Werbung:

Stellen Sie sich vor, Sie fahren mit Ihrem Diesel-PKW zur Tankstelle und wollen volltanken. Doch der Tankwart winkt ab: „Sorry, mehr als zehn Liter kann ich Ihnen nicht geben. Sie können das Auto aber hier lassen, dann tanke ich es Ihnen in ein paar Stunden voll.“ Ein ähnliches Szenario erwartet künftig Fahrer von Elektroautos: Zu Spitzenzeiten, also wenn etwa abends alle ihre Stromer zuhause aufladen wollen, droht die Überlastung der Verteilernetze.

Focus | 28. November 2019

Kannste Dir nicht ausdenken: Erst erzählen sie Euch, Ihr sollt auf Elektro-Autos umsteigen. Wegen Umwelt und so. Nun muss man schon mit ziemlicher Blödheit geschlagen sein, im Land der – aufgrund staatlicher Besteuerung und Regulierung – weltweit zweithöchsten Strompreise auf E-Mobilität zu setzen und sich so einen technisch noch völlig unausgereiftes Trümmer zu kaufen.

Doch gibt es da noch ein zweites Problem: Die von der Rautenhexe seinerzeit kopflos im Alleingang beschlossene „Energiewende“, die uns im Resultat zurück in die Vorindustrialisierung katapultieren wird. Dazu muss man wissen: Wenn Politiker von „Wende“ sprechen, heißt das nämlich im Klartext, dass etwas vorher mal da war und danach leider nicht mehr. So wie vor 30 Jahren: „DDR – Wende – DDR weg.“ Analog wird es auch nach vollzogener „Energiewende“ so gut wie keine Energie mehr geben, nur noch ein bisschen Zappelstrom aus Windrädern und Solaranlagen.

Auch interessant auf 1984 – DAS MAGAZIN

Und wenn dann die von pöööhsen Rrrääächzpopulisten seit Jahren prognostizierten Blackouts kommen, wird der Staat Euch sagen: „Tja, Steuersklaven, Ihr habt zwar jetzt diese tollen E-Autos, aber überraschenderweise haben wir nicht genug Strom, daher dürft Ihr die jetzt nicht mehr auftanken. Ist aber egal, mit den Schrottkarren wärt Ihr ja eh nur 100 km weit gekommen, da könnt Ihr auch gleich zuhause bleiben und im Dunkeln sitzen, weil wir auch dafür nicht mehr genug Strom haben.“

Und Ihr werdet sagen: „Das ist aber voll gemein, das konnte doch kein Mensch ahnen, denn wir wollten ja nicht auf die pöööhsen Rrrääächzpopulisten hören, weil Ihr uns im zwangsgebührenfinanzierten Staatspropaganda-Lügenfunk rund um die Uhr davor gewarnt habt, dass die angeblich Auschwitz wieder in Betrieb nehmen wollen.“

Wollten sie nicht. Wäre aber auch egal gewesen, denn ohne Strom schafft es eh kein Zug bis nach Auschwitz, so what?
Quelle

Loading...

17 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Das war doch klar, diese Merkel steuert uns bewusst in den Abgrund.
    Bye bye Industrie Arbeitsplätze, alle wandern aus, selbst die BASF baut ein neues Werk in China, Mercedes möchte künftig Benzinmotoren in der Türkei bauen, alles ausserhalb der EU ist sicher vor Merkel.

    Benzinmotoren wird es weiter geben, denn ausserhalb der EU hat sich keiner anstecken lassen von Merkels kleiner Schwester Greta.

    Klima Notstand gibts nur in der EU, einem der kältesten schmuddeligen Orte auf diesem Planeten.

    Boykottiert E-autos, zwingt dieses Rauten Regime zum Rücktritt.

  • Alles was Rautenhexe totalitär verzapft hat, muß rückabgewickelt werden ! plus Genozid-Klage das deutsche Volk betreffend.
    retour:
    – Migrationspakt
    – AKW-off
    -Grenzen offen
    -Rentensteuer
    – Bundeswehr Sabotage

    Ferner ist der Fremdstaat-Truppen-Invasions-Notstand aka KRIEGSRECHT als Nato Verteidigungsfall auszurufen.
    Alle Natostaaten müssen dann 10.000 Personenzüge nach Deutschland, Frankreich und Schweden schicken, die für den Abtransport aller Paßwegwerf-Invasoren bereitgestellt werden. Alle bereits im Osten verfügbaren Truppen, werden zum Einsammeln der Invasoren abgezogen. Es ist mit 6- monatiger Ausgangssperre zu rechen !

    • – GENDERIrrsinn nicht zu vergessen inkl der Baer Trulla im BVerfG!!
      sowie Abwicklung des ÖR, ARD&ZDF, die alleine 60% der Zwangsgebühren für Gehälter und vor allem Pensionen verkloppen…

  • Ich kann bis heute nicht nachvollziehen, warum die Deutschen zu blöd zum eigenständigen Denken sind und immer nur einem Führer oder einer Ideologie hinterherhecheln müssen! Erst war es der Kaiser, dann Adolf Nazi, dann die „Wir-schaffen-das“-Horrorraute und heute die verblendete und verblödete Zöpchen -Göre aus Schweden und ihre Hintermänner.
    Menschenskinder – vor dem Betreten der Wahlkabine das GEZ-Fernsehen ausschalten und das Gehirn einschalten!!!!

    • Der Kaiser wurde kurz zuvor in der ausländichen Presse noch als Friedensfürst(oder so ähnlich)bezeichnet.
      Wissen sie nich das der Kaiser kurz vorm Krieg mit dem Russischen Zaren noch Frieden vereinbaren wollte?Und warum kam es dazu nicht?Weil andere ihn zuvor vom KRIEG ÜBERZEUGTEN.Wer war also der böse?

  • Um Deutschland zurück in die Steinzeit zu katapultieren , benötigt es keine Islamisierung oder Afrikanisierung , die dummdämlichen Klimapopulisten aus dem Politikkabarett schaffen das mit Hilfe ihrer Vollverblödungsopfer (Wähler ) auch so.

  • die momentan verlegten leitungsquerschnitte sind nicht annähernd in der lage die elektomobilität flächendeckend einzuführen, neue kabel braucht das land, was für ein wahnsinn !

    • Für so dumm zu sein, muss man Physik studiert haben und eine abgeschriebene Promotion besitzen in der Hoffnung, dass es keine Überprüfung gibt. Glaube die würde heute noch nicht mal den Führerschein schaffen

  • Wenn Harald Lesch über Politik redet,dann labert er totalen Stuß.Da kommt dann der Rotzgrünlinke Hintergrund zum Vorschein.
    In diesem Fall nehme ich an daß er da wohl recht hat.
    1 E-Auto benötigt 350 KW zum „Tanken“
    1 000 000 E-Autos benötigen dann 350 GW
    Das Deutsche Stromnetz gibt aber nur 68.5 GW her.
    Es wird also fast die 6fache Menge gebraucht.
    Es geht gar nicht das auf einmal eine Million E-Autos gleichzeitig aufladen.

  • Schon alles sehr traurig die Menschen hier in diesem Land haben schon eine gewaltige „Realitätverdrängung“, so wie die Titanic Wasser verdrängt, verdrängen die die Realität um sich herum und sehen den Eisberg nicht, äh ne, sie sehen ihn, aber sie verdrängen ihn und dann kommt der Aufprall und die Sozialistische-Blaskapelle stellt das Spielen ein und dann ruft es vom Schiffsteuernde* „Alle zuerst – rette sich wer kann“, also nicht mehr Frauen und Kinder zuerst, denn die gibt es ja im GenderLand auch nicht mehr, da alle gleich sind 🙂 und dann rennen alle im Kollektiv los und zertrampeln sich gegenseitig, oder sie sind dabei sich dabei gegenseitig zu behindern sich zu retten, da erst festgestellt werden muß ob auch die Quote erfüllt wurde und die „Frauen“, die es ja eigentlich gar nicht mehr geben dürfte, denn es könnten ja auch Männer sein, oder Esel, aus ihrer Weltsicht, auch nicht benachteiligt werden.
    Und da man wirklich alles Kaputt gewirtschafftet hat, müßen alle ersaufen, da keiner mehr da ist der helfen kann – nur die überlebden Pfollpfosten werden wieder sagen: „Sie hätten von dem ganzen Mist nichts mitbekommen“

  • Das ist doch schon Realität :
    Eine Kollegin meiner Frau wollte sich so einen Elektroflitzer zulegen. Im Stammautohaus war man sehr zuvorkommend. Man war sich schnell über Modalitäten und Modell einig. Zum Schluss fragte der Verkäufer, ob sie denn schon bei ihrem Energieversorger angefragt hätte , ob noch weitere E- Autos in ihrer Straße/ Energiabschnitt angemeldet seien. Denn dann könnte es Probleme mit dem Strom geben. Es hätten wohl schon erboste Kunden ihre E-Flitzer zurückgebracht , weil beim Laden ständig der Strom im ganzen. Kiez zusammenbricht……
    Tja. GRÜN und fortschrittlich …..
    Ich frage mich inzwischen immer öfter, wen die hier eigentlich zum Narren machen wollen. Erst die Atomkraftwerke abschalten, jetzt Kohle und dann wohl noch Gaskraftwerke…..
    Pezroleumlampen und Holzfeuer sind ja viel ökologischer …..

  • Genau so wird es kommen, diese gesamten Armleuchter werden böse Überraschungen erleben, denn Strom kommt nicht nur aus der Steckdose, er muss erst rein und die Grünen werden nicht vor den Windrädern wedeln sondern sind mit dem Flugzeug weg. Armes dummes Deutschland!

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft