Werbung:

Mehr von Lisa Licentia auf 1984 – DAS MAGAZIN

Loading...

15 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Wieso löschen die Bullen auf Wunsch der Stasi-Antonio-Stiftung die Videomitschnitte (von Broschüren und Infomaterial) von Lisa Licentia; während die vielen Videos und Fotos (von Lisa) der Stasijünger nicht gelöscht werden? Gilt die DSGVO etwa nur nach Gutdünken der Linksfaschisten???

  • Danke, ein schöner Bericht der diesen ganzen Wahnsinn sichtbar macht.
    Und mir fehlen die Worte, aber schön das es noch jemanden mit klarem Verstand gibt der uns diese Irren und ihre schändlichen Aktivitäten aufzeigt.
    Ich bin jetzt im Rentenalter, kann mich aber nicht erinnern so irre Zeiten erlebt zu haben, die Gegenwart übertrifft alles Wahnsinnige das in den vergangenen Jahren geschehen ist.

  • Ein Tipp: Direkten, automatischen Upload der Dateien mit einer APP auf einen eigenen NAS oder in eine Cloud, dann können die auf dem Handy löschen, soviel sie wollen.

  • Unter den Deckmantel der Amadeu Antontio Stiftung wird eine neue Stasi betrieben und immer weiter ausgebaut. Zum kotzen ist es das diese roten Nazis auch noch von Steuergelder finanziert werden. Anetta Kahane ist nur eine krankhafte Denunziantin, welche schon in der DDR Leute gerne an die Stasi ausgeliefert hat.
    Aber es ist immer wieder gut das es Menschen wie Frau Licentia gibt die es schaffen, das solche „Demokraten“ die Maske fallen lassen und sie sich als das outen was sie sind, Faschisten und rote Nazis.

    • Kommunisten sind frustrierte Demokratie Feinde, die gerne Menschen beherrschen und versklaven, wie die Islamisten.
      Deshalb verstehen sich diese Kriminellen so gut!

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft