Werbung:

Ich weiß gar nicht, was ich an diesem Tweet erbärmlicher finden soll: Die Sache als solches, die Arroganz seiner Zwitscherei („bis er seine verspätete Trotzphase überwindet“), die falschen Behauptungen, dieser Glaube, moralisch überlegen zu sein oder die grundsätzliche Dummheit, die aus jedem Buchstaben tropft.

Aber lassen wir die Emotionen mal weg und kommen zu den Fakten …
“ … und wie sie ihre Messer wetzen“ – Messer? Welche Messer? Er meint doch nicht etwa die Messer der Migranten, die in den letzten Jahren unzählige Menschen in Deutschland abgeschlachtet haben, oder?
Nee, bestimmt nicht. Er meint sicher die Messer der AfD-Anhänger, die in den letzten Jahren unzählige Menschen in Deutschland abgeschlachtet haben … ach, nee, Moment, wartet!
Es gab ja überhaupt keine Messerattacken von AfD-Anhängern. Aber gut, vielleicht kommen die noch. Laut des Volltrottels sind wir ja erst am Wetzen.

Mehr zum Thema auf 1984 – DAS MAGAZIN

„Todeslisten“ – lächerlich. Es gab da wohl mal eine, ja, aber erstens kam die von irgendwelchen Neonazi-Spastikern, haben also mit der AfD nichts zu tun, und zweitens werden die eh nie umgesetzt.
GANZ anders dagegen, die Listen und Namen und Adressen und Telefonnummern von Andersdenkenden, die von der sogenannten „Antifa“ im Netz verbreitet werden. Die wirken.
Zwar wurde noch kein Mensch von den Linksfaschisten totgeprügelt, aber es gab Dutzende Mordversuche. Einschließlich an mir übrigens.
Und gerade heute schrieb mir meine gute Freundin Naomi Seibt, dass sie von mehreren Linksfaschisten am Telefon mit dem Tod bedroht wurde (Ermittlungen laufen, die Trottel haben ohne Rufnummer-Unterdrückung angerufen, Artikel folgt). Schon saumutig, ein 19-jähriges Mädchen zu bedrohen, aber so sindse, die Linksfaschisten.

„Morde“ – guter Punkt! Es gab den Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke und die zwei deutschen Todesopfer beim Amoklaufversuch in Halle. Lübckes Mörder ist ein klassischer Neonazi, hat also, wie eben bereits erwähnt, mit der AfD nichts zu tun.
Und der Mörder von Halle hat mit der AfD schon mal gar nichts zu tun. Der ist ein geisteskranker Verschwörungstheoretiker, der an die „jüdische Weltverschwörung“ glaubt – „Die Juden mischen sich in mein Leben ein!“
Hätte der Twitter-Trottel auch nur einen Funken Ahnung von irgendetwas, wüsste er, dass die Alternative für Deutschland, die einzige, ich wiederhole, die einzige judenfreundliche Partei im Bundestag ist.

Andererseits herrscht in Deutschland seit einigen Jahren tatsächlich Mord und Totschlag. Wie kann das sein? Könnte das eventuell mit der illegalen Masseneinwanderung zusammenhängen, die seit 2012 andauert?
Ist die vielleicht der Grund, warum der Vater die AfD wählt? Weil er nicht möchte, dass Mädchen und Frauen in Deutschland belästigt, vergewaltigt und ermordet werden? Weil er sich Sorgen macht, auch und gerade um seine Enkeltochter?
Man weiß es nicht.

Aber eines wissen wir: Die bald das Licht der Welt erblickende Tochter kann einem jetzt schon leidtun. Kontaktverbot zu dem einzig vernünftigen Familienmitglied, alleingelassen mit zwei Eltern, die dem Irrglauben erliegen, kulturfremde Menschen wären grundsätzlich keine Gefahr für ihr Mädchen.

„Wer die Zukunft zerstört, sollte auch keinen Kontakt zu ihr haben“ – Ah ja, WER zerstört denn Deutschlands Zukunft gerade? Die AFD, die nicht an der Macht ist? Oder das Merkel-Regime?
Egal, liebe Leser, die Linksfaschisten sind bekanntlich faktenresistent, bringt also nix, denen die Welt erklären zu wollen.
Geschichten wie diese sind schwer zu ertragen. Sie belegen den Riss durch unsere Gesellschaft, der auch vor Familien nicht halt macht. Und der meist von den Linken ausgeht. Entscheiden sie das für sich selbst, okay, find ich auch scheiße, aber sei es drum, entscheiden sie aber für ihre Kinder, belegt das einzig, dass sie nicht das Zeug dazu haben, Mutter und Vater zu sein, Hilfe brauchen.
In einer normalen Welt ein klarer Fall fürs Jugendamt.

Ach, und übrigens: Meine Mutter war stramm links. Ihr Vater strammer Nationalsozialist (Sturmbannführer in der Waffen-SS, Leibstandarte Adolf Hitler) bis zu seinem Tod in den 70er Jahren. Und selbstverständlich durfte er seine Enkelkinder sehen!
So war das damals, als Deutschland noch in Ordnung war.

Loading...

17 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Dann noch dieses ewig kleingeistige Geseiere von „Rechts“. Man könnte reinschlagen, bis einem die Hand bricht. Langsam dürfte es doch der Letzte kapieren, dass es hier schlichtweg darum geht, eine neue Weltordnung zu etablieren, in der die Nationalstaaten als solche verschwinden und die schon länger hier Lebenden zu reiner Manövriermasse verkommen. Dem grinsen ganz andere ins Gesicht, als der vermeintliche rechte Antichrist.

    • Ich finde, daß dieser mmmartist ein Antifa-Terrorist ist.
      Oder ein Grüner.
      Die sondern ständig solchen Unsinn und solche Hetze gegen die AfD ab.

      Ok, CDU und CSU haben nachgezogen. Merkel hat sie zu strammen links-grünen Deutschenhassern erzogen. Wer das nicht wollte, ist zur AfD gegangen.

      Muß man noch extra erwähnen, daß die National … Sozialisten links waren ?
      Sozialisten waren sie. Linksextremisten waren sie.
      Genauso wie die Antifa, wie Pöbel-Ralle von der SPD und Angela Merkel, die Stasi-Informantin und SED-Mauermörder-Partei-Mitgliederin.

  • Messerattacken und Morde etc. findet ihr hier:

    Die Listen etc. beruhen auf Polizei und Pressemeldungen.
    https://luegenpresse2.wordpress.com/2016/10/16/statistiken-die-politiker-und-presse-immer-wieder-leugnen/

    ps:Alle auf der angeblichen NSU Todesliste leben noch…
    ps2:Bald sind wir wieder bei Schauprozessen ala UDSSR/CHINA angekommen,dort haben Kinder ihre Eltern angeklagt.

    ps3:Linke fabulieren immer von Brillenträgern die irgendwann drankommen-FAKT:Unter Pol Pot wurden Brillenträger in Todeslager gesteckt damit sie lernen zu arbeiten!

  • Tja , geistig behinderter halt ,.

    Wie alle linken zecken und vollhonks .,. Es ist unser Land …
    wann wacht es auf ? Es ist was hier in letzter Zeit wieder an Vergewaltigungen der üblichen hackfressen abging . Deutschland ohne Ehre ….

    Aber is Terroristen kommen zurück : Merkel meint keine Gefahr 🙈; am breitscheidplatz ist sie quasi mitgefahren ! Ihre Hände voller Blut und schuld. Aber Krone Konsequenzen, also weiter so . Ekelhaft

  • Nein nein.Die jüdischen Welten Herrscher Pläne sind natürlich Verschwörung Theorien.
    Olli,daß du immer auf diesen Zug aufspringen muss und mit hilfst etwas zu verbreiten was du angeblich bekämpfen willst disqualifiziert dich.

    “… wir werden eine Neue Weltordnung und Regierung haben, ob sie es wollen oder nicht. Mit Zustimmung oder nicht. Die einzige Frage ist nur ob diese Regierungsform freiwillig oder mit Gewalt erreicht werden muss.”

    – der jüdische Banker Paul Warburg, US Senat, 17.2.1950 –

    “Das Ziel, das wir während der 3000 Jahre mit soviel Ausdauer anstreben, ist endlich in unsere Reichweite gerückt. Ich kann euch versichern, dass unsere Rasse ihren berechtigten Platz in der Welt einnehmen wird. Jeder Jude ein König, jeder Christ ein Sklave. Wir weckten antideutsche Gefühle in Amerika, welche im Zweiten Weltkrieg gipfelten. Unser Endziel ist jedoch die Entfachung des Dritten Weltkrieges. Dieser Krieg wird unseren Kampf gegen die Goyim (alle Nichtjuden) für alle Zeiten beenden. Dann wird unsere Rasse unangefochten die Erde beherrschen.”

    – Dies äußerte am 12. Januar 1952 der Rabbiner Emanuel Rabinowitsch während eines Rabbiner-Treffen in Budapest –

    “… ihr sollt kein Mitleid mit ihnen haben und ihr sollt ihre arabische (Anm.: semitische) Kultur restlos zerstören. Auf diesen Ruinen werden wir dann unsere eigene Zivilisation aufbauen.”

    – 28. Oktober 1956. Menachim Begin auf einer zionistischen Konferenz in Tel Aviv –

    “… unsere mächtigste Waffe ist das Anheizen von Rassenunruhen: das heißt, wir müssen Schwarz gegen Weiss aufhetzen.”

    – jüdischer Theaterautor Israel Cohen, 7. Juni 1957 –

    “… wir Juden betrachten unsere Rasse als überlegener als jede andere Rasse auf dieser Erde und wir wollen keine Verbindungen mit anderen Rassen eingehen, sondern wir wollen über sie herrschen und triumphieren.”

    – Goldwin Smith, jüdischer Professor, Moderne Geschichte, Oxford Universität, Oktober 1981 –

    “Eine Million Araber sind nicht einmal soviel wert wie ein jüdischer Fingernagel.”

    – NY Daily News, 28.2.1994. Rabbi Yaacov Perrin –

    Es gibt noch mehr solcher Verschwörungstheorien.

  • „Schon saumutig, ein 19-jähriges Mädchen zu bedrohen, aber so sindse, die Linksfaschisten.“

    Verstehe ich nicht. Ich meine, man bedroht niemanden mit dem Tode, ob 9, 19 oder 90, aber 19 liegt im wehrfähigsten Altersbereich, warum also das „19-jährige Mädchen“ betonen?

  • Wenn Blödheit tödlich wäre, wäre der Vollspast schon längsr verstorben, was zwar schade für seine Tochter wäre, wobei da bin ich mir nicht sicher, ob die ohne so einen Vollarsch nicht besser im Leben dran wäre.
    Was dieser links grün versiffte Wixxer, so der Anschein nicht weiß, ist, dass auch die Großeltern das Umgangsrecht mit den /dem Enkeln, Enkel haben.
    Ergo ist Einklagbar, was ich bei dem Vollarsch ausnutzen würde, soll der Lobotomierte einem Familienrichter erklären wieso der den Umgang verbietet, denke da wird die Luft sehr eng.

  • Die „Trotzphase“ hat wohl eher der Erzeuger des armen Wurms. Ich bin mir sicher, der Großvater weiß auch, was sein Sohn wählt. Ist er deswegen am zetern und verstößt seinen Sohn? Nein. Denn eine persönliche, normalerweise geheime Wahlentscheidung kann und sollte eigentlich gar nicht Grund für persönliche Differenzen sein, schon gar nicht innerhalb der Familie. Ich habe in meinem Verwandten- und Bekanntenkreis natürlich auch Menschen, die nicht AfD wählen. Eine ist sogar eine Freundin. Wir unterhalten uns über alles mögliche, nur eben nicht über Politik, weil wir wissen, dass wir da verschiedener Meinung sind. Ist doch kein Problem. Für die meisten Linken Socken ist es aber eines, denn andere Meinungen lassen sie nicht gelten, diese Pseudodemokraten. Der Großvater sollte fragen, sein Sohn auch von einer eventuellen Erbschaft Abstand nehmen möchte, wo die doch auch „von gestern“ ist.

  • Man kann das ungeborene Kind nur heute schon zu so einem Vater bemitleiden. Dieses Kind wird in einen links versifften Elternhaus groß gezogen, im Sinne des Faschismus, der Antidemokratie, Hetze, Hass, Gewalt, Intoleranz und Totalitarismus.

  • Ich weiß es nicht genau, denke aber, du könntest mit dem Titel „Geistig Behinderter“ weit richtiger liegen, als du es vielleicht selbst denkst. Was der Junge da von sich gibt, „Messer wetzen“, „Todeslisten“, „Morde“, erinnert mich auch an einen Tweet von einem Mädel nach einer der letzten Wahlen im Osten, wo sie schon die SS-Stiefel durch die Räume schreiten zu hören glaubte. Das sind, pathologisch betrachtet, wohl echte Wahnfantasien, weshalb mit solchen auch nicht mehr zu reden ist. Sie sind, auch wenn das schwer anwendbar ist, Opfer der Verdrehungsagenda des eigentlichen Gegners. Sich am Vater mittels Liebesentzugs und dem Vorwurf „Trotzphase“ zu rächen, lässt schon einige Schlüsse zu.

  • Die Merkelisten sind von Natur aus böse!
    Meine Mutter ist so eine, ich habe sie nach den Kölner Silvesterpogromen verstoßen. Hoffentlich lebt sie nicht mehr lange (sie ist 76). Es hat keinen Zweck mit denen, man sieht es ja im Artikel, sie sind entweder strunzdumm oder böse und wir müssen mit allen Merkelisten brechen. Aus der Familie, aus dem Freundeskreis, der Nachbarschaft, der Kollegenschaft müssen wir sie ausschließen. Wenn wir selbst in der Minderheit sind, sollten und müssen wir ihnen das Vertrauen entziehen und ihnen keinerlei Information zur Verfügung stellen, denn solange das Merkelsystem noch herrscht, werden sie versuchen, uns sozial, finanziell und psychologisch zu vernichten.
    Wenn das Merkelsystem gestürzt ist, dürfen wir nicht den Fehler von 1990 wiederholen, ihnen zu vergeben. Wir brauchen eine Entsozifizierung, einen Nürnberger Prozeß für die großen Volksfeinde und eine Ächtung all der kleinen, ihre berufliche Vernichtung. Sie haben soviel Haß und Schuld auf sich geladen, die kann ihnen vielleicht ein Gott vergeben, wir dürfen es nicht. Wir müssen ihre Verbrechen, die großen und die kleinen, ohne Gnade sühnen.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft