Werbung:

Eine Legende über die AfD geht so: Das sind Leute, die schlecht gebildet sind, wenig verdienen oder gar keinen Job haben, und sagen, Deutschland zuerst, Ausländer sollen nicht das bekommen, was ich auch bekomme.
Das stimmt aber nicht so wirklich.

Wenn man sich mal die Wählerstruktur der AfD bei den letzten Wahlen anschaut, stellt man fest, die Hauptwählerschaft der AfD besteht nicht aus Arbeitslosen oder aus Menschen mit einem niedrigen Einkommen, sondern aus Menschen, mit einem mittleren Bildungsabschluss und einem mittleren Gehalt. Sie verdienen nicht zu wenig, aber auch nicht zu viel.

Allerdings kommen sie aus bestimmten Berufsgruppen. Es sind vor allem Arbeiter, Facharbeiter, Selbstständige, Menschen, die zweifeln, ob es so weitergeht wie bisher. Die Angst haben, sozial abzurutschen, denn es könnte sich ja was ändern.  

Mirko alias MrWissen2go | 6. November 2019 | YouTube

Mehr zum Thema auf 1984 – DAS MAGAZIN

Mirko hat vier Gründe für die Wahlerfolge der AfD gefunden:

1. AfD-Wähler waren politikverdrossen
Mirko: „Keine andere Partei konnte in den letzten Jahren so viele Stimmen von Nichtwählern abstauben. 118 000 in Brandenburg, 81 000 in Thüringen und eine Viertelmillion in Sachsen“.
Heute seien sie allerdings nicht mehr politikverdrossen, sonst würden sie nicht zur Wahl gehen, meint Mirko.
Alles richtig. Es ist aber davon auszugehen, dass sich die Stammwählerschaft der AfD grundsätzlich mehr für Politik interessiert als die der Altparteien (mit Ausnahme der Wähler der Linken vielleicht).    

2. AfD-Wähler kommen aus strukturschwachen Gegenden 
Ist was dran. Leider. Liegt an der jahrzehntelangen Hirnwäsche im Westen. Denn gerade in Hamburg, Bremen, Berlin, Köln und so weiter, dort also, wo es richtig brennt, müsste die AfD längst auf 30, 40 Prozent stehen.

3. Die AfD wird eher von Männern gewählt 
Stimmt leider auch. Mirko: „In Thüringen haben 28 Prozent der Männer ihr Kreuz bei der AfD gemacht, aber nur 17 Prozent der Frauen. Und bei der Bundestagswahl haben fast doppelt so viele Männer als Frauen die AfD gewählt.“
Runtergebrochen liegt das daran, dass Frauen Schisser sind. Evolutionsbedingt.  Auf diese ebenfalls sehr spannende Frage gehen wir hier auf 1984 die Tage näher ein.

Allerdings muss man auch hier mit einem Klischee aufräumen: Nämlich mit der Behauptung, die AfD wäre die Partei der sogenannten alten, weißen Männer.
Männer, ja, aber der alten weißen, nein. In Westdeutschland vielleicht schon, in Ostdeutschland überhaupt nicht. Schaut man sich zum Beispiel die Zahlen der Wahl in Thüringen an. Dort sieht man, die AfD war vor allem bei unter 60-jährigen Wählern die stärkste Kraft.
In allen Altersgruppen hat die AfD am besten abgeschnitten, nur bei den über 60-Jährigen, den alten, weißen Männern also, nicht.  

Mirko alias MrWissen2go | 6. November 2019 | YouTube

4. Die politische Einstellung
Bei diesem Punkt schwächelt Mirko ein bisschen. Was nicht wundert, schließlich zitiert er Manfred Güllner, einen AfD-Hasser vom Meinungsforschungsinstitut Forsa.
Aber gut, im Großen und Ganzen ist Mirkos Analyse halbwegs ausgewogen. Mehr war von einem öffentlich-rechtlichen Knecht nicht zu erwarten.

Loading...

11 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Eigentlich müßten ja die Invasoren AFD heißen, ( Ausländer Ficken Deutschland ) aber Lucke war schneller mit dem Copyright. nee nee BND, das war doch nur Spass, Sie wissen schon…. wie die Nazischla von diesem GEZ- Comedy-Hetzer… Ich finde, die Tatsache, daß der noch lebt, beweist, wie tolerant und gewaltlos die AFD ist. Logo… sind halt für die Wiedereinführung des Rechtsstaates.

  • Alle die glauben daß die AfD etwas ändern kann wählen diese Partei.Weil sie auch glauben daß in Deutschland etwas geschieht ohne den „Onkel“aus Übersee und seinen „Enkel“ aus Nord-Afrika zu fragen.
    Die AfD kann eventuell die Einheitsrente einführen,das Kindergeld erhöhen,und einige interne Sachen,was ja nicht schlecht ist.
    Aber auf dem Welt politischem Parkett muss auch die AfD ganz kleine Brötchen backen.
    Oder glaubt irgendeiner hier das die AfD die Neger-und Muslim Plage rückgängig machen kann.
    Das bestimmen ganz andere.
    Zu allererst mal auf nach Washington zum Kotau,dann nach Jerusalem die Kippa aufsetzen und die weiteren Marschbefehle in Empfang nehmen.
    Uns frei machen,selbstständig,daß kann und will die AfD ja auch nicht.
    Siehe die Kriecherei vor den Juden.

    • @Mangela Erkel, ich glaube nicht, dass Du ein AFD-Wähler bist
      und falls Du einer bist, würde ich als Patriot gerne darauf
      verzichten.
      „Glaubt hier jemand, dass die AFD die Neger- und Muslimen
      Plage rückgängig machen kann ? “
      Das ist schon sehr primitiv ausgedrückt.
      Rückgängig kann man in dieser Frage gar nichts machen, aber
      man kann die Gesetze wieder beachten, die diese Regierung
      gebrochen hat und immer noch bricht.. Man kann diejenigen,
      die straffällig geworden sind oder sich nicht
      intigrieren wollen ausweisen, man kann keine deutschen
      Pässe mehr verteilen, wie Sch…..hauspapier, um nach einen
      Verbrechen sagen zu können, dass waren Deutsche usw.
      Höcke sagte ; Wenn alleine nach den Kriterien der vorhandenen
      Gesetze gehandelt würde, müssten bis zu 99 % der Sozialschmarotzer wieder den Rückmarsch antreten.
      Das, das nicht von heute auf morgen zu bewerkstelligen ist,
      ist mir klar.

  • Fällt ja nicht darauf rein. Wolf im Schafspelz. Es sind nur taktische Variationen. Sein Subtext: AfD-Wähler infiltrieren alle „Schichten“,also die gesamte deutsche Gesellschaft –

    • Ich gebe Joseph da vollkommen recht, Mirko Drotschmann ist in vielerlei Hinsicht ein Wolf im Schafspelz.
      Ich schaue mir seine Videos seit geraumer Zeit nicht mehr an, da ist mir die Zeit zu schade!

  • „rasch65
    15. November 2019 um 21:07 Uhr
    @Mangela Erkel, ich glaube nicht, dass Du ein AFD-Wähler bist“

    Ich würde die AfD aus Protesr wählen,nicht weil ich glaube daß die etwas ändern können.

    Das ist schon sehr primitiv ausgedrückt.
    Aber Wahr.
    Primitiv und ehrlich ist besser als klug,heuchlerisch und lügnerisch.

  • AfD wählen alle, die wahrnehmen, dass vieles in diesem Lande nicht mehr stimmt und Änderungen dringend geboten sind. Zudem sind AfD-Wähler offen für Fakten und lehnen Gegenstandsbeschreibungen mit Worthülsen ab, sie stehen mit beiden Füßen auf dem Boden! Bin auch überzeugt, dass die AfD-Wähler zum Patriotismus neigen, sie lieben ihre Heimat und verurteilen die Zunahme der Vergewaltigung ihrer über Jahrhunderte erschaffenen Werte und erworbenen Rechte!

  • Heiko Schrang rät zum nicht wählen gehen.Er kommt mir aber patriotisch vor.
    Der Volkslehrer ist ein Patriot,was der wählt weiß ich nicht,auf seiner Patriotismus Welle surfe ich mit.damit kann ich mich identifitieren.
    Es gibt eben auch Patrioten die nicht die AfD wählen.
    Wie schon geschrieben,ich würde sie auch wählen,so lange nichts besseres da ist.

  • “ Wer wählt eigentlich die AFD ? “
    Alleine diese Frage, entpuppt den Fragesteller,
    als Systemschw…… !
    Ich kann Ihm die Wahrheit sagen, wer AFD wählt.
    Bürger mit noch klaren Verstand, Bürger die noch
    wissen, dass man ohne Arbeit nichts erreichen kann,
    Bürger die Ihre Vorfahren Respekt zollen für Ihre
    mühsame Arbeit die BRD so aufzubauen, wie sie vor
    der alten Hexe war, Bürger die, die Freiheit lieben und Ihre
    Zukunft mit eigenen Händen aufbauen wollen, Bürger
    die keine opportunistischen Schw…. sind, auch wenn Sie
    jeden Euro zweimal umdrehen müssen, Bürger, die
    eine jede Meinung anhören, auch wenn es Ihnen nicht
    passt, Bürger die keine Rassisten und vor allem keine
    Antisemiten sind, wie die sämtlichen Heuchler von
    CDU/CSU , Grünen, SPD, FDP und Linken Schw….. so wie so !

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft