Werbung:

Mehr zum Thema auf 1984 – DAS MAGAZIN

Loading...

4 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Früher gab es unabhängige überparteiische Medien, leider ist das vorbei, alles in Merkel Hand, es wiederholt sich, das habe schon damals die nazis zu ihrem Vorteil genutzt, Merkel hat’s wieder umgesetzt,
    Nun haben wir den zwangsbezahlen Staatsfunk, da kann das Regime hetzen rund um die Uhr.
    wer die Medien zum hetzen nutzt ist der neue wahre Nazi, Unrechtstregime, Diktatur, MerkeLand.

  • Wie man heute zum 30-jährigen ‚Jubiläum‘ des Mauerfalls wieder gesehen hat, rufen genau diejenigen zur Verteidigung der Demokratie auf, die für das Zerbröseln dieser Demokratie verantwortlich sind!

  • Man wird ausspioniert von Nachbarn, die Gutmenschen sind überall, man wird zum aussätzigen, hätte man im dritten Reich nicht besser hinbekommen, das Volk zu spalten.
    Merkel ist toll, wer öfffntlich anderer Meinung ist wird ausgeschlossen oder mit der Nazikeule traktiert.

    Meinungsfreiheit?
    Wer etwas gegen die Flutung DE oder der EU mit Afros ist wird zerstört in bekannter Art und Weise.

    Das ist die DDR 2.0

    Leider sind die meisten deutschen zu dumm um zu verstehen das sie sich selbst abschaffen.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft