Werbung:

Ich zitiere vollkommen wertfrei aus einzelnen Passagen der Forschungsstudie: „47 Prozent der befragten afghanischen Jugendlichen in Österreich wollen einen religiösen Führer an der Spitze unseres Staates sehen. Etwas mehr als die Hälfte dieser befragten Jugendlichen derselben Provenienz erachten Gewalt als legitimes Mittel zur Herstellung von Ehre in Zusammenhang mit der Religion.

50 Prozent der jungen Afghanen und Syrer, sowie 40 Prozent der tschetschenischen und türkischen Jugendlichen lehnen Homosexualität strikt ab. Religiös und politisch motivierten Antisemitismus finden wir bei zwei Dritteln der Afghanen, 40 Prozent der syrischen und türkischen Jugendlichen sowie bei jedem dritten befragten Jugendlichen mit tschetschenischem und bosnischem Migrationshintergrund.

Drei Viertel der Jugendlichen aus Afghanistan finden zudem, dass der Mann für alle größeren Entscheidungen zuständig sein sollte. 76 Prozent der bosnischen und 61 Prozent der türkischen Jugendlichen findet es außerdem peinlich, wenn der Mann weniger Geld verdient als die Frau.

Mehr zum Thema auf 1984 – DAS MAGAZIN

„Ich spreche bewusst vom islamischen und nicht vom islamistischen Antisemitismus“

Maaßen: Die Gefahren des islamischen Antisemitismus werden unterschätzt

Gute „stern TV“-Reportage mit Heinz Buschkowsky, dem Ex-Bürgermeister von Neukölln

„Shithole“ Neukölln: Was an Berliner Schulen wirklich los ist

An dieser Stelle danke ich allen, die sich um die künftigen Generationen unserer Länder, um den inneren Frieden unserer Gesellschaft, um die harmonische Bewahrung unseres solidarischen Gefüges so intensiv bemüht haben. Frau Merkel, Herr Macron, Herr Faymann, Herr Kern, Herr Seehofer, Herr Juncker. Herzlichen Dank für Ihr stetiges, mutiges und idealistisches Eintreten um Europas Zukunft.

Einer zutiefst antisemitischen, homophoben, gewaltbereiten, frauenfeindlichen und religiös fanatischen Jugend. Ich freue mich auf die künftigen Jahre, auf die künftigen Generationen an denen diese Saat verfassungsfeindlicher, illiberaler, unsozialer, unsolidarischer, gottesstaatlicher, demokratie- und schlussendlich menschenfeindlicher Politik endlich aufgeht.

Das ist ja das Ziel, das Antlitz unseres Kontinents gänzlich zu verändern. Derweil quälen Sie die Menschen mit dem abstrakten Klimanotstand, um von der tatsächlich mörderischen Realität abzulenken. Ich gratuliere zu dieser Weitsicht europäischer Integrationspolitik, die am Ende die hart erkämpften Werte, unsere Menschenrechte untergräbt, zerstört, zu Grabe trägt. Sie und Ihre Freunde haben „Wir schaffen das“ gerufen, applaudiert, um Ende nicht einmal den Mut zu haben, sich einzugestehen, einen schweren, einen nachhaltig desaströsen Fehler gemacht zu haben.

Sie haben den Frieden im Europa künftiger Generationen auf dem Gewissen. Erich Kästner sagte: Das Gewissen ist fähig, Unrecht für Recht zu halten, Inquisition für Gott wohlgefällig und Mord für politisch wertvoll. Das Gewissen ist um 180 Grad drehbar.

Loading...

5 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • 50 Prozent der jungen Afghanen und Syrer, sowie 40 Prozent der tschetschenischen und türkischen Jugendlichen lehnen Homosexualität strikt ab. Das heißt, 50 Prozent der jungen Afghanen und Syrer, sowie 60 Prozent der tschetschenischen und türkischen Jugendlichen sind für Homosexualität? Bah! Sind die pervers!

  • Wie Merkel sagte wir schaffen das.Stimmt sie hat Recht,sie schafft es unser Land zu Verscherbeln,und uns das Deutsche Volk auszurotten.Also liebes Volk vergesst nicht euch bei Merkel zu bedanken.Fuer ihre fortschreitende geistige Umnachtung.

  • Nachtrag!
    Je mehr ich junge Mädchen sehe die sich mit Kuffnucken der übelsten Sorte einlassen,Neger Araber und ähnliche Musel Hengste,dann bekomme ich auch so langsam einen Hass auf Frauen.
    Auch ohne ein Musel zu sein.

  • Bis vor ein paar Jahren hatte ich nichts gegen Lesben und Schwule.
    So lange die sich Gegenseitig das alte Brot hoch schieben,egal.
    Wenn sie mich dabei in Ruhe lassen.
    Seit die Lesben und die Schwulen aber Oberwasser bekommen haben,die Schwulen mit behaarten Ärschen,Keilriemen in der Kimme durch die Straßen laufen und meinen alle die nicht schwul sind seien krank,seitdem hasse ich diese Brut.
    Der 175er § sollte wieder eingeführt werden.

    Na ja.So lange die Juden ihren Talmud und ihre Thora nicht entschärfen,sich nicht bei uns Deutschen für ihre Lügen entschuldigen,so lange werde ich sie nicht “ lieb haben“.
    Ich mag die Musels nicht.Wie alle Religionen die aus den Wüsten des nahen Osten kamen.
    Doch in einigen Dingen haben sie recht.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft