Werbung:

Biberach an der Riß (Baden-Württemberg) – Schon wieder muss die Polizei einem Fall möglicher Gruppenvergewaltigung nachgehen: Drei Männer sollen in einer Gemeinde im Kreis Biberach eine 14-Jährige und ihre Freundin mit Alkohol und Drogen wehrlos gemacht und das ältere Mädchen vergewaltigt haben.

Drei Hauptverdächtige – befinden sich laut Anklagebehörde in Untersuchungshaft.

Die beiden Mädchen – 13 und 14 Jahre alt – hatten sich nach den bisherigen Ermittlungen am späten Abend des 12. November mit drei Männern verabredet. Sie waren gemeinsam in eine Gemeinde im Kreis Biberach gefahren, wo sie in einer Garage auf zwei weitere Männer trafen. Von Alkohol und Drogen berauscht, wurde eines der beiden Mädchen missbraucht, wie die Ermittler mitteilten.
Die 13-Jährige konnte sich hingegen wehren. Die Eltern erstatteten am nächsten Tag Anzeige.

BILD | 25. November 2019

Es heißt in unseren Kreisen ja gern, die kulturfremde Masseneinwanderung – es wanderten seit den späten sechziger Jahren prozentual mehr Menschen nach Deutschland ein als in das klassische Einwanderungsland USA – hätte uns nicht bereichert. Das ist natürlich Quatsch. Es gibt seitdem weitaus mehr Dönerbuden, Brautmodengeschäfte, Handyläden, Kulturcafés, Spielhallen, Messermänner, Kopftuchmädchen und eben auch Gruppenvergewaltigungen.

Warum es kaum biodeutsche Gruppenvergewaltigungen gibt, das ist leicht zu erklären: Selbstverständlich findet sich hier und da mal ein deutscher Vergewaltiger. Dazu muss man wissen: Die klassische Vergewaltigung, Mann springt im Park aus Busch und fällt über fremde Frau her, die in Deutschland beinahe ausgestorben war, ist ohne eine gehörige Portion Geisteskrankheit nicht umsetzbar. Es muss also schon ein großer Zufall sein, wenn ein geisteskranker Vergewaltiger einen Partner in Crime hat, der ebenfalls geisteskrank ist. Aber drei Gleichgesinnte? Oder gar (bis zu) 13, wie neulich in Freiburg? Völlig unmöglich!
Da wäre immer einer, der versuchen würde, die Monster von ihrem Vorhaben abzubringen – oder der direkt die Polizei ruft, zumindest damit droht.

Mehr zu diesem Thema auf 1984 – DAS MAGAZIN

Zwei der drei Verdächtigen kommen angeblich aus Syrien (ich hör den Anwalt schon: schweres Kriegstrauma, auf Flucht selbst missbraucht worden und so weiter), sie sind 19 und 20 Jahre alt, ein mutmaßlicher Täter, Achtung, Überraschung: Ein 32 Jahre alter Deutscher!
Hm, ich sag mal so: Wenn DER ein Biodeutscher ist, schluck ich auf meinem YouTube-Kanal eine Portion meines Spermas. Wohlahnend, dass es dazu niemals kommen wird. Und falls doch: Pech, aber hey: selbst wenn: Ein Deutscher über 30, der mit blutjungen potenziellen Vergewaltigern rumhängt, der hat doch auch zu lange an’ner Patex-Tube geschnüffelt!
Normal ist das alles schon längst nicht mehr. Wobei: irgendwie schon. Wenn wir normal als etwas definieren, das häufig passiert. BILD schließt hiermit:

Derweil bemühen sich Ermittler im Fall der mutmaßlichen Vergewaltigung einer 14-Jährigen an Halloween (31. Oktober) in einer Wohnung im Illertal (Alb-Donau-Kreis) bei Ulm weiter um Klärung des möglichen Tathergangs. Auch dieses Opfer soll mit Drogen wehrlos gemacht worden sein. Die Tatverdächtigen im Ulmer Fall sind laut Polizei Asylbewerber zwischen 14 und 26 Jahre alt.

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Du kannst uns ganz bequem mit PayPa unterstützen (oder auch mit Kreditkarte & Überweisung):

Jetzt per PayPal unterstützten

Bankverbindung:

IBAN: DE11 3206 13840020 9120 14
BIC: GENODED1GDL

Loading...

17 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Das sind die gleichen Muster wie es sie seit einigen Jahrzehnten in GB gibt (Stichwort Rotherham). Die Migrantenbanden machen die coolen Mädchen erst gefügig und dann werden sie bei Gangbangpartys gegen Gegen Geld ständig herumgereicht. Das wird sich hier in den nächsten Jahren auch etablieren.

  • Tut mir leid, aber was muss eigentlich noch alles passieren bis diese Weiber es endlich verstehen. Entweder haben die alle was am Schwimmer oder sie sind so naiv und dumm. Weiterhin bekämen die Eltern von mir Besuch, weil, was Bitteschön haben zwei Mädels in diesem Alter Dienstags (nächsten Tag Schule) zu später Nacht mit egal welchen Männern rum zu fahren bzw. überhaupt draußen zu suchen?
    Da hab ich absolut keinerlei Mitleid mehr, dazu ist schon zu viel passiert und hinterher verläuft alles im Sand.

    • 13/14 Jahre alt.
      Das sind noch halbe Kinder.
      Da kann man nicht erwarten, dass sie solche Gefahren real einschätzen.
      Wie sind denn solche Mädels, in der Pubertät?!
      Die schlagen auch einmal über die Strenge.
      Mich hat Ihr Kommentar geschockt.
      Hatten Sie die Lebenserfahrung und das Wissen, das Sie heute haben, schon mit 13/14?
      Also, wenn ich so zurückdenke…
      Ich war in dem Alter, naiv und gutgläubig.
      Allerdings, sind die Eltern, ihrer Aufsichtspflicht, nich nachgekommen.
      Kinder in diesem Alter, gehören Spätabends nicht auf die Straße.
      Also eine Mitschuld, haben die Eltern.
      Aber die Hauptschuldigen, sind diese hormongesteuerten Dreckstypen!!!

      • Heutige 14-jährige besitzen seit 5+ Jahren ein Smartphone. Wenn sie trotz aller Möglichkeiten nicht mitbekommen, was hier seit Jahren abgeht, sind sie bescheuert. Zu meiner Zeit, in den frühen 80ern, wäre kein normales Mädel in dem Alter mit fremden Erwachsenen und noch dazu Ausländern mitgegangen. Das machten nur völlig abgerissene Hobbyhuren, die sich für einen Conti flachlegen ließen. Und davon kannte ich genau eine in der ganzen Gegend.
        Heute scheint es aber eher üblich zu sein, wie man an den ständigen Meldungen sieht.

  • Eltern, die ihre 13 – 14-jährigen Töchter spätabends alleine herumstrawanzen lassen, gehört ohne weitere Ankündigung in die Fresse gehauen. Vor allem in Anbetracht der katastrophalen Lage, in dem sich unser Land befindet. Ich habe da überhaupt kein Mitleid. Weder mit den dämlichen Rotzgören, die sich absichtlich in die Gesellschaft von unberechenbaren Untermenschen begeben, noch mit deren Eltern, die zu blöd oder zu naiv oder zu gehirngewaschen sind, ihre Töchter zu beschützen. Wer nicht hören will, muss fühlen. ÄTSCH!

  • Die Performance des Internets soll ja angeblich runter gegangen sein, weil 5Mill schwanzgeile Kerle auf ihrem wichs-o-phone dauerbeschäftigt sind. Die Flat zahlt der Michel. Die Regierung wird das wohl bald in eine Puff-Flat umwandeln müssen, dann ist Schluß mit GangBang- Schwuchteleien. Obwohl… bei Gangbang können ja viel mehr gleichzeitug abgefertigt werden und die Puffmutter oder Lude macht x- fach profit. Wie doch alles auch sein Gutes hat. 🙂

  • Aber wir brauchen ja Migranten nicht war?Fragt sich nur wer und wozu?Mit einander Handel treiben ist ok,aber an sonsten sollte jedes Volk unter sich bleiben.Multikulti ist ein riesen Fehler.Warum ganz einfach,es funktioniert nicht.Das müssten selbst die Dümmsten in der Politik begreifen.

    • Was passiert, wenn eine ortsfremde stärkere/aggressivere Tierart von Menschen eingeschleppt wird, kann man sehr gut beobachten. Sie rottet die schwächere/friedlichere Art aus. Denn die Ressourcen sind begrenzt. Ich sehe hier klare Parallelen.

  • Wieder zwei dämliche Jungkühe die sich mit Kuffnucken der Übelsten Sorte einließen.
    Kein Mitleid angebracht.
    Denen gehört der Arsch aufgerissen bis zur Halskrause.

  • Man kann nur noch den Kopf schütteln über die Naivität und Dummheit deutscher Schülerinnen und junger Frauen.

    Z.B.
    http://www.news.de/panorama/855620915/sex-auktion-fuer-fluechtlinge-20-jaehrige-versteigert-date-um-geld-zu-sammeln/1/

    #Ficken für Flüchtlingshilfe

    Wobei bestimmt nicht wenige Schüler in der Schule von linksversifften Lehrkräften noch dazu angehalten werden sich mit den armen einsamen Flüchtlingen abzugeben, sich mit ihnen speed zu daten, ihnen ein bisschen Wärme zu geben…

    Was bei so einer einfältigen deutschen Kuschel- und (UN)Bildungsmentalität anno 2019 herauskommt sieht man täglich bei Politikversagen.net

    Anstatt das man in Kitas und Schulen gerade jetzt im Zuge der Umvolkung verstärkt über die Gefahren von heimlich verabreichten KO-Tropfen, Rauschmitteln usw. verstärkt aufklärt, statt Sportunterricht Selbstverteidigungskurse auf dem Stundenplan stehen,
    werden die Kindergärtnerinnen in Gender Broschüren dazu angehalten, Kleinkinder darüber aufzuklären das Schlucken von Sperma nicht gefährlich ist.

    Total krank was derzeit abgeht und keine Partei und keinen Politiker scheints zu jucken. Sind anscheinend eingeplante Kollateralschäden und auszusitzen.

    Mutti machts vor.

  • Kaum zu glauben, aber auf Fokus gibts nen Artikel dazu, der endlich mit dieser Einzelfall-Relativierung aufhört. Man sollte die MSM nicht klicken wenn gejubelt und gelogen wird. Aber dieser Artikel verdient massenhaft Klicks. Sofern die Verlage noch halbwegs marktwirtschaftlich denken, kann man sie über SELEKTIV ein Stück weit in die richtige Richtung (Jubelmeldung vs. Kritischer Bericht Faktor 1:25 lässt vielleicht die Alarmglocken schrillen). Wir natürlich immer noch versucht “einzuordnen”, aber prinzipiell ein klarer Schritt in die richtige Richtung. Das hat ein paar Klicks verdient!
    Am schönsten die Kommentare darunter (hatte der Zensor Durchfall????) die die versuchten Relativierungen immer wieder aushebeln.
    Wir haben nicht viele Möglichkeiten den MSM zu erziehen. Belohnung kritischer Beiträge und konsequente Nichtachtung von Märchenstunden aber, diese Möglichkeit haben wir. Und die Klick-Zahl Generatoren registrieren genau, WELCHE Artikel geklickt werden! Und Klicks sind die einzige Währung. Genereieren kritische Artikel exorbitant mehr Klicks als das übliche Blabla… wird jeder wirtschaftlich denkende Verlag daraus früher/Später seine Lehren ziehen.

  • Vor drei Wochen feierte meine Tochter Geburtstag. Unter anderem wollte sie einen “Bayram” einladen, der neu in der Kindergartengruppe ist. Ich setzte mich mit ihr an einen Tisch und erklärte ihr, dass man sich mit manchen Menschen besser nicht näher abgibt. Natürlich teilte ich ihr keine Details mit, sondern nur, dass es Menschen gibt, die vollkommen anders denken und handeln als unsereins. Sie akzeptierte das ohne großes Theater. Und so werde ich ihr solange beiseite stehen, bis sie ihr eigenes Leben führt. Und wenn ich ihr 100 “gute” Bekanntschaften vorenthalte, solange ich sie vor dem einen bewahre, der ihr das Messer in den Hals rammt, habe ich meine Aufgabe als Vater erfüllt.

  • “In Europa läuft gerade ein großes Experiment, wobei mono-ethnische Gesellschaften in multi-ethnische Gesellschaften umgewandelt werden. Das kann gelingen, das wird m.E. auch gelingen, allerdings könnte es dabei zu einigen Verwerfungen kommen…” – (Zitat: Yascha Mounk, sinngemß, aus einem Interview in einer ARD-‘tagesthemen’-Sendung vom Februar 2018) – – ‘Verwerfungen’, sag’ ich da nur.. – ‘Verwerfungen’!! :-/

  • Merkelland=Verrecherland

    Merkel hat die Grenzen geöffnet, ungeprüft ins Land gelassen, Geisteskranke, Verbrecher, Schwerstkranke mit Aids, Hepatitis , Tuberkolose, uvm. ,jeder einzelne kostet Millionen jährlich.

    Die Massenvergewaltigungen sind ein weiteres Symptom der Antideutschen Mutti Merkel Politik.
    Wiedereinmal ein Kanzler der unser Land in den Abgrund führt und keiner, fast keiner macht etwas dagegen.

    Altparteien = Volksverräter

  • Wenn 13 und 14 jährige sich am späten Abend noch verabreden können, liegt hier was im Argen! Wo waren die Eltern, haben sie ihre Kinder nicht erzogen oder ist ihnen alles egal? Die Eltern müssten jetzt alle Kosten für die Folgeschäden bezahlen!

  • Wer schreibt denn hier für ein Schwachsinn! So denken nur Täter und dessen Freunde. Gabgbangland?!
    Nein,esgibt ja keine Massenvergewaltigungen nein nicht doch!
    Uhd ob es mehr als 13 Täter auf einmal gäben kann. Da die,die vielleicht nicht selbst vergewaltigen filmen und sich so bereichern und selbst wenn jemand helfen wollte,wird er es aus Angst nicht tun! Gruppenzwang und Angst vor Vergeltung wird ihm davon abhalten.
    Warum wird den so viel vergewaltigt? Weil die Täter so gut wie immer mit Freispruch rechnen können. Wie viele Skandalurteile ließt man denn? Die Justiz zeigt es vor das es ja schon legitim ist. Ja keinen Täter einsperren und wenn nur für paar Monate, Täterschutz ist Programm!!

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft