Werbung:

Es war abzusehen, dass Rainer Wendt den Posten des Staatssekretärs im Innenministerium von Sachsen-Anhalt nicht bekommen würde, nachdem sowohl SPD als auch GRÜNE geradezu reflexartig mit dem Bruch der Koalition drohten. „Nach Erörterung der politischen Lage hat Herr Wendt mir gegenüber erklärt, dass er auf seine Berufung verzichtet“, sagte CDU-Innenminister Stahlknecht der dpa.

Vorausgegangen waren heftige Proteste von SPD und GRÜNEN, die mit der CDU in Sachsen-Anhalt eine Koalition bilden. Wendt, so der SPD-Landesvorsitzende Burkhard Lischka, „passt nicht zu einer Koalition der Vernunft und der Bollwerkfunktion, für die wir die Kenia-Koalition gebildet haben“. Für Wendt dürfte das das Karriereende bedeuten.

Auch interessant auf 1984 – DAS MAGAZIN

Wendt: Kommando kam aus dem Kanzleramt

Doch das ist nicht das Ende der Posse um den Polizeigewerkschafter. Wendt selbst bestätigte der BILD zwar, dass er nicht zum Staatssekretär ernannt werde, doch nicht er habe auf das Amt verzichtet, sondern die CDU hätte ihr Angebot zurückgezogen. „Ich hätte die Aufgabe gerne übernommen, sie ist von der Landesregierung an mich herangetragen worden“, sagte Wendt, doch die CDU sei „vor Linken, Grünen und Sozialdemokraten eingeknickt und hat kapituliert. Das Kommando dazu kam aus dem Kanzleramt.“

Nicht nur für Ministerpräsident Reiner Haseloff wäre das eine schwere Niederlage, sondern auch für die konservativen Kräfte in der Union. Wendt ist CDU-Mitglied und dürfte mindestens als Anhänger der Werteunion gelten, die damit ein klares Signal erhalten hat: Wir wollen Euch nicht.

SPD, GRÜNE und LINKE dürfen hingegen weiterhin sicher sein, dass die CDU zur Mehrheitsfindung jederzeit zur Verfügung steht.

Loading...

8 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Wäre die CDU nicht eingeknickt, hätte sie entweder durchgesetzt oder sie hätte bei einer Neuwahl hinzugewonnen.
    So zerlegt sie sich wieder weiter selbst.

  • Wendt ist in eine Falle gelaufen.

    Die Merkelunion mit ihren Weicheiern Stahlknecht und Haseloff hatte nie vor, Wendt zu gewinnen und ins Amt zu bringen. Es ging vor allen darum, ihn aus seinem Amt aus der CDU-nahen Polizeigewerkschaft DPolG herauszueisen, denn diese Gewerkschaft wird der Stalinistengewerkschaft GdP aus dem FDGB-SPD-Block zu gefährlich.

    Ob Wendt wie Bosbach oder Maaßen ein Feigenblatt ist, muß jeder selbst beurteilen. Immerhin hat er 2015 beim Merkel-Klatschmarathon nach/bei der Illegaleninvasion frenetisch mitgeklatscht. Möglicherweise hat er aus Sicht der CDU seine Schuldigkeit getan. Wie viele in der Union hat auch Wendt nicht verstanden, daß Merkel immer über Bande spielen läßt frei nach Ulbrichts Devise „es muß demokratisch aussehen, aber wir müssen alles in der Hand haben“

    Nach dem wie auch nach dem mißlungenen bzw. nicht stattgefundenen Putsch gegen Merkel auf dem CDU-Parteitag dürfte klar sein, daß in der CDU keiner die Eier hat, das Elend zu beenden. Ein Wendt wär auch kein Ersatz für eine echte Alternative.

  • Ja, wer hätte es auch gedacht, es könnte anders sein? Diese rot-links-grüne Befehlsstelle im Kanzleramt diktiert was Sache ist. Es wird allerhöchste zeit dass dieser Stall, ausgemistet wird, denn es sammelt sich immer mehr Dung an, es stinkt gewaltig.

  • Der selbe Gestank wie bei der Causa Maaßen.
    Die CDU ist nur noch ein erbärmlicher Haufen von Rückgratlosen „Wesen“.
    Pack wird von Pack angezogen und damit wird der „Haufen Scheiße“ immer grösser und auch der Gestank.

  • Das Grauen aus der Uckermark hat wieder zugeschlagen.
    Die beißt allen Männern die Eier ab.
    Schaut Euch mal die Visagen der angeblichen „Männer“ in der CDU an.
    Altmaier ? Man bekommt schlagartig Übelkeit, wenn man seine Fresse sieht.
    Tauber ? Wenn ich zu seiner Hackfresse etwas sage, kommt der Zensor.
    Merz ? Erinnert an eine hässliche Pute, seine Eier hat Merkel schon vor Jahren zerbissen.
    Spahn ? Lieber nicht fragen, sein Mann könnte mehr über den Eunuch preisgeben.
    Bosbach ? Der Name ist Programm, der hatte noch nie Eier. Lügt und lügt, um seine CDU an der Macht zu halten.
    Maaßen ? Ist mitschuldig an der Vertuschung der NSU-Morde, deshalb laufen die wirklichen Mörder immer noch frei herum. Ist mitschuldig am Anschlag auf den Breitscheidplatz, an den Händen von Maaßen klebt das Blut der Opfer, er gehört hinter Gitter dafür. Hat null Eier, ist ein Blender und Lügner. Kämpft gegen die AfD, das sagt alles über diesen Hanswurst.

    Sonst fällt mir niemand mehr ein. Es regieren die häßlichen Weiber, die alles wegbeißen, was ihnen im Weg steht. AKK, Flinten-Uschi … Pfui Teufel aber auch.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft