Werbung:

Sascha Lobo war einst Bürgerrechtler, wehrte sich gegen die Vorratsdatenspeicherung und den Überwachungsstaat. Doch mit Bürgerrechten hat er es nicht mehr so, vor allem, wenn es um die Freiheit der Meinung geht. Die möchte er nämlich gerne regulieren. Schlimmer noch, er möchte sie verbieten. Zumindest dann, wenn sie „rechts“ ist, was in Lobos kleiner Welt schon nicht mehr ins von ihm „demokratische Spektrum“ gehört – links sein natürlich schon.

Mehr zum Thema auf 1984 – DAS MAGAZIN

Lobo versteht schon den Grundsatz der Meinungsfreiheit nicht. Die findet ihre Grenzen nämlich nicht in einem politischen Spektrum, sondern im Strafrecht. Wer, wie der Leiter des BILD-Parlamentsbüros Ralf Schuler, nicht zwischen „linkem, rechtem und misogynem Hass“ unterscheiden wolle, dem unterstellt Lobo, Nazis zu lieben. Hass sei schließlich legitim, solange er sich denn gegen Nazis richtet.

Sich selbst bezeichnet Sascha Lobo als links-liberal. Eine typische Fehlein- und vor allem Überschätzung im Lager der Linksfaschisten. Lobo ist nicht liberal, er ist ein totalitärer und faschistischer Anti-Demokrat.

Der Sendung von Maybrit Illner fehlen indes die tatsächlichen Opfer der von Lobo geforderten „Regulierung der Meinungsfreiheit“. Bernd Lucke (57) beispielsweise, der von der „Antifa“ an einer Vorlesung an seinem Arbeitsplatz gehindert wurde, oder Thomas de Maizière (65, CDU), den Linksextremisten an einer Lesung hinderten, hätten sicher davon berichten können, wie es sich anfühlt, Hass und Hetze ausgesetzt zu sein.

Loading...

21 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Die Marschrichtung kennen wir doch schon lange. Es geht ins multikulturelle Kommunistenparadies mit den üblichen Randerscheinungen: Hunger, Elend, Kälte, fehlende Energieversorgung, Lager, Meinungsdiktatur. Irgendwann übernimmt dann die Friedensreligion und rechnet mit den Kommunisten ab. So läuft das demnächst in Buntland.

  • Zufälligerweise habe ich gestern doch noch mal das TV-Gerät angeschmissen und bin bei dieser Quasselshow gelandet.Das war ein Fehler,da ich mich über den Unsinn,der da gelabert wurde dermaßen aufregte,dass ich die Nacht ohne Schlaf blieb.Und das nach 10 Minuten anschauen von diesem Schwachsinn. NIE WIEDER!!!

  • Bitte Frau Illner bei ARD entlassen. Ihre Leitung der Diskussion ist unterirdisch. Frage: Wie viel Menschen werden von der Antifa bedroht und ermordet oder verletzt, wie viel Anschläge von der Antfa vorgenommen und wie viel Frauen werden aufgrund des Glaubens umgebracht. Wie viel Morddrohungen bekommen AfD-Anhänger . Bitte alle Hetze, egal ob von links oder rechts verurteilen. Bitte um Aufklärung.

  • Schon alleine seine „Frisur“ sorgt dafür, dass ich den nicht für voll nehmen kann. Mehr noch, egal was der sagt, es wird herausgefiltert. Wenn bei dem keine psychische Komponente, mit Verlaub, Störung hinter steckt …

  • Dieser Lobo ist einfach nur ein dummes Männlein !
    Er sollte sich selbst verbieten mit seinen unlogischen und verdrehten Aussprüchen.
    Bei dem sind wohl viele Hirnzellen abgestorben durch seine Haarfärbrei vermute ich mal.
    Dekadent nennt sich sowas !
    Naja, er lebt nunmal in seiner Seifenblase und wenn die platzt, dann kommt das Heulen, wetten ?

  • Ich gebe es zu: Ich habe zwischendurch mal etwas weiter gezapped. War einfach nicht mehr zum Aushalten. Allerdings habe ich mir mit den 80-90% die ich gesehen habe den Appetit auf mein Steak verdorben. Unterirdisch! Grottenschlecht! Waaaaahnsinn!
    Wie stellen diese sogenannten ÖR ihre Zuschauer und Gäste zusammen? Ich fasse es nicht!
    Fragt mal einen AfD Politiker oder engagiertes Mitglied, was die sich auf der Straße oder im Netz anhören müssen. Nein, da weint ein Cem über irgendwelche „Bedrohungen von Rechten“. Ich lache mich tot! Ernsthaft, Cem, falls du noch lebst (trotz aller rechtsradikalen Bedrohungen): Hast du deine Canabis auf dem Balkon schon gegossen? Die muss auch langsam rein, es wird nämlich kalt in Deutschland. Unsere Palmen sind jedenfalls schon im Winterquartier. Na gut, die wollen wir ja auch nicht rauchen… Scheiß Klimawandel, oder? Oder gehst du mit deinem Kumpel Beck auf den Straßenstrich? Ist ja schön billig, so’n bisschen Chrystal, da macht so’n kleiner Hengst sicher Alles, was der Gönner so will …
    Da erzählt der Herr Schuler von der BILD allen Ernstes, dass man ja die 6 Millionen AfD Wähler in die „Gesellschaft zurück holen“ muss.
    Geht’s noch?
    Allen Ernstes: Zuschauer, die diese Sendung gesehen haben und nicht aufstöhnen, ob der unglaublichen und offensichtlichen Propaganda, die das sogenannte ÖR hier mal wieder abgeliefert hat, ist wohl leider nicht mehr zu helfen.
    Sie könnten allerdings versuchen, sich helfen zu lassen. Kommen Sie einfach zur nächsten AfD-Veranstaltung in Ihrer Nähe…

    Zu möglichen Nebenwirkungen befragen Sie bitte Ihren zuständigen AfD-Abgeordneten oder ihren Apotheker…

    Dieser Beitrag wird auch erscheinen auf https://afd-wittmund.de

    • Kein halbwegs vernünftiger Mensch mit einem IQ über Raumtemperatur tut sich solche Sendung an. Ich habe vor ca. 30 Jahren damit aufgehört. Konsumiere keine sog. Mainstream Medien. Und wenn ich solche Hackfressen wie die vom Lobotomierten sehe, schalte ich sofort weiter. Manchmal hinterlasse ich einen Kommentar, der meine Abscheu diesen Kreaturen gegenüber zum Ausdruck bringt.

  • Lobos
    Lobotomie.
    Traurig, steht von Beginn an im Regen und erklärt hat man ihm, die Sonne scheint.
    Keine Referenz und nur ein imaginäres Rückgrat. Linkspopulist. Geh des Weges bitte.

  • Was für eine faschistoide Sendung. Gruppenvergewaltigungen sollen zur Normalität werden, nur natürlich nicht in ihren Kreisen. Abartige faschistoide Arschlöcher ohne Verstand (hoffentlich fühlen sie sich nicht beleidigt).

  • Wer die Meinungsfreiheit regulieren will, der will sie in seinem Sinne steuern und damit zensieren. Er will dieses, weil er eine ergebnisoffene, verbale Auseinandersetzung mit sensiblen gesellschaftlichen Themen fürchtet.

    Es verwundert mich also nicht, dass der linksextreme Sascha Lobo dieses fordert, geht es den argumentationsarmen Linken stets um Unterdrückung Andersdenkender und verstehen sie Demokratie als nützliches Hilfsmittel zur Verwirklichung von linksideologischen Glaubenszielen, quasi als missbräuchliche Einlasstür für eine Renaissance des menschenverachtenden, anachronistischen Kommunismusses und Sozialismusses.
    Unter diesem Aspekt ist auch die ahnungslose linke Ökologie und Klimahysterie einzuordnen, als Mittel zum politischen Zweck für einen linksideologischen gesellschaflichen Umbau.
    Direkt fallen die Menschen auf diesen mörderischen linken Schwindel nicht mehr herein, der immerhin mehr als 100 Millionen Menschen das Leben gekostet hat.

    Solche meist höchst egoistischen Menschen wie Sascha Lobo sind so sehr auf ihren Eigennutz fixiert, dass sie die Tragweite ihres Handelns und Denkens nicht ansatzweise erfassen können.
    Ihre im Grunde völlige Empathie- und Skrupellosigkeit gegenüber den unzähligen Opfern der linken Ideologie sagt vieles über den Charakter solcher opportunistischen Mitläufer der linken Szenerie aus.

    Alleine der Umstand, dass solchen Figuren immer wieder die entsprechende mediale Bühne gegeben wird, sollte alle dem gesunden Menschenverstand verpflichteten Bürgern, höchst zu denken geben.

    Deutschland brauch keinen neuenTotalitsrismus, egal welcher Couleur, sondern eine rigorose Entideologisierung sämtlicher gesellschaftlicher Bereiche.

    Die Sascha Lobos, die mit ihrer linken Hetze ihr Geschäft machen und damit ihren Lebensunterhalt verdienen, fürchten natürlich eine derartige Entwicklung, weil sie als deren Folge sofort überflüssig und arbeitslos würden.

  • Lobo, leg dir ne ordentliche Frisur zu, du siehst aus wie ein 15 jähriger Punk im Anzug 😁 solche Leute überhöhen sich gern selber, sowas kann man nicht ernst nehmen.

  • Was für eine Fraakshow. Was anderes bekommen die Propagandamedien auch nicht hin. Aber Qualität muss auch nicht erbracht werden solange man per Zwangsgebühren sein gutes gutes Auskommen hat.

  • Lobo ist ein arroganter Spinner, Schwätzer, Stimmungsmacher (sieht man gut bei 15:55 im Video) und vor allem Meinungsdiktator, der wie ein Fähnchen im Wind agiert …
    kann ihn nicht für voll, nicht mal für viertel voll nehmen.

  • Wer einen linksverdrehtenT ypen ernst nimmt, der so rumläuft und so einen geistigen Abfall absondert, dem hilft auch kein Arzt mehr. Es ist doch bei der Illner auffällig, dass sie solchen linken Spinnern immer wieder eine Plattform bietet, wo sie ihre Ideologie austoben und Menschen, die noch über ein funktionierendes Gehirn verfügen, beleidigen können.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft