Werbung:

Loading...

8 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Off topic: Exklusiv für 1984: Die ehemals scheeweisse und flachbrüstige Martina „Big“ aus der Eifel hat es wieder getan: Als Opfer von „Schwarz ist besser“- Propaganda hat sie mit Medikamenten ihre Haut geschwärzt, die Haare gelockt und die Hupen auf AtomNiveau operieren lassen.
    https://t1p.de/j35lg3

  • Fünf massive Poller aus Stahlbeton hätten das Massaker vom Breitscheidtplatz verhindern können! Aber ausgerechnet dort, am exponiertesten Weihnachstmarkt der Republik, standen zwar keine Poller, aber wohl einige Videofilmer in besonders vorteilhafter Position herum – irgendwie komisch.

  • „NWOno
    06. November 2019 um 12:34 Uhr
    Off topic: Exklusiv für 1984: Die ehemals scheeweisse und flachbrüstige Martina „Big“ aus der Eifel hat es wieder getan: Als Opfer von „Schwarz ist besser“- Propaganda hat sie mit Medikamenten ihre Haut geschwärzt, die Haare gelockt und die Hupen auf AtomNiveau operieren lassen.“

    Ich kannte die gar nicht,habe eben mal bei Bing gesucht.
    Ekelhaft solche aufgeblasenen Möpse.Große Naturmöpse mag ich,aber so etwas.Bah.

    Zum Bild.Ja an diesen zu vielen Vollpfosten hat ein gewisses Schweineweib aus Hamburg Uckermark Schuld.
    Anstatt braune Pfosten in der Stadt auf zu stellen sollte man lieber Soldaten an der Grenze aufstellen.
    Aber nicht nur als Pappkameraden,gleich mit Eier weg Schießbefehl.

  • Der aufrichtige Gutmensch rügt das Blackfacing von Martina Big, vor allem aber die klischeehafte Darstellung einer Schwarzen als großbusiges Sexualobjekt.
    Ein Weißer bleibt aus Gutmensch-Sicht ein Weißer und als solcher schuldig. Er kann sich nicht aus der Schuld befreien, indem er sich die Haut schwärzt. Früher konnte man sich auch nicht aus der Rasse lösen, indem man sich taufen ließ. Neue Stiefel, alte Tänze.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft