Werbung:

Mehr zum Thema auf 1984 – DAS MAGAZIN

Loading...

19 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Die Altparteien müssen weg. Hinter Gitter. Wegen unzähliger Straftaten und ständigem Verfassungsbruch.

    Wer die Altparteien wählt, ist ebenfalls ein Verfassungsfeind und mitschuldig an hunderttausenden Straftaten der eingeschleusten Asylbetrüger.

    Die Fronten sind verhärtet.
    Die Altparteien wollen Deutschland abschaffen, sie wollen die EU-Diktatur.
    Die AfD will Deutschland erhalten und die EU-Diktatur verhindern.

    Jeder muß sich entscheiden, auf welcher Seite er kämpfen will.

  • Da redet die Regierung immer von Diskriminierung,aber das scheint wohl nur Ausländern gegenüber zu gelten und nicht für Parteien,wie die AfD . Da findet die täglich Hetze und Diskriminierung statt.Hetzt doch Mal gegen die Grünen,die sind überflüssig wie ein Pickel am A….

  • Die Wahl in Thüringen steht vor der Tür. Die Nerven der System-Tröten liegen blank.
    Da hängen so viel Pfründe daran bei den Volksverrätern der Altparteien.
    Auf sachlicher Ebene hat man der AfD nichts entgegen zu setzen also wird zu wüsten Beschimpfungen gegriffen. Es entbehrt alles jedweder Logik was da von der neuen Einheitspartei kommt.
    Auf die eigenen Wähler muss dabei keine Rücksicht genommen werden. Wer noch CDU/SPD/FDP/Grüne oder Linke wählt hat seinen Verstand längst an der Garderobe abgegeben und den gigantischen Betrug am deutschen Volk nicht durchschaut.
    Die Masken in diesem miesen Spiel sind längst gefallen und der Mainstream hört sich am liebsten nur selber zu und lässt sich vom Publikum beklatschen das vorher natürlich sorgfältig ausgewählt wurde.
    Das alles ist Manipulation der fiesesten Art!!!

  • Wir muessen angesichts der „aktiven Untaetigkeit“ der Altparteien umdenken.

    Fakt: Universitaeten sind von Linksfaschisten unterwandert und werden (in Folge ALTP. genannt) finanziell unterstuetzt.

    Fakt: Schulen sind von Linksfaschisten unterwandert. Altp. unterstuetzen die verschiedensten
    Projekte der Schulen, Freitags werden zum T. Schueler mit Bussen zu FFF Veranstaltungen gekarrt

    Fakt: Die Antifa ist mit ein Produkt der Amadeu Antonio Stiftung, geleitet von einer ehem. Stasi-Verraeterin namens Anetta Kahane. Der Laden wird aus Bundesmitteln finanziert.

    Wir haben es mit einem omnipraesenten Gegner, finanziert von Steuergeldern, zu tun.

    Fakt: Das TV wird durch Zwangsgebuehren der faschistischen GEZ Anstalten gespeist, vom „gemeinen“ Buerger finanziert. Beschlossen von den Altp.
    .

    Fakt: Die Altp. beginnen Webseiten zu finanzieren, von Steuergeldern.

    Fakt: Metapolitik findet bereits in staatlichen Kindergaerten statt.

    Erzieher , Lehrer, Prof. sind ALLE Linksfaschisten.

    Liebe Freunde, es wird Zeit aktiv diese Personengruppen unter Druck zu setzen. Oeffentlich, persoenlich, in ihren Familien. Es darf keine Hemmschwellen geben. Begreift das endlich.

  • „Dieter Wendt
    24. Oktober 2019 um 13:12 Uhr
    Liebe Freunde, es wird Zeit aktiv diese Personengruppen unter Druck zu setzen. Oeffentlich, persoenlich, in ihren Familien. Es darf keine Hemmschwellen geben. Begreift das endlich.“

    Das sage ich doch schon lange.Gruppen bilden,rein in die Rathäuser,das Rotzgrünlinke Gesockse auf die Straße zerren,ausziehen und nackig durch die Straßen scheuchen.
    Warum überlassen wir Patrioten den Linken die Straße?
    Ich weiß keiner will den Anfang machen.Ich auch nicht.Wegen der Blamage wie bei Pegida im Kalifat NRW,wo sich dann nur 10 Männeken bereit finden.

  • Diese Regierung und die Altparteien sind der verlängerte Arm des Islamterrorismus.
    Sie holen die islamischen Kampftruppen ins Land halte diese finanziell und organisatorisch in Bereitschaft bis zum gegebenen Kampfeinsatz.

    Das ist das Problem mit den Altparteien, sie kämpfen nur für ihre Pöstchen ihre Pfründe und für höhere Abgaben, für das Wohlergehen des Volkes machen sie keinen Finger krumm.
    Dazu passt auch das die Altparteien den AFD Bundestagsvizepräsidenten schon wieder abgelehnt haben, ich glaube das war jetzt der vierte Kandidat der AFD.

    Die Agenda der Bundesregierung heißt:Deindustrialisierung, Entgermanisierung, Volksaustausch, Verarmung, Verdummung, Zerstörung der Bildungsstrukturen.

    • Diese Regierung und die Altparteien sind der verlängerte Arm des Islamterrorismus.
      ——–

      Diese Auffassung ist Grundfalsch!

      Diese Marionetten-Regierung von Gnaden der kriminellen Hochfinanz und die Altparteien sind der verlängerte Arm des ‚Kulturmarxismus‘, der sich bei uns -dank der Kommunistin und ehemaligen Agitprop Sekretärin der Jungkommunisten der Tätära, Merkill – bei uns breit gemacht hat und inzwischen zum Mainstream avanciert ist.

      Kulturmarxismus hört sich natürlich nicht so prickelnd an, deswegen hat man die Codeworte ‚Political Correctness‘ und ‚Multikulturismus‘ dafür ‚erfunden‘!

      Dahinter stehen natürlich die Psychomanipulationstechniken der talmudisch-okkult- freudo-marxistischen ‚Frankfurter Schule‘, der ähäm ‚Gesellschaftswissenschaftler‘ Horkheimer, Fromm, Adorno, Marcuse & Konsorten und ihre ‚Kritische Theorie (Das heißt: Umkehrung der Werte) wie: Psychoanalyse, Feminismus, 68er-Bewegung, Ökologie, Friedensaktivismus, Gender-Mainstreaming, „soziale Gerechtigkeit“, ‚Antirassismus‘ (Anti-Weißer Rassismus) , Friedensbewegung , Masseneinwanderung von nicht kompatiblen Drittweltlern und Flüchtlingshilfe etc.
      Alles wird durch den Appell an die Emotionen und Angst vor sozialer Ächtung durchgesetzt.

      Der ‚Islamterrorismus‘ wird dabei bewusst in Kauf genommen, um die Deutsche Gesellschaft und das Deutsche Volk zu de-stabilieren und um es in Angst und Schrecken zu versetzen, um letztendlich den linksfaschistischen Schnüffel- und Gesinnungsstaat a la Orwell (die NWO) errichten zu können

  • An die bis jetzt verlorenen Heuchlertruppen von islamischen Islamexperten, kirchlichen Islamexperten und angeblich völlig säkularen Islamexperten !Eine Frage: Wenn Aischa – genau „DIE Aischa“- ihre krtische bis negative Einstellung Allah gegenüber – ( sie soll dem „Propheten“ ja gesagt habe, sie seie schon etwas staunend, daß Allah die sexuellen Wünsche des „Propheten“ immer so zeitnahe und willig zu erfüllen geneigt ist—–) – dann in einer der wichtigsten Hadithe auf völlige bitterste Ernsthaftigkeit und Glaubwürdigkeitsdruck (per Koran) in Hinblick auf Allah umstellt., dann stellt sich jeder intelligente Mensch natürlich die Frage: Was ist da in Aischa geschehen, daß sie solch einen Wechsel in Bezug auf Allah vollzogen hat?Nur seelisch Lahme oder geistig in ihrem höchsten Glauben massiv Gestörte würden sich um diese Frage herumdrücken !Der Grund ist nach meiner Forschungsarbeit mit vielen Bestätigungen der Basiserkenntnis ein völlig klarer: Weil dann jede einzelne Person aus den Heuchlertruppen beginnen müßte sich den eigenen Glaubensverweigerungsgründen an den einen Ewigen zu stellen !

    • @Dietrich von Bern : Eine perfekte Analyse der aktuellen politischen Situation.
      Der ISLAM ist Mittel zum Zweck für die Bilderberger und Rothschilds der verlogenen Freimaurer – Logenspitzen. Teile und Herrsche und hetze gegeneinander auf.
      Sie wollen die Kontrolle über den gesamten Globus und über jeden Einzelnen von uns.
      Dem dient all das Gequatsche und die ganze Gesinnungsschnüffelei. Der Terror gegen Jeden der es sich erlaubt eine eigene Meinung zu haben.

      • Sie wollen die Kontrolle über den gesamten Globus und über jeden Einzelnen von uns.
        ——-
        So isset, das steht schon in den ‚Zionistischen Protokollen‘, z.B. 9. Protokoll (Auszug):

        „Wir sind es, die den alles verschlingenden Schrecken, den Terror, vorantreiben. In unseren Diensten stehen Personen aller Richtungen, aller Doktrinen: Reaktionäre, Monarchisten, Demagogen, Sozialisten, Kommunisten und utopische Träumer aller Art. Wir haben sie alle vor unseren Wagen gespannt: jeder einzelne von ihnen zerstört von sich aus die letzten Reste der Autorität, ist bemüht, alle bestehende Ordnung zu vernichten. Das beunruhigt alle Staaten; sie ermahnen zur Ruhe, sind bereit, alles um des Friedens willen gut zu heißen; aber wir werden ihnen keinen Frieden geben, bis sie öffentlich und in Unterwürfigkeit unsere (inter) nationale Oberregierung anerkennen. […]

        Die Propagandisten behaupten zwar dreist im ‚Berner Prozess‘ von 1935 seien die Zionistischen Protokolle als Fälschung entlarvt worden.
        Verschweigen allerdings dabei, dass im sog. ‚Revisionsprozess‘ 1937 die Angeklagten freigesprochen wurden.

        Die Erste Strafkammer des bernischen Obergerichts erkannte:

        Die Angeschuldigten und jetzt Appellanten Silvio Schnell und Theodor Fischer werden von der Anschuldigung wegen Zuwiderhandlung gegen das bernische Schundliteraturgesetz mangels gesetzlichen Tatbestandes freigesprochen ohne Entschädigung.
        Die Begehren der Privatkläger werden in vollem Umfang abgewiesen.
        Die Parteikosten werden wettgeschlagen.
        Von den Staatskosten werden 100 Fr. dem Appellanten Fischer auferlegt. Die restlichen rund 28.000 Fr. übernimmt der Staat Bern.
        In der Begründung des Urteils heißt es, daß sich die Strafkammer den Kassiationsanträgen der Appellanten nicht habe anschließen können. Die Expertise über die Echtheit oder Unechtheit der Protokolle sei vollkommen überflüssig gewesen, indem die Frage der Schundliteratur dadurch überhaupt nicht berührt würde.
        Bedauerlich sei gewesen, daß man bei der Bestimmung der Experten nicht mit der erforderlichen Sorgfalt vorgegangen sei.

  • Scheiß auf die SPD. Von denen kommt nur noch geistiger Dünnschiss, die gebärden sich wie Tollwütige Hunde. Erst haben sie das Volk, den Souverän, den Bürger verraten und zur Krönung verraten die sich nun selber.

  • Die hetzerische Einschüchterung der SPD hat also funktioniert.
    Das Einknicken vor dieser bewussten hetzerischen Diffamierung von Herrn Michael Roth (SPD) halte ich für absolut unklug und inkonsequent.

    Wenn die AfYD nun glaubt, die SPD und andere linksextreme Parteien würden nun aus Fürsorge oder ein Mindestmaß an politischer Verantwortung diese unhaltbaren, höchst beleidigenden, hetzerischen Tiraden gegen die demokratische Rechtsstaatspartei AfD einstellen, der hat sich geirrt.
    Die Folge wird eher eine Ermutigung zu noch drastischeren Gehetze gegen die AfD sein, weil sie es ja offensichtlich tun können.
    Es gibt für diese machtgeilen und egomanen, höchst skrupellosen Linksextremisten im Bundestag keine moralischen Tabugrenzen mehr.
    Diese Grenzen gibt es um so weniger für sie, je mehr sich ihre marode, sich selbst zerstörende Partei auf einer unaufhaltsamen Abwärtsspirale bewegt.

    Die AfD muss sich konsequent wehren gegen derartige schon als kriminell zu bezeichnenden Machenschaften. Die durch solche hetzerischen Äußerungen ermunterte, zu allem entschlossenen Linksradikale werden dennoch dieses alsAufforderungmzum Handeln verstehen. Es nützt das Zurückweichen nichts. Hierdurch fühlen sich solche Linksterroristen erst recht in ihrem Denken und Handeln bestätigt.
    Sie sehen diese Reaktion zurecht als Schwäche an , die hierdurch sogar wie ein Schuldeingeständnis wirkt.

    Herr Roth und seine SPD werden diese Hasstiraden aus diesem Grund ganz sicher nicht einstellen. Sie werden dazu neigen, noch eins draufzulegen und den Takt hierbei merklich erhöhen.
    Den Anfängen zu wehren, ist die beste Prävention, auch gegen eine mögliche Eskalation.

    Kämpfen, statt vor dem unseriösen politischen Gegner einzuknicken, ist die weitaus bessere Wahl.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft