Werbung:

Obigen Tweet schrieb Jana Esken einen Tag nach der letzten Bundestagswahl. Wohl aus Wut darüber, dass die AfD stärkste Oppositionspartei wurde. Er wäre wohl im Lokus des Netzes verschwunden, wenn Janas Mutter Saskia Esken nicht überraschend Vorsitzende der SPD geworden wäre.
Mittlerweile hat Jana ihren Tweet gelöscht.

Mehr zum Thema auf 1984 – DAS MAGAZIN

Loading...

48 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Volksverhetzung da es eindeutig definiert ist(Nur Deutsche würde nicht gehen).
    Stellt euch vor sie hätte gesagt Ost-Deutschtürken raus aus Deutschland…

  • Eine weitere Kandidatin für die nächste bereichernde «Flüchtlingsparty für Asyltouristen und jungen Antideutschinnen» bei Alk, Drogen und Ringelpietz mit Anfassen.

  • Sehr viele (alle?) in und im Umfeld der SPD
    – bei Grün und Links noch schlimmer sind meines Erachtens Geisteskrank. Massenpsychose, Selbsthass, Hass auf „anders Denkende“ …

  • Die Geistesgeschichte der Frau Esken ist wie ihre Geschichte überhaupt eine, wenn auch unvollständige, so doch erschütternde Dokumentation ihrer unverbesserlichen Dummheit.
    Die Dummen, besonders die altparteiischen Politiker unserer Zeit, mit Anhang, haben die einmalige Chance, sich für getarnte Genies ausgeben zu können. Doch nicht mehr lange.
    Das obere Gefäß der Eieruhr ist bald leer. Dank vorab an die AfD-Opposition.

  • Daran, daß die AfD stärkste Opposition im Bundestag wurde, sind westdeutsche Männer mindestens genauso beteiligt. Es wird gern vergessen, daß die westdeutschen Bundesländer viel dichter besiedelt sind. An der absoluten Anzahl der AfD-Stimmen dürften mehr westdeutsche Wähler beteiligt sein als ostdeutsche.

  • Also ich würde gern in ein Land meiner Wahl abgeschoben werden, wo kann ich mich da Melden? Und bitte das ganze mit einem goßzügen Starterpaket für 6 Personen. Ich möchte den ganzen Irrsinn hier nicht miterleben, wenn euch eure eingerührte Grütze um die Ohren fliegt und der ganze Scheiß euch bis zum Halse reicht. Liebe Jana Esken, bitte hinterlasse mir eine Nachricht wo ich mich in diesem Sinne, so wie oben beschrieben, aus dieser Irrenanstallt ausloggen kann, danke.

    • Och Gottchen Kleine wer will Dich denn ernst nehmen?!
      Gehe heim und träume weiter vom Mann im Mond. Du hälst uns eh nicht auf.
      Allen die Masseneinwanderung so traumhaft finden gebe ich gerne ein Freilos für ein traumhaftes Wochenende im Flüchtlingswohnheim.
      Wenn dann bereichert wieder raus kommt ist die Messe eh gelesen und die Patientin hoffentlich kuriert.

      • Also, ich meine jetzt nicht Flüchtlinge rein, sondern als Flüchtling (Ostdeutscher Mann inklusive Starter Paket für 6 Personen) raus aus diesem Gegenderten Wahrnsinns-Land wo einem die selbsteingerührte Grütze demnächst um die Ohren fliegt. Ja natürlich auch ein Freilos für die Junge Dame 1 Monat Flüchtlingsheim ohne Begleitschutz.

  • Die kleine Nachwuchsschlampe von Janas Mutter Saskia Esken hat ihren Post wieder
    geloescht.

    Der Apfel faellt nicht weit vom Stamm (alte spd-„Weisheit“ – heisst: einmal Linksfaschist immer Linksfaschist)

    Schule und Klasse von dem Balg informieren. Fuck.

  • Ja wie? Kriegen wir doch noch Reservate? Dann würde unser Volk ja erhalten bleiben. Das kann sie doch nicht wollen?

    Oder meint sie Polen? Schlimm, diejenigen heute noch als ostdeutsch zu bezeichnen.

  • Das ist z,B. eindeutig eine gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, Rassismus pur gegen ostdeutsche Männer.

    Da kann man sehen, wohin linker Hass und linke Hetze führt.
    Vermutlich denkt Saskias Mutti unter vorgehaltener Hand ähnlich und ist ihr Ostdeutschland noch viel zu weiß.

    Wir kennen diese von der Linksextremistin Kahane so freimütig geäußerte Aversion gegen die Ostdeutschen und müssen begreifen, dass diese rassistische Geisteshaltung gegen Deutsche weit mehr unter Linken und Linksextremen verbreitet ist, als bisher angenommen.
    Die Tochter von der neuen AfD-Vorsitzenden ist damit kein Einzelfall, sondern wohl eher ein Regelfall und spricht für eine abgrundtiefe, antidemokratische Verachtung des deutschen Souveräns.

    Selbst Herr Gabriel sieht die AfD als eine neue SPD, die die sozialen Interessen der Deutschen in Zukunft vertreten wird.
    Die SPD betreibt ausschließlich Kientelpolitik und nicht mehr das deutsche Volk.
    Saskia Esken spiegelt mit ihren schäbigen Äußerungen weit mehr das eigentliche Dilemma der untergehenden SPD wider, als es zunächst den Anschein hat.

  • An Jana Esken.
    ein unbekanntes Zitat.
    Selig die bekloppten denn ihnen ist das Himmelreich nahe oder ist es doch vielleicht Fakt.
    Was mich fasziniert ist je grässlicher diese Gestalten desto grausamer und unterbelichteter sind deren Gequatsche geistlos , wertlos , sinnlos , belanglos .
    Wer denn spricht den immer über Hass und Rassismus sind es doch immer wieder die linksversifften roten Parasiten und Ratten.
    Diese Zombies gehörten vor ein unabhäniges Gericht gestellt und wegen Volksverhetzung nach STGB § 130und 131 angezeigt !!!!!

    • @Reichsdeutscher:

      Da haste leider Pech, §§130 & 131 StGB gelten hier nicht. Du bist wirklich dümmer als die Polizei erlaubt. Du wirst sicherlich auch bald ne Schlagzeile in der Zeitung sein, wenn die Polizei Deine Wohnung gestürmt hat.

  • Nachricht an Mister Markus
    Mein lieber Scholli was sind denn sie für ein Landsmann auf jeden Fall sind sie kein Patriot und was sie ablassen ist mehr als heiße Luft.
    Entweder sind sie mit den falschen Fuss aus dem Bett gestiegen sind oder sie ein sogenannter Weltverbesserer .
    Auf jeden Fall ist ihr politisches Wissen auf dem Stand eines Kindergartens !!!!!!!!!!!!!!
    Könnte es sein das sie ein Deutschenhasser sind dann empfehle ich ihnen ihre sieben Sachen zu packen und TSCHÜÜÜÜÜÜSSSSSSSSSSSSS !!!!!!!!!!!!!

    • @Reichsdeutscher

      Hallo, Du Trottel!

      Ich bin ein Westdeutscher Patriot und will , dass diese ostdeutschen Ratten und Wirtschaftflüchtlinge wieder abhauen! Seit die da sind, geht unser schönes Westdeutschland den Bach runter.

      • Markus,
        du bist kein Patriot, denn du bist nur ein unnützer Wichtigtuer.
        Warum ?
        Weil du nur am beleidigen bist (z.B.: Trottel) ohne das du vorher beleidigt wurdest !
        Wer hat denn die BRiD tatsächlich geschadet ?
        Natürlich deine geliebten Westpolitdarsteller, Kohl und danach Schröder, haben diese Zustände eingeläutet und die von dem westlichen Wahlvieh gewählte Merkel ist nunmal die Totengräberin Deutschlands bzw. der BRiD !!!
        Also kloppfe mal deine Wessisfreunde auf die Schulter die die CDU, Grüne und SPD gewählt haben, bei denen kannst du deinen unnötigen Ossihass bedanken du Noob.

  • Markus
    Du bist doch blöder wie einhundert Meter einer Landstraße was soll den das leere Geschreibsel .
    Was willst du sein ein Patriot und was sagt man zu seinen Landsleuten sie sollen sich vom Acker machen .
    Du bist kein deutscher sondern ein bezahlter vom Geheimdienst und noch eins Bubi keine Drohungen die gehen mir am Allerwertesten vorbei.
    Kriech du Ratte wieder ins Loch zurück wo her du gekommen bist du linker Faschist !!!!!!!!!

  • Bei obigen Tweet fehlen ein Komma und eine Ausrufezeichen!

    Korrekt muss der Tweet natürlich wie folgt lauten: „Ostdeutsche Männer, raus aus Deutschland!“

    Was für eine Bildungsverliererin.

  • Naj,ich als ostdeutscher Mann würde meinen das dieses Wesen einfach nach arabien abgeschoben wird.
    Die Männer dort werden ihre Freude haben.
    Für so eine Politik heut zu Tage,bin ich früher nicht jeden Montag auf die Strasse gegangen.
    Und wenn ihr dieses Wesen abschiebt,kann sie auch gleich die ganzen araber mit nehmen,dadurch verbessert sich unser CO2 gleich um ein Vielfaches,weil die dann hier nicht mehr pupsen.
    Und die Wohnungsnot ist auch dann Geschichte.

    • „Naja, ich als ostdeutscher Mann würde meinen das dieses Wesen einfach nach arabien abgeschoben wird.“
      —-Volle Zustimmung—-!!!! Streiche noch Wesen, setze Sondermüll! Dann passt es!!!!

  • Oh je, eine ganz ahnungslose. Die ostdeutschen Männer sind doch schon draußen, nämlich hinter Oder und Neisse. Dieses weibliche Subjekt muss erst mal lernen, dass im Sendebereich des MItteldeutschen Rundfunks mitteldeutsche Männer leben.

  • jupp und noch eine fäätich für die Klappsmühle! Egal ob Grün, Rot oder Schwarz….so viele Anwärter auf die geschlossene Abteilung einer Irrenanstalt, gab es in den letzten 70 Jahren Deutsche Geschichte noch nie. Die geistige Umnachtung nimmt zu…..also, neue und viele Anstalten braucht das Land….in der Zukunft!

    • So wie derzeit die steuernproduzierenden Firmen zusammenklappen, reicht das Geld in Kürze nicht mehr für Anstalten. Sondern nur noch für die viel billigeren Lager.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft