Werbung:

Heute Vormittag berichteten wir über die Agentur weltweit-heiraten.de, die auf YouTube die Anzeige „Asylbewerber heiraten“ geschaltet haben soll. Die Agenturchefin Margrith Meyer-Böttcher wollte die Echtheit der Anzeige nicht bestätigen. Muss sie auch nicht. Ein Blick auf ihre Netzseite reicht:

Mehr zum Thema auf 1984 – DAS MAGAZIN

Ein vielsagender Anruf bei einer Heiratsvermittlungsagentur

Wird auf YouTube tatsächlich für Ehen mit Asylbewerbern geworben?

Heiraten mit Asyl-Duldung

–    Alle erforderlichen Staatsformen.

–    Alle Heiratsanträge und Lizenzgebühren.

–    Anordnung für zwei benannte Vertreter, um für das Brautpaar einzutreten.

–    Die Dienste eines konfessionellen Ministers, der die Zeremonie durchführt.

–    Unser erfahrener Anwalt, der alle Formulare und Unterlagen prüft und einreicht.

–    Zwei beglaubigte Heiratsurkunden innerhalb von 4 Wochen nach Beantragung der Lizenz.

Keine weiteren Fragen, Euer Ehren. Und es kommt noch besser: Auf dem Bewertungsportal WebWiki hagelte es in den letzten Jahren negative Kundenkommentare. Bemerkenswert auch, wie unverschämt die selbsternannte „Wedding-Planerin“ mit unzufriedenen Kunden umspringt.
Ein paar Beispiele:

Burkhard schrieb vor 10 Monaten

Alles sehr dubios und unprofessionell bei Frau MM. Kein Vertrag, keine AGB, keine Sicherheiten, aber wir sollten sofort einen erheblichen Betrag für das Standesamt auf ihr Konto überweisen. Leider war sie nicht bereit uns das Standesamt und einen Ansprechpartner dort zu nennen oder einen Termin zu garantieren. Die Art der Reaktion von Frau MM auf schlechte Bewertungen sprechen für sich, sehr schlechter Stil und schlechtes Deutsch.

Margrith Meyer kommentierte vor 9 Monaten

Es ist allgemein bekannt, dass man in DK die standesamtlichen Prüfungsgebühren vorab bezahlen muss, aber der Burkhard war nicht dazu in der Lage. Er ist genau der Mann, von dem die Frauen weg laufen sollten. Große Klappe, aber nichts dahinter.

Salm schrieb vor 2 Jahren

Unsere Freunde wollten heiraten trotz nur Duldung. In Hamburger Lateinamerikanischer Botschaft sollten sie ein Papier unterschreiben, dass nur auf Englisch verfasst war. Eine Übersetzung auf Deutsch wurde nur gegen Zahlung von 200€ angeboten. Als das Brautpaar nicht zahlen wollte, wurde es rausgeschmissen!
Da fragt man sich, ob das alles seriös ist.

Wedding planer M. Meyer kommentierte vor 1 Jahr

Meine Mitbewerber versuchen mich ständig zu diskreditieren, weil sie nicht den Erfolg haben, den ich habe.
Ich kann jeden mit Duldung legal verheiraten.

h. kommentierte vor 3 Monaten

Das stimmt nicht. Es gibt Länder, die nicht solche Heirat akzeptieren. Bitte, zuerst alles legal machen!

Margrith Meyer kommentierte vor 3 Monaten

Ich wäre frohe wenn meine Mitbewerber endlich unterlassen Ihre Blödheiten auf meiner Seite zu verbreiten. Ich kann Brautpaare mit Asyl und Duldung legal verheiraten und das wird weltweit anerkannt.

Pe­ter schrieb vor 3 Jahren

Die Seite erscheint vertrauenswürdig und der Kontakt am Anfang freundlich.
Aber es geht wie immer nur ums Geld überteuerter Frisör (der sich selbst über hohen Betrag gewundert hat). Des Weiteren sollte eine Agentur mit einem Juristen wissen das man mit einem Touristenvisum (meine Frau kommt von den Philippinen) zwar in Dänemark heiraten kann, aber dann muss die Frau zurück und wir mussten ein Ehegatten Nachzug Visum stellen, das sich über viele Monate hingezogen hat. Darauf hätte man uns ja mal aufmerksam machen können damals, aber Hauptsache die Kohle stimmt. Des Weiteren bekamen wir für die Betreuung auf Eroskoping eine Vertretung, da die Chefin keine Zeit hatte, (na super es war ja auch alles bezahlt) und der Blumenstrauss für 50 € war auch nicht da. meine Frau bekam später einen Armreif als Entschädigung den man für 10 € bei ebay bekommen kann. Mein Fazit: Ich würde diese Argentur nicht weiter empfehlen

Margrith Meyer kommentierte vor 3 Jahren

Liebe Brautpaare,
eine Betreuung vor ORT ist bei uns Selbstverständlichkeit. Die Bezahlung für unsere Leistungen sind vor ORT fällig.
Was für eine Schande Mr. Peter…, nicht mal ein Brautstrauß am Tag der Trauung für die lieben Frau. So ein Mann dürfte man gar nicht heiraten…. Zum Glück gibt’s bei uns immer noch ein Geschenk für die Braut, ein wunderschöne Armreifen für die Braut, als Andenken an diesen besonderen Tag von unseren märchenhaften Insel Aero. ( vom Wert 30,€ )
Mein Fazit, heirate NIE ein Mann, der sich sogar am Hochzeitstag sooo…. geizig anstellt….
Ihre Weddingplanerin Margrith Meyer

Ma­vis schrieb vor 3 Jahren

Vorsicht diese Agentur sollte man niemals engagieren. Sie macht für nichts etwas. Wir waren in Dänemark allein und sie wollte 555€ haben. Die Frau am Standesamt kannte uns nicht mal. sie hatte auch nicht die Gebühr bezahlt. Auf Anfrage meinte Frau Meyer, dass sie uns das Geld zurückschickt. Hat sie aber nie getan. Ich hatte Geld auf ihr dänisches Konto bezahlt und nie wieder gesehen, 500€ . Der Polizei ist sie auch kein Fremder. Auch bereits bekannt.

Margrith Meyer kommentierte vor 3 Jahren

Sie waren in Dänemark nicht alleine, erzählen sie nicht so ein Blödsinn…Sie sind wirklich ein Fall für die Polizei, Sie hören noch von mir.

Beock schrieb vor 4 Jahren
Muss nur sagen. Am Anfang sehr freundlich und nach der Bezahlung sehr unfreundlich bis unverschämt. Und ein versprochenes Geschenk gibt es auch nicht.

Margrith Meyer kommentierte vor 3 Jahren

Ein Geschenk ist für die Braut und nicht für Sie, so was unverschämtes zu schreiben.

Wol­ke schrieb vor 5 Jahren
Die Internetseite erscheint sehr professionell, leider trifft davon nichts zu. Wir hatten das Strandpaket in Dänemark gebucht – unsere Hochzeit war ein totaler Reinfall. Es gab keinen Brautstrauß, keine Ansteckblume und ein Geschenk schon gar nicht – zur Krönung wurden die Ringe im Juni auf einem Weihnachtsteller serviert. Nach 2 Wochen kamen dann die Bilder, die von so schlechter Qualität waren, dass man nicht eins davon gebrauchen konnte. Wir können nur sagen, Finger weg von dieser Agentur…

Mehr zum Thema auf 1984 – DAS MAGAZIN

Ein vielsagender Anruf bei einer Heiratsvermittlungsagentur

Wird auf YouTube tatsächlich für Ehen mit Asylbewerbern geworben?

So, meine Lieben, falls Ihr mal heiraten wollt, vielleicht sogar einen Asylbewerber, dann wisst Ihr ja, an wen Ihr Euch wenden könnt. Wedding-Planerin Margrith Meyer-Böttcher wird Euch auf sicher den schönsten Tag Eures Lebens bescheren.

Loading...

10 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft