Werbung:

Ich lasse mich von Euch Nazis nicht einschüchtern, werde weiter meine Stimme erheben, mich für Vielfalt einsetzen, werde weiter für eine offene Gesellschaft, für Migranten, Flüchtlinge, Schwarze, Juden, Muslime und alle kämpfen, die Eure Feinde sind. Jetzt erst recht.

Sawsan Chebli | Twitter | 2. Dezember 2019

Im Oktober dieses Jahres erhielt CDU-Politiker Mike Mohring eine Morddrohung eines Neo-Nationalsozialsten. Der Aufschrei war groß. Erst NSU, dann Lübcke, kürzlich Halle – der Schoß ist fruchtbar noch. Tja. Dumm nur, dass die Morddrohung per Brief so dilettantisch zusammengeklöppelt wurde, sie schloss mit „Heil Hitler“ (plumper und dümmer, geht’s ja kaum), dass ein paar Wahrheitsbewegte zu recherchieren begannen.
Und was kaum raus? Der Urheber der Morddrohung war kein Rico aus Bitterfeld, dafür ein Malte-Torben aus Hamburg, seines Zeichens „Antifa“-Anhänger. Es war also eine linksterroristische False-Flag-Aktion.

Mehr zum Thema auf 1984 – DAS MAGAZIN

Die Stahlfeder über die „Morddrohung“

Diese Morddrohung ist eine Aneinanderreihung von Nazi-Klischees, die selbst 1935 niemand so abgelassen hätte, noch nicht mal Hitler selber.

So wie die meisten Hakenkreuze auch von Antifanten an die Wand geschmiert werden. Irgendwie müssen sie ja die 130 Millionen im Topf für den „Kampf gegen Rrrääächz“ rechtfertigen, und da die echten Nazis seit 1945 mittlerweile ausgestorben sind, werden neue herbeihalluziniert oder schlichtweg selbst inszeniert.

Kein Rechtsradikaler bezeichnet sich selber als Rechtsradikaler. Kein echter Nazi benutzt die neue Rechtschreibung („dass“), steht aber ansonsten mit der Orthographie auf Kriegsfuß.

Sollten wir uns irren, wovon ich nicht ausgehe, die Morddrohung tatsächlich echt sein, würde ich selbstverständlich alles zurücknehmen und die Tat aufs Schärfste verurteilen. Sowieso, aber auch weil ich der Meinung bin, dass Leute wie Chebli, Stegner, Schulz, und wie sie alle heißen, unsere besten Verbündeten sind. Diese Leute sorgen dafür, dass die SPD im Schnellzug auf den Müllhaufen der Geschichte rast.
Deshalb sag ich: Lang lebe Chebli!

Loading...

44 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    • Typische False-Flag von Antifa oder Zentrum für Politische Schönheit oder sonstigen links-grünen Polit-Aktivisten.

      Wenn ich jetzt „Heil Chebli“ sagen würde, wäre das eine Straftat oder nicht ?
      Kahane, bitte vortreten. Du weißt es bestimmt. Du legst doch alles fest, was gesagt werden darf und was nicht.

      Heil Chebli.
      Ein dreifaches Sieg Chebli. Chebli heil. Chebli heil.
      Chebli sieg.

      Das hat gutgetan. Es gibt mindestens 100 Millionen Nazis in Deutschland.
      Und nur ganz wenige Nazi-Jäger wie Stegner, Seehofer, Claudia Roth und eben Kahane und ihre Chebli.

      Die müssen dringend an die Front. Der Kampf gegen Rächts ist erst gewonnen, wenn alle 100 Millionen Nazis vernichtet sind.
      Ihr schafft das. Ja. Nun sind sie halt da.

    • Schon erschreckend, wie viele Trottel*innen sich auf Twitter triggern lassen von Unsinn. Der große Teil des verblödeten deutschen Dummvolkes wird das glauben, die Kommentare geben mir da recht.

  • Kam das Schreiben per Brief ?
    Dann sollten ev. darauf vorhandene DNA-Spuren unbedingt gesichert und ausgewertet werden, vielleicht gibt es ja Übereinstimmungen mit bereits vorhandenen oder künftig gewonnenen Spuren von linksterroristischen Anschlägen.

  • Die Dörrpflaume soll sich mal nach Jordanien verpissen.
    Mit samt ihrem Anhang.
    Oder nach Palästina,wo sie ja ihre Wurzeln hat.
    Da kann Sie dann von Vielfalt,Multikulti und ähnlichem Schwachsinn rum dröhnen.
    Da wird Sie nicht lange labern können,dann bekommt Sie was Sie braucht,die Peitsche.

  • Ganz klar «False Flag» Aktion. Die Antifa wird ja immer primitiver in ihrer Wortwahl, wie man in diesem Drohschreiben schön sieht. Schämt euch, Antifa.

    • „Schämt euch Antifa“??????????? Ach Gottchen. Und wenn nicht, dann werfen wir mit Wattebäuschchen?????????? Genau diese FEIGE DUMME KRIECHERISCHE DUCKMÄUSERISCHE Einstellung hat diesem Drecksgesindel doch den Weg geebnet. Die andere Wange hinzuhalten ist SCHWACHSINN. Das legen die als Schwäche aus und fordern ständig mehr. Da gibt es nur Eines: SOFORT GNADENLOS KOMPROMISSLOS BRUTAL zurückschlagen. Bald werden wir in blutigen Häuserkämpfen uns unser Land zurückerobern müssen.

        • Konkret kann ich dazu auch keine Antwort geben, weiß ich nicht. Die Geschichte lehrt solche Ereignisse aber immer wieder. Was man so hört und liest formiert sich überall Widerstand (es gibt schon jede Menge Widerstandsnester, zwar noch klein und unkoordiniert, aber je größer der Druck, desto größer der Gegendruck) und die („illegale“) Bewaffnung ist in Deutschland schon sehr weit fortgeschritten. „Friedrich Hölderlin, „Wo aber Gefahr ist, wächst. Das Rettende auch.“

  • Der Schreiberling (die Schreibeline) diese Posts an Chebli war vermutlich noch nicht einmal Deutscher (nach dem tatsächlichen Recht), denn er/sie ist des Deutschen grammatisch gar nicht mächtig, hat anscheinend noch nie etwas von den vier Fällen (Kasus) und ihrer richtigen Verwendung gehört und anderen Grundregeln der deutschen Sprache.
    Solche Aktionen im Netz sind offenbar False Flags im gegenwärtigen Informationskrieg, die die Vernichtung Andersdenkender zum Ziel haben und die Diskreditierung patriotischer Deutscher so ähnlich wie Hakenkreuzschmierereien seit den 50er Jahren durch den politischen Gegner.
    Es musste ja schließlich eine rechte Kulisse aufgebaut werden auf der Bühne, damit orwellsche Methoden wirksam eingesetzt werden können.

    Eine andere Schiene: Ole Dammegard hat nachgewiesen, wie weltweit eine Armee von False Flag-Schauspielern generiert wurde und regelmäßig zum Einsatz kommt, einfach unfassbar !

    https://www.youtube.com/watch?v=T05yD-RPGWA

      • Stimmt, ich kenne es von er „Bildungsfront“ und habe darunter gelitten wie ein Hund. Auch diese Zustände wurden planmäßig herbeigeführt, seit Jahrzehnten.

        Ein kluger Mann – wie seine Bücher belegen:

        http://schulforum-berlin.de/wp-content/uploads/2019/07/Buchbesprechung-Michael-Winterhoff_Selbst-ist-das-Erlebnis.pdf

        Erst nach Ende des herrschenden Systems haben Kinder wieder eine Chance geistig und seelisch gesund zu werden, sich normal zu entwickeln. Dazu müssten zuvor wohl ihre Eltern therapiert werden oder zumindest gründlich darüber aufgeklärt, was mit uns allen falsch gelaufen ist und welch fürchterliche Folgen es hatte.

        • Das Unheil, das in den letzten Jahrzehnten angerichtet wurde, kann nur noch unter größten Mühen und nach langer Zeit wieder korrigiert werden (wenn überhaupt) und NUR mit einem DRASTISCHEN Systemwechsel. Allerdings sehe ich im Moment keinen Silberstreif am Horizont. Und das Licht am Ende des Tunnels ist das des heran brausenden D-Zuges.

  • Ich glaub der kein Wort. Es ist schon ulkig, dass all die üblich Verdächtigen in letzter Zeit gehäuft Mordrohungen bekommen. Das kann kein Zufall sein. Und das dieses niederträchtige Frauenzimmer mit ihren mehr als offenkundig reißerischen Tweets überhaupt noch im Bundestag ein und aussgehen darf, kann auch nicht mit rechten Dingen vonstatten gehen.

    • Dort haben die grünrotmaoistischen Khmer doch schon längst das Kommando übernommen. CDU/CSU sind doch nur noch Tarnorganisationen im schwarzen Anzug, um den ganz Doofen noch so etwas wie „Demokratie“ vorzugaukeln.

  • Ich verbitte mir diese andauernde, indirekte Rolex- Werbung bei 1984 ! Man kann seine Spielschulden innerhalb des Clans auch mal Bar bezahlen, so wie sich das gehört !

  • Fürwahr sehr wahrscheinlich eine linke False-Flag-Aktion, aber die Stahlfeder möge sich bitte mit der Geschichte der Rechtschreibreform vertraut machen. Sie ist eine Arbeit des Reichserziehungsministers und Parteigenossen Bernhard Rust, der 1941 aus Anlaß der Abschaffung der Frakturschrift (Bormann nannte sie „Judenletter“) eine erste (Goebbels hieß sie „das Tollste und Ungebildetste, was wir uns seit Jahren geleistet haben.“) und 1944 eine zweite Version (lt. Hitler „nicht kriegswichtig“) vorlegte, die der 1996-Reformation bis auf nachrangige Details entsprach.
    Rust begründete die Reform damit, daß nach dem Endsieg weite Teile des Ostens von minderwertigen Rassen bewohnt seien, die der hochentwickelten deutschen Schriftsprache nicht gewachsen seien; 1996 hieß es, in Deutschland lebten sehr viele Ausländer, denen man die komplizierte deutsche Schriftsprache nicht zumuten dürfe.
    Richtige Nationalsozialisten, richtige Rechtsextreme wenden deshalb sehrwohl die Rechtschreibreform an.
    Lektüre: https://smile.amazon.de/Rechtschreibreform-Nationalsozialismus-politischen-Geschichte-deutschen/dp/3892444501/ref=sr_1_fkmr0_1?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&keywords=birken-bertsch+marker&qid=1575392843&sr=8-1-fkmr0

          • Ich sage damit, daß die Rechtschreibreform eine Idee und auch ausgefertigte Arbeit der Original-Nationalsozialisten ist, derer sich jene bedienen, die den Nationalsozialisten nacheifern – gleichviel, ob bewußt oder unbewußt.
            Mäßige Deine Emotionen und informiere Dich darüber.

          • Na und. Was soll man jetzt mit dieser völlig sinnfreien Information anfangen?????????? Ist doch scheißegal, ob die Rechtschreibreform von den Nationalsozialisten eingeführt wurde oder nicht. DAS hingegen waren WERTVOLLE und SINNHAFTE Maßnahmen der Nationalsozialisten: Das erste Tierschutzgesetz in Deutschland, Verbot von Tierversuchen bereits 1933, erstes Gesetz zum Urlaubsanspruch von Arbeitnehmern, Rauchverbot in öffentlichen Gebäuden. Die Liste ließe sich beliebig verlängern. Ich bin wesentlich besser informiert als du Blitzbirne.

  • Ich hatte ohnehin den Eindruck bzw. den Verdacht, dass diese Sachverhalte unter anderem dazu dienen sollen, die Reste der Deutschen, die nicht im Klimawahn sind, oder Linksgrün indoktriniert wurden, einen mentalen Knebel zu verpassen. Soll Frau Chebli nur weiter ihren Eichmann-Homunkulus – der jede Wahl verlor und mit seiner (m. E.) Lüge, er wäre wegen Auschwitz in die Politik gegangen, anbeten oder schlimmeres. Die ist gestraft genug.

  • Irgendwo hatte ich mal noch mehr recherche gelesen, weiss aber nicht mehr wo. Fakt ist, egal ob False Flag oder nicht: Chebli ohne Twitter ist nichts. Und das ist doch das traurige. Dass sich eine Supersozialdemokratin über ihr Twitterengagement definiert. Brand und Schmitt definierten sich über soziale und reale Politik. Aber genau deshalb wählt auch keiner mehr SPD.

  • Es gibt ein Wort, das allein beweist, daß das Schreiben nie und nimmer von einem „Rechten“ stammt, weder von einem Rechtskonservativen und auch nicht von einem Rechtsradikalen. Dieses Wort lautet „Muslime“. Kein Rechter macht das Framing mit, MOSLEMS beschönigend „Muslime“ zu nennen. Wenn man Moslems meint und ein Synonym braucht, verwendet der anständige Rechte Mohammedaner. Oder gleich Musel oder Bückbeter. Aber garantiert nicht das anbiedernde, kriecherische Wort „Muslime“.

    Vermutlich hat SasWAHN Schäbig die Mail selbst abgeschickt nachdem sie sie durch die Rechtschreibprüfung geschickt hat. Sind die so einfältig und glauben die wirklich, wir sind so dumm, diese plumpe Fälschung nicht als eine solche zu enttarnen? Schäb(l)ig!

    • „Muslime“ ist schon deswegen die richtige Vokabel, weil sie deutsch pluralisiert ist. Es gibt im Deutschen keinen S-Plural.
      Man komme mir nicht mit „Autos“ oder dergleichen. „Auto“ ist ein Kurzwort, dessen Stammlangwort „Automobile“ lautet.

        • Es ist doch mittlerweile ein offenes Geheimnis das sich vom Staat bezahlte Vereins-Kadetten namens AntiFa überall als Rechte ausgeben. In Chemnitz als u.a. Höcke , Meuthen und andere AfD-Spitzen sich im Trauerzug formierten mischten sich auch Leute in den Aufzug die verbotene Symbole zeigten und die lieben ÖRM waren natürlich auf die Sekunde genau mit ihren Kameras vor Ort um das aufzunehmen das sich dort 2 oder 3 daneben benahmen.
          Schaut man in die Gesichter der bösen Rechtsextremen grinsten einen Leute mit langen und roten Haaren entgegen.
          So was von typisch für die *bösen Rechten*.
          Alles war im Vorfeld also geplant wie die systematischen Provokationen gegen PEGIDA und immer ist ein Kamerateam genau zur *rechten Zeit* zur Stelle. Was für ein Wunder aber auch.

      • „Muslime“ ist schon deswegen die richtige Vokabel, weil sie deutsch pluralisiert ist. Es gibt im Deutschen keinen S-Plural.
        ——-

        Ich glaub‘ mich tritt ein Pferd, die heißen nicht Muslime, sondern allenfalls Moslems, Mohammedaner oder Musels.

        Die nennen uns ja auch nicht Christen oder Juden, sondern kufr!

        Kufr (arabisch كفر ‚Unglaube‘) bezeichnet im Islam die Ablehnung des Glaubens an Gott (Allah), die Leugnung der Prophetie Mohammeds und des Koran als Gottes Offenbarung. Ein solcher „Ungläubiger“ ist ein Kāfir كافر (Plural: kuffār und kāfirūn).

        Alles klar?

    • Markus, warum bist du eigentlich nur zum Stänkern hier ?
      Da sind die Teletubbies aber wesentlich Intelligenter als deine geistigminderwertigen Ergüsse !
      Mir ist es eigentlich EGAL was du von dir gibst, denn da kann man immer wieder festellen das dein Intelligenz- und Realitätsmangel sehr Erstaunlich ist, also sehr belustigent.

  • Was diese dumme Nudel von sich gibt, schadet jeden Tag mehr der SPD.
    Selbst Schuld so eine Niete in die Partei aufzunehmen und das auch noch als Staatssekretärin.
    Ihr Berufschancen waren vorher eher als Personal in einem Laufhaus würdig.
    Da hätte Sie sicher mehr zum Kultur Austausch beitragen können.

  • Zitat:
    …werde weiter für eine offene Gesellschaft, für Migranten, Flüchtlinge, Schwarze, Juden, Muslime und alle kämpfen, die Eure Feinde sind.

    Sie bzw. der verblödete Antifant gibt also offiziell zu dass die Invasoren den Deutschen gegenüber feindlich gesinnt sind wenn ich das so richtig auffasse !

  • und da die echten Nazis seit 1945 mittlerweile ausgestorben sind, werden neue herbeihalluziniert oder schlichtweg selbst inszeniert.
    ———

    Richtig, im ‚K(r)ampf gegen Räächtz‘ sind alle Mittel erlaubt! Der bigotten, antideutschen Polit- Islam-Tröte (einziger Befähigungsnachweis Islam-Migrationshintergrund und dreiste Schnauze) traue ich jede Schlechtigkeit zu.

    H.M. Broder sagte schon vor Jahren (sinngemäß):

    „Der Kampf gegen Hitler und die Seinen wird umso verbissener geführt, je länger die Zeit zurückliegt und umso kleiner das Häuflein derer wird, die dieser Ideologie noch anhängen!“

    Wenn es Hitler nicht gegeben hätte, müssten die Links-Grünen ihn glatt erfinden, denn der ‚K(r)ampf gegen Räächtz!!“ lohnt sich bekannter Maßen und ist mittlerweile einer der größen (steuerfinanzierten) Wirtschaftszweige der DDR 2.0 der Bunzelrepüblik Alemanistan.

    • Meine Rede. Die nehmen das Maul nur so voll, weil sie wissen, dass es keine Nationalsozialisten mehr gibt in Deutschland. Denn gäbe es sie noch, sie würden sich so etwas nicht gefallen lassen und das linksgrünmaoistische Drecksgesindel wäre ganz schnell weg vom Fenster.

  • Kein einziger echte Rechtsextremist würde sich selbst als „Rechtsextremisten“ bezeichnen oder die Formulierung „Rechtsextremistisch geleitete Mordserie“ verwenden. Warum? Jeder Extremist – ob Links, Rechts, politisch motiviert – sieht sich selbst ja nicht als Extremist, sondern als normal und im Recht. Vielleicht würden die sich als „Freiheitskämpfer“ bezeichnen oder als „Revolutionäre“ oder von mir aus auch „Rebellen“ oder andere etwas positiv konnotierte Begriffe verwenden.

    Wenn man sich selbst als Extremist sieht, wüßte man ja schon, dass es keine normale Einstellung ist, die man vertritt.

    Also von daher sollte es klar ein Fake sein. Ziemlich simple eigentlich.

    Nur mal so

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft