Werbung:

Egon Krenz (SED) lobt Merkel

Wäre ich Bundeskanzler und bekäme für meine Amtsführung das ausdrückliche Lob eines ehemaligen obersten Repräsentanten eines brachial gescheiterten totalitären, unmenschlichen sozialistischen Unterdrücker- und Massenmörder-Regimes, würde ich mich so dermaßen in Grund und Boden schämen, dass ich als einzig ehrenvollen Ausweg aus dieser Schande einen Suizid in Erwägung zöge.
Quelle

30 Jahre Mauerfall

Gestern vor 30 Jahren fiel die Mauer, weil die DDR ihren wirtschaftlichen Zusammenbruch nicht mehr kaschieren konnte. Gleichzeitig zerbröselte aus den gleichen Gründen die Sowjetunion und damit der Ostblock.

Ich habe das damals gefeiert, und glaubte, die sozialistische Scheißidee sei ein für alle Mal von der Marktwirtschaft besiegt und würde endgültig als gescheitert zu Grabe getragen.

Mehr zum Thema auf 1984 – DAS MAGAZIN

Das war ein schrecklicher Irrtum. Die Menschheit hat leider nichts daraus gelernt, Sozialismus ist wieder en vogue, trotz permanenten Scheiterns.

Der große Roland Baader wusste das schon damals und hat in seinem Buch „Kreide für den Wolf“ exakt beschrieben, was heute passiert. In der Videobeschreibung ist ein Link, wo man sich das Buch kostenlos runterladen kann.

Heiko Maas: Aufstehen gegen Antisemitismus!

Gratismutiges „Zeichensetzen“ für Juden, die bereits seit 75 Jahren tot sind, hat keinerlei übers rein Symbolische hinausgehenden Wert, wenn man gleichzeitig den erklärten Feinden Israels in den Allerwertesten kriecht.

Setzen Sie doch stattdessen mal ein echt mutiges Zeichen für die noch lebenden Juden, die übrigens gerne am Leben blieben, und zeigen Sie klare Kante beim verbrecherischen iranischen Mullah-Regime, was tatsächlich Ihr Job wäre, Herr Außenminister!
Video-Quelle

Alle schlechten Eigenschaften von Ralf Stegner, als Offenbarung in einem einzigen Tweet zusammengedampft:

Hetzerisch, verlogen, zutiefst verkommen, intellektuell schlicht, faktenresistent, antiamerikanisch, freiheitsfeindlich, marktfeindlich, staatsgläubig, neidisch, missgünstig, herrschsüchtig, totalitär und meisterhaft in Vergleichen, die schlimmer hinken als Goebbels. Die vorliegende Verbaldiarrhö ist in ihrer Gesamtheit inhaltlich so falsch, dass noch nicht mal das glatte Gegenteil richtig wäre. Das ist auch schon die einzige Kunst, die Linke wirklich beherrschen.

Loading...

8 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Wer hat denn in diesem Land die Macht usurpiert?
    Krenz = Diktator , Merkel die demokratische SuperPrinzessin , der Volkstribun ohne den nichts mehr geht / Zukunft undenkbar ist?
    Beide haben doch ein und denselben Stallgeruch. Beide sind glühendste Internationalisten für die das Ferne nah , das Nahe fern ist und die Deutschland lieber heute als Morgen am Boden sehen würden.
    Wir als Patrioten müssen uns fragen wie konnte diese Person so weit hoch kommen wenn wir doch angeblich in einer lebendigen Demokratie leben. Ich werde nie verstehen wieso das funktionieren konnte das 3/4 der Wähler stillschweigend akzeptieren können das die Demokratie so eingeschränkt wird und heute so Leute über uns herrschen mit dieser Vergangenheit und wir uns unser Land auch noch wegnehmen lassen.

  • Was bin ich froh, daß Merkel keine Deutsche ist…muß deshalb mich selber nicht hassen… deshalb muß man sie ja schon fast des Verrats freisprechen. Sie ist das, was sie dem deutschen Volk verbietet: Eine glühende Kämpferin für ihre eigene Ethnie. Respekt ! Davon sollten wir lernen !

  • Original Bild und Ton: BRD-Fernsehen, kurz nach der Maueröffnung,
    Helmut Kohl: „Die Wiedervereinigung Deutschlands steht nicht auf der Tagesordnung der Weltpolitik.“
    Ich, losschreiend: „Ja, wann – denn – dann?“
    Kurz danach Egon Krenz, befragt zum Thema Wiedervereinigung:
    „Das ist keine Frage, mit der wir uns
    gegenwärtig befassen.
    Der deutliche Unterschied rief mir „unsere“ Rheinbundaktivitäten ins Gedächtnis.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft