Werbung:

Krieg ist Frieden!
Freiheit ist Sklaverei!
Unwissenheit ist Stärke!
Kalt ist warm!
Freibier kostet 3 Euro!
Meinungsfreiheit ist, wenn man nicht alles sagen darf!

Danke, Frau Chebli, für diesen entlarvenden Einblick in linke „Logik“.

Dr. Markus Krall findet die richtigen Worte über den angeblichen 97%-Konsens der „Wissenschaftler“ zum „menschengemachten Klimawandel“.

Warum „angeblicher Konsens“? Weil das mit den 97% komplett erstunken und erlogen ist, die Zahl ist eine dreiste Fälschung. Das musste sogar der SPIEGEL einräumen, und das soll was heißen.

Wie kam diese von Obama (damals noch mit 95%) in die Welt gesetzte Propagandalüge eigentlich zustande? Och, ganz einfach: Man knöpft sich eine wohlüberlegte Auswahl von Studien zum Klimawandel vor. Alle, die überhaupt nichts dazu sagen, ob er „menschengemacht“ ist, lässt man gar nicht erst in die Wertung einfließen. Bei den restlichen nimmt man alle, die die Möglichkeit auch nur einräumen, dass der Mensch einen Einfluss auf das Klima haben könnte (ohne sich konkret zum Umfang dieses Einflusses zu äußern oder gar auf anthropogenen CO2-Ausstoß festzulegen), als Bestätigung dafür, dass menschlicher CO2-Ausstoß (der gerade mal 0,00152% der Erdatmosphäre ausmacht) uns alle bald verglühen lässt. Obwohl das in keiner der Studien behauptet wurde.

So geht Propaganda, wenn man sie als Wissenschaft verkauft.

Nehmt das und kostet doch mal von Eurer eigenen Medizin!

Greta Thunberg warnt vor „falschen Gretas“

Nachdem sie es mit ihrer minutiös einstudierten, überzogen theatralischen UN-Ansprache deutlich zu weit getrieben hatte, was einige Menschen, sogar in den Medien, abstieß, und nachdem sich außerdem herausgestellt hatte, dass sich in den USA kein Schwein für diese kleine Irre interessiert, wurde es deutlich ruhiger um Greta.

Tja, was macht man nicht alles, um wieder ins Gespräch zu kommen? Die einen kriegen plötzlich „rrrääächte Morddrohungen“, die anderen schwadronieren was von „Nachahmern“.

Merke: Wer Greta nachmacht oder verfälscht, oder nachgemachte oder verfälschte Gretas sich verschafft und in Verkehr bringt, wird mit grenzdebilen Ansprachen des Originals nicht unter 120 Dezibel beschallt.
Quelle

Der wahre Grund, warum der deutsche Unrechtsstaat gegen Verbreiter des Tatvideos von Limburg unterm Strich härter vorgeht als gegen den Täter selbst, der wahrscheinlich für psychisch krank und damit schuldunfähig befunden wird:

Ihr dämlichen Schlafschafe sollt gefälligst nicht mit der Realität konfrontiert werden, sonst kommt Ihr am Ende noch auf die Idee, einen Aufstand zu proben. Und wenigstens Eure Schlächter abzuwählen.

Mehr von „Die Stahlfeder“ auf 1984 – DAS MAGAZIN

Loading...

19 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Ach Chebli verpiss Dich dahin wo Du her gekommen bist.
    Wir hier brauchen keinen Nachhilfe-Unterricht von Leuten die sich auf Kosten der Steuerzahler nur durch nassauern.
    Als Staatssekretärin auftauchen ohne einen Handschlag für dieses Land geleistet zu haben.
    Ich und viele Andere hier können Leute wie Dich nur noch unter Schmerzen ertragen.
    Nimm gleich das ganze Grusel – Kabinett mit zurück nach Palästina.
    Das spart Milliarden und wir kommen ohne euch besser klar.
    Und eure politische Korrektheit steckt euch dahin wo die Sonne nicht scheint. ;-))))

  • Ich glaube, der Beitrag sollte nochmal in die Rührmaschine. So 1 – 2 Minuten.
    Und warum wird von dem Klima-Gretel-Absatz auf Stürzenberger verlinkt? Nicht dass ich was gegen ihn hätte, aber ich wollte was zum Lachen.

  • „Meinungsfreiheit schützt man nicht, wenn man alles sagen darf?

    Doch, Frau Raffzahn Schädlich…äh…ich meinte natürlich Sawsan Chebli!

    In der Bundesrepublik (Sie erinnern sich? Das ist das Land, was ihre ganze Familie schon seit vielen Jahren am Kacken hält!), darf jeder alles sagen, was nicht sowieso schon verboten ist!
    Das sollten Sie und die faschistischen Altparteien in der BRD mal langsam lernen!

    Auch Sie dürfen daher diesen perversen Mist erzählen!
    Und mein Kommentar ist meine frei Meinung zu diesem perversen Mist!

    Da jedoch sämtliche Altparteien offensichtlich nicht wissen, was Demokratie und Meinungsfreiheit wirklich bedeutet, da sie einer demokratisch legitimierten Bürgerpartei, wie es die AfD zweifelsfrei ist, noch nicht einmal die ihr zustehenden Posten im Bundestag zugestehen, wundert es mich nicht, dass Leute wie Sie keine Ahnung von Meinungsfreiheit haben!

    Ich rate Ihnen dringend mal ein paar Jahre die Schulbank zu drücken, damit Sie endlich lernen, dass Sie sich nicht mehr dem Heimatland Ihrer Familie befinden!

    MfG

    Ein durchschnittlicher Deutscher nach Abstammung! Und daran wird auch die EU und die illegale Masseninvasion nichts ändern!

  • Oliver Janich hatte doch schon in seinen vielen Videos darüber referiert, dass sich die Klimawissenschaftler in drei Gruppen unterteilen: Co2-Vertreter, Co2-Skeptiker und Neutrale. Die Skeptiker sollen aber die größte Gruppe darstellen.

    In der Wissenschaft geht es aber generell nicht um Mehrheiten, sondern um richtig oder falsch. Darüber muß ergebnisoffen diskutiert und geforscht werden. Wer eine bestimmte Theorie als Dogma verkauft, dürfte sich nicht Wissenschaftler nennen. Oftmals haben Außenseiter innerhalb der Wissenschaft die größten und bis heute gültigen Endteckungen gemacht.

  • Tja, das zeigt mal wieder in beeindruckender Weise die kruden Ansichten dieser Frau, weil ich jetzt nicht zu erklären wüsste wie „Meinungsfreiheit“ funktioniert, wenn man nicht alles sagen dürfte?

  • Man kann über Frau Chebli sagen was man will, aber nicht, dass sie keine schöne Frau sei.

    In folgendem Video ist sie perfekt durchgestylt:

    http://www.youtube.com/watch?v=Vr6z29o19oc&t=1373s

    Insbesondere die schwarzen Ränder an den Handgelenken und am Hals ihres Kostüms gefallen mir sehr gut.

    Was ich nicht verstehe ist, warum ihr Stilberater nicht erkennt, dass die knallrote Farbe ihres Lippenstiftes nicht zu ihrem Outfit passt.

    Natürlich könnte sie auch bewusst mit einem ästhetischen Stilbruch provozieren wollen? Was legitim ist. Was ich aber nicht glaube.

    Ich vermute eher, dass hier Unkenntnis über harmonische Farbgestaltung vorliegt.

    • Nun mal nicht so streng wegen eines wohl einmaligen stylistischen Ausrutschers. Sawsan gehört schliesslich zu den best angezogenen Frauen die das politische Berlin aufbietet. Kritisch sehe ich allerdings ihren Hang zu Luxuspräziosen.

      „Liebe Sawsan, versteigere doch einfach mal Deine völlig aus der Zeit gefallene ROLLEX und spende den Erlös zur Hälfte einem Waisenhaus in Palästina und die andere Hälfte einem Waisenhaus in Israel.

      Die Kinder würden sich mega freuen und auch Du dürftest Dich über ein tolles Presseecho erfreuen. Tja, selbst Deine grosse Hassliebe, Herr Broder, würde dann sicherlich ebenfalls wohl wollende Worte finden und mal auf bissigen Spott verzichten.“

      • Ach hör doch auf mit dieser Verzichts- und Bescheidenheitsideologie.

        Schmuck ist eine Zierde und wer schönen Schmuck nicht zu schätzen weiß, hat keinen Sinn für Ästhetik.

        Hier ein witziger Ausspruch von Karl Lagerfeld:
        „Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.“

        Ich weiß nicht, warum viele Rechte sich ausgerechnet auf Frau Chebli konzentrieren?

    • Wir lernten schon in der Schule (60er Jahre) „das Klima unterliegt einem ständigen Wandel“

      Christoph Kolumbus hielt fest, das gigantische Stürme die Menschen in der Südsee plagen und da fuhren noch keine AIDAs, sondern Segelschiffe.

      James Cook berichtete schon damals von versinkenden Inseln in der Südsee und damals flog noch keine Claudia Roth mit grossem Gefolge im Superjet nach Fidschi um absaufende Inseln zu gucken.

      Am Oberrein wuchsen Palmen und in den Sümpfen lebten Krokodile und Flusspferde. Im Wechsel folgten tropisches Klima, grosse und kleine Eiszeit. Ob später Fred Feuerstein und Barny Geröllheimer SUVs fuhren und dadurch das Klima veränderten, ist allerdings noch nicht erforscht. Das gestörte Kind Greta und ihre verwirrten Jünger werden dazu aber bald einen Forscher aus dem Reich der Hobgoblins oder der nordischen Gnome und Triefgurker präsentieren, der nachweist, dass die SUV-Fahrer der Steinzeit für alles nachfolgende Elend auf dieser Welt verantwortlich sind.

      Horrido aus dem Badischen. Es brüllt der Schwarzwaldelch.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft