Werbung:

Obiges Foto, oder auch Fotomontage, das wissen wir nicht, bekam BILD von einem Leser zugeschickt.  Es zeigt einen Mann vor dem Ehrenmal für gefallene russische Soldaten auf den Seelower Höhen. Dieser Mann heißt Denny Oertel (43), er ist CDU-Politiker im Landkreis Mansfeld-Südharz.
Laut des BILD-Spitzels habe Oertel das Foto selbst in eine Telegram-Gruppe eingestellt.

Kaum vorstellbar, dass ein CDU-Politiker so dumm ist, sich mit einem sogenannten „Deutscher Gruß“ (im Volksmund „Hitlergruß“) ablichten zu lassen und das Foto dann auch noch mehr oder weniger öffentlich mit Menschen zu teilen. Schließlich ist das Hochstrecken des rechten Arms nicht nur eine Straftat, es ist auch ein Freischuss ins gesellschaftliche Aus.

Auch interessant auf 1984 – DAS MAGAZIN

Ein BILD-Reporter besuchte Oertel in Gerbstedt, wo der Inhaber eines Malerbetriebes für die CDU im Kreistag und im Gemeinderat sitzt. Oertel wittert eine Verschwörung gegen ihn …

Ja, der Mann auf dem Foto bin zwar ich, aber das ist eine Fotomontage. Das muss irgendwie zusammengesetzt sein. Ich kenne diesen Ort gar nicht, war nie dort und habe nie einen Hitlergruß gemacht.

Es gibt immer welche, die einem schaden wollen.

Gegenüber dem BILD-Reporter kündigte Oertel an, „umgehend wegen des Fotos Strafanzeige bei der Kripo zu stellen“. Tat der CDU-Politiker aber auch 24 Stunden nach dem Gespräch mit BILD nicht. Das bestätigte eine Polizeisprecherin.

Die Frage ist: Warum hat BILD das Foto nicht untersuchen lassen? Für einen Experten muss es doch ein Leichtes sein, herauszufinden, ob es eine Fälschung ist.
Hm. Also journalistisch sauber handelte BILD nicht. Aber vielleicht weiß sie mehr als sie schreibt, mal abwarten.

Tanja Andrys, Sprecherin des CDU Landesverbandes, hat zumindest bereits reagiert. Sie bat Oertel schriftlich Stellung zu nehmen: „Von dieser Stellungnahme werden weitere Schritte abhängen.“

Loading...

19 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Ist doch inzwischen üblich, dass in den Qualitätsmedien berichtet wird ohne den Wahrheitsgehalt zu prüfen.
    Hierzu verweise ich mal wieder nach Chemnitz, da wurde auch aufgebauscht und zuden noch absichtlich falsch berichtet.
    Der Hitlergruß – Zeiger wurde inzwischen als Antifa Anhänger entlarvt, dazu Drogen-und Alkoholabhängig. Davon wurde natürlich nichts berichtet auch nicht bei ARD und ZDF, dass wäre auch noch schöner.

  • Ich könnte das Bild so feiern. Wahrheit geht verschlungene Wege und bedarf auch Mal den berühmten Anstoßstein der weiteren Lüge oder Fotomontage . Ist ja eigentlich nicht schwer für den Herrn, mal sein Böses? Ärmchen frei zu machen, wo man sonst in Schreibtischtäterweise eher nicht weiß, wie man die Hemdsärmeln aufkrempelt, das Land zu retten .
    Aber einen Fehler hat das Foto ja – Der wahre Faschist wird kaum Chemtrails anprangern
    Nicht reagieren geht nicht – Ich bleibe trotzdem amüsiert gespannt , was das Affentheater noch zu bieten hat :-))

  • Wäre doch einfach zu erklären. Er bräuchte nur seinen rechten Arm frei legen. Ist da die Tätowierung, ist er es doch. Ist die Tätowierung nicht vorhanden, war er es nicht. So einfach.

  • „Deutscher Gruß“
    Kenne ich als Cäsar Gruß. Ave Cäsar.
    Warum daß verboten sein soll?
    Genau so wie das Hakenkreuz.Alles nur Schwachsinn um den Menschen einen unter pulen zu können.dämlicher Kinderkram.
    Wäre beides nicht verboten,würde es niemand provozierend machen oder tragen.

    • Dass unter diesen Symbolen den größten Krieg der Weltgeschichte gab mit etwa 55 Mio. Toten und für normale Menschen war das eben nicht nur ein „Fliegenschiß“ in der Geschichte ignorierst du offenbar völlig.

      • Mein Opa wurde im Krieg von einem Bein befreit, eine Granate brannte sich da ein. Die Familie verlor ihr Haus, musste aus Pommern fliehen. Das kleinste Mädchen kam auf der Flucht mit einer Beule von einem Gewehrkolben davon. Später gebar sie mich, das lässt sich nicht ignorieren. Der Wille zum Leben und zum Frieden soll mir eine Fackel sein, jedoch ohne mich an einem polarisierenden Schuldkult und einer damit verbundenen Veroberflächlichung in eine gute und eine böse Seite zu beteiligen.
        Vielleicht ist es so, dass mir der Saluto romano ohne die Scheiße eines Fliegendämons heute noch nicht einmal bekannt wäre. Aber was mir definitiv bekannt wäre, ist das Sonnenrad und es gibt für mich keinen Grund, die kurzzeitige Politisierung dieses in vielen Kulturen seit Jahrtausenden bekannten Symbols als Maßstab der Dinge zu betrachten. So mir die individuelle Verwendung des Tetragrammaton-Kreuzes verboten wird, sehe ich mich mit einer faschistischen Unterdrückung konfrontiert.

      • Propagandagläubiger Trottel!

        Mit Fliegenschiss ist gemeint das die Zeit der Nazis nichts wert war,aber da du gerne Mitläufer bist hast du die Rede natürlich nicht mal teilweise gelesen.

        „Liebe Freunde, denken wir immer daran, dass ein deutscher Jude, Ernst Kantorowicz den Ruhm des Stauferkaisers beschrieben hat.

        Aber das deutsche Judentum, von Ballin und Bleichröder über Rathenau und Kantorowicz war Teil einer deutschen Heldengeschichte, die Hitler vernichten wollte.

        Liebe Freunde, uns muss man nicht vom Unwert des Nationalsozialismus überzeugen, wir haben diesen Unwert im Blut.

        Lassen Sie uns gemeinsam das Gute bewahren und aus dem Schlechten lernen.

  • Nicht mal das Strammstehen ist korrekt.

    Die Tätowierung – der Arm – kann genauso hineingearbeitet worden sein wie anderes.
    Selbst wenn es echt wäre – ich sage das, ohne CDU-Freund zu sein – wäre es keine „Entlarvung eines Bekenntnisses“, sondern ein geschmackloser Scherz, nicht mehr und nicht weniger, abgesehen natürlich von der Strafbarkeit in D.

  • Könnte tatsächlich eine Fotomontage sein.
    Die original Haut auf dem tätowirten Arm sieht wesentlich blasser aus als der linke untätowierte Arm.
    Ausserdem haben Tätofreaks beide Arme bunt tätowiert und nicht nur einen Arm !

  • Dazu noch Chemtrails auf dem Shirt!

    Oh man..aber vielleicht hat er sich auch nur für einen englischen Prinzen geahlten.Der tauchte doch auch mal mit Nazi Uniform irgendwo auf…

  • Also ich will euch hier mal etwas sagen.
    CDU-Politiker Denny Oertel, hm?
    Ich sehe da oben einen Kartell-Politiker,der strafff seinen Arm zum Deutschen Gruss erhebt. Und dabei sieht er verdammt gut und deutsch aus.
    Das Foto beweist,er ist ein strammer Nazi,genau so wie Fotos beweisen,dass der Ami auf dem Mond war.
    Er sollte dazu jetzt stehen und keine Fisimatenten machen.
    Ich werde dem Mann per Mail zu seinem Patriotismus gratulieren,
    wenn ihr wisst,was ich meine.

  • Der BILD traue ich alles zu!
    Auch noch schön mit Anti-Chemtrails-T-Shirt, um diese berechtigte Bewegung mit den bösen Nazis endlich in einen Topf werfen zu können!
    Das stinkt geradezu nach Propaganda!

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft