Werbung:

Die Grünen sind eine Partei mit linker Gesinnung!

CSU-Generalsekretär Markus Blume | DPA | 16. November 2019

CSU-Generalsekretär Markus Blume ist ein echter Schnellmerker: Er hat jetzt, im Jahr 2019, auch schon erkannt, dass die Grünen eine Partei mit linker, also sozialistischer Gesinnung sind. Das alles wusste meine Generation (ein paar Jährchen älter als Herr Blume) schon in den frühen 80ern. Nur dass wir die Grünen damals nicht als Sozialisten empfunden haben, sondern als das bezeichnet haben, was sie tatsächlich sind: Öko-Kommunistenpack.

Mehr zum Thema auf 1984 – DAS MAGAZIN

Udo Kellmann schreibt treffend: „Die Grünen waren es immer und werden es immer sein, nämlich eine linke Verbotspartei, die sich notdürftig mit einem ökologischen Mäntelchen getarnt hat. Ihr eigentliches Ziel ist die Deindustrialisierung unserer Nation, um dann auf den zwangsläufig entstehenden Trümmern unserer Gesellschaft ihr vermeintliches Utopia errichten zu können, den sozialistischen Arbeiter- und Bauernstaat 3.0.“

Die Stahlfeder ergänzt: Die Grünen sind die gefährlichste und destruktivste politische Bewegung in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland.

Selbstverständlich wären auch Parteien wie beispielsweise die MLPD, die NPD und die viermal umbenannte Mauermörder-Partei SED, derzeit firmierend unter „Die Linke“, nicht minder gefährlich, wenn sie den politischen und gesellschaftlichen Einfluss hätten wie die Grünen, doch ist das glücklicherweise nicht der Fall.

Die Grünen hingegen haben dieses Land in den letzten vier Jahrzehnten massiv zum Negativen verändert, ohne dafür bei Wahlen signifikant hohe Stimmanteile zu benötigen (sie waren seit ihrem Bestehen auf Bundesebene gerade mal sieben Jahre Juniorpartner einer SPD-geführten Regierung unter Gerhard Schröder, die noch relativ wirtschaftsfreundlich war, und selbst das ist schon anderthalb Jahrzehnte her).

Geschafft haben sie das mit Hilfe der Medien (nicht nur der Staatsfunk, sondern auch private), die ihnen überwiegend positiv zugetan sind und jeden noch so hanebüchenen Unsinn hochjazzen, den die Ökofaschisten von sich geben (und das tun sie ausschließlich), statt ihn kritisch zu hinterfragen oder gar in der Luft zu zerreißen, was eigentlich die Aufgabe einer unabhängigen, überparteilichen Presse wäre. Mit der Folge, dass auch die meisten anderen Parteien immer mehr grüne Positionen übernehmen und sich von den Grünen wie ein Tanzbär im Zirkus am Nasenring durch die Manege zerren lassen.

Richtiger wäre es gewesen, den Grünen keinen einzigen Schritt entgegenzukommen, sondern sie konsequent zu bekämpfen und als das zu entlarven, was sie tatsächlich sind: notorische Lügner und durchgeknallte esoterische Spinner. Dabei wäre das so einfach gewesen, denn man hatte stets die Fakten auf seiner Seite, da sich bisher jedes von der grünen Weltuntergangssekte vorgebrachte ökologische Horrorszenario als frei erfunden erwiesen hat, angefangen beim „Waldsterben“ und „sauren Regen“ in den 80ern, über „Ozonloch“, „BSE“ bis hin zum „Feinstaub“. Aktuell ist es der „durch anthropogenen CO2-Ausstoß verursachte Klimawandel“ – die zugegebenermaßen beste Idee, die sie bisher hatten, da sie uns einen natürlichen Vorgang, den man nicht verhindern kann und auf den man sich ganz einfach einstellen sollte, als „menschengemachte Katastrophe“ verkaufen, die man mit gleichermaßen radikalen wie nutzlosen „Maßnahmen“ angeblich stoppen muss, weil sonst die Welt untergeht.
Hier geht es zum zweiten Teil

Loading...

11 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Dazu brauchts aber eine eigenständige Politik der CDU, Merkel ist dazu nicht in der Lage u. die CDU döst vor sich hin, etwas Markantes Selbständiges kriegen sie nicht auf die Beine.
    Aber die AfD muß koalitionsfähig werden, keine Kritik am „Glauben im Islam“ ! Glaube hat Reli- freiheit !
    Der politische Islam ist unerschöpflich in Argumentation u. Agitation.

    • Reli-freiheit, aber nicht Ideologie-Freiheit!
      Wenn der Islam eine tatsächliche Religion wäre, was dieses Glaubensbekenntnis bei weitem nicht ist, wäre ich sogar ansatzweise Ihrer Meinung.
      Da aber weder der ideologische (vermeintlich religiöse) Islam, noch der politische Islam ist in keiner Art und Weise mit unseren Grundwerten vereinbar ist, muss die Kritik am Islam toleriert werden.
      Nur weniger Kritik und mehr Toleranz für den Islam von unserer Seite aus, würde diese usurpierende Ideologie in ihrer Position noch stärken…
      und das ist ein absolutes NO GO!

      • Solange in allen 54 muslimischen Staaten, der Islam als die vorherrschende Staatsreligion festgeschrieben ist, hat kein nichtmuslimisches Land die geringste Veranlassung sogenannte Religionsfreiheit für eine totalitäre Ideologie, wie dem Islam. zu gewähren. Das ist nämlich kultureller Selsbstmord.

        Ich gehe auch soweit zu sagen, dass bei uns das Christentum als Hauptreligion ins Grundgesetz festgeschrieben werden und besonderen Schutz efahren sollte. Damit meine ich nicht die Amtskirchen, die ohnehin an ihrer eigenen Abschaffung (Kinderschänderei und Begünstigung des Islams) arbeiten, sondern die Lehre des Jesus von Nazareth, welche eine wahre Religion des Friedens und der Mitmenschlichkeit ist.

        Alle anderen Religionen, die das Wort Religion verdienen, sollten reine Privatangelegenheit sein. Das Christentum ist ein unverzichtbarer Anker unserer kulturellen Identität, welches wir nicht für diktatorische Staatsformen im Gewande einer Religion (Islam) zur Disposition stellen dürfen.

    • Wenn hier im patriotischen Sinne wer koalitionsfähig werden muss dann ist es die CDU / CSU aber da sehe ich uns Lichtjahre von entfernt.
      Die Grünen sind die größten und gefährlichsten Spinner wie man beim völkerrechtswidrigen Jugoslawien – Krieg schon sehen konnte. Immer bereit Gewalt anzuwenden und auch in der Ukraine beim Putsch gegen Janukowitsch waren die deutschen Grünen mit federführend. Das eigene Volk hasst man sowieso und will das Leben im Wohlstand mit überbordender Verboteritis auch hier unmöglich machen.
      Grüne gehören als Partei verboten und vor Gericht gestellt da diese aus ihrer verfassungsfeindlichen Haltung keinerlei Hehl daraus machen.
      Schaut man sich nur diese Eulen mal alle an und den Habeck noch dazu diesen komischen Vogel.
      Was glauben die eigentlich wer die sind das sie die Menschen zum Verzicht auf alles zwingen wollen was ein Dasein lebenswert macht?

  • Der CO2-Klamauk ist keine Idee der Grün*innen. Der Quatsch kommt aus den USA, wie auch das Ozonloch. Die Grün*innen sind da nur mit aufgesprungen. Die Grün*innen waren in ihrer Anfangszeit auch keine homogenen Öko-Kommunisten, sondern bunt durchmischt. Da war vom Altnazi bis zum Päderasten alles dabei.

    • Und natürlich der Taxifaher aus Frankfurt am Main, Joschka Fischer, Mitbegründer der Marxistischen Buchhandlung dort und als deutscher Außenminister Hauptprotagonist des Nato Angriffskrieges gegen die souveräne Bundesrepublik Jugoslawien im Jahre 1999.

      Fischer – von der vermeintlichen Friedenspartei die Grünen – hat Deutschland nach 1945 erstmals wieder in einen Krieg gegen andere Länder geführt. Die Grünen stehen als Allererstes für das Gegenteil von dem für das sie sich selbst ausgeben.

      Willy Wimmer, Staatssekretär a.D. im Bundesverteidigungsministierium:
      „Die Grünen sind die deutsche Kriegspartei!“

  • „Selbstverständlich wären auch Parteien wie beispielsweise die MLPD, die NPD …“
    Wahrlich gefährlich, hörte und las ich doch von Letzterer noch keine Forderung, andere Parteien zu verbieten. Und frecherweise haben sie sich in der EU und in vielen Kommunalparlamenten für die Bewahrung demokratischer Regeln eingesetzt, z.B. gegen eine „Unter-uns-bleiben-wollen-3%-Klausel“. Für die gegenwärtige Politik ist dergleichen gewiss gefährlich.

    Das Waldsterben als „Horrormärchen hinzustellen, verschlägt mir die Sprache. Ist man denn nie unterwegs? Man schaue mal in die Gebirge zwischen Riesengebirge und Elbsandsteingebirge, man fahre auf der Autobahn von Berlin in Richtung Frankfurt Oder, überall sieht man flächig abgestorbene Wälder, reine Holz- und Stammspargel.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft