Werbung:

Die dümmste Praline der Welt, Hisbollah-Barbie Sawsan Chebli, hat mal wieder eine Twitter-Perle vom feinsten abgesetzt

Blöd ist nur, wenn dann irgendeine Stahlfeder daherkommt und die ganze Aktion kritisch hinterfragt.

Halten wir fest: Das „Jüdische Museum Berlin“ hat diesem mikrosomischen Eichmann-Klon, der von Merkels Gnaden den Außenminister geben darf, einen Preis für Verständigung und Toleranz verliehen.
So weit, so peinlich.

Nun muss man wissen: Das Jüdische Museum Berlin, das unter Juden so umstritten ist, dass sogar der Zentralrat der Juden in Deutschland jeglichen Kontakt abgebrochen hat, aus guten Gründen, ist eine Stiftung öffentlichen Rechts in der Verantwortung des Bundes. Mit anderen Worten: Es untersteht letztendlich der Bundesregierung. Der Preisträger Heiko Maas gehört ebendieser Bundesregierung an.

So gesehen hat er sich den Orden selber angeheftet. Was für ein erbärmliches Schauspiel!

Sind es nicht die übelsten Shitholes dieser Welt, wo es zum guten Ton gehört, dass sich die größten Verbrecher gegenseitig wertloses Lametta an die Brust tackern, wenn es schon sonst niemand tut?

Tauber: Für die Werteunion ist kein Platz in der CDU

Peter Tauber hat für ein paar Minuten seine Blitzbirne aus Merkels Rektum gezogen und verkündet: Für Konservative ist kein Platz in der CDU!
Quelle

Mehr zum Thema auf 1984 – DAS MAGAZIN

Ein sehr lesenswertes Interview mit Dieter Nuhr:

Frage: Meinem Eindruck nach werden Sie häufig und heftig beurteilt. Welches Urteil können Sie akzeptieren, welches aber nicht?

Urteile akzeptiere ich nur von Richtern. In Deutschland gab es schon immer zahlreiche Menschen, die keine Haltung, sondern einen Gerichtshof im Kopf haben. Oder noch schlimmer: Sie urteilen nicht, sondern gehen gleich über zur Exekution. Ich bin absolut kritikfähig und jedem Argument gegenüber offen. Aber bei den „Diskussionen“ bei uns geht es in 99 Prozent der Fälle nicht um die Weiterentwicklung eines Standpunktes, sondern um die Herabwürdigung des Andersdenkenden. Ich versuche meinen Standpunkt weiterzudenken. Die öffentliche „Diskussion“ in den sozialen Medien ist aber geprägt von Desinteresse und Vernichtungswille gegenüber abweichenden Haltungen.

Auszug aus dem Tagesspiegel | 18. November 2019

Ausländeranteil in Berlins Gefängnissen ist stark gestiegen

Wenn linke Lebenslügen auf die Realität prallen, wird es immer unfreiwillig komisch. Heute: „Ausländer sind nicht krimineller als Deutsche!“

Hier schlage ich zwei Gegenmaßnahmen vor, um die Realität wieder der Ideologie anzupassen: Zunächst die staatsfinanzierte Maulhure Prof. Christian Pfeiffer, sogenannter „Kriminologe“, durch alle Talkshows jagen, um uns zu erklären, dass Mehmet eher angezeigt wird als Karl-Heinz. Und dann die Gefängnis-Insassen schnellstens einbürgern. Dann passt’s wieder!
Quelle

Loading...

21 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Passt ja prima zu den 7 antijüdischen (antisemitischen) UN Resolutionen, denen Deutschland zugestimmt hat. Welchem Ministerium ist denn derjenige unterstellt, der bei der UN für Deutschland die Stimme abgibt.

  • Die Stahlfeder wie immer brillant.
    Aber Vorsicht Stahlfeder,da könnte die Hisbollah-Praline zur sauren Moslem-Gurke werden und dann kommt der Analphabeten-Clan.

    • Sie sind gesetzestreu, orientieren sich aber nicht an unseren Gesetzen und Regeln, sondern an die ihrer Heimat und dem Koran. Und der Koran unterscheidet bei Straftaten danach, ob das Opfer ein Gläubiger oder Ungläubiger ist.

  • Diese Dummschwätz Mösen,egal wen,Cheblis,Rothz,Rackete und so weiter,mal für eine Nacht in eine Invasoren Kaserne,fälschlicherweise auch Asylanten Heim genannt,sperren.
    Mal sehen ob sie nach dieser Erlebnisreichen Nacht noch immer ihr Maul aufreißen.

    • Der Widerstand braucht schon ein paar originelle Begriffe, sonst wird das nichts.
      Die Wirkung und besonders der gezielte Einsatz von „Frauen“ an der politischen Front wird ohnehin stark unterschätzt.

      Mit Frauen werden viel radikalere gesellschaftliche Veränderungen im Sinne des Kulturmarxismus durchgesetzt. Ein männlicher Kanzler hätte die Politik, die Merkel seit 2015 betreibt keine 3 Monate im Amt überlebt.

      Bei Frauen gibt es die mediale Beißhemmung: die können doch nicht böse sein …
      Das ist aber wohl ein weit verbreiteter Irrglauben.

  • Nuhr beschreibt sehr gut die Diskussionskultur im Lande – das dieses Niveau oftmals von Politik und Medien vorgegeben wird, sollte noch hinzugefügt werden.

    Das solche Figuren wie Maas und Chebli ( noch ) in Positionen mit erheblicher politischer Verantwortung stehen, beweist zudem, wie es um die politische Kultur in der BRD bestellt ist.

  • Lametta links, Lametta rechts , in der Mitte wird er immer fetta.

    Wer war das?

    1.) Preis: Eine Nacht mit Heiko Maas
    2.) Preis: Ein Tag an Sawsan Cheblis Schreibtisch.
    3.)Preis: Ein Sauna-Gang mit Andrea Nahles

    Viel Glueck beim Mitmachen.

  • Die Invasoren, wie Chebli, kommen hier hin und wollen uns erklären wie böse und schlecht die Deutschen sind. dabei haben sie die Probleme erst geschaffen, die sie vorgeben lösen zu wollen.
    Takkya der besonderen Art.

    Die vielen Anti-Ismen waren vor Ankunft dieser zivilisationslosen, ehrenwerten Herrschaften in unserem Lande überhaupt kein nennenswertes Problem!

  • Ich musste mir gestern mehrfach ihren angebeteten Homunkulus im TV ansehen. Was ist das für ne Störung mit seinem „Augenklimpern“. Das sieht aus wie Morsezeichen. VdL hat das auch.

  • Welch bittere Praline, verdammt grosse Klappe, sollten sich noch mehr davon in der SPD hochschlafen, zum schnellstmöglichen Niedergang der SPD.
    Aussenminister Laien Darsteller Maas und Trittbrettfahrer hätte im Dritten Reich sicher eine Leitende Funktion inne gehabt.

    • Kann man Sawsan Chebli eigentlich buchen? Ich wuerde der spd dann auch ne halbe Stimme geben. Die andere Haelfte mach ich bei Sarah Wagenknecht klar. Julia Kloeckner ist billiger als der gemeine Fi…. glaubt. Sehr guter Wein fuer danach. Prost

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft