Werbung:

Mehr von Petr Bystron auf 1984 – DAS MAGAZIN

Loading...

17 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Bundesregierung erkennt Israels Hauptstadt nicht an
    ————

    Wieso anerkennt die BR die Hauptstadt Israels, Tel Aviv, nicht an?

    Und was Jerusalem anbelangt so ist sie ja schon de facto die Hauptstadt Israels, weil dort die Knesset, das israelische Parlament, zu Hause ist.

    Die richtige Frage müsste also lauten: Warum anerkennt die Bundesregierung nicht die Altstadt Jerusalem als Teil des zionistischen Staates Israel an.
    Ein Staat der auch von den bibel- und gesetzestreuen Juden vehement bekämpft und nicht anerkannt wird.

    Was mich an der AFD stört, ist dass sie so zum Wurmfortsatz der offiziellen zionistischen Politik wird.

    • Dann ist ja alles gut, Leute wie du haben in der AFD sowieso nichts verloren.

      Plätzchen gesucht? Bei der NPD findest du bestimmt die gewünschte Nestwärme.

      • Plätzchen gesucht? Bei der NPD findest du bestimmt die gewünschte Nestwärme.
        ——-
        Wohl die Kappe am brennen! Was besseres fällt Ihnen zu meinem Kommentar nicht ein?

        Wenn man keinerlei Ahnung von Historie hat, sollte man besser nicht kommentieren.

        Sowohl der sagenhafte König und sein ‚Großreich‘ sind mystisch und nicht historisch belegbar. Das Gleiche gilt für den ‚weisen‘ König Salomon und seinen mystischen Tempelbau in Jerusalem.

        Salomon war ein Weiser, ein Mensch, nicht so sehr weise in der Weisheit dieser niederen Welt, als in der Weisheit der höheren Welt, der echten Weisheit.

        Wenn er wirklich den Tempel erbaut hätte, den die Menschen meinen, wenn sie über den „Tempel Salomos“ sprechen, so kann man nur fragen, was in aller Welt denn aus diesem seltsamen Tempelbau geworden ist. Das Altertum, mit Ausnahme der jüdischen (Märchen) Bücher, weiß überhaupt nichts davon.

        Wie kommt es, daß die Gelehrten unter den Römern, Griechen, Ägyptern und anderen Völkern, die eine der Hauptverkehrsstraßen Kleinasiens benutzten, niemals diesen wundersamen Tempel erwähnten? Heute sind keine Spuren mehr davon vorhanden, außer einer Legende, daß der jetzige Tempel von Jerusalem an seinem Standort erbaut worden sei.

        Es wird uns auch erzählt, daß dieser Tempel von gewissen Arbeits-Priestern, Bauarbeitern, Maurern, Zimmerleuten und anderen erbaut worden sei (wobei die Phönizier angeblich tatkräftig halfen, weil die Nomaden, die sich später Juden nannten, keinerlei Ahnung und Erfahrung im Tempelbau hatten) , und doch hörte man keinen Laut eines Werkzeugs.

        Zeigt uns nicht gerade diese Beschreibung offensichtlich, daß dieser Salomonische Tempel keinesfalls ein physischer Bau war, sondern sozusagen ein mystischer Tempel in den Himmeln.

      • Israel ist generell kein Statt sondern ein Besatzer und das schon seit über 70 Jahren. Deswegen beantwortet sich die Frage von alleine ob Jerusalem die Hauptstadt ist oder nicht!

      • Falsch. Zum einen gab es Israel als Land zu der Zeit noch gar nicht, und zum anderen kann da höchstens drinstehen, dass Jerusalem vor Tausenden von Jahren einmal die Hauptstadt Israels und zu Zeiten, die der röm. Provinz Judäa war. Winchester war auch mal die Hauptstadt von England, ist sie heute auch nicht mehr. Und das ist nur eines von sehr vielen Dingen, die in der Bibel stehen, die heute anders sind

  • Gefunden bei Michael Klonovsky, hier: https://michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/1228-15-oktober-2019

    „Sehr geehrter Herr Klonovsky, Sie haben am 15. Oktober den Schirm der Vernunft über unseren jüdischen Nachbarn und Freunden aufgespannt. Alles richtig, nicht zu kritisieren, aber unvollständig, da es nur für die von Ihnen Verteidigten gilt, nicht jedoch deren ‚Eliten‘ in New York, Washington, London und Tel Aviv.

    Was hat Frau Merkel für das deutsche Volk Positives erreicht? Nichts, wie Sie selbst häufig thematisieren. Dafür hat sie das deutsche Volk unter Umgehung geltenden Rechts geschädigt, wo sie nur konnte und kann.

    Was hat Frau Merkel für das jüdische Volk in Deutschland Positives erreicht? Nichts. Dafür hat sie Abertausende ihrer Todfeinde ins Land geschleust.

    Was hat Frau Merkel für den Staat Israel Positives erreicht? Wenn Ihnen etwas einfällt, sagen Sie es mir bitte.

    Trotzdem hat Frau Merkel alle verfügbaren Orden, Medaillen und Preise der jüdischen Eliten von ‚Theodor Herzl‘ bis ‚B’nai B’rith‘ abgeräumt, obwohl ihr einziges erkennbares Verdienst die strafbare, völkerrechtswidrige, massive Schädigung des deutschen Volkes und seines Staates ist.

    Solange sich die von jedem Besonnenen verteidigten jüdischen Beter nicht selbst vernehmbar gegen ihre Eliten positionieren, werden sie Opfer ihrer eigenen Exponenten sein und jener, die meinen, die Wehrlosen angreifen zu müssen, weil sie Verursacher nicht erwischen können.

    Mit antisozialistischem Gruß!
    Unheil Merkel!

    • Ich antworte mal:
      Die jüdischen „Eliten“, die Bronfmans und Friedmans, die Schusters und Knoblochs, die Soros und die Spectres sind wie auch die Mounks (der mit dem gewaltigen Experiment mit den „Verwerfungen“) sind genauso wie der Islam der Feind!

  • Wahnsinn….da kommt nichts! Der Mann kann die Frage nicht beantworten, weil Staatsräson „israelkritik“ ist. Und leider baden das nicht die Vorstände irgendwelcher jüdischen Oranisationen aus, die ähnlich irgendeinem muslimischen Gremium sich anmaßen für alle zu sprechen, sondern die einfachen Juden, die irgendwo in Deutschland (wohl kaum Berlin…..dann doch lieber Chemnitz) ganz normal leben wollen.
    Wie ist es dazu gekommen, dass die Regierung nach nichtmal einem Jahrhundert einen solchen Hass auf Israel und das judentum entwickeln konnte? Ist es der Kapitalismus? Die Lektüre von Propagandamedien?

  • Dieser Helge Braun und alle, die da klatschen, gehören links und rechts geohrfeigt. Was für ein verlogener Schweinehund!

    (Falls jemand von den SCHEINBAR inkonsistenten Kommentare von mir verwirrt ist: Ich bin weder ein Vasall noch ein Feind Israels genausowenig wie ich ein Freund eines Araberstaates oder der Türkei wäre, es geht mir ausschließlich um deutsche Interessen und lege größten Wert auf meine und unsere Unabhängigkeit)

  • “ Beobachter
    17. Oktober 2019 um 14:26 Uhr
    Auch Biblisch gesehen ist Jerusalem die Hauptstadt Israels“

    Ist auch nicht 100%ig sicher.

    Die Bibel kam aus dem Lande Asir: Eine neue These über die Ursprünge Israels Gebundenes Buch – 1. Januar 1985
    von Kamal Salibi (Autor)

    oder hier:
    http://www.hagalil.com/2010/12/arabische-juden-3/

    m Zentrum des Interesses von Darnell Newby stehen die Juden von Hedschas, der etwa 300.000 km² großen Landschaft im nordwestlichen Teil der arabischen Halbinsel, die sich bis zum jemenitischen Bergland erstreckt und in der die früher von zahlreichen Juden bewohnte Städte Mekka und Medina im heutigen Saudi-Arabien liegen. Die dortigen Juden sprachen einen arabisch-jüdischen Dialekt, Al-jahudijja und hatten trotz Anfeindungen und Überfällen seitens der arabischen Bevölkerung offenbar eine reiche Diasporakultur entwickelt, wiewohl man bis heute wenig über ihre soziale Situation weiß.

    Wer hat nun recht?

  • Jede Besatzungsmacht hatte in der Vergangenheit ihr Ende und das wird auch mit Israel passieren. Die Zionisten müssen früher oder später wieder Palästina verlassen und mit dem Terror aufhören.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft