Werbung:

Mehr zum Thema auf 1984 – DAS MAGAZIN

Loading...

11 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    • Natürlich ein Blender. Steinhöfel steht nicht für Meinungsfreiheit, sondern nur die seiner Spezies. Noch erbärmlicher ist, dass er für seine Dienste schon über 100k eingesackt hat, aber nicht transparent macht wieviel er für jeden Prozess ausgegeben hat. Dabei bettelt er schon wieder um neue Spenden, die Mail initiiert von Frau Lengsfeld. Die mir auch nicht gerade die hellste Kerze auf der Torte zu sein scheint. Erst bei den Grünen und dann bei der CDU und will nichts mitbekommen haben wohin die Reise so geht.
      Dazu kommen die ganz offensichtlichen Geschichtsdefizite. Die Gründung des Staates Israel wurde natürlich schon viel früher angestrebt und mit Geldsammlungen, aber auch mit Gewalt und Erpressung vorangetrieben. Drei Staatshäupter waren Mitglieder in Terrororganisationen.

      • Übrigens ein Journalist, sofern er den einer ist, würde einfach mal nachfragen was denn mit all dem Geld passiert ist und warum man wieder neues Geld braucht. Schafft das ein geBILDedter Journalist oder doch nur für Seite 3—Journalismus.

      • Wo ist dein Argument? Oder hast du keins. Entweder ich bin für oder gegen Meinungsfreiheit. Lustig wenn der Steinhoefel etwas von Antisemitismus quatscht ohne den Begriff zu definieren und darauf einzugehen was dabei straffrei und strafbar ist, gleichzeitig den Begriff Hassrede zu verdammen. Beides de facto sinnfreie Begriffe. Beide von den gleichen Typen erfunden worden.

  • Steinhöfel war mir schon immer suspekt, weil er so arrogant ist.
    Ich bin bei Minute 20 angekommen. Bisher hat er schon so viele Unverschämtheiten abgesondert, daß ich mir nicht sicher bin, den Rest seines Geschwurbels auch noch anzuhören.

    Hier seine Unverschämtheiten:
    1. Er will sein Leben für Israel auf dem Schlachtfeld geben.
    Ich nicht.
    Denn Israel ist Mitbegründer des IS.
    Israel ermordet weltweit ihnen unliebsame Leute. Wem das nicht bekannt ist, sollte sich dringend informieren.
    Ein guter Einstieg wäre das Buch des ehemaligen Mossad-Agenten Victor Ostrovsky.
    Er bestätigt aus erster Hand, wie kriminell der Mossad agiert.
    Der Mord an Uwe Barschel in Genf wurde von einem Mossad-Killerteam begangen.
    Bis heute wird dieser Mord von der deutschen Regierung gedeckt.
    Der Mossad hat auch bei 9/11 entscheidend mitgewirkt.

    2. Steinhöfel benutzt den Kampfbegriff „Antisemitismus“ im Sinne der Zionisten.
    Jeder, der die verbrecherische Politik Israels kritisiert, wird als „Antisemit“ abgestempelt und dies bedeutet im Normalfall die Zerstörung der bürgerlichen Existenz.
    Damit outet sich Steinhöfel als Faschist, als Meinungs-Terrorist der übelsten Sorte.
    Er ist kein bißchen besser als die Antifa-Terroristen, die er kritisiert.

    3. Steinhöfel will Bernd Höcke aus der AfD entfernen.
    Weshalb ? Weil Bernd Höcke die Wahrheit über die Umvolkung sagt.
    Steinhöfel will seine und die Meinung von Broder als oberste Instanz haben. Wer ihnen nicht folgt, wer eine andere Meinung hat, soll aus der Politik entfernt werden.
    Das ist Totalitarismus pur.
    Ein Faschist halt.

    Mir reicht es erstmal.
    Muß ich mir nicht weiter antun, diesen Zionisten und Faschisten Steinhöfel.

  • “ Radulf Gerner
    25. Oktober 2019 um 16:33 Uhr
    Ein normaler Patriot will mit den Volkslehrer nichts zu tun haben. Der soll zur NPD gehen, da paßt der auch hin.“

    Was ist ein „normaler Patriot“?
    Gibt es auch unnormale Patrioten?

    Natürlich darf die Nazikeule nie fehlen,auch wenns etwas verdeckt ist.
    Der Volkslehrer ist eben den Deutschen näher als den Invasoren.
    Was ist daran falsch oder Nazi?

  • – bei uns in der Region gibt es auch Parteimitglieder der AfD und kleineren Parteien, wie die Bayernpartei oder ähnliche, Freie Wähler usw., und genau bei so einigen dieser und deren Miglieder wurden in den letzten Wochen Morddrohungen ausgesprochen, sind denen ins Haus geflattert und als ich mal nen Polizeikommisar drauf ansprach, was er und seine zuständige Dienststelle hierzu wohl anstrebt, kam, nur eine einzige Antwort, nämlich, dass es sich hierbei womöglich um Spinner handle, die Aufmerksamkeit erlangen wollen. Ich sagte drauf, ach ja, sozusagen Fakemeldungen, Fakedrohungen usw., muss wohl erst Blut fließen oder gar Häuser in die Luft fliegen, um so was zu realisieren, was abgeht in dem Saustall’schland von Justitia! Und weiter sagte ihm ins Gesicht, ob er und seine Uniformtruppe sich nicht schämen, ihrer Familien und Kindern gegenüber, ob’s allen scheißegal sei, was in naher Zukunft noch alles passieren wird, muss, und was schon alles an Missständen geschah, siehe Morde und Vergewaltigungen, an Totschlägern und Messerstechern und Abschlachtern an Menschen egal welch Herkunft auch! Er wusste keine Antwort mehr , drehte ab und weg war er.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft