Werbung:

Mehr zum Thema auf 1984 – DAS MAGAZIN

Loading...

9 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Es ist 20 nach 12!
    Holen wir uns also unser Land zurück!
    Die Thüringer haben es nun in der Hand, ein deutliches Zeichen zu setzen, gegen eine feindliche Übernahme, gegen die Deindustrialisierung, gegen den durch Linke verursachten Bildungsnotstand, gegen die Alters- und Kinderarmut, gegen eine linksideologische Umverteilung durch eine CO2-Abzocksteuer und gegen eine linkszerstörerische, inkompetente und asoziale Energiepolitik, die den Industriestandort Deutschland maximal gefährdet!

    Wählen wir also die AfD mit Björn Hocke in Thüringen lernen den Kartellparteien das Fürchten.

    Trotz aller Widrigkeiten und groß angelegter Diffamierungskampagnen gegen die AfD Thüringen und insbesondere gegen Björn Höcke wird sich die Wählergunst für die immer noch junge bürgerliche, demokratisch-patriotische Partei zwischen 24 und 30 Prozent einpendeln.
    Wir werden morgen sehen, wo sie dann tatsächlich stehen wird.

    Je näher die AfD an die 30 Prozentmarke heranrückt, um so größer werden die Erschütterungen für die Kartellparteien in Thüringen und in ganz Deutschland zu spüren sein.

    Die AfD wird sich damit endgültig als Volkpartei in Ostdeutschland etablieren. Dieser vorgelegte Erfolg ist ein gutes Pfund auch für die westlichen Landesverbände der AfD und die nächsten Landtagswahlen.

  • Gebt doch diesen Sozialisten nicht eine solche Bühne. Höcke ist, wie alle Sozialisten, ein Feind der Freiheit!
    Laut Insa, Emnid und Co wollen in Thüringen 24% die AFD aber nur 7% Höcke als MP. Das ist doch mal ein gutes Zeichen. Wir wählen die AFD nicht WEGEN, sondern TROTZ Höcke. Ohne ihn und die anderen freiheitsfeindlichen Sozialisten wären wir schon längst in eineigen Ländern blau!
    Geht 1984 jetzt Richtung Session, dann Tschüss!

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft