Werbung:

Die Geflüchteten tun mir leid. Deutschland ist irritierend. Kaum kommen sie hier an, heißt es: Entweder du kochst in einer ARD-Alpha-Show ein traditionelles Gericht aus deiner Heimat, oder wir fackeln deine Bleibe ab. Flüchtlinge werden entweder auf Refugee-Welcome-Partys in gammeligen Berliner Clubs geschleppt oder allesamt als Frauenhasser beschimpft. Für Syrer muss Deutschland eine einzige Freakshow sein.

 Die Welt | 01. März 2016
 

Obige Zeilen schrieb Ronja von Rönne vor gut drei Jahren. Allein schon das Wort „Geflüchtete“ ist so einer großartigen Schriftstellerin nicht würdig. Und diese Empathie mit angeblichen Syrern, dieses nicht wahrhaben wollen, dass es große Probleme geben wird, sobald kulturfremde Männer in Millionenstärke das Land überschwemmen. Und natürlich darf auch das Märchen von den bösen „Nazis“, die Asylantenheime abfackeln, nicht fehlen. Alles ziemlich unerträglich.
Und erst der letzte Satz: „Für Syrer muss Deutschland eine einzige Freakshow sein“ – schon Wahnsinn.

Auch interessant auf 1984 – DAS MAGAZIN

Die Hauptstadt ist für junge und hübsche Frauen längst Kriegsgebiet

Berlin: Zwei Mädchen (beide 21) brutal zusammengeschlagen und ausgeraubt!

Mädchen und Frauen werden zu Menschen zweiter Klasse degradiert

Mariana Harder-Kühnel (AfD): Importierte Gewalt gegen Frauen durch Migration

Drei Jahre später. Deutschland ist für Deutsche eine einzige Freakshow geworden. Diese Erfahrung musste nun auch – wer hätte das gedacht? – die frühere „Refugees Welcome“-Klatscherin Ronja machen. Sie wurde von einem üblichen Verdächtigen beschimpft und attackiert (siehe Video oben). Selbstverständlich grundlos. Auf Facebook schreibt sie:

Ich stand auf der Straße. Das war mein ganzes Vergehen. Then this happened. I’m okay, no worries. Just very, very angry. Polizei wurde alarmiert. Gehe jetzt auf eine Dragshow to remind me that love is real and humanity is not a complete shitshow. Ins Gesicht gespuckt hat der Typ übrigens der Dragqueen Judy, die dann dazu kam.

PS: wieso fällt solchen Opfern eigentlich nie was besseres als “Schlampe” ein. Sehr unambitionierte Hass Attacke, da geht noch was!

PS: endlich kann ich es auch mal wie so ein prouder Alman sagen: ANZEIGE IST RAUS!!1!1!!!

Drei Stunden später Update: Vieles holt mich ein, und ich fühle mich gar nicht mehr wie ein tough cookie.

PS: Alles Gute zum internationalen Tag gegen Gewalt gegen Frauen.

Tja, meine liebe Ronja, das sind genau die Geister, die Menschen wie Du gerufen haben. Wer es begrüßt, dass über eine Million Frauenunterdrücker und Homosexuellen-Hasser nach Deutschland kamen, sollte sich nicht wundern, dass es Stress gibt, wenn man als hübsches Mädchen mit „Dragqueen Judy“ unterwegs ist.
Merkste JETZT was, Ronja?

Loading...

28 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    • – steht zwar unter Schneiders Beitrag, betrifft aber wohl fast alle „Beiträge“-
      27 Kommentare und dafür eine Lesezeit von 2 Minuten einkalkuliert…. da kann nichts Gutes dabei herauskommen, und diese Überlegung wurde im vollen Umfang bestätigt, als das teilweise Lesen dieser „Beiträge“ vorgenommen wurde. Da wird an einer wehrlosen Frau, denn, was bringt ihr die Videoaufnahme der Täter?, eine strafbare Handlung von machtbesessenen Männern vorgenommen….und was haben ihre „Brüder“ nicht Eiligeres zu tun……. genau, …das Ausbreiten von Schadenfreude über die ihr angetane Körperverletzung, plus – psychische Nachwirkungen, die Panikattacke, die hoffentlich bald vorübergehen!
      Eigentlich sollte man über diese 27 „qualifizierten“ Kommentare hinwegsehen, denn, sich hierzu zu melden, und, seinen eigenen Senf dazuzugeben, was?- sollte das bringen? Einsicht der „Qualifiziertäusserer“? Die Typen sind in der ausgeschütteten Schadenfreude dermassen eingesumpt, dass Hofpen und Malz verloren ist.
      Aber —- Ihr Freundeverbreiter, dass Ronja auf die Wangen bekommen hat…..
      Ihr steht geistig nicht weit weg, von demjenigen Typen, der sie angespuckt und der sie geschlagen hat. Lasst euch das geschrieben haben.
      Mit den besten Grüssen von
      Micha
      Und der Geschädigten wünsche ich baldige Verarbeitung der Gewalterfahrungen und gute Besserung.

    • Und Putin ist natürlich dann auch schuldig !
      😉
      Es gibt zwei Feindbilder von der Einheitspartei (CDU/CSU/SPD/Linke, FDP und Kotzgrüne) und den Leidmedien in der BRiD, das ist nunmal die AfD und natürlich Putin.

  • Man kann die Realität verleugnen, aber die Konsequenzen der Realität holen einen früher/später trotzdem ein.
    Schnelle Genesung Ronja (Kameramann/frau/trans) und herzlich willkommen in der Realität!

  • Schade, da war ich z.B. mal wieder wie immer am falschen Ort….
    der Typ hätte so eine schöne Schelle von mir bekommen…
    der hätte 1000 Jahr das flackern aus seine dämlichen Fresse nicht mehr weg bekommen!
    Aber davon ab… Ronja von Rönne hat diese Attacke sehr wohl verdient, da traf es mal genau die richtige Person!!

    • Großmaul. Nichts mit Schelle! Du hast das Messer schneller in den Rippen als Du Deine Hand erhoben hast. Akzeptiere, dass sie uns in Sachen Gewalt haushoch überlegen sind. Ein Hirn wird nicht gebraucht.

      Was man sät, das erntet man. Schadenfreude braucht es deshalb nicht. Wenn ein Umdenken eintritt, ist viel gewonnen. Daß sie das Video online gestellt hat, läßt darauf schließen.

      • @Philanthrop:

        Deine Pseudoname sagt ja schon alles, denn Philantropen sind feige und grossmäulige Minusmenschen !
        Lieber ein Messer in den Rippen als feige und arschkriechend sich versklaven zulassen.
        Ausserdem solte man Wehrhaft sein und sich nicht alles gefallen lassen, aber zu solch eine Einsicht bist du nicht fähig und machst ein auf buckligen und kriechenden Gewürms und pöbelst gegen wehrhafte Menschen.
        Ist ja nicht jeder so Feige und Desktrutiv wie du !!!
        Also besorge dir schonmal ein Bücketeppich und bete dein Allah an, dann bist du als Feigling auf der sicheren Seite um gemolken zuwerden.

  • So einfach ist das nicht!
    Die Schriftstellerin RvR war immerhin das rechte Igitt-Enfant-terrible beim jährlichen Bachmann-Wettlesen in 2015. Wohl-wissend, dass diese Veranstaltung der Heilige Gral der Spitzen des linken Gutmenschentums ist. Tapfer hat Sie ihre Stellung gehalten – um absehbar chancenlos die „Shortlist“ für ein Weiterkommen nicht erreichen zu dürfen.
    Eine bemerkenswert freie Frau.

  • Man muss sich erst mal ordentlich mit den Typen im Dreck wälzen. Wenn der Erste wegen seiner blutigen Klamotten flennt, tun sie alle, dann hat man volle Aufmerksamkeit und kann auf Augenhöhe diskutieren. Das Gelaber und Gefummle mit dem Handy ist kontraproduktiv.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft