Werbung:

Lindner darf nicht an der Uni Hamburg reden

Der von Linksaußen diktierte Meinungskorridor wird täglich enger. Jetzt hat es sogar schon den harmlosen Feinripp-Lindner erwischt, obwohl er doch auch immer tapfer gegen rrrääächz gekämpft hat.

Und das alles nur, weil er 1% mehr Marktwirtschaft haben will als die anderen. Dafür würden sie diesen neoliberalen Lump am liebsten in den Gulag stecken! Das geht nur leider (noch) nicht, aber bis dahin tut’s erst mal ein Redeverbot, damit sein Raubtierkapitalisten-Gift nicht in die hohlen Köpfe irgendwelcher Gender-Studenten gelangt.

Dazu Petr Bystron, MdB, AfD: „Die hässliche, totalitäre Fratze der Linken zeigte sich gleich mehrmals in den letzten Tagen: Prof. Lucke, Thomas de Maizière und jetzt Christian Lindner – alle wurden von den ach so Toleranten daran gehindert, mit den Menschen zu sprechen. Hat da jemand etwa Angst vor besseren Argumenten?“
Quelle

Mehr zum Thema auf 1984 – DAS MAGAZIN

Linksextremisten verhindern Lesung von de Maizière
Augenzeugin: „Der Staat kapituliert vor Extremisten“

Auch wenn es mich mit diebischer Freude erfüllt, dass hier ein Vasall des Merkel-Regimes von seiner eigenen Medizin zu kosten bekommen hat, so ist gerade das doch ein sicheres Zeichen, wohin die Reise geht: Wer öffentlich reden darf und vor allem wer nicht, bestimmt längst schon die staatsfinanzierte gewalttätige SA-Nachfolge-Organisation mit der Etikettenschwindel-Bezeichnung „Antifa“.

Wenn es dann heißt „die Polizei hält es für zu gefährlich, wir müssen uns der Gewalt beugen“, dann offenbart sich mit der vielgepriesenen „wehrhaften Demokratie“ gleich der zweite Etikettenschwindel.

Eine Handvoll faschistoider Krimineller bestimmt in diesem Land den öffentlichen Diskurs mit Gewalt, und der „Rechtsstaat“ schaut wehrlos zu.
Quelle

Rente mit 70 wird kommen

Weil die vielen Menschen, die wir geschenkt bekommen haben, so fleißig in die Sozialsysteme einzahlen, kann der Michel demnächst schon mit 70 in Rente gehen und nicht erst mit 80. Danke, Merkel!
Quelle

Berliner Senat beschließt umstrittenen Mietendeckel

Wenn die linksradikale Berliner Regierung eine Scheißidee von den Nazis (1936) wieder aufgreift, die bereits in der DDR grandios gescheitert ist und dort (als zwingend logische Konsequenz) zum Zerfall der Bausubstanz geführt hat, dann nennt man dies Ökonomielegasthenie in Kombination mit „aus der Geschichte nichts gelernt“.

Aber ganz ehrlich: Wer sowas wählt, hat es auch nicht anders verdient.
Quelle

Aha: Auf Kosten des Steuerzahlers nutzlosen Bullshit studieren und dann erwarten, den Rest seines Lebens auf Kosten des Steuerzahlers auf dem gleichen Niveau zu leben wie jemand, der was Nützliches gelernt hat.
Genau mein Humor!

Loading...

6 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Oh, endlich wird hier mal der beste politische Karikaturist der USA, Ben Garrison, gezeigt!

    Die sogenannte „Antifa“ und ihr Gefolge sollte wie in den USA zur terroristischen Vereinigung erklärt werden.
    Toleranz zu Intoleranten ist der Weg schnurstracks in den Faschismus, was wohl für einige Verblendete wünschenswert wäre.
    Nur, es gibt ein kleines Problem: bis jetzt ist jedes faschistische Regime mit fürchterlichsten Folgen zusammengebrochen. In Deutschland mit den verheerendsten Folgen. Will man das Experiment noch einmal wiederholen?

  • „Aber ganz ehrlich: Wer sowas wählt, hat es auch nicht anders verdient.“

    Das ist richtig.Leider müssen andere die diese Kreaturen nicht gewählt haben auch darunter leiden.
    Das ist richtig „Gute Demokratie“.
    Scheiß auf so eine verfickte Demokratie.
    Leider sind da auch die Bürger dran Schuld daß es so weit gekommen ist.Desinteresse Lustlosigkeit und Dummheit der Gut-und Bessermenschen treiben uns in den Abgrund.

    Genau,alle Deppen studieren heute nur noch Sozial fächer,Gender Scheiße, Theater Wissenschaften und irgendwas mit Medien.
    Bei anderen ist es das höchste Djungel Camp König zu werden.
    Wenn ich Pech habe und 100 werde dann habe ich noch 34 Jahre die Kacke mit auszubaden.Schlechte Aussichten.

    • Nein, du hast noch 34 Jahre Zeit dagegen zu kämpfen! Hau rein Alter, wir brauchen hier jeden Mann!

      Zu de Maizière: vor einigen Jahren hieß es noch, er hätte den Marschbefehl für den Bundesgrenzschutz zur Grenzsicherung am 4./5. September 2015 als damaliger Innenminister abgesetzt und Merkel hätte den Befehl zurückgezogen, wegen der „schlechten Bilder“ Heute sagt er, das stimme nicht.

      Ich schätze mal, an der ganzen Geschichte stimmt ganz gwaltig was nicht!
      Es war aber kein Zufall, dass de Maizière bei der letzten Regierungsbildung geschasst wurde. Es heißt, Merkel hatte ihm eine Aufpasserin zur Seite gestellt. Damals war Emily Margarethe Haber Staatssekretärin im Bundesinnenministerium! Heute ist die ehrenwerte Dame Botschafterin in den USA, der wichtigste und höchste diplomatische Posten, den Deutschland zu vergeben hat.

      Diese ehrenwerte Dame könnte wohl daran mitgewirkt haben, dass der Marschbefehl an den Bundesgrenzschutz – so er denn erfolgte – zurückgezogen wurde. Für ihre Leistungen gegen Deutschland wurde sie wohl ordentlich befördert.

      Merkel hat wohl fast ein unheimliches weibliches Spinnennetz ausgelegt, um Deutschland fertig zu machen.

  • Jede Wette, daß weder Lucke noch die Misere noch Lindner was draus lernen? Sie werden wie in der Vergangenheit weiter gegen AfD, Pegida, IB hetzen. Die brauchen mehr von der eigenen Medizin. Für ein Verbot der Antifa als Terroristen stimmte nur die AfD, Lindners FDP aber dagegen.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft