Werbung:

Die öffentlichen Lügen der Bundesregierung zum Fall Amri sind mit diesem Wissen nur schwer zu ertragen. Spätestens nach der gestrigen Aussage des Kriminalhauptkommissars M. vom Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen ist damit Schluss.

Bei diesem Kriminalhauptkommissar, der in Berlin die gesamte Regierung und das Innenministerium mitsamt seinen nachgeordneten Behörden BKA und LKA der Lüge überführte, handelt es sich um einen im Kollegenkreis hochgeschätzten Polizisten. Ein Polizist, der seit Jahrzehnten sein Leben dem Schutz der Bürger dieses Landes gewidmet hat. In dieser Funktion war er auch an der Überwachung des radikalen Islamisten Anis Amri beteiligt. Er trug Beweis um Beweis zusammen, um die konkrete Anschlagsgefahr durch den Islamisten und seine gefährlichen Kontakte zum Islamischen Staat und Terrorzellen in Deutschland gerichtsfest zu belegen, um Amri entsprechend festnehmen zu lassen.

Anstatt diesen Polizisten zu befördern, haben seine Vorgesetzten jedoch einen regelrechten Mobbing-Krieg gegen den Aufrichtigen in Gang gesetzt und versucht, ihn mit abstrusen Disziplinar- und Strafverfahren zum Schweigen zu bringen. Gestern hat der Kriminalhauptkommissar nun entschieden, sich diesem Druck nicht länger zu beugen. Vielen Dank für diesen Mut, auch im Namen aller Opfer und Angehörigen.

Mehr zum Thema auf 1984 – DAS MAGAZIN

Wie in dem Buch Anis Amri und die Bundesregierung: Was Insider über den Terroranschlag vom Breitscheidplatz wissen exklusiv enthüllt wird, verhinderte die Bundesregierung und die oberste Führung der Sicherheitsbehörden durch gezielte Einflussnahme die Festnahme des IS-Terroristen Amri.

Dem Sachbuch ist es gelungen, die geheimen Verwicklungen in dem Terror-Komplex Amri zu enthüllen, nachzuzeichnen und zu analysieren. Diese Enthüllungen haben gezeigt, dass deutsche Regierungspolitiker, Geheimdienste, Behördenchefs und Medien eine geheime Agenda verfolgten, die sich nicht nur gegen die Interessen der eigenen Bevölkerung richtete, sondern auch vorsätzlich und wissentlich gegen zahlreiche Strafgesetze verstoßen hat.

Einer der größten Politik- und Geheimdienstskandale der zurückliegenden 70 Jahre!

Im Hintergrund gaben die CIA und das US-Militär die Richtung vor, die den IS-Terroristen Amri als »Lockvogel« nutzten, um Kommandostrukturen des IS und Bombenziele von IS-Terrorcamps in Libyen zu identifizieren, mit denen Amri in direktem Kontakt über einen von Geheimdiensten und Behörden abgehörten Telegram-Chat stand. Aufgrund der Erkenntnisse dieser Geheimdienst-Operation erfolgte genau einen Monat nach dem Terroranschlag auf den Weihnachtsmarkt ein gewaltiger US-Militärschlag gegen die libyschen IS-Camps von Amris Hintermännern.

In dem Artikel von Spiegel Online »Bombardierung soll Kontaktmann von Amri gegolten haben« steht: »Der damalige US-Verteidigungsminister Ashton Carter hatte am vergangenen Donnerstag über die Luftschläge in Libyen gesagt: ›Die Angriffe richteten sich gegen einige IS-Strategen, die Operationen gegen unsere Verbündeten in Europa planten und die möglicherweise auch Verbindungen hatten mit einigen Anschlägen, die bereits in Europa passierten.‹«

Weiter heißt es: »Das Bundesinnenministerium hatte in der vergangenen Woche öffentlich gemacht, dass bei den Ermittlungen zu Amri bereits im Februar 2016 zwei libysche Rufnummern in den Kontakten des Islamisten aufgetaucht waren.«

Den kompletten Artikel könnt Ihr bei unseren Kollegen vom Kopp-Verlag lesen.

Loading...

7 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Ein nahezu perfektes Drehbuch lässt man sich nicht durch einen übereifrigen Polizisten versauen! Allein die Kosten für die Vorbereitung eines solchen „Anschlags“ sind unermesslich hoch! Was hätte der Steuerzahler gesagt, wenn alles für die Katz gewesen wäre und der Mann, der für die Hauptrolle aufwändig und zudem extrem teuer jahrelang vorbereitet wurde, aufgrund der nicht genehmigten Ermittlungen eines Polizisten, weggesperrt und verurteilt worden wäre?

  • Über die Jahre scheinen zu viel Zweifel an der offiziellen Geschichte
    aufgekommen zu sein. Deshalb legt man nun nach und ersetzt aufgeflogene alte Lügen durch neue Lügen. Bei intelligenten Anschlägen ( von Diensten ? ) arbeiten alle Akteure auf einer „need to know“ Basis: Jeder erfährt nur ein Fragment des gesamten Plots.
    Amri und die IS Kontaktler sind allesamt nützliche Idioten für ein Kommando, das hier nicht weiter benannt werden soll. Eines scheint plausibel: Man läßt Terroristen so lange an der langen Leine ( überwacht ) herumlaufen, bis man sie für höhere Ziele als nur Terror verwenden kann. Solche Ziele sind zB Einschüchterung der Bevölkerung: Überwachungsstaat. = Durchsetzung von Totalitarismus ( NWO ! ), Anzettelung von Bürgerkriegen (= Geopolitik ) Schwächung eines Export Global Players ) Aufhetzung gegen den Islam. Diese Agenden können niemals von Patrioten stammen, sondern müssen IMMER von Aussen kommen. Diese Drahtzieher machen sich selbst nicht die Hände schmutzig: Korrupte Arschlöcher gibt es genug. Das ganze GrokoKartell steht unter diesem Verdacht.
    Merkel kondulierte niemandem. Ungeheuerlich , jedenfall bei echten Anschlägen.
    Ich selbst habe mal einen ganzen Tag Bilder vom Anschlag ausgewertet und stieß auf eine Ungereimtheit:
    Ein Jahr nach dem Anschlag ( ! ) wurde plötzlich ein Video geleaked, das den LKW durch den Markt rasend zeigt.
    Er kommt irgendwo zum Stehen und rammt dabei einen sehr großen gelben Deko-Tannenbaum. Im Video bleibt der Baum in der Höhe des Fahrerhauses liegen. Auf den Fotos des Anschlages liegt der Baum aber
    in der Mitte des langen Fahrzeuges. Dieser Umstand beweist für mich, daß das Video (einer angebl. ÜberwachungsCam) Fake ist: Ein extrem aufwändig produziertes Werk von Vollprofis, aber nicht clever genug. Warum hat es so lange gedauert,bis man dieses Vid gezeigt hat ? Um Zweifel auszuräumen ! Jetzt kommt ein Kommissar ins Spiel… lächerlich…
    Weiters konnte ja gezeigt werden, daß ein LKW, der am Eingang des Marktes keine Schäden verursacht hat, nur mit Schritttempo um die Ecke gefahren sein kann.
    Ist er aber nicht: Der LKW schwenkte mit Vollgas von der Strasse durch den Markt, auf dem Minuten später ein Bildreporter und viele Besucher über den Markt schlendern. Keine Opfer… nichts !
    Kurios: Eine Dashcam zeigt, wie im Moment der LKW Passgage das KOMPLETTE Weihnachtslicht für ca 200ms erlischt.
    Meine Vermutung: Das ist die „Filmklappe“ zur Synchronisation von später angefertigten Fakevideos oder der „action“ Befehl für Statisten.
    Auch kurios: Später sind duzende RTWs sichtbar… alle warten auf irgendwas: KEINER transportiert Verletzte, warum nicht?

    Der gelbe Bus: Es gibt ja ein Buch nur zum gelbem Bus, geschenkt !

    Es gibt keinen Grund, warum man den Bus nicht nach dem Anschlag hätte weiterfahren lassen können.
    Man hat ihn stehen gelassen, um den kausalen Zusammenhang zum Anschlag zu verwischen. Mein Verdacht: Der Amri-LKW wurde rückwärts an den Markt rangefahren und um dieses Manöver
    sicherzustellen, hat man einen grell gelben Bus auf die rechte Spur abgestellt, um alle nachfolgenden Fahrzeuge zum Überholen zu zwingen… links am dadurch ungestört rangierenden LKW vorbei.

    Wie sind dann die Zerstörungen am Markt entstanden ? Ganz einfach: In dem gelben Bus war ein Kurz- und KleinHau-Einsatzkommando. Ich hoffe, nicht auch noch ein TotschlägerKommando.

    Eines scheint mir sicher: Wenn man in dem Tempo wie im Vid über einen Markt rast, gibt es mehr als 100 Tote und Blutlachen ohne Ende.

    An dieser Stelle: Sollte es tatsächlich Opfer gegeben haben, so war meine Absicht nicht, die Trauernden
    der Opfer zu verhöhnen. Es handelt sich lediglich um eine Interpretation von Beobachtungen des Vorfalles.

    • Aufhetzung gegen den Islam ist völliger blödsinn,da braucht es keinen Geheimdienst.

      Wer mit T. aufwächst hasst sie schon von selbst.Es gibt natürlich immer welche die in Ordnung sind(die schämen sich für ihre Landsleute)aber bei uns konnte sie keiner leiden,egal ob Deutscher oder Ausländer.

      Sagen dürfen die Behörden wahrscheinlich nichts weil die Amis durch Amri an andere Terroristen rankommen wollten-der Anschlag kam aber dazwischen.
      Irgendwo im Gesetz steht das D. nichts veröffentlichen darf was den USA schadet.

      ps:Schon mal nsu leaks twitter gegoogelt?

    • Solche Aussagen eignen sich dazu echte Aufklärer als Verschwörungstheoretiker abzustempeln.
      Zitat:
      „Es handelt sich lediglich um eine Interpretation von Beobachtungen des Vorfalles.“

      Manchmal wäre es besser wenn man schweigt. 😉

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft