Tatsache, daß GVG § 146 sogar wider StGB § 241a ist. Mit Tierschutzgesetz und Rauchverbot zu kommen, ist einfach nur lächerlich. Ich setze GG Art. 1 (1) gegen die abartige Verleumdung gegen die AfD, obwohl ich die noch nie gewählt habe, weil ich gar nicht „wähle“, jedenfalls nicht das, was die letzten Jahre abgeliefert wurde. Und ich könnte kotzen, wenn ich die Kungeleien mit Medien (Madsack) und der AWO und
            https://www.welt.de/debatte/kommentare/article204009704/Bauakademie-Berlin-Der-Regierung-scheint-nichts-mehr-peinlich-zu-sein.html
            sehe. Anständig sieht anders aus. „Gutes Kita-Gesetz“. Lustig infantil.

    • Die Nazis werden doch schon lange ausgetauscht von der Stasischergen !
      😉
      Die Staatsratsvorsitzende der BRD/DDR Merkel und ihre hündischergeben Politdarstellern von der Einheitspartei CDU/CSU/SPD/LINKE/GRÜNE/FDP sind ja nunmal das beste Beispiel.
      😉

  • „Joseph
    03. Dezember 2019 um 18:38 Uhr
    Der Ausspruch und die Praxis „Frauen und Kinder zuerst“ fand ich schon immer Männerfeindlich, ja sogar faschistisch/verschisstisch.

    Ja klar.

    „Markus Michael Schmidt
    03. Dezember 2019 um 20:37 Uhr
    5 Mio pro Jahr für die Kosten von 94 Nazis im Bundestag sollten wir uns sparen.“
    „Uschi K.“

    Genau.Dachte ich mir auch daß der Lümmel die AfD meint.
    Markus Michael Schmidt kommt von „drüben“,also Antifa oder Rotlinker Bengel.

    Und im übrigen sind Steuern Schutzgelderpressungen.
    Ich hatte damals in der Schule noch gelernt daßes den Bauern im Mittelalter so schlecht ging,weil die Adligen ihnen den 10ten abgepresst hatten.
    Wir wären doch heute alle froh wenn wir nur diesen Anteil zu zahlen hätten.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft