Werbung:

Gestern präsentierten die AfD-Bundestagsabgeordneten Petr Bystron, Nicole Höchst, Udo Hemmelgarn und Uwe Schulz die Seite „Aussteiger-Programm für Mainstream-Journalisten“. Das Meldeportal für Journalisten, die wieder ehrlich berichten wollen, ging in den freien Medien viral und sorgte im Mainstream direkt für Schnappatmung. Ausgerechnet Deutschland bekannteste Fake-News-Schleuder Georg Restle echauffierte sich auf Twitter. 

Nun kann der Moderator vom Schwarzen Kanal (heißt heute Monitor und läuft in der ARD) ein bisschen durchatmen, denn: Der Webseitenanbieter Jimdo nahm die Seite nach nicht einmal 24 Stunden vom Netz! 

Auch interessant auf 1984 – DAS MAGAZIN

„Wir haben natürlich gewissen Gegenwind erwartet, aber dass uns die Website gleich am allerersten Tag gelöscht wird, das ist unvorstellbar“, so der Organisator Petr Bystron.
„Warum wird ein Angebot an anständige Journalisten so aggressiv bekämpft? Wir treten lediglich für einen sauberen Journalismus ein. Berichterstattung statt Manipulation, Fakten statt Fake-News und Regierungspropaganda. Deshalb appellieren wir an die vernünftigen, kritischen Mitarbeiter der Mainstream-Medien, sich an Hetze und Propaganda nicht länger zu beteiligen. Das muss doch jeder Journalist unterstützen und nicht bekämpfen.“

Tja, eigentlich ja. Aber eben auch nur eigentlich. Die Verantwortlichen von Jimdo wollten sich bislang weder telefonisch noch schriftlich zu ihrer ungeheuerlichen Zensurmaßnahme äußern, aber wir bleiben dran.

Loading...

55 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu RF-Musiker Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Das steckt vielleicht der Teilhaber SPECTRUM EQUITY dahinter?
    Informationswirtschaft ist deren Geschäft und das läuft ähnlich wie bei den Atlantikbrücken, da geht wirtschaftlich nur was für Unternehmen, die in der Spur laufen.

  • Das ist geradezu ein idealer Fall für einen Musterprozess und vorab für das Verlangen einer Einstweiligen Verfügung gegen JIMDO.
    Wenn dieser Rechtsweg nicht beschritten wurde oder unverzüglich beschritten wird, ist das Gejammer nur warme Luft für einen Medienwirbel.

    Mich hat ein Provider einmal ähnlich abwürgen wollen, doch ehe die ihren Kaffee ausgetrunken hatten, lag bei denen schon die gerichtliche Verfügung auf dem Tisch.
         Dann sind sie mit einer Sozietät von sieben Anwälten gegen mich aufmarschiert. Ich vertrat mich selbst… – ohne das Geschwurbel eines Anwalts. Und gewann auf ganzer Linie.
    Frage:
         Wo kommen wir hin, wenn eine Gegen“meinung“ direkt als Fallbeil durch eine Löschung exekutiert wird? – Die AfD bläst zu oft die Backen auf, ohne dann auch zu pusten. Schau’n mer mal…

    • Man könnte sich jetzt in einem jahrelangen und teuren Musterprozess gegen Jimdo verbeißen, würde der Sache an sich momentan nicht viel bringen.
      War wohl ein bißchen naiv von der AfD oder sie haben es drauf ankommen lassen.
      Sie sollten sich halt einen sicheren Server im Ausland suchen!
      Daneben ist auch das Project Veritas in den USA sehr interessant, wo Insider gerne mal vor der Kamera über die seltsamen Machenschaften von Cnn & Co. berichten.
      Zwei, drei solcherVideos über den ÖR-Funk, könnte das Kartenhaus langsam zusammenbrechen lassen – oder vielleicht auch viel schneller …

      • Die Betonung liegt auf „Einstweilige Verfügung“.
        Wenn man den Fall richtig hinbiegt (vor allem im Hinblick auf „Gefahr im Verzuge“!), geht alles ratzfatz.
        Da gibt es kein „jahrelang“.
        Ich habe solches ein paar mal erfolgreich durchgezogen… – ohne Promi-Anwalt.

  • Alle Journalisten bei der „Mainstream-Medien“ schreiben also nur vorgegebene Themen, arbeiten also jenseits journalistischer Standards und wollen eigentlich nur raus aus dem schlimmen „System“?
    Die Verunglimpfung aller Journalisten bei den „Mainstream-Medien“ soll Meinungsfreiheit sein? Welch ein Pack darf sich Partei nennen und von unseren Steuergeldern finanzieren lassen?

      • Die AfD maßt sich an eine Meinung über jeden einzelnen Journalisten zu haben? Das diese Partei und ihre Mitläufer nicht zwischen Meinung, Verunglimpfung und Hetze nicht unterschieden können, besser nicht unterscheiden wollen, ist ja hinlänglich bewiesen!

        • Das ist mal wieder so eine typische Meinungsäußerung von jemand, der beim Denken den Turnbeutel vergessen hat. Im ersten Satz unterstellt er eine unbewiesene Verallgemeinerung. Und im nächsten Satz verallgemeinert er selbst, dass sich die Balken biegen. Schön, ich habe zwar heute schon gelacht. Aber einmal mehr kann ja nicht schaden.

    • CDU CSU FDP SPD GRÜNE DIE LINKE
      Das ist das „Pack“, die sich Parteien nennen und sich von unseren Steuergeldern finanzieren lassen !!! Habe mich mal deiner Ausdrucksweise bedient.

      Nun ja, was sagt es über jemanden aus der andere als Pack bezeichnet ??

      Aber klar die Journalisten des Mainstream berichten immer ganz unabhängig, neutral, vollständig und wahrheitsgemäß. Diese Journalisten lieben und ehren nichts mehr als wie die Wahrheit.

      Manipulation der Meinung sind ihnen fremd, sie betreiben auch keine Diffamierungen, Diskreditierung oder verbreiten Hetze und Hass.

      In China werden Medien und Journalisten nicht als Lügner oder sonstiges betitelt. Niemand würde sie dort ‚verunglimpfen‘, es sind Medien die sich der Regierung loyal gegenüber verhalten. Könnte man jetzt sagen die Medien und Journalisten in Deutschland verhalten sich nur loyal den Altparteien gegenüber ??

  • Hallo zusammen, ja vielleicht sollten wir (auch die Helfer und Sympatisanten) mit, z.B. „Aufklebern bewaffnet“ diese Botschaft überall verbreiten.
    Denn auch, wie man sieht wird man, auch mit guten Absichten dort gesperrt, wo es nur geht.
    Doch wer will Flyer, Aufkleber etc flächendeckend entfernen.
    Am Besten noch dahin wo die Sender stehen

  • Die AfD ist echt zu blöde:
    Kontaktformular ohne SSL Verschlüsselung? Na, wenn das kein DSGVO-Verstoß ist…

    Bevor die ganzen dummen Idioten „Zensur“ schreien!

    Das ist wieder so ein Megalacher!

  • Ich wollte gucken, ob noch eine andere Quelle darüber spricht und fand genau das hier:
    https://afdesinfo.jimdo.com/
    Nachtigall, ick hör dir trapsen. Ja nee klar, man möchte es sich nicht mit der Merkel verderben, also wird die Hetz-Website geduldet und die Website, die gegen Hetze ist, sofort zensiert.

      • Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen: Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus. Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig. Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent. Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi.

  • Das war aber abzusehen, denn Jimdo bietet lediglich an, sich auf deren Plattform eine Website im Baukastensystem ohne Programmierkenntnisse selbst zusammenzubasteln. Zudem ist es relativ günstig.

    Natürlich ist die Wegnahme der AfD-Seite dort ein Anschlag auf die Meinungsfreiheit, aber da würde ich mich jetzt nicht lange mit aufhalten. Man sollte einen unabhängigen, sicheren Webseitenbetreiber / Server, am besten im Ausland, für diese Zwecke anmieten.

    Die Idee des „Ausstiegsprogramms“ ist gut, allerdings können den Relotiusbrüdern- und Schwestern keine neuen Jobs angeboten werden, bis z.B. der ÖR-Rundfunk demokratisiert und ausnahmslos auf ein objektive, neutrale Berichterstattung verpflichtet wird.

    Zwar gibt es diese Pflicht qua Rundfunkstaatsvertrag und der Landesmediengesetze, allerdings ist ein Verstoß gegen das Neutralitäts- und Wahrheitsgebot folgenlos. In diesen Mediengesetzen sind keine rechtlichen Konsequenzen bei derartigen Verstößen verankert.

    Die Mediengesetze müßten also dementsprechend auch umgearbeitet werden, sonst bleiben sie absolut wirkungslos.

  • „Markus
    28. November 2019 um 14:23 Uhr
    @RF

    Du hast auch keine Ahnung! Die Desinfo-Seite verstößt auch nicht gegen die DSGVO.“

    Markuse,der Mann der nie ohne Aluhut ausgeht schlägt wieder zu.

  • Ja, Schnappatmung und Herzkasper kann ich mir gut vorstellen. doch ich bin beruhigt, diese gesamten Falschmeldungs-und Verdrehungsjournalisten schlafen garantiert schlecht, denn sie nehmen ihre bewussten Falschmeldungen mit ins Bett. Magengeschüre bis hin zum Krebs sind die späteren Leiden als Lohn.

  • Ich verstehe die Aufregung nicht. Seit Stunden kann ich die Seite problemlos erreichen, und das ist auch jetzt noch der Fall. Hat irgendeiner es mal selbst ausprobiert?

    • Dann ist sie eben wo anders gehostet worden…als ich vor paar Stunden guckte wurde die Seite auf archive.is umgeleitet..

      Aber die AFD kann sich für die kostenlose Werbung bedanken hahaha…

  • Markus
    28. November 2019 um 13:29 Uhr
    Danke Jimdo!

    Michael Schmidt
    28. November 2019 um 19:41 Uhr
    Und schon wieder ein Nazi-Depp

    Ist Michael Schmidt Markus?
    Oder ist Markus Michael Schmidt?

    Eine Person die schreibt und sich unter anderem Name selber lobt.
    Das ist Rotgrünlinke Taktik.

    • Von mir würde nicht der Ausspruch kommen „Ostler sind keine Deutschen“. Finde ich behämmert! Aber du kannst gerne weiter raten, vielleicht bin ich ja noch Mangela Erkel?

  • Es ist doch sehr aufschlussreich, wie hier statt einer Diskussion zum Thema des Beitrages ein Kleinkrieg unter Kommentatoren entbrannt ist.
    Genau das bewirkt den Erfolg von DIVIDE ET IMPERA.
    Was noch fehlt (sinnbildlich für die BRD):
         Dass Feuerwehrleute, statt ein Feuer zu bekämpfen, auf einander einprügeln und sich streiten, wer die Schläuche am besten ausrollen könnte.
    Armes Deutschland; arm an Geist.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft