Werbung:

Laut Auskunft der Staatsanwaltschaft Limburg berichteten Zeugen kurz nach der Tat, dass der Täter (34), ein Deutscher mit Migrationshintergrund, mit seinem Audi zuerst seine Ehefrau (31) auf dem Bürgersteig erfasste. Anschließend stieg er aus, und schlug mit einer Axt und einem Schlachtermesser auf sein wehrloses Opfer ein. Die Frau wurde so schwer verletzt, dass sie noch am Tatort zu Tode kam.

Das Paar hatte offenbar zwei Kinder, die derzeit von einem Psychologen betreut werden. Woher das Ehepaar stammt und welches Motiv den Migranten zu dieser Gräueltat getrieben hat, ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen.

Die BILD hat ihren Hinweis auf den Migrationshintergrund wieder von ihrer Website genommen. Wir bleiben vorerst bei unserer Darstellung.

Die Polizei Westhessen bestätigte in einem Tweet hingegen, dass der Täter zwar in Deutschland geboren sei und auch die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt, er trage jedoch einen ausländischen Namen.

Aus Respekt vor dem Opfer und dessen Angehörigen haben wir beschlossen, das Video der Tat nicht zu zeigen. Und auch, weil wir uns nicht strafbar machen wollen.

Mehr zum Thema auf 1984 – DAS MAGAZIN

Pressemitteilung der Polizei Limburg

Die Polizei geht derzeit von einer Beziehungstat aus. Der 34-jährige Tatverdächtige wurde nach der Tat noch am Tatort von Einsatzkräften der Limburger Polizei widerstandslos festgenommen.

Zeugen berichteten kurz nach der Tat, dass der Tatverdächtige gegen 08.25 Uhr mit einem Audi in der Weiersteinstraße die Frau zunächst anfuhr. Die 31-Jährige war zu diesem Zeitpunkt zu Fuß auf dem Gehweg neben der Fahrbahn unterwegs.

Anschließend habe der 34-jährige Tatverdächtige sein Fahrzeug verlassen und mit einem Gegenstand auf die am Boden liegende Frau eingeschlagen. Die Geschädigte wurde bei dem Angriff so schwer verletzt, dass sie noch am Tatort verstarb. Nachdem Zeugen der Tat die Polizei verständigt hatten, fuhren sofort Polizeikräfte vor Ort und konnten den 34-Jährigen dort antreffen und festnehmen. Spezialisten der Kriminalpolizei haben am Tatort die Spurensicherung aufgenommen. Bei den Maßnahmen kam auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz.

Der Polizei liegen Hinweise vor, dass möglicherweise von Tatzeugen Videos oder Fotos gemacht wurden. Solche Personen werden aufgefordert, ihre Aufnahmen nicht im Internet zu veröffentlichen, sondern sofort der Polizei zur Verfügung zu stellen. Weitere Hinweisgeber oder Augenzeugen melden sich bitte bei der Polizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 9140-0.

Loading...

29 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Wieder mal ein gutes Beispiel für die schon länger hier lebenden Mädels,
    fangt nichts mit den pigmentierten ‚Deutschen‘ an, das wird sonst böse enden!

  • Ja lebt denn der alte Holzmichel noch. Entschuldigt den bitteren Sarkassmus, aber ich ertrage den Müll nicht mehr. Wie soll man in so einer Horrorwelt noch Kinder großziehen?

  • Weshalb kommen solche „Menschen“, egal ob Urdeutsch oder Assi oder Zwangsmigrant, oder, oder ,oder nicht in ein Arbeitslager, ohne Steuergeldbezuschussung.
    So ein Typ, wie hier im Bericht gehört auf der Stelle erschossen.
    Da zählt auch kein eventuelles , oder erschaffenes „Krankheitsbild“.
    Tiere beißen ihre kranken Nachkommen, oder Rudelmitglieder auch weg.
    Nur so ent-und besteht eine gesunde Herde.
    Na gut, wenn wir eine gesunde Herde sein wollten, wäre der Reichstag leer.
    Aber das gehört nicht zu dem Thema

  • „Widerstandslos“ und „Beziehungstat“ (lies: betrügerische Ehefrau). Wäre schön, wenn die Bullen endlich mal ihre Verharmlosungen stecken lassen würden. Die suchen in „solchen“ Fällen nahezu IMMER nach ´Credits´ und ´Erklärungen´, die sie dem Täter nebensätzlich oder paranthetisch hinterherwerfen können. Da wird auch gern mal gemutmasst und spekuliert, was man uns, den Gegenbewegten, stets mit hochgezogenen Brauen untersagt.

    • Ich bin sprachlos….fand die Merkel am Anfang ihrer Zeit mega… aber sie lügt und ist einfach zum kotzen. Sie vernichtet das deutsche Volk und beamt uns zurück in die Steinzeit. Alles wofür andere Politiker gekämpft haben vernichtet sie ohne mit der Wimper zu zucken….und viel schlimmer noch die Idioten die sie noch wählen… so ne falsche Schlange….sorry muss mi ch zügeln.wurde bei fb wegen dem Wort,,Affentheater,,für 3 Tage wegen hassrede gesperrt…

  • Gebt sofort eure Videos ab.
    Es ist strafbar Videos von derartigen kulturellen Bereicherungen anzufertigen und vielleicht sogar zu veröffentlichen.
    Kein Video,keine Straftat.Alles ist gut.

  • Langweilig wird es in Deutschland nicht.
    Die Kunterbunte Gesellschaft mit ihrer frivolen Folklore sorgt immer für Spannung und Unterhaltung.
    Wie sagte Möse Göring?
    Deutschland wird sich verändern und das ist gut so.

    Mörder,Vergewaltiger,Kinderficker und alle Gewaltkriminellen,in ein Bergwerk stecken bei Wasser und Brot Kohle brechen lassen.Lebenslänglich.Nicht nur ein paar Jahre,wirklich Lebenslänglich.
    Kohle rauf,Fressen runter.Keine Kohle kein Fressen.

  • Das Tägliche !!!
    Gut intigrierter Eingedeutschter in Deutschland geboren) begeht Beziehungstat. Klar ist, der Mann hat eine psychischen Erkrankungen. Leider zum Ärger der Behörden heißt er nicht Schulze, Müller, Meier, er hat einen nicht deutschen Namen.

    Hätte der Mann einen „deutschen Namen“ würde wohl schon jetzt Lebenslang als Strafe fest stehen. Der wäre auch keine psychischen Erkrankung.

  • Ich vermute, dass Religion oder Traditionen hier mit eine Rolle gespielt haben.
    Ein, öhm, Biodeutscher, Familienvater, würde sowas nicht seiner eigenen Frau antun. Jedenfalls nicht auf offener Straße. Bitte korrigiert mich, wenn es doch schon solche Fälle gab.
    Wenn der Moslem gehörnt wurde, hat er laut Koran keine Gnade walten zu lassen.
    Denke mal, da ist von Seiten der Ehefrau was unverzeihliches vorgefallen (Ehebruch, Bifi gegessen, vergessen zu beten etc.)

  • Ach, Staatsangehöriger? Haben die also bereits seinen Staatsangehörigkeitsausweis gefunden?
    Das dürfte wie so oft mal wieder nichts als eine Lüge sein.

  • Strafbar? Weil ihr das Video (ich habe inzwischen mehrere gesehen) zeigt?
    Wohl kaum.
    §131 StGB (2) Absatz 1
    gilt nicht wenn die Handlung der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte dient.

    glaube also kaum das man sich da Strafbar machen würde.

    • (Es) wird bestraft, wer

      1. eine Schrift (§ 11 Absatz 3), die grausame oder sonst unmenschliche Gewalttätigkeiten gegen Menschen oder menschenähnliche Wesen in einer Art schildert, die eine Verherrlichung oder Verharmlosung solcher Gewalttätigkeiten ausdrückt oder die das Grausame oder Unmenschliche des Vorgangs in einer die Menschenwürde verletzenden Weise darstellt,

      Könnte die bloße Wiedergabe verherrlichen oder verharmlosen oder der bloß Wiedergebende (anstelle des Täters ) die Menschenwürde verletzen? Wohl kaum.

      Die örtliche Polizei drohte potentiell Wiedergebenden damit, dass ein Straftatbestand, durch die Berichtenden begangen, vorliegen solle.
      Lässt dies tief blicken und Schlüsse zu, auf welche Linie die Dienststellen oder zumindest diese getrimmt ist?

      • Scheißbullen! Hoffentlich trifft die die nächste Axt! Den Souverän, das Deutsche Volk meinen diese Merkelsöhne bedrohen zu können und vor jedem Araber ziehen diese feigen Hunde den Schwanz ein. Merkelschergen! Weg mit dem Stasi-Dreck!

  • (Zitat ‚Püzilei‘-Sprecher) „…da es Sie ja so brennend interessiert..“ – – Jo! Da sag‘ ich mal: „Danke, das genügt schon! Somit weiß ich definitiv bescheid, wer und was dort abging.“ – – Also die nächste Leiche auf meinem Schreibtisch, pünktlich zum WoEnde.. – da macht der Freitagabend wieder so richtig schön „Freude“.. – – Fazit (wie immer): Vielen Dank, ‚Multikulti‘.. – vielen Dank, Kulturmarxismus! (FCK-NWO!!) :-/

  • Was die Polizei 1931 zu Adolf Hitler gesagt hätte:

    Falls es sie interessiert,es handelt sich um einen Fahnenflüchtigen Staatenlosen Schutzsuchenden mit deutschem Namen.Inwieweit das für das Verfahren…

  • schlimm,wie man den Begriff DEUTSCH verunglimpft,indem man jedem Doppelpässler als Deutschen Täter deklariert und es tunlichst vermeidet,den Migrationshintergrund zu benennen.

  • Die derzeitigen Umstände werden in einigen Blogs thematisiert und viele beteiligen sich an den Meldungen und kommentieren diese üblen Nachrichten in der Hoffnung dir Information etwas zu ändern.
    Aber schauen wir doch was passiert, Regierung und Medien spielen herunter und verschweigen, in der Bevölkerung regt sich leise Widerstand, aber es geht immer weiter, der Zug ist nicht aufzuhalten, und die paar Leute die blogen und kommentieren, die üblichen Verdächtigen eben, das halten die da oben locker aus.
    Hauptsache es geht weiter mit der Umvolkung, ein bisschen Widerstand der sich regt, kein Problem.

    Fazit: Es ist klar erkennbar, Demokratie ist nur eine Maske, die Demokratie verbirgt und tarnt nur den eigentlichen Machthaber der im Hintergrund die Entscheidungen trifft.
    Alles einstudierte demokratische Gehabe und angebliche Machtausübung durch das Volk und die Parteien ist nur eine Mär die man kleinen Kindern erzählt.

    Aus dieser Erkenntnis heraus sollten wir die eingeübten Verhaltensweisen die wir in der ‚Demokratie‘ gelernt haben ablegen.
    Anders Denken und Handeln ist die logische Konsequenz.

  • Was ist denn das für eine unsachliche, unprofessionelle, tendenziöse Aussage der „neutralen“ Polizei? Und was soll der Blödsinn mit dem deutschen Namen?
    Schon klar, nur dem Namen nach unterscheidet sich der Täter von „anderen Deutschen“, so wie fast jeder außer Stefan Schmidt, und weitere Unterschiede erkennen wir nicht.

    Es gab und gibt kein deutsches Abstammungsvolk und keine deutsche Volkszugehörigkeit, sondern nur Staatsangehörigkeit,
    und diese unterscheidet sich nicht von Volkszugehörigkeit, da Volk diejenigen sind, die gerade zufällig hier sind, Eurasien war schon immer mit Ozeanien befreundet, Unwissenheit ist Stärke (ignorance is strenght), nieder mit Emmanuel Goldstein!

  • Hier findet ihr 833 Kriminalstatistiken + diverse Verbrechenskarten,Karten mit Vergewaltigungen,sexuellen Belästigungen etc. + diverse Listen mit tausenden Einzelfällen aus Deutschland,Österreich und der Schweiz sowie facebook und twitter Seiten mit Einzelfällen + Listen mit Bränden in Asylheimen + Listen mit Massenschlägereien,Exhibitionisten,Schwimmbadgrapschern,Messerattacken,
    Grundlose Attacken,Sexuelle Belästigungen +
    No Go Zonen in Bonn,Deutschland,Frankreich,Schweden,West Europa,Weltweit + Heiratsschwindler + Liste mit Morden/Mordversuchen durch Flüchtlinge + Straftaten und nicht natürliche Todesfälle in Asylunterkünften in Sachsen + Meldungen über Islamischen Terrorismus + Sozialhilfebetrug + Angriffe auf Polizisten + Karten von Rockergangs in NRW sowie Standorte der Osmanen Germania + 60 Studien über das Zusammenleben verschiedener Völker + eine Liste mit mehr als 32000 Weltweiten Terrorattacken +Kirchenschändungen in Frankreich +Vergewaltigerbanden in UK seit 1975 + Spielsucht-Psychische Auffälligkeiten-Übergewicht-Bildung bei Immigranten + Bevölkerungsentwicklung in Deutschland,Österreich,Schweiz,Dänemark,USA + Antichristliche Attacken in Europa + Messerattackenkarte in Berlin + Verbrechensmeldungen aus den USA geordnet nach Sexverbrechen,Gewalt,Betrug etc. + Schizophrenie bei Migranten

    Die Listen etc. beruhen auf Polizei und Pressemeldungen.
    https://luegenpresse2.wordpress.com/2016/10/16/statistiken-die-politiker-und-presse-immer-wieder-leugnen/

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft