Werbung:

Mehr von Gerald Grosz auf 1984 – DAS MAGAZIN

Loading...

9 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Ich könnte kotzen!Was für ein verlogener Mena!Alles Verfolgte?Warum bringt man alle Menschen auf eine lange Fahrt nach Europa und Deutschland?Warum bringt man die Leute nicht nach Hause und hilft ihnen dort?Die meisten wünschen sich ein wirtschaftliches besseres Leben.Die Gutmenschen laden die Leute sogar mit Flugzeugen in Deutschland ab! Die halbe Welt scheint auf den Sprung nach Deutschland und Europa zu sein!Ein übervölkerter Landesteil wird mit vielen Migranten beschenkt!Schon jetzt sind Probleme zu sehen,die sich durch die Invasoren entwickelt haben!Durch diese Überflutung wird Europa in Chaos und Vernichtung gestürzt!

  • Aha er ist also selber ein nachkomme von Flüchtlingen und es tut ihm weh was Grosz sagt. Da haben wir es ! Der Typ bringt die subjektiv Emotionale Ebene mit der Faktisch historischen Ebene durcheinander. Man ist kein Faschist wenn man sein Land von Zuwanderung schützt.

    • Ich verstehe noch immer nicht, wo da jetzt ein Eklat gewesen sein könnte? Hm, Salvini ist vielleicht sogar tatsächlich ein Faschist! Zumindest ist er innerhalb der faschistischen Szene gut vernetzt!!!! Und wo ist jetzt das Problem?????
      Nur weil jemand sein eigenes Land liebt und Politik für das eigene Volk macht, ist er noch kein Veebrecher! Man kann einfach nicht die GANZE WELT kurieren! Deshalb ist es besonders wichtig, dass man sich auf das eigene Volk bezieht! Salvini war in Ordnung!
      Migranten, die schon sehr lange hier sind, sollten integriert werden und haben sich daher natürlich an UNSEREN WERTEN zu orientieren! Solche Menschen sollten auch von uns mit Respekt behandelt werden! Ja, logisch! Aber genau diese Menschen sollte man eben erst einmal integrieren, bevor man noch mehr Migranten ins Land lässt! Und keiner hat was gegen ECHTE Flüchtlinge, die vor Bomben flüchten! Hierbei geht es aber um Schutz auf Zeit! Sobald der Fluchtgrund weg ist, müssen diese Menschen wieder nach Hause geschickt werden!

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft