Werbung:

Verschreibungspflichtige Medikamente sind in der Bundesrepublik vergleichsweise teuer. Das ergibt eine Analyse der britischen Healthtech-Firma Medbelle. Für seine Untersuchung hat das Unternehmen die Preise von 13 weit verbreiteten Medikamenten in 50 Ländern verglichen. Am teuersten sind diese demnach in den USA, am zweitteuersten in der Bundesrepublik.

DER SPIEGEL | 23. November 2019

Deutschland hat nicht nur die zweithöchsten Strompreise, sondern auch die zweithöchsten Preise für Medikamente in der gesamten Welt.
Und wenn man den erfolgreich hirngewaschenen und marktfeindlich konditionierten Durchschnittsmichel nach der Ursache dafür fragt, weiß er ganz sicher zu berichten: „Das ist die gierige Pharmaindustrie schuld, der scheiß Kapitalismus, der es zulässt, dass mit dem Elend der Menschen Profite gemacht werden! Hier muss der Staat dringend regulierend eingreifen!“

Auch interessant auf 1984 – DAS MAGAZIN

So kommt er auch gar nicht erst auf die Idee, die sich brüllend logisch aufzwingende Frage zu stellen, ob das denn tatsächlich so ist und warum diese pöööhse kapitalistische Pharmaindustrie dann ihre Produkte fast überall anders deutlich billiger verkauft. Erst recht nicht wird er sich fragen, ob die in Deutschland aufgerufenen Höchstpreise nicht vielleicht andere Ursachen haben könnten. Beispielsweise dass der von ihm angeprangerte „Kapitalismus“ hier gar nicht existiert, sondern stattdessen ein sozialistisches Zwangs-Gesundheitssystem mit all seinen staatlichen Regulierungen und Eingriffen.

Und von genau diesen staatlichen Regulierungen fordert er nun noch mehr, damit die Medikamente noch teurer werden.

Allerdings wird er das nie kapieren, denn gegen Ökonomielegasthenie und Logikabstinenz hat die Pharmaindustrie leider nichts anzubieten.

Loading...

3 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Dumm-Michel zahlt ja gern.
    So ist es.
    Ich bin seit einigen Jahren Vegetatier,aus Mitleid mit den Tieren.
    Halt,nicht ganz.Seeviecher fresse ich noch.Ich weiß Heuchler.Braucht ihr nicht kommentieren.
    Stelle mir mein Silberwasser her,trinke jeden Tag vorm schlafen gehen ein Glas Wasser mit einem viertel Teelöffel „Sodium Bicarbonate“ gegen Gastritis,einmal die Woche ein Gemisch aus Silberwasser Sodium Bicarbonate und Ahorn Syrup gegen Krebs.
    Jeden Tag einen Liter Moringa Tee.
    Keine Kohle der Pharmazeutischen Abzocker Mafia.
    Und bin Gesund.Ob nun davon oder nur durch den Glaube daran ist mir egal.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft