Werbung:

Lange vor Stephan Balliets Amoklauf in Halle habe ich mir Gedanken darüber gemacht, was es für Menschen sind, die an eine „Jüdische Weltverschwörung“ glauben. Dank der ersten Aussage des Mörders und einigen Interviews seines Pflichtverteidigers, der merkwürdigerweise das Mitteilungsbedürfnis eines herkömmlichen Waschweibes hat, wissen wir inzwischen ziemlich gut, wie Balliet tickt.
Das Erstaunliche: Balliets Profil deckt sich, bis auf eine Ausnahme, eins zu eins mit dem, das ich für die Jungs skizziert habe, die über eine „Jüdische Weltverschwörung“ fabulieren. Nachweislich skizziert übrigens, in einigen meiner Videos, in einem YouTube-Gespräch mit dem Godfather of Verschwörungstheorie Wolfgang Eggert zum Beispiel.

 Verschwörungstheorien über Juden kursieren seit dem Mittelalter in Europa

Verschwörungstheoretiker glauben gern, sie hätten gerade eben erst den heißesten Scheiß im Netz herausgefunden. Die Wahrheit ist: Verschwörungstheorien über Juden kursieren seit dem Mittelalter in Europa. Sie wurden von Generation zu Generation weitergetragen, ähnlich wie Grimms Märchen. Was ist schon der Fall Jeffrey Epstein gegen diese Geschichte …

Um 1150 verfasste der englische Mönch Thomas von Monmouth die erste mittelalterliche Ritualmordlegende: Er behauptete, Juden hätten den Knaben William von Norwich, der 1144 tot aufgefunden worden war, von Christen gekauft, am damaligen Karfreitag gefoltert, gekreuzigt und heimlich zu beerdigen versucht, doch sei das Verbrechen durch Wundertaten des getöteten Opfers aufgedeckt worden. Zudem behauptete er, ein bekehrter Jude habe ihm von einem jährlichen Geheimtreffen von Rabbinern und anderen führenden Juden Spaniens in Narbonne berichtet: Dabei würden diese durch ein Losverfahren ein christliches Ritualmord-Opfer für das Folgejahr auswählen, „da sie ohne menschliches Blut weder Freiheit erlangen noch dereinst in das Land ihrer Väter zurückkehren können.“ 

Quelle: Wikipedia

„Wundertaten des getöteten Opfers“, keine weiteren Fragen, Euer Ehren. Man könnte drüber lachen, wenn die Verschwörungstheorien über Juden keine Folgen gehabt hätten. Juden werden seit dem Mittelalter verfolgt, ihnen wurde und wird die Schuld am Elend unserer Welt gegeben (nicht etwa den sozialistischen Scheißideen und vor allem Menschen, die sozialistische Scheißideen toll finden, weil sie der einfachste Weg sind, ans Geld anderer Leute zu kommen, ohne selber etwas dafür tun zu müssen).

Mehr zum Thema auf 1984 – DAS MAGAZIN

Videokommentar zum Antisemitismus in Europa

Grosz: Es ist eine Schande, Judenhasser zu dulden

Ein Jude sagt die Wahrheit. Ist er jetzt auch ein „Nazi“?

Wolffsohn: Juden werden in Europa von Islamisten und Linken bedroht

Woher kommt er, der Hass auf Juden?

Der Hass auf Juden hat wohl vor allem mit Neid zu tun. Juden sind – gemessen an ihrer Anzahl – übermäßig erfolgreich. Weil sie schlau, fleißig und anpassungsfähig sind, egal wohin sie im Laufe der vielen Vertreibungen emigriert sind.
Es gibt etwa 14 Millionen Juden auf der Welt, von etwa 8 Milliarden Menschen, dennoch haben sie die meisten Nobelpreise abgeräumt. Neid ist eine Todsünde, die keiner gern zugibt, deshalb lassen sich die Judenhasser irgendwelche Ausreden einfallen: Juden sind Kindermörder, Brunnenvergifter und so weiter und so fort.
Hitler hat seinem neidbasierten Judenhass mit seiner „Rassenlehre“ einen pseudo-wissenschaftlichen Anstrich verpasst. Mehr steckt da meines Erachtens nicht hinter.

Merkmale der Verschwörungstheoretiker

Doch kommen wir nun zu den gemeinsamen Merkmalen von Menschen, die an eine „Jüdische Weltverschwörung“ glauben:

Es sind meist Männer
Das liegt daran, dass Entdecken und Erforschen in der DNA der Männer liegt. Das Meiste ist ja inzwischen entdeckt und erforscht und da etwa 99,9 Prozent der Verschwörungstheoretiker keine Wissenschaftler sind, bleibt ihnen nichts anderes übrig, als im Netz nach den letzten Geheimnissen unserer Welt zu suchen.

Deckungsgleichheit mit Stephan Balliet: 100 Prozent

Es sind meist sozial isolierte Verlierer
Leute, die anderen Menschen die Schuld an ihrem Versagen geben. Was im Übrigen ein Merkmal einer narzisstischsten Persönlichkeitsstörung sein kann. Oft arbeitslos, haben Verschwörungstheoretiker genug Zeit von morgens bis abends nach kruden Theorien im Netz zu suchen.

Deckungsgleichheit mit Stephan Balliet: 100 Prozent

Balliet wohnte noch bei seiner Mutter, mit 27, und bezog Hartz IV. Er war unzufrieden mit seinem Leben und suchte die Schuld an seiner gescheiterte Existenz vor allem bei Juden. Er soll sich von ihnen beherrscht und ausgebootet gefühlt haben: „Die drängen mich aus meinem Leben“.

Sein Anwalt sagte gegenüber dem FOCUS: Schon in Kindheit und Jugend habe Balliet oft „sein eigenes Ding gemacht“, später sei er regelrecht „sozial isoliert“ gewesen, so Weber. Wirkliche Kumpels oder Freunde habe er nicht gehabt. „Er bewegte sich eine Zeit lang im Freundeskreis seiner Schwester, aber auch dort fühlte er sich wie das fünfte Rad am Wagen.“

Es sind meist keine Raketenwissenschaftler
Es gibt keine Untersuchungen über den durchschnittlichen Intelligenzquotienten von Verschwörungstheoretikern. Aber wer mal einen Blick in die Kommentarspalten einschlägiger YouTube-Kanäle wirft, wird bemerken, dass die wenigsten Kommentatoren einen Satz geradeaus schreiben können. (Selbstverständlich gibt es auch ein paar intelligente Verschwörungstheoretiker, in Deutschland sind das Wolfgang Eggert und Oliver Janich.)
Was sie selbstverständlich nicht davon abhält, sich als geistige Elite zu empfinden und all jene, die ihren Theorien nicht folgen, als naiv, unwissend oder einfach nur völlig verblödet zu bezeichnen. Das „Geheimwissen“, das sie glauben zu haben, gibt ihnen ein Gefühl der Überlegenheit. Endlich sind sie auch mal wichtig.

Deckungsgleichheit mit Stephan Balliet: 50 Prozent

Balliet war im Oberstübchen nicht obdachlos. Mutter Lehrerin, er brach aus gesundheitlichen Gründen ein Chemiestudium ab. Aber endlich mal wichtig, das wollte Balliet auch sein. „Er wollte vom Richter wissen, ob das Video wirklich im Netz war“, so Anwalt Weber. Der Plan war, mit seinem selbstgefilmten Amoklauf in die Geschichte einzugehen. Was ihm auch gelang: als trotteligster Amokläufer der Menschheitsgeschichte.

Nicht jeder Verschwörungstheoretiker ist ein Antisemit, aber jeder Antisemit ist ein Verschwörungstheoretiker

Dieser Artikel bezieht sich vor allem auf die Theorie der „Jüdischen Weltverschwörung“. Dass es die eine oder andere Verschwörung gab, gibt und immer geben wird, ist unbestritten. Eine Verschwörung ist ja bereits, wenn zwei Kinder beschließen, ein drittes Kind von einer Schaukel zu schubsen.
Die Sache ist nur: Über kurz oder lang kommen Verschwörungen raus. Einer labert immer. Eine Verschwörung, wie die angebliche „Jüdische Weltverschwörung“, kann nicht über fast 1000 Jahre im Geheimen bleiben.
Auch dass der ganze Quatsch heutzutage vor allem von Moslems verbreitet wird, aus Ländern kommt, in denen Hitlers „Mein Kampf“ immer noch ein Bestseller ist, sollte den Verbreitern der Theorie der „Jüdischen Weltverschwörung“ zu denken geben.
Seid Euch Eurer Verantwortung bewusst, Jungs, bedenkt: Der Holocaust und auch Halle wäre ohne Eure Theorien nicht möglich gewesen.

Ein vergeblicher Appell an den gesunden Menschenverstand in der Weimarer Republik
Loading...

85 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Sehr geehrter Herr Flesch,
    in Sachen Verschwörungstheorien unterscheiden Sie sich für meine Begriffe nicht besonders von den ÖR und sonstigen Lügenmedien. Und Stürzi ist da auch nicht viel besser unterwegs.
    MEINE MEINUNG

    • Es gibt ein großes Bedürfnis danach, echte Verschwörungen, die seit Jahrhunderten aufgedeckt und bewiesen sind, zu leugnen, indem man den Kampfbegriff „Verschwörungstheorie“ benutzt.

      Oliver, Du hast Dich zu wenig informiert.
      Hast deshalb den Drang, Dich bei denen, die regieren, ohne gewählt zu sein, beliebt zu machen, indem Du deren Lügenpropaganda hinausposaunst.

      Nützt Dir leider nichts, selbst wenn Du völlig davon überzeugt bist, daß nix dran ist an den Verschwörungen von Juden gegen die Goyim.

      Denn Du stehst ihnen im Weg, weil Du gegen ihr Projekt meckerst.
      Welches Projekt ?
      Na, die Flutung Europas mit Moslems.
      Das ist das Projekt der jüdischen Hochfinanz, ich nenne sie NWO-Juden, der kanadische Jude Dr. Henry Makow nennt sie „Illuminaten“.

      Aber klar doch, Oliver. Makow und Finkelstein und Menuhin müssen „Antisemiten“ sein.
      Denn sie prangern Israel für deren unzähligen Verbrechen an und das führt umgehend zum Brandmal „Antisemit“.
      Sind zwar Juden, sind Akademiker und haben sich jahrzehnte lang mit der realen Verschwörung der Illuminaten beschäftigt, aber da Du nicht deren Informationen und Wissen besitzst, kannst Du über sie urteilen und sie als „Antisemiten“ diffamieren.

      Passt, wackelt und hat Luft.

      Deuteronomium – Entwurf für NWO?
      https://henrymakow.com/deutsche/

      Und hier:

      Die Menschheit wurde in einen satanischen Kult eingeweiht. Dieser tritt als „Globalisierung“, „Eine-Welt-Regierung“ und „die Neue Weltordnung“ in Erscheinung.

      Die Illuminaten repräsentieren eine jahrhundertealte Ehe zwischen dem jüdischen Finanzwesen und der nicht jüdischen Aristokratie, die auf Geld, Macht und dem Okkulten beruht. Diese Banker haben sich der Kontrolle über Staatskredite bemächtigt und haben somit unbegrenzte Mittel, um ihre schändliche Agenda voranzutreiben. Sie haben alles und jeden gekauft und bedienen sich der Androhung von Erpressung, um ihre Marionetten zu lenken (die unsere „Führer“ sind).

      Die meisten Juden und Nicht-Juden wissen nicht, dass das Judentum durch zwei Lehren definiert wird: den xenophoben Talmud und die auf der Idee rassischer Überlegenheit begründete Kabbala. Sein geheimes Ziel ist die Weltherrschaft, was bedeutet, dass das Kreditmonopol der Banker auf ein Monopol auf alles, also spirituell, politisch, kulturell und materiell, ausgeweitet werden soll.

      https://henrymakow.com/deutsche/13-2/

      • „Es gibt ein großes Bedürfnis danach, echte Verschwörungen, die seit Jahrhunderten aufgedeckt und bewiesen sind, zu leugnen, indem man den Kampfbegriff „Verschwörungstheorie“ benutzt.“
        So, sind sie denn aufgedeckt und bewiesen? Das nur zu behaupten bringt nicht viel.

        „Hast deshalb den Drang, Dich bei denen, die regieren, ohne gewählt zu sein, beliebt zu machen, indem Du deren Lügenpropaganda hinausposaunst.“

        Moment mal, was soll denn daran Lügenpropaganda sein? Bist Du auch so drauf, dass Du, wenn im Wetterbericht es heißt „Regen“ den Regenschirm zu Hause lässt, weil das ZDF immer lügt? Dich kann man gut belügen, weil Dir anscheinend nicht bewusst ist, dass immer ein bisschen Wahrheit als Einwickelpapier dient.

        „selbst wenn Du völlig davon überzeugt bist, daß nix dran ist an den Verschwörungen von Juden gegen die Goyim.“

        Weißt Du was, Du magst es doch nicht, dass man nach dem Attentat von Halle sagt, die AfD habe mitgeschossen, oder?
        Was Du machst, ist das gleiche. Nur dass Du allen Juden die Schuld gibst, wenn diejenigen, die unsere Gesellschaft zum Schlechten verändern wollen, zufällig Juden sind.
        „Na, die Flutung Europas mit Moslems.“
        Aha, Juden holen Judenfeinde nach Europa, weil sie Juden sind? Sorry, aber das passt einfach nicht zusammen. Und wahrscheinlich bezahlen diese Juden auch noch die Medien dafür, gegen Israel zu hetzen.

        „Das ist das Projekt der jüdischen Hochfinanz, ich nenne sie NWO-Juden“
        Ja und? Ob sie nun Juden sind oder vielleicht Buddhisten oder oder. Weißt Du, im 3. Reich hatte man auch genug Ausreden, um die Verfolgung der Juden zu begründen, so wie man heute genug Ausreden hat, um Patrioten zu verfolgen.

        „Denn sie prangern Israel für deren unzähligen Verbrechen an und das führt umgehend zum Brandmal „Antisemit“.“

        Aha, es ist ein Verbrechen, der restlosen Islamisierung des Nahen Ostens zu widerstehen, Terror zu bekämpfen?
        Weißt Du was, mein Lieber. Du könntest Dich beim Al Quds Tag mit einreihen. Anscheinend findest Du Islamisierung schön, solange sie nicht vor Deiner Haustür passiert.

        • RF-Musiker,
          Du hast null Ahnung vom Thema.
          Das beweist jeder Deiner Kommentare.

          Deine Unterstellung, wir würden „alle Juden“ beschuldigen, ist eine Verleumdung-Strategie von Dir.
          Die Nazis haben alle Juden über einen Kamm geschert.
          Wir – damit meine ich jene, die differenzieren, die sich an Fakten halten – sprechen von einer kleinen Minderheit von Juden, die an der Weltverschwörung beteiligt sind.

          Du siehst Dich durch irgendwelche Motive, die Du uns sicher gleich nennen wirst, dazu gedrängt, Kritiker von Israel und Kritiker der NWO-Juden zu kriminalisieren. Du betreibst Rufmord und falsche Beschuldigung, begehst also Straftaten.

          Fakten interessieren Dich nicht.
          Die Wahrheit interessiert Dich nicht.
          Du bist am Hetzen, am Lügen, am Verurteilen.

          Nun zu den Fakten, die Du bekämpfst und eine Frage an Leute wie Dich: Was sind das bloss für Menschen, die nicht an eine jüdische Weltverschwörung glauben ? Bitte beachten: Nicht alle Juden sind Teil dieser Weltverschwörung, nur ein kleiner Teil der Juden. Nicht pauschalisieren, sondern differenzieren.

          Die NWO ist in Wahrheit die säkulare Fassung einer jüdisch-talmudischen Weltregierung

          Zitate aus dem Talmud, die die Rassenvorherrschaft der Juden betonen
          Die nachfolgenden Texte aus dem Talmud, bei denen es um die Überlegenheit der jüdischen Rasse gegenüber allen anderen Rassen geht, bei denen darüber hinaus mehrfach festgestellt wird, dass Nichtjuden niedriger sind als Vieh (identisch mit dem Koran), müssten nach heutigen Recht allesamt wegen rassisitischer Denunzierung und schwersten Verletzungen gegen das ansonsten von jüdischen Verbänden aus taktischen Gründen eingeforderten Gleichbehandlungsprinzip verboten werden. Was sie in der Folge lesen, ist nichts für zarte Gemüter. Es ist ein über 2000 Jahre alter zutiefst rassistischer religiöser Primärtext, der bei den orthodoxen und zionistischen Juden bis heute gilt. Was Juden für andere Völker fordern – nämlich die komplette Rassenvermischung – wird im Judentum als die höchste Sünde angesehen, was das jüdische Volk selbst anbetrifft. Dort herrscht ein striktes Verbot jeder Rassenvermischung, zu dem ich in vorigen Artikeln genügend Zitate von Rabbis und Politikern Israels gebracht habe.

          Fazit aus dem Lektüre des Talmud ist, dass sich das Judentum vom Islam in nahezu nichts unterscheidet. Was kein Wunder ist: Mohammed kannte außer seiner polytheistischen Religion der Kureischiten nur die beiden damals in Sauda-Arabien zwei anderen Religionen Juden- und Christentum. Nicht nur sind die religösen Texte des Judentums nahezu identisch mit jenen des Koran: Ebenso identisch ist die Verdammung aller Nichtjuden bzw. Nichtmoslems. Der einzige Unterschied zwischen beiden Religionen liegt – ich habe es am Anfang dieses Artikels bereits angedeutet – dass Moslems die Welt zu einer vollständig islamischen Welt machen wollen. Während die Juden unter sich bleiben wollen, wobei sie den Rest der Völker zu ihren Sklavenvölkern permutiert haben werden. Wer den Koran kennt, wird enstsetzt sein, wie ähnlich, ja oft wortidentisch, Aussagen des Talmuds mit ersterem sind. Lesen Sie selbst:

          https://michael-mannheimer.net/2019/08/20/die-talmudische-weltregierung/

    • Nun, ÖR und sonstige Lügenmedien sagen ja auch, dass die Erde keine Scheibe sei.
      Lieber „Je suis N..i“, wer lügt, braucht auch immer etwas Wahrheit als Einwickelpapier.
      Ansonsten, ÖR und sonstige Lügenmedien sind mir gerade beim Thema „Israel“ zuerst als Lügner aufgefallen und dann merkte ich, wie „kreativ“ sie mit der Wahrheit umgehen.
      Dem, was Oliver Flesch sagt, stimme ich auch nicht ganz zu, Janich würde ich nicht als Verschwörungstheoretiker bezeichnen.
      Aber sonst beschreibt es auch ganz gut die Situation, die im biblischen Buch „Exodus“ beschrieben wird, wo die Volksgruppe, die heute „Juden“ genannt wird in Ägypten nach einem Regierungswechsel diskriminiert wurde, weil der Herrscher Angst hatte, dass sie zu mächtig werden können. Judenhass ist nicht neu und diejenigen, die meinen, er sei erst vor 2000 Jahren entstanden, meinen auch, die AfD würde die Juden hassen.

  • Artikel völlig widersprüchlich alle Merkmale treffen auch auf den Author zu geschichtlich glaube ich nicht zu halten. Unter Verschwöhrungstheory aus religösen Lager abgespeichert.

    • Artikel widerspricht nur Deinen Vorstellungen. Aber es ist interessant. Der Autor sagt sinngemäß „Sind Judenhasser hier“ und alle Judenhasser melden sich. Ok, dann muss es diese Verschwörungstheorien der Antisemiten geben.

      • Der Hass auf Juden hat wohl vor allem mit Neid zu tun. Juden sind – gemessen an ihrer Anzahl – übermäßig erfolgreich. Weil sie schlau, fleißig und anpassungsfähig sind, egal wohin sie im Laufe der vielen Vertreibungen emigriert sind.

        Kannst du es lesen du dummer August da steht egal wo sie im Laufe der vielen Vertreibungen emigriert sind. Viele Vertreibungen und nochmal sie die Juden scheinen wohl öfter vertrieben worden sein. Frage warum und wann fing das an? Und von wie viel Völkern werden die Juden vertrieben und sind vertrieben worden? Wieso wieder ausgerechnet das Bild der Deutschen von der sogenannten Dolchstoßlegende wenn die Juden doch von so vielen Völkern nach eigner Aussage vertrieben wurden? Wer hat denn die Amerikaner in den ersten Weltkrieg hineingeschrieben? Ja richtig die Eskimos Es gibt ja auch überhaupt keine Belege für die ganze Palästina Geschichte wie sie gelaufen ist oder?
        https://de.wikipedia.org/wiki/Balfour-Deklaration und das ist Wikihausen das ist noch nicht mal ein objektiver Bericht darüber.
        Weißt du wenn es ums Jammern geht sind die Juden wirklich die allerbesten publik Relations Leute die man fürs Geld kriegen kann.
        Wenn es darum geht was besonders orthodoxe Juden sogenannte Siedler mit anderen Menschen z. B. in Palästina machen kriegt keiner von euch die Fresse auf das ist dann alles korrekt. Ist es aber nicht wenn man anderen Leuten ins Land scheißt und pisst und die Bevölkerung drangsaliert.
        Das ausgerechnet das Volk was sich auf keinen Fall mischen will nämlich die Juden allen anderen diese Vermischung anraten ist doch schon ein wenig komisch oder?

        • Weißt du wenn es ums Jammern geht sind die Juden wirklich die allerbesten publik Relations Leute die man fürs Geld kriegen kann.
          —–
          Wohl wahr, gelernt ist gelernt. Sie jammern ja schon seit biblischen Zeiten, obschon sie alle umliegenden Völker abgeschlachtet und Kanaan mit Feuer und Schwert erobert haben.
          Und das hat sich bis heute ausgezahlt. Sie wurden so zum Opfervolk par excellence!
          Und natürlich gibt es für der sog. ‚Antisemitismus‘ natürlich keinen Grund – ‚Antisemitismus‘ geschieht einfach „nur so“, weil alle Völker und Nationen, die sie rausgeschmissen haben von Natur aus Antisemiten sind und als solche auch geboren werden!

          Dr. Norman Finkelstein, selbst anti-zionistischer Jude, hat es in seinem Buch ‚die Holocaustindustrie‘ exakt auf den Punkt gebracht:

          ….“ DER HOLOCAUST (zur Schreibweise s. Anm. 1) eine von Ideologie geprägte
          Darstellung der Massenvernichtung der Juden durch die Nazis ist.1
          Wie alle Ideologien ist sie, wenn auch schwach, mit der Wirklichkeit verbunden.
          DER HOLOCAUST ist kein willkürlich zusammengestelltes, sondern
          vielmehr ein in sich stimmiges Konstrukt. Seine zentralen Dogmen stützen
          wichtige politische und Klasseninteressen.
          Tatsächlich hat DER HOLOCAUST sich als unentbehrliche ideologische Waffe erwiesen. Durch deren Einsatz hat eine der stärksten Militärmächte der Welt mit einer erschreckenden Menschenrechtsbilanz sich in die Rolle eines »Opfer«- Staates versetzt, und ebenso hat die erfolgreichste ethnische Gruppe der Vereinigten Staaten sich einen Opferstatus zugelegt.
          Aus dieser scheinbar bestechenden Opferrolle erwachsen beträchtliche Dividenden – insbesondere die Immunität gegenüber Kritik, wie berechtigt sie auch sei. “ (…)
          Quelle: Prof. Norman Finkelstein, ‚Die Holocaust-Industrie‘ (Wie das Leiden der Juden ausgebeutet wird)

  • Was ist denn mit dir passiert, Flesch? „Oli“ ist vorerst gestrichen. Kriechst den Juden dermaßen in den Arsch, als wenn’s kein Morgen mehr gäbe. Ist das die neue Lebensaufgabe der „Rechten“? Judenarschkriechen, bis der Arzt kommt? Der CDU-Mann Gauland geht schon gewaltig auf die Nerven mit seinem „Wenn Israel ruft, stehen wir an seiner Seite“- Gebabbel, aber jetzt auch DU? Au weia… Versuch’s doch mal mit ner anderen Zigarettenmarke! Vielleicht was Leichtes?
    Merke: Für Leute wie mich sind Juden 100% gleichwertig, somit gibt es auch keinen Grund, sie zu bevorzugen, zu benachteiligen, oder anderweitig besonders zu beachten. So einfach ist das!

    • Ich weiß nicht ob du die Videokonferenz gesehen hast Snake Plissken da ist das schon extrem unangenehm aufgefallen, an dem Tag ist mir auch Stürzi aufgefallen als er erzählte was passiert wenn die Meinung mal kippt, was die Moslems betrifft, das war schon echt schräg zu nennen. Von der Israel Flagge die der AFD Jude ständig mit seiner Tasse in die Kamera gehalten hat ganz zu schweigen. Und als Höhepunkt fiel mir auf wie sich plötzlich alle wie die blöden freuten das eigentlich gar nichts passiert ist und das mit den Worten kommentierten „kein Jude ist etwas passiert“
      Und dann so ein Artikel vom ehemaligen Bild Mann Flesch
      Nachtigal ich hör dich trappsen…

      • Wir sollten nicht projüdisch oder antijüdisch sein, kein nützlicher Idiot irgendeiner fremden Macht, egal welcher.

        Wir (ich zumindestens) verstehe mich als prodeutsch. Ob ich mit oder gegen Amerikanern, Juden/Israelis, Russen oder Polen im Einzelfall stimme orientiert sich ausschließlich und unbedingt an deutschen Interessen, an nichts anderem. Ich lasse mich nicht benutzen und lasse mir keinen Schuldkult einreden und wer versucht, mich „moralisch“ zu korrumpieren und irgendeine Keule auszupacken der wird verbannt.

        Auch wenn unstrittig die größte Gefahr von Arabern, Afghanen und Afrikanern ausgeht mache ich mich nicht zu einem Büttel von gewissen Kreisen, die immer gegen uns gehetzt haben seit ich politisch denken kann (1978). Galinski, Spitzbubis, Spiegel, Knoblauch, Schuster, Friedman mit einem n, warum wählt der Zentralrat immer die schlimmsten Erbschuldhetzer an die Spitze und wundert sich über das Echo? Wie man in den Wald reinruft so schallt es heraus.

        Ich kann mich noch gut daran erinnern, als Kind in Middelkerke/Belgien 1975 als Teil einer deutschen Reisegruppe diskriminiert worden zu sein, während zur selben Zeit eine englische Kindergruppe die Pension (Kerkstraat 21) auseinandergenommen hat und keiner etwas sagte. Oder 1988 als Partygast in Groningen (Holland) einen Dialog zu hören „Da ist eine Gruppe Deutscher gekommen“ „Was wollen die denn?“ „Die kommen entweder um zu saufen oder um Juden zu vergasen“. Dieser Clown wußte nicht, daß ich dazugehöre und holländisch verstehe und er hat danach die Zusammenfaltung seines Lebens kassiert und der Rest war totenstill. Wer es wagt, mich als Deutschen zu diskriminieren bekommt die ganze Dosis und das würde ich mir von jedem Deutschen wünschen.

        Und wenn erst rauskommt, wenn der Attentäter von Halle aus linkem Antisemitismus gehandelt hat, wenn man dem Anwalt glaubt. Aber wird natürlich unter den Teppich gekehrt. Was schreibt der Philosophenpenis? Das:
        – „Sehr geehrter Martin Sellner, warum so ‚typisch deutsch‘?“
        – „Vera Lengsfeld: ‚Björn Höcke ist ein wirkliches Problem'“
        – „Kann man die AfD für den Terrorakt von Halle mit-verantwortlich machen?“

        Ob Berger ob Wolffsohn es sind beide Feinde der AfD. Oliver Flesch, du mußt dich entscheiden! Im Gespräch mit Berger hast du dich gegen Schuldkult ausgesprochen. Unter der Prämisse wäre dieser Artikel so überflüssig wie ein zweiter Henkel an der Kaffeetasse. Wenn du ggü. Berger meinst „laß es so wie früher sein“ ist dieser Artikel ein Meilenstein. Auf Berger zu, von den Deutschen weg. Wie gesagt, irgendwann muß man sich entscheiden oder man sitzt zwischen allen Stühlen!

    • „Was ist denn mit dir passiert, Flesch? „Oli“ ist vorerst gestrichen.“
      Er zeigt eine Seite, die denen, die gedanklich in den Grenzen von 1939 gefangen sind, nicht passt.

      „Kriechst den Juden dermaßen in den Arsch, als wenn’s kein Morgen mehr gäbe.“
      So? Tut er das?

      „Ist das die neue Lebensaufgabe der „Rechten“? Judenarschkriechen, bis der Arzt kommt?“

      Wieso sagst Du nicht gleich „bis zur Vergasung“, das würde doch viel besser passen, oder?

      „Der CDU-Mann Gauland geht schon gewaltig auf die Nerven mit seinem „Wenn Israel ruft, stehen wir an seiner Seite“- Gebabbel, aber jetzt auch DU?“

      Bist Du auch so jemand, der sagt „Islamisierung, ja bitte, aber nicht bei mir vor der Haustür“? Bist Du jemand, der der Lügenpresse nichts glaubt, außer, es hat mit Israel zu tun?

      „Au weia… Versuch’s doch mal mit ner anderen Zigarettenmarke! Vielleicht was Leichtes?“

      Vielleicht die, welche Du rauchst? Obwohl…

      „Merke: Für Leute wie mich sind Juden 100% gleichwertig, somit gibt es auch keinen Grund, sie zu bevorzugen, zu benachteiligen, oder anderweitig besonders zu beachten. So einfach ist das!“

      Nanü, jetzt kriechst Du ja den Juden… wie sagtest Du…?

  • Warum werden Verschwörungen immer zu Verschwörungstheorien gemacht?
    Um alles zu verharmlosen oder runter zu spielen.
    Siehe 9/11 – siehe Kennedy, und andere.
    Sicher wird auch viel Unsinn erzählt,aber die Juden geben es doch selber zu daß sie sich die Welt untertan machen wollen,und sogar müssen.
    Haun immer noch auf den Putz.Wir sind das auserwählte Volk.Steht sogar im alten Testament.
    Zitate aus der Thora.

    https://www.mosaisk.com/auschwitz/Talmud-Judaismus.php

    Sind natürlich alles Fälschungen.Klar.Sagen nun die Juden.Genau so wie die Zitate aus dem Koran falsch übersetzt wurden.Sagen die Muselmanen.

    So wie Stürzi,zu Recht,verlangt daß die Musels ihren Koran entschärfen sollen,so sollte er auch mal verlangen daß die besonders Schutzbedürftigen ihre Thora entschärfen.
    Die Christen haben ihr altes Testament durch das Neue Testament entschärft.

  • Kann mir hier mal kurz jemand weiterhelfen? Als Deutschland in den 30igern damit begann eine homogenere Bevölkerung etablieren zu wollen hat dies ein weltweites Echo nach sich gezogen, welches bis heute nicht verhallt ist. So ist es zum Beipsiel heute möglich, dass ein US-amerkanischer Philantrop bulgarischer Herkunft namens György Schwartz (auch und vermutlich besser bekannt als George Soros) sich mit jeder Menge Eigenkatipal rührend für eine gerechte Verteilung von Flüchtlingen aus Kriegsgebieten innerhalb Europas einsetzt. In einem besonders sicherem, wohlahbendem und vor Allem direktem Nachbarland des Landes aus dem wohl die meistens Menschen fliehen mußten, hält sich sein Engagement jedoch starkt in Grenzen. Doch wohl hoffentlich nicht aus dem Grund weil es die Heimat seiner Glaubensbrüder ist und diese gern auschließlich unter Ihresgleichen leben möchten? Erschließt sich mir nicht so ganz.

    • Soros gilt ja in Israel als Staatsfeind und ist ja jemand von denen, bei denen sich jeder Jude fremdschämen müsste (außer er ist ein Schuster, der ständig der AfD Soldatenstiefel andrehen will).
      Juden sind ja nicht automatisch die besseren Menschen, wie sehen es ja an Friedman, der das absolute Gegenteil dessen lebt, was für König David typisch war.

  • „Snake Plissken
    Merke: Für Leute wie mich sind Juden 100% gleichwertig, somit gibt es auch keinen Grund, sie zu bevorzugen, zu benachteiligen, oder anderweitig besonders zu beachten. So einfach ist das!“

    Dem kann ich mich anschließen.
    Und.Religion sollte Privatsache sein und nicht groß auf die Straße gebracht werden.

  • Guter Artikel, den man noch weiter ausführen sollte. Witzig ist ja vor allem, daß unsere Verschwörungstheoretiker die halbe Welt unter einer Decke wähnen, synchron und diachron zurück bis zu den Phöniziern (Achtung Semiten!), daß diesen extrem schlauen Konspiranten jede Tour, jede False Flag gelingt, daß sie aber gleichzeitig offenbar zu blöde sein sollen, die paar Verschwörungstheoretier auszuschalten, die ihnen immer wieder auf die Schliche kommen und es in die Youtube-Kameras posaunen. Da könnte wohl fast der Verdacht naheliegen, daß unsere Verschwörungstheoretier heimlich mit zu den Verschwörern gehören.

    • synchron und diachron zurück bis zu den Phöniziern (Achtung Semiten!),
      ——-
      Die Punier waren Semiten, die heutigen Juden, soweit es sich um Aschkenasim (Ostjuden/Khasaren-Juden) handelt jedoch nicht.
      Den Anspruch auf einen ’semitischen Hintergrund‘ haben allenfalls die sog. ‚orientalischen Juden‘, die sephardischen Juden‘ sie stellen aber allenfalls nur etwa 10 Prozent der jüdischen Weltbevölkerung.

        • Insofern schon als die heutigen ‚Juden‘ aus ihrem Geburtsrecht und dem Märchenbuch Altes Testament ihren angeblichen Anspruch auf das ‚heilige Land Israel'(Erez Israel) ableiten.
          Das sich vom ‚Bach‘ (also vom Nil) bis hin zu den Ufern des Euphrats zu erstrecken hat (wobei das ehemalige, mystisch-fake Großreich des ebenso mystischen ‚König David‘ her zuhalten hat). Dieses ‚Erez Israel‘ schließt die Halbinsel Sinai, das heutige Palästina, den Libanon, Jordanien, große Teile Syriens und des Iraks, sowie Teile der heutigen Türkei mit ein.

    • Würde er das? Oder würde er sich nicht mit denen anlegen, welche die „Palästinenser“ finanziell und moralisch unterstützen? Die „politisch korrekten“ Judenhass pflegen.

  • Ja, es gibt Gruppierungen auf diesen Planeten, die meinen, nur weil sie sich auf höchst krimineller Art und Weise zu Milliardären gemacht haben, hätten sie nun das Recht, über das Wohl und Wehe der gesamten Menschheit zu bestimmen.
    Aber diese Gruppierungen scheren sich einen Dreck um Religionen, Länder, Traditionen und Geschichte! Sie nutzen diese Dinge allerhöchstens dazu aus, ihr Ziel einer Alleinherrschaft über die gesamte Menschheit zu erlangen!
    Spätestens, wenn dieses Ziel erreicht ist, wird jede Religion und alles andere, was eine Gemeinschaft von Menschen erzeugen könnte zur Gefahr und deshalb sofort abgeschafft werden.

  • Wie kommt es daß manche Post nach hinten verschoben werden.Ich war vorher als Zweiter und nun bin ich ein ganzes Stück nach unten gerutscht.Mein Post hätte eigentlich noch vor Bichler stehen sollen.Ich war eher da.

  • In Sachen Verschwörungstheorien stoßt es mir immer ein wenig übel auf wenn Leute sie grundsätzlich ablehnen und unter den Teppich kehren!
    In Jeder Verschwörungstheorie steckt auch immer ein Funke Wahrheit!
    Ursprung dieser Bezeichnung war so weit ich weis die Zeit als Kennedy ermordet wurde um Leute die die offizielle Version anzweifeln in eine Ecke zu stellen und als verrückt zu erklären um die Wahrheit zu verstuschen!

    Das Selbige erleben wir doch Heute auch jeden Tag,,,alles was nicht mit der offiziellen Norm schwimmt und diese gar anzweifelt wird diskreditiert, diffarmiert und laut einiger Politiker sollen solche Menschen sogar eingesperrt werden und psychisch behandelt werden alà DDR oder NS Zeit!

    Ich finde es brandgefährlich „Verschwörungstheoretiker“ so abzustempeln!

    Ich mag Euch und Euer Team, finde Eure Arbeit wirklich klasse, aber gerade wenn es z.B. um 9/11, Epstein oder eben jetzt die jüdische Verschwörungstheorie geht, gehen unsere Meinungen weit auseinander. Das ist auch gar nicht so schlimm denn so können wir differenziert darüber diskutieren, jeder soll ja seine eigene Meinung haben, das macht uns als wahre demokratische Patrioten ja aus und das ist gut so!

    Die Kennedyverschwörung wird nun auch schon ewig geheim gehalten genauso wie 9/11,,,,somit ist es auch möglich eine Verschwörung 1000 Jahre geheim zu halten, meiner Meinung nach da die Resozialisierung, Indoktrination und Verblödung der Menschen eben in genau solche Schlafschafe verwandelt die meinen jede offizielle Version glauben zu müssen!

    Das Wort „Verschwörungstherotiker“ ist meiner Meinung viel zu negativ belastet und sollte viel ernster genommen werden!

    Dein Artikel gefällt mir zum größten Teil leider überhaupt nicht da ich anderer Meinung bin und jede „Verschwörung“ erstmal ernst nehme und nachforsche!

    Auffällig ist an der Sache schon dass Juden in der Welt einen Sonderstatus haben, die größten und wichtigsten Positionen besetzen, die Banken kontrollieren, in GÄnze das Geldsystem, die Medien und vor allem Hollywood!

    Aber wenn das nun alle Christen wären, wäre es dann eine Christliche Verschwörung?

    Alles sehr komplex und man sollte mit Bedacht erstmal jede „Alternative Meinung“ für ernst nehmen und darüber diskutieren als gleich alles als dumm und dämlich abzutuhen!

    Wikipedia Quellen würde ich mit Bedacht und Mißtrauen nutzen, da diese zum größten Teil von linken Meinungsfaschisten selbst geschrieben/umgeschrieben werden und das ist keine Verschwörungstheorie sondern Fakt! 😉

    Liebes 1984 Team und Oli, an dieser Stell liebe Grüße aus dem kalten verregneten Norden S-H

    Bully

  • Was ist schon der Fall Jeffrey Epstein gegen diese Geschichte …
    ———–

    Gelegentlich mit Ariel Toaff ‚Passahfest des Blutes‘ beschäftigen, erschienen im Verlag Il Mulino (auch über Amazon erhältlich‘. Prof. Toaff ist der Sohn des zeitweiligen Oberrabbiners von Rom, Elio Toaff (1915–2015).
    Ariel Toaff ist ein jüdischer Historiker und Lehrstuhlinhaber an der Bar-Ilan-Universität in Ramat Gan, Israel. Er beschäftigt sich mit der Geschichte der orientalischen Juden.

    Als sein Buch erschien, gab es den üblichen Aufruhr in der ‚jüdischen Gemeinde‘!
    Anfangs noch fest, knickte Toaff ob der Anfeindungen, die sein soziales und berufliches Leben zu zerstören drohten, ein. Nach einer Woche war der Verlag zum Rückzug der Restauflage des Buches bereit und erklärte, es habe nie jüdische Ritualmorde gegeben, und sagte zu, den bisherigen Erlös aus dem Buchverkauf an die Anti-Defamation League zu übergeben. Toaff publizierte im Februar 2008 eine verharmloste Neuauflage.
    Apropos Anti-Defamation League: Das ist eine zionistisch-israelische Spionage- und Zensurbehörde mit Sitz in den USA, die mittlerweile weltweit operiert und jeden fertig macht, der in ihr Fadenkreuz gerät.

    Die Blaupause zur Erlangung der Weltherrschaft ist das 5. Buch Mose (Deuteronomium). Kann, wer will jeder nachlesen. Aber bitte keine weichgespülte Ausgabe des AT, sondern z.B. die Lutherbibel von 1912.

    Im übrigen glaube nicht an eine ‚jüdische Weltverschwörung‘, aber es gibt einen streng ethnozentrischen Zusammenhalt (Ingroup-Outgroup-Konzept), das auch Juden ausschließt, die sich selbständiger Meinungsbildung befleißigen, wie Prof. Norman Finkelstein, Israel Shamir, Spinoza, hier Toaff und etliche andere „Verräter“.

    Außerdem sind die, die sich heute Juden nennen, in Wirklichkeit nicht die Nachfahren der biblischen Hebräer, sondern die Nachfahren der Khasaren, die im Mittelalter ein mächtiges Reich zwischen Schwarzem Meer und Kaspischen Meer gegr. hatten und weil ihr Khan konvertierte, fast geschlossen zum Judentum übertraten. Sie, die Aschkenasi machen heute ca. 90 Prozent der jüdischen Weltbevölkerung aus.

    Und wie heißt es doch so schön: ‚Geld regiert die Welt!“
    Und dann lautet doch die Frage: ‚Und WER regiert das Geld?‘

    Die einzigen Länder, die 2003 noch keine ‚Zentralbank‘ im Besitz oder unter Kontrolle von Rothschild & Konsorten hatten, waren:
    Sudan
    Libyen
    Kuba
    Nordkorea
    Iran
    Syrien

    Die einzigen Länder, die 2017 ohne eine ‚Zentralbank‘ im Besitz oder unter Kontrolle der Familie Rothschild übriggeblieben sind:
    Kuba
    Nordkorea
    Iran
    Syrien

    Übrigens, der große John F. Kennedy wollte die Macht der von Rothschild dominierten US-Fed Reserve brechen.
    J ohn F. Kennedy zog es in Erwägung die FED durch eine staatliche Zentralbank zu ersetzen. Er wusste, dass die FED eine Privatbank ist und nicht wie allgemein angenommen, eine staatliche Institution. Sie funktioniert nach einem ganz einfachen Prinzip: sie produziert „Federal-Reserve-Noten“ = Dollarscheine, diese werden dann für Obligationen (Schuldverschreibungen) an die US-Regierung verliehen, die dann der FED als Sicherheit dienen.
    Er beabsichtigte also nur, dem US-Kongress die selbstverständliche Macht zurückzugeben, das Staatsgeld zum Wohle der ganzen Nation zinslos in den Geldkreislauf der USA einzubringen.

    Diese Pläne setzte Kennedy auch in die Tat um, indem er nur wenige Monate vor seiner Ermordung, am 4. Juni 1963, ein Dekret unterzeichnete. Der Präsidentschaftserlass (Executive Order No. 11110), sollte die FED durch eine staatliche Zentralbank ersetzen. Damit wäre ein Jahrhundertbetrug beendet worden.

    Ein halbes Jahr später war er tot, ermordet von einem ‚geistig verwirrten Einzeltäter‘, dem armen Würstchen und Kommunisten , Lee Harvey Oswald. Der seinerseits von dem Kriminellen und hochverschuldeten jüdischen Nachtclubbesitzer, Jack Ruby, erschossen wurde.

    Wer den Abschlussbericht der sog. ‚Warren-Kommission‘ anzweifelte, war ab sofort auch so ein ‚Verschwörungstheoretiker‘!

  • Und woher stammt der Anti-Semitismus (bzw wo hat der europäische Anti-Semitismus) die gleichen Wurzeln wie der Islam ?

    Aus einer Reichsschrift der Römer…..

    Siehe: Das berüchtigte falsche Pseudoevangelium nach Matthäus 23. 37

    • Der Antisemitismus wurde in Ägypten erfunden, das biblische Buch „Exodus“ beschreibt das sehr anschaulich. Und mit dem Islam kehrte der Antisemitismus wieder nach Ägypten zurück.

      • Mann, oh Mann,
        Was phantasieren Sie sich zusammen.

        Es gab nie einen Exodus aus Ägypten, genau so wenig wie es ein Großreich Davids gab. Zu dieser Zeit war Ägypten und das Reich der indogermanischen Hethiter die Big Player in Palästina und dem Nahen Osten.
        Das AT ist ein Märchenbuch ist. Zwar ideologisch gefärbt, um die Juden in einem möglichst günstigen Licht erscheinen zu lassen, aber als historischer Beweis taugt es nicht.

        • @D.v.B. – erfreulich, noch angelegentlich Mitmenschen zu vernehmen, die es nicht versäumt haben, sich mit der Geschichte kritisch auseinanderzusetzen.

          Zu allen Zeiten wurde einem Teil der Mitmenschen nachgesagt -„denn sie wissen nicht was sie tun“. Im heutigen „Medienzeitalter“ gilt dies um so mehr, zudem muss allerdings hinzugefügt werden – „sie wissen nicht, wie ihnen geschieht; sie wissen auch nicht, wovon sie reden“. Das Internet bietet nun jenen und ihrem Selbstdarstellungsbedürfnis die Gelegenheit, ihren politischen und weltanschaulichen Unverstand (um nicht Analphabetentum zu sagen) in unangemessener Art und Weise einem größeren Publikum darzustellen. In der Folge haben nun mehr als nur die in unmittelbarer Nähe Verweilenden deren bedauerliche Ergüsse zu ertragen.

          Relativierend muss man sagen, dass staatliche „Dumm“bildung seit Jahrzehnten ein Übermaß solch politischer und weltanschaulicher Analphabeten produziert und produziert hat.

  • Mit Verlaub, eine Religion herzunehmen, um Absprachen, die es ja wohl nicht immer nur zum Wohl von uns Menschen gibt und gab zu beschreiben ist sehr einfach und stimmt natürlich nicht.
    Religionen werden aber gerne benutzt.
    Religion kann aber selbst auch als Verschleierung vor Wahrheiten dienen.
    Es geht in dieser Welt doch wohl um Wissen, um Wahrheit und Lüge, natürlich um Macht, um Materielles, um Liebe und Miteinander.
    Ich denke, ich bin selber Semit und halte es für extrem wichtig, der Wahrheit, dem Christus und seine Rolle zu verstehen.

    Übrigens

    • Leo Bulero, ganz recht. Quasir hat das Video etwas erweitert und wurde prompt von Jewtube gelöscht, hier eine Spiegelung https://www.youtube.com/watch?v=Ek7k08P5V7c
      oder gleich das Original bei bitchute https://www.bitchute.com/video/dXYxGdzfTkIa/

      Man sehe sich den einzigen Kommentar bei Youtube an:
      > Ich kann das nicht glauben. Gibt es weitere Beweise? <

      Wenn man nochmal Barbara Spectre hört und dann aus einem Tagesthemen-Interview einen gewissen Yascha Mounk, der frank und frei zugibt, daß wir in einem monströsen Experiment geopfert werden sollen und unser Untergang als Verwerfung dabei fest eingeplant ist, dann bewahre ich mir meine kritische Grundhaltung und falle nicht in die Pro-Israel-Lähmung von Stürzenberger. Ja, manche Juden (wie die Familie der von einem Iraker bestialisch abgeschlachteten Susanna aus Wiesbaden) werden auch Opfer. Das sind aber arme Juden. Die mit Geld und Einfluß bestücken den Zentralrat und die hassen uns, von Galinski bis heute. Helmut Schmidt hatte noch den Schneid heftig zu widersprechen. Nicht alle Juden sind schlecht, aber die Einflußjuden sind es, die das Sagen haben. Und das sind nun mal Gestalten wie Soros, wie Spectre, wie Friedman.

  • „Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor dem Zweiten Weltkrieg war der Versuch, seine Wirtschaftskraft aus dem Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen, bei dem die Weltfinanz nicht mitverdienen konnte.“
    In seinen „Erinnerungen“.

    -Winston Churchill, ein bekennender Freund der Juden

    Deutschland wollte sich also von dem jüdischen globalen Geldsystem lösen und die Antwort darauf kennen wir ja alle,,,,,der Moment wenn sich Verschwörungen bewahheiten 😉

  • Bernhard Lazare , als Sohn einer (sephardisch) jüdischen Familie geboren, die seit Jahrhunderten in Südfrankreich ansässig war, schrieb 1894 in seinem Buch – „der Antisemitismus. Seine Geschichte und seine Ursachen“ – folgende und wie ich finde, bemerkenswerte Zeilen – Zitat:

    „Ich billige den Antisemitismus nicht, er ist eine engstirnige, mittelmäßige und unvollständige Konzeption, aber ich habe versucht, ihn zu erklären. Er war nicht ohne Ursachen entstanden – ich habe nach diesen Ursachen gesucht…………………..
    ..es schien mir, das eine so weit verbreitete Auffassung wie der Antisemitismus, die an allen ( !!! ) Orten und zu allen ( !!! ) Zeiten in Blüte stand, vor und nach Christus, in Alexandrien, in Rom und in Antiochien, in Arabien und in Persien, im Europa des Mittelalters und im modernen Europa, mit einem Wort, in allen Teilen der Welt, wo es Juden gab oder gibt, es schien mir, dass eine solche Auffassung nicht das Ergebnis einer Phantasie oder einer ewigen Laune sein könne, und dass es für sein Aufblühen und seine Beständigkeit tiefgehende und ernstzunehmende Gründe geben müsse.“

    Anm.: Der Verfasser des obigen Artikels möge , bevor er das nächste Mal seinen Sermon zu einem Thema absetzt, dem er nicht gewachsen scheint, etwas ausgiebiger seine „Hausaufgaben machen“.

  • Wer glaubt, dass die Juden übermächtige Monster sind, weil es Juden sind, ist so darin gefangen, den stört es auch nicht daran, dass er von Islamisten Applaus bekommen könnte und dass linke Israelhasser ähnlich denken.

    • Tja, gute Frage. Unser Land soll in jüdischer Hand sein, darum darf der Al Quds Tag stattfinden, dürfen Linke zum Israelboykott aufrufen, hetzen Staatsmedien gegen Israel, steckt die Regierung den Palis Gelder zu und bekommt dafür keine Strafe….

    • Vielleicht war es eine False Flag, um die wahre Verschwörung zu vertuschen. 😉 Eine echter Verschwörungstheoretiker hat auf alles eine Antwort, nur nicht auf die Frage, warum man ihn so unbehindert alles „aufdecken“ läßt.

    • Wenn es eine Verschwörung der Juden gäbe, warum hat die dann den Holocaust nicht verhindert?
      ———
      Ohne den Holocaust gäbe es den heutigen Rothschild-Staat Israel nicht!

  • Ich sage nur Rothschilds, warburgs, Soros, Marx, Lenin,…
    Welche Religion hatten die wohl ?Wer hat den Kommunismus in Russland installiert ? Welche Bestrebungen verfolgt Soros mit seinen NGO s ?
    Das sind einfach Tendenzen, über die man offen sprechen sollte.
    Das hat nichts mit vt zu tun.

    • Rothschilds hatten die Mammon-Religion, Marx und Lenin die Kommunismusreligion, Soros eine Religion, die darin besteht, das zu vollenden, was Hitler vor hatte.
      Ansonsten, jüdische Herkunft hat nichts zu sagen. Die Bibel zeigt schonungslos, wie die Menschen waren, was sie für Dinge taten, auch die, welche sich als zugehörig zu dem Volk verstanden, was heute als „Juden“ bezeichnet wird.
      Vielleicht tut es mal gut, das Label „Jude“ nicht als etwas zu werten, was entweder nur meint „Heiliger“ oder „Dämon“

      • Rothschilds hatten die Mammon-Religion, Marx und Lenin die Kommunismusreligion, Soros eine Religion, die darin besteht, das zu vollenden, was Hitler vor hatte.
        ——-
        Mann, das haut einen glatt um.

        Judaismus ist reiner Materialismus. Der Kommentator Bichler hat das notwendige dazu zitiert. Judaismus ist eine typisch bronzezeitliche Ideologie oder Kult nach dem Schema: ‚Gibst Du mir, dann gebe ich Dir!“

        Und es ist kein Zufall, dass der Rabbiner Sohn Marx den Kommunismus ‚erfunden‘ hat. Im übrigen war Marx ein Vetter 4. Grades derer von Rothschilds.

        “Some call it Marxism – I call it Judaism.”
        Rabbi Stephen S. Wise, in the American Bulletin of May 15, 1935

        “The revolution in Russia is a Jewish revolution”
        The Maccabean (New York), Nov. 1905, p, 250

        “Anti-Communism is anti-Semitism.”
        Jewish Voice (New York: National Council of Jewish Communists), July-August 1941, p. 23

        “The Communist soul is the soul of Judaism. Hence it follows that, just as in the Russian revolution the triumph of Communism was the triumph of Judaism, so also in the triumph of fascism will triumph Judaism.” — (A Program for the Jews and Humanity, Rabbi Harry Waton, p. 143-144).

  • „Juden sind – gemessen an ihrer Anzahl – übermäßig erfolgreich. Weil sie schlau, fleißig und anpassungsfähig sind, egal wohin sie im Laufe der vielen Vertreibungen emigriert sind.“
    Bravo, Olli! Besser kann man es nicht zusammenfassen.
    Die ganzen Verschwörungstheoretiker kann man echt nicht ernst nimmt. Einer der Gründe, warum das patriotische Lager so ein heterogener Misthaufen ist.

  • „Ein vergeblicher Appell an den gesunden Menschenverstand in der Weimarer Republik“ steht unter dem Bild. Und sowas kann hier auch unter einigen Kommentaren stehen.

    Der Sozialist Hitler hat einen Teil der deutschen Landsleute vertrieben und ermordet, denn das waren die deutschen Juden. Landsleute! Die eigenen Leute hat er also zuerst auf dem Gewissen gehabt. Wenn man das einmal überprüft hat und dann darüber nachdenkt, kann man die Weltverschwörungstheorien getrost in den Mülleimer werfen.

    Danke für Deinen Artikel, lieber Oliver Flesch! Denn das Licht des Widerstandes für die Heimat Deutschland muss mit klarer Flamme brennen.

  • „Robert
    15. Oktober 2019 um 17:49 Uhr
    Du bist der Beste,deswegen kommst Du zum Schluss,Mangela.
    Sonst wär ja keine Steigerung drin,ganz einfach.“

    Sehr gut der Witz.
    Ist der von Dir?

  • „Marc
    15. Oktober 2019 um 19:10 Uhr
    An alle Verschörungsanhänger,
    Wenn es eine Verschwörung der Juden gäbe, warum hat die dann den Holocaust nicht verhindert?“

    Ganz einfach.Zur Durchsetzung ihrer Ziele lassen diese Ganoven auch ihre eigenen armen Glaubensbrüder über die Klinge springen.
    So wie das alle tun wenn es ihren Zielen dient.Wie die Amis in Pearl Harbour und bei 9/11.
    Regierungen und Gierige kennen keine Skrupel und keine Brüder oder Freunde.Macht und Geld.Dafür tun die alles.
    Ich habe mich auch schon immer gefragt,Warum haben die Amis und die Wallstreet Juden ihren Leuten nicht geholfen?
    Sie hätten ihnen doch in den USA einen Wüstenstaat geben können.Arizona oder New Mexiko.
    Nein es musste Israel sein um von vorne herein schon einen Zankapfel hin zu legen.
    So wurde der Grundstein für dauernde Gewinnbringende Kriege im nahen Osten gelegt.

    • Ganz einfach.Zur Durchsetzung ihrer Ziele lassen diese Ganoven auch ihre eigenen armen Glaubensbrüder über die Klinge springen.
      ———–
      So isset!

      Der ‚Glaubensbruder‘ Soros hat z.B. seine Rassegenossen in Ungarn den Nazi-Schergen ans Messer geliefert, um sich schamlos an seinen Mitbürgern zu bereichern.

      Und der Halbjude und Psychopath Stalin (väterlicherseits) hat zwischen 2-3 Millionen Juden zusammen mit etwa 40 Mio christliche Goyim umbringen lassen.

      Wieso wird das hierzulande nicht thematisiert?

      In Russland haben Lenin, Trotzky und Stalin bis zum Tode Stalins 1953 rd. 66 Mio. christliche Russen, Deutsche und Ukrainer umgebracht. (Quelle: Literatur-Nobelpreisträger Alexander Solschenizyn, „200 Jahre zusammen – Juden in der Sowjetunion“

      Wieso wird das hierzulande nicht thematisiert? Stattdessen schmiert man uns täglich ‚unseren Hitler‘ aufs Butterbrot.

      Der von mir geschätzte Henryk M. Broder hat mal dazu das Passende gesagt:

      „Der Kampf gegen Hitler und die Seinen wird hierzulande umso verbissener geführt je kleiner das Häuflein derjenigen wird, welche dieser Ideologie noch anhängen“

      Warum das so ist, kann sich wohl jeder, der seinen Verstand noch nicht an der Garderobe abgegeben hat, an den 5 Fingern abzählen: Es wirft Tantiemen ab und zwar in reichlichen Maße!

  • Hallo, was interessieren mich Juden, Muslime, Christen, dieser ganze Mist geht mir so am Arsch vorbei. Ich bin der Meinung, man sollte vielleicht einige Mensche nicht soviel Aufmerksamkeit schenken. Diese ganze Gesellschaft ist mittlerweile zu geisteskrank, einfach ekelhaft.
    Im übrigen hat Sven Liebich ein gute Video über Leute wie Janich &Co gemacht. Spart euch euer Geld für eure Zukunft anstatt es irgendwelchen Fremden in den Rachen zu werfen.
    Meine Meinung! Danke.

  • Zu diesem Thema werden hier lange Kommentare abgegeben, ich hatte noch nicht die Zeit alle zu lesen. Zur Meinungsbildung ist es immer gut Fakten zu haben wie beschreiben was sich wirklich abgespielt hat, das ist immer besser als moralisierenden Meinungen zu folgen, was oft in die Irre führt.

    Lukas 4.5
    Und der Teufel führte ihn auf einen hohen Berg und zeigte ihm alle Reiche der ganzen Welt in einem Augenblick und sprach zu ihm: Alle diese Macht will ich dir geben und ihre Herrlichkeit; denn sie ist mir übergeben, und ich gebe sie, welchem ich will. So du nun mich willst anbeten, so soll es alles dein sein. Jesus antwortete ihm und sprach: Es steht geschrieben: „Du sollst Gott, deinen HERRN, anbeten und ihm allein dienen.“

    Matthäus 4.8
    Wiederum führte ihn der Teufel mit sich auf einen sehr hohen Berg und zeigte ihm alle Reiche der Welt und ihre Herrlichkeit und sprach zu ihm: Das alles will ich dir geben, so du niederfällst und mich anbetest. Da sprach Jesus zu ihm: Hebe dich weg von mir Satan! denn es steht geschrieben: „Du sollst anbeten Gott, deinen HERRN, und ihm allein dienen.“

    Fazit: Wer immer dem Satanismus frönt und den Teufel anbetet hat Aussicht auf das Weltreich.

    Die von den Bolschewisten angestrebte Weltrevolution die in neuem Gewand als NWO noch im Gange ist.

    Der Nobelpreisträger Solschenizyn beschreibt in seinen letzten beiden Büchern wer die bolschewistische Revolution gemacht und und welches Volk er für diese barbarischen bolschewistischen Verbrechen an 100 Millionen Russenvolk verantwortlich macht. Er erwartet von diesem Volk das es seine Schuld für diese Missetaten anerkennt und erst dann bietet er diesem Volk in christlicher Weise die Hand zur Freundschaft und zur Vergebung.

    Hier mehr Information zu den Bolschewisten, den Weltrevoluzzern.

    https://archive.org/details/Poehl-Gertrud-und-Agthe-Margaret-Das-Judentum

    https://archive.org/details/KommossRudolfJudenHinterStalinerweiterteAuflage1944232S.ScanText

    Also Marxismus, Bolschewismus, Kommunismus, Satanismus, Weltrevolution, NWO ist alles immer dasselbe in einem stets neuen dem Zeitgeist angepassten Gewandt.

    • Also Marxismus, Bolschewismus, Kommunismus, Satanismus, Weltrevolution, NWO ist alles immer dasselbe in einem stets neuen dem Zeitgeist angepassten Gewandt
      ——-

      So isset!

      In der Aufzählung fehlt nur der mörderische Globalismus.

      Hier kann man sich informieren!

      Die religiösen Ursprünge des Globalismus:
      Ein Interview mit Hervé Ryssen von Mecanopolis

      https://www.counter-currents.com/2011/08/die-religiosen-ursprunge-des-globalismus/

      Wer glaubt, dass mörderischer Raubtierkapitalismus und mörderischer Kommunismus sich ausschließen ist auf dem Holzwege.

      Raubtierkapitalismus und Kommunismus sind lediglich zwei Seiten EINER MEDAILLE.

      Der Kanadier Maurice Strong, ein Rothschild Agent, vereinigt beide Aspekte sogar in einer Person, er ist sowohl Multi- Milliardär als auch Sozialist, und er drückte das folgendermaßen aus:

      „communist in ideology – capitalist in methodology“

      was nichts anderes heißt als: Wir nutzen den Kapitalismus, um das viele Geld zu machen, das wir für die Propagierung des Sozialismus brauchen.

  • Hitler hat nicht die Religionsgruppe gehaßt, sondern die Rasse. Hitlers Weltbild nach strebt jede Rasse die Weltherrschaft an und bildet dafür Staaten, die um die Herrschaft konkurrieren. Die Juden bilden Hitlers Meinung nach keine Staaten, sondern gehen in die Staaten der anderen Rassen, um sie von innen heraus zu sabotieren und so selbst zur Weltherrschaft zu kommen. Die Mittel dafür seien der ausbeuterische Kapitalismus und die Teilung der Völker in Klassen und Schichten.
    Der Sozialismus russischer Prägung ist lt. Hitler ein jüdischer Trick. Die Juden gerierten sich als Retter der Unterdrückten und Ausgebeuteten und böten ihnen einen Ausweg im Kommunismus; tatsächlich lockten sie die Leute aber in eine Falle, um sie endgültig auszubeuten und auszurotten.
    Der tatsächliche Ausweg sei hingegen der nationale Sozialismus, der die (von Juden künstlich erzeugten) gesellschaftlichen Unterschiede innerhalb der Völker und Rassen einebne (Volksgemeinschaft) und ein gemeinschaftlich organisiertes (diese Aufgabe kommt in Stellvertretung des Volkes der NSDAP zu) Wirtschaftssystem etabliere, das ohne unterdrückerische Firmen und vor allem Banken auskommt („schaffendes“ Kapital statt „raffendes“ Kapital). Mises hat die Parallelen von nationalsozialistischer und kommunistischer Wirtschaft erhellend aufgezeigt.

    • Mises hat die Parallelen von nationalsozialistischer und kommunistischer Wirtschaft erhellend aufgezeigt.
      ——

      Da wäre ich sehr vorsichtig, denn dieser Vergleich hinkt …und zwar total.

      Hitler und seine NSDAP haben ja die Menschen nicht enteignet und zu Arbeitssklaven gemacht, sondern den Mittelstand und die sog. ‚kleinen Leute‘ gefördert.

      …“Bekannte Bücher (Kaufman, Nizer, Hooton und Morgenthau) haben sogar lebhaft den Völkermord an den Deutschen empfohlen. Wer weiß das schon ? (siehe Faurisson-Dokumente). Wir erwähnten bereits die Tatsache, dass bei der Besetzung Europas Russen, Amerikaner und Franzosen deutsche Menschen massakriert und vergewaltigt haben, während in der deutschen Wehrmacht im Feindesland für Vergewaltigung strengste gesetzliche Strafen drohten.

      Hitler wurde der Krieg erklärt, weil er eine neue Wirtschaftsordnung einzuführen begann, aus der das „jüdische“ Spekulantentum restlos verbannt werden sollte. (..)

      …“Mutter vieler Kinder zu sein war eine Ehre und keine mühsame Bürde.
      Die Geburtenziffer stieg in Deutschland auf 1.800.000 pro Jahr, während sie in Frankreich nur 600.000 betrug. “ (…)

      Es gab in Deutschland ein vom Volk gewähltes Parlament. Volksabstimmungen bewiesen, daß Millionen Deutsche auf Hitlers Seite standen. Die 6 Millionen Arbeitslosen fanden ihre wirkliche Freiheit und ihre menschliche Würde bei glücklicher Arbeit wieder. Niemals traf der europäische Arbeiter vor 1940 bessere Lebensbedingungen an als die im Dritten Reich: anständige Wohnungen, bemerkenswerte Bibliotheken, ultramoderne hygienische und der Sicherheit dienende Geräte.

      Im gleichen Zeitraum verschmutzten sich Millionen von französischen und belgischen Arbeitern in den Industrieschuppen die Lunge, und ihre Familien hausten in ungesunden Unterkünften, wenn nicht gar in Bruchbuden. Die Fabriken des Dritten Reiches besaßen Gärten zum Ausruhen und eigene Schwimmbecken.

      Die deutschen Belegschaften waren von der Tyrannei der Politiker und der Gewerkschaften befreit, sie genossen eine bessere soziale Sicherheit als anderswo sowie bezahlten Urlaub. (…)

      Und nein, das schreibt kein ‚Rechter Spinner‘ oder ‚Neo-Nazi‘, sondern der französische Humanist, Aristokrat und Jude, Roger G. Dommergue Polacco de Ménasce, Docteur de l’université de Paris

      Quelle:
      Das Schweigen Heideggers

    • Nachtrag:

      Über den Tellerrand: Wie ein Wirtschaftswunder geschaffen wurde – Oder: Wie Deutschland von der ärmsten Nation binnen nur 5 Jahren zur reichsten Nation Europas aufstieg

      Magie? Zauberei?

      Weit gefehlt: Die National-Sozialisten druckten lediglich ihr Geld (schuldenfrei) selber unter Ausschaltung der mächtigen Geld-Monopolisten!

      Viele Menschen freuen sich die Worte zu hören, dass Wall Street und die jüdischen Bankiers “Hitler finanziert” haben: Und es gibt tatsächlich zahlreiche dokumentierte Beweise, dass Wall Street und jüdische Bankiers, Hitler am Anfang finanzierten, teils weil die Bankiers dadurch reich werden konnten, und teilweise auch, um Stalin zu kontrollieren.

      Prof. Sutton: Wall Street finanzierte den Aufstieg Hitlers
      http://www.amazon.de/Street-Aufstieg-Hitlers-Andreas-Bracher/dp/3907564693

      Aber als sich Deutschland frei machte von dem Griff der Bankiers, erklärten die jüdischen Bankiers einen weltweiten Krieg gegen Deutschland.

      Judea declares war on germany
      http://guardian.150m.com/jews/jews-declare-war.htm

      Die Behauptungen bezüglich der Finanzierung von Hitlers Weg zur Macht haben sich als Lügen erwiesen. In einer eidesstattlichen Erklärung sagte der jüdische Banker, James Warburg, am 15. Juli 1949 aus, dass keine Banken oder andere Finanzinstitutionen Hitler Geld gegeben haben. Wenn wir überhaupt die Tatsachen anschauen, so wird der Vorwurf, dass “Juden Hitler finanziert hätten” hinfällig. Siehe: “Richtigstellungen zur Zeitgeschichte – Der Große Wendig” Buch 3, Seite 156.

      Wie sich doch die Aussagen wieder gleichen:
      „Nobelpreisträger“ Paul Krugman (Sohn jüdisch-weißrussischer Einwanderer): Deutsche sind an allem Schuld!

      http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/15782-krugman-deutsche-an-allem-schuld

      Offensichtlich braucht man wieder mal einen neuen (alten) ‚boogey-man‘!, dem man die überbordenden Schweinereien der Geldmonopolisten und Hochfinanz-Bankster in die Schuhe schieben kann.

      Arbeitslosenzahlen International v. 1929 – bis 1938

      1932 hatte Deutschland 30,1 Prozent Arbeitslose, GB 22,1 und die USA 24,9 Prozent Arbeitslose!
      1938 hatte Deutschland 2,1 Prozent Arbeitslose, GB 12,6 u. die USA gar 19.8 Prozent Arbeitslose!
      War also nix mit FD Roosevelts ‚New Deal‘!

      Und zum Schluss noch zwei neutrale Stimmen:

      Der Wirtschaftswissenschaftler und Harvard-Absolvent, Henry CK Liu beschreibt den bemerkenswerten Wandel in Deutschland:

      “Die Nazis kamen an die Macht in 1933, als die deutsche Wirtschaft vollkommen zusammengebrochen war, mit ruinierenden Kriegs-Wiedergutmachungs-Verpflichtungen und keinerlei Aussicht auf ausländische Geldanlagen oder Kredite. Durch eine unabhängige Geldpolitik der Selbstbestimmung, Kredite und durch die Vollbeschäftigung der öffentlichen Arbeits Programme, gelang es, dem Dritten Reich ein bankrottes Deutschland herumzudrehen, das außerdem aller seiner Übersee Kolonien beraubt worden war, und es innerhalb von vier Jahren in die stärkste Volkswirtschaft in Europa zu verwandeln, bevor es überhaupt begann aufzurüsten.”
      (Henry CK Liu,” Nationalsozialismus und das deutsche Wirtschaftswunder, “Asia Times (24. Mai 2005).

      In dem Buch: “Milliarden für die Bankiers, Schulden für das Volk“ (1984),
      kommentierte Pastor Sheldon Emry:

      “Deutschland stellte schuldenfreies und zinsloses Geld her. Ab 1935 war das für den überraschenden Aufstieg Deutschlands aus der Wirtschaftskrise und zum Aufstieg zu einer Weltmacht in nur fünf Jahren verantwortlich. Die deutsche Regierung finanzierte ihre gesamten Werksprogramme von 1935 bis 1945 ohne Gold und ohne Schulden. Es gebrauchte der gesamten kapitalistischen und kommunistischen Welt, um die deutsche Revolution zu zerstören und Europa wieder unter die Knute der Bankiers zu bringen.”

      Diese Tatsachen erscheinen in keinem der heutigen Lehrbücher.

      • Hitler hat die Preise festgesetzt und festgelegt, welche Firma was produzierte, zu welchen Preisen an wen verkaufte und wo sie die Rohstoffe hernahm. Die Firmen gehörten nur noch auf dem Papier den Privateigentümern. Das ist Sozialismus und sozialistische Planwirtschaft.
        Das „ohne Gold und ohne Schulden“ finanzierte Werk geschah mit gedrucktem, das heißt aus dem Nichts produziertem Geld, das nur in der abgeschlossenen deutschen Wirtschaft kreiste und so seinen Wert behielt – der allerdings durch die Politik gestützt werden mußte, indem die Preise eingefroren wurden.
        Alles andere, was Sie schreiben, hätte Hitler genauso verfassen können und bestätigt meine Worte.

        • Das „ohne Gold und ohne Schulden“ finanzierte Werk geschah mit gedrucktem, das heißt aus dem Nichts produziertem Geld
          ———-
          Selten so gelacht! WAS für ein Unsinn!

          Was steht denn heute hinter den gedruckten Scheinen? – Nichts, werden nur aus heißer Luft produziert.

          Wenn man von den (gewollten) rhetorischen Ausbrüchen Hitlers (die seiner Zeit geschuldet waren) mal absieht , sagt er im Grunde eine simple, ökonomische Wahrheit: Nur Arbeit (Produktion) schafft Arbeit und Wohlstand! Geld (Gold) ‚arbeitet‘ nicht, wie uns die Falschgeldhersteller und Hütchenspieler (Ponzi-Schema)

          http://de.wikipedia.org/wiki/Charles_Ponzi

          nach dem Krieg immer wieder weis zu machen versuchen!

          Zahllose Häuser und Bauernhöfe wurden von (zumeist jüdischen) Spekulanten und Privatbanken zu Schleuderpreisen aufgekauft. Deutsche lebten in elenden Behausungen. Sie hungerten. Nur Wahnsinnige bezeichnen diese Zeit mit der Phrase: “Die Goldenen Zwanziger-Jahre!”

          Während der Weimarer Republik wurde Deutschland von Juden aus Osteuropa überflutet (Sehr zum Missfallen der gut integrierten deutschen Juden) . Diese Ostjuden hatten Geld, Geld das sie verwendeten, um deutsche Industrieanlagen und Häuser zu kaufen. Nichts Vergleichbares ist jemals zuvor geschehen – die völlige Zerstörung der deutschen Währung, der Ersparnisse der Menschen und ihrer Lebensgrundlage, ihren Geschäften

      • Hervorragender Kommentar – nur eine kleine Unstimmigkeit – „als sich Deutschland frei machte von den Bankiers, erklärten die jüd. Bankiers einen weltweiten Krieg gegen Deutschland.“ Die „Kriegserklärung(en)“ , meines Wissens mehrfach ausgesprochen und in großen Medien ( NewYorkTimes, Guardian, LondonerTimes….) seinerzeit hinausposaunt, erfolgte bereits 1933/34. Die Verstaatlichung der Reichsbank in 1937.

  • Ich konnte mir nun das ganze, nicht vom Flesch manipulierte, „unbehandelte“ Video ansehen und mir sind ein paar Dinge aufgefallen, die so nicht möglich sind.

    1. Der angebliche Stream ist ohne jeglichen Übertragungsfehler von der ersten bis zur letzten Sekunde. Es ist praktisch vollkommen unmöglich, 36 Minuten durchgehend fehlerfrei, zumal in dieser hohen Qualität, zu streamen, schon gar nicht aus einem fahrenden Fahrzeug mit geschlossenen Fenstern, usw. Das ist vollkommen ausgeschlossen!
    2. Er benutzt die gleiche Munition, die große Einschusslöcher in der massiven Holztür hinterlassen hatte, als er auf die Person im Dönerladen das 2. Mal schießt. Dabei flattert zwar das gelbe Schild an der Wand und der „Tote“ zuckt, aber dessen Pullover/Körper bleibt vollkommen ohne Makel.
    3. Es waren mehrere Personen im Dönerladen, die nach hinten geflüchtet waren. Minuten später betritt der Täter auf’s neue das Geschäft. Der vorher Angeschossene liegt noch genauso da. Hatten sich die anderen in der Zwischenzeit nicht um den Verletzten gekümmert? Nachgesehen, ob er noch lebt? Erste Hilfe geleistet? Die Polizei, Notarzt, usw. gerufen?
    4. Am Anfang des Videos liegt „die erschossene Frau“ neben der Fahrertür minutenlang mitten auf dieser viel befahrenen Straße. Ständig fahren Autos direkt an der Frau vorbei, aber niemand bleibt stehen, kümmert sich um die Dame, die beim Aussteigen aus ihrem Auto offenbar gestürzt war und nun verletzt und regungslos auf dem Boden liegt. Zumindest so würde ich die Szene als Autofahrer interpretieren, wenn ich da vorbeikommen würde und sofort anhalten, um der Frau zu helfen.
    5. Er schießt auf die Polizei, die sich mittlerweile vollkommen geräuschlos, also ohne Martinshorn, usw. an EINEM Ende der Straße, recht weit weg, positioniert hatte, wird am Hals angeschossen, ein Meisterschuss, wendet das Fahrzeug und fährt in aller Ruhe aus der Stadt, um angeblich ein Taxi zu stehlen. Keine Verfolgung seitens der Polizei, kein Martinshorn, nichts.
    6. Am Ende des Videos liegt das Handy minutenlang auf einer vielbefahrenen Straße, wird ständig überrollt, zur Seite geschoben, usw. und sendet immer noch durchgehend völlig fehlerfrei. Ein rotes Fahrzeug fährt schließlich ganz langsam über das Handy und stoppt, man sieht den Unterboden des Autos sehr schön. Sogar das hatte die Übertragung nicht gestört, die Verbindung ins Internet war nicht einmal kurz unterbrochen, obwohl zumindest kurzzeitig fast vollständig abgeschirmt. Erstaunlich, wie sensationell gut das Handynetz um Halle herum, sogar auf dem Land, zu funktionieren scheint. Übrigens zeigt die Qualität des Videos, dass dauerhaft mit einer wirklich sehr hohen Datenrate übertragen wurde.

    Das sind nur ein paar wenige Dinge. Ich habe noch wesentlich mehr festgestellt, aber ich denke, diese Dinge zeigen schon recht deutlich auf, dass die Geschichte so nicht passiert sein konnte, wie es dargestellt wird. Moment..!! Es handelt sich ja um einen „Live-Stream“, also nicht etwa um ein Video, dass nachträglich von irgend jemanden, der das Handy offenbar gefunden hatte, hochgeladen wurde, also MUSS es ja 100% genau so passiert sein!
    Ich gebe zu, ich bin ein unverbesserlicher Verschwöhrungstheoretiker und kann sogar mittlerweile 100% nachweisen, dass die Geschichte vom Breitscheitplatz.. tztztz.. sorry.. ich sage doch: Unverbesserlich! 🙂

    • @Snake Plissken,
      ich habe auch das Original Video gesehen und kann nur darüber staunen, wie man so viele falsche Aussagen darüber machen kann wie Du es eben getan hast.

      In Deinem Kopf spielt sich etwas völlig anderes ab, als das, was auf dem Video zu sehen ist.
      In Dir läuft eine parallele Version des Videos ab, welche Dir dann Deine ohnehin schon vorhandene Überzeugung bestätigt, daß Attentate irgendwie nie echt sind.

      Du beschreibst sogar Vorgänge, die überhaupt nicht auf dem Video zu sehen sind.
      Dein innerer Filter verändert also Deine Wahrnehmung dermaßen stark, daß Du keine Kontrolle mehr darüber hast.

      Mann oh Mann, da wäre Therapie angesagt.

      Ich habe mir bei der Gelegenheit das Originalvideo des Christchurch-Attentäters nochmal angeschaut. Der hat professionelle Waffen benutzt und sein Video-live-stream hat eine bessere Qualität als der von Stephan B.
      Obwohl ganz klar zu sehen ist, wie der Christchurch-Attentäter agiert und alles 100%ig passt, gab es massenweise Leute wie Dich, welche auch nicht in der Lage sind, die Realität in ihrem Gehirn so zu verarbeiten, wie sie geschieht. Die haben dann behauptet, daß alles „gestellt“ war, daß niemand erschossen wurde, daß alles nur ein Fake war.
      Auch die vielen Leichen, das Blut, die Beerdigung, die Trauergäste, die Angehörigen … in den Gehirnen der „Leugner“ alles nur Betrug, müssen alles bezahlte Komparsen gewesen sein.

      Herr, lass Hirn regnen

      • Was über die Sinne in unser Bewußtsein gelangt, wird selektiert und ist nurmehr eine systemische Auswahl von Informationen. Wir trennen dabei (mehr oder weniger bewußt) für uns interessantes Geschehen von Uninteressantem. Es ist deshalb absurd anzunehmen, wir könnten etwas „objektiv“ wahrnehmen wie es wirklich ist. Alle Wahrnehmungen und Beobachtungen , auch die von wiederholbaren aufgezeichneten Medien, sind somit „subjektive“ Interpretationen eines Geschehens. Also gehen Sie nicht zu hart mit den Mitkommentatoren ins Gericht.

        Die Wahrnehmung und ( !!! ) Deutung von von sog. Fakten erfolgt über ein Vorauswissen, ebenso über eine ganze Reihe von Vorurteilen, die wir über Erziehung, Bildung, bisher Erlebtem etc. „gewonnen“ haben. Im Übrigen scheitert an diesem Vorauswissen und den Vorurteilen oftmals eine kritische und sachliche Erkenntnisgewinnung. Auch sind Wahrnehmungen nicht „wahr“, sie sind nur angenommene Interpretationen der Wirklichkeit.

        Doch zurück zum von @snakepl. angesprochenen Video, das mich als alten langjährigen Soldaten mehrfach zum Stirnrunzeln gebracht hat.

        1. Der Attentäter erschießt eine Frau, die umfällt wie ein Stein und sich nicht mehr rührt. Dem Kaliber der genutzten Waffe würde ich eine solche Wirkung absprechen. 2. In der Holztür der Synagoge zählte ich ca. 20 Einschüsse, alle um die Türbeschläge herum. Die Zahl der Schüsse war m.E. geringer, Feuerstöße habe ich (auf die Tür) nicht vernommen, zudem wäre die Gefahr eines Querschlägers sehr hoch gewesen. 3.Das Verhalten der Passanten , die an der erschossenen Frau vorbei mussten, hat mich auch stutzig gemacht. Niemand machte Anstalten Hilfe zu leisten. P.S. Ich möchte mich an weitergehenden Spekulationen zu dem Ereignis nicht beteiligen, nur mir auffallend fragwürdige Begebenheiten schildern.

        • Die Beschränkung der Wahrnehmung ist mir bekannt.
          Es endet aber spätestens bei den Toten.

          Mir Verlaub gesagt: Obwohl ich, wie jeder andere Mensch auch, die Realität nicht „objektiv“ wahrnehmen kann, behaupte ich trotzdem, daß meine Mutter und mein Vater tot sind. Ich war bei der Beerdigung anwesend und bei uns ist es üblich, daß man noch einen Blick auf die Angehörigen werfen kann, bevor der Sarg verschlossen und dann in das Loch befördert wird, während die Trauergäste zuschauen und der Pfarrer predigt.

          Nun könnte ich spekulieren, daß mich das Krankenhaus angelogen hat, wo meine Mutter an Krebs verstorben ist. Vielleicht haben sie meine Mutter versteckt und sie lebt noch irgendwo ?
          Und die Leiche haben sie aus einer Gummi-Puppe hergestellt ?

          Verstehen Sie ?

          Ich widerspreche Ihnen, was das Video angeht. Die 40-jährige Jana ist nicht wie ein Stein umgefallen, sondern exakt so, wie es die Salve aus der Luty bewirkt hat.
          Außerdem hat der Täter mit einer anderen Waffe, einer selbstgebauten Schrotflinte, auf die Tür der Synagoge gefeuert.

          Auch war die Straße überhaupt nicht viel befahren und ein Mann hatte sogar sein Lieferfahrzeug angehalten und sich über die erschossene Frau gebeugt.
          Von wegen also „niemand machte Anstalten, zu helfen“.
          Vermutlich haben Sie das Originalvideo nicht gesehen.

          Der Täter wollte diesen Mann erschiessen, doch seine Waffe (da müßte ich nachsehen, ob es eine Maschinenpistole oder die Schrotflinte war) klemmte mal wieder.
          Der Mann erkannte, daß er so schnell wie möglich abhauen mußte. Zu seinem Glück gelang es ihm, bevor der Täter eine funktionsfähige Waffe in die Hand bekam.

          An dem Video ist absolut nichts „faul“ oder „merkwürdig“.

          Soviel korrekte Wahrnehmung müssen Sie den Menschen schon zugestehen.

          Auch was der andere Kommentator über den Döner-Laden sagt, ist pervers.
          Im Tätervideo sieht man einen älteren Mann, der in die hinteren Räume flüchtet.
          Auch er wäre tot, wenn die Waffe nicht geklemmt hätte.

          Der Täter begnügte sich damit, den 20-jährigen Kevin zu erschiessen und verließ den Döner-Laden.
          Alle – wir wissen nicht wieviele Personen – denen es gelang, in die hinteren Räume zu flüchten, sind dort sicher nicht am Küchentisch gesessen und haben fröhlich Karten gespielt und gehofft, daß alles vorbei ist. Nein. Sie mussten befürchten, daß er sie verfolgen würde.
          Folglich haben sie nach Ausgängen gesucht, sind um ihr Leben gerannt.
          Und wenn sie ein Handy hatten, haben sie sicher die Polizei angerufen, als sie sicher sein konnten, nicht mehr vom Täter verfolgt zu werden.
          Das ist jetzt zwar Spekulation von mir, weil ich noch kein Interview mit diesen Glücklichen finden konnte, aber es ist logischer, als zu behaupten, es sei alles Theater gewesen und auch der ältere Mann sei ein bezahlter Statist.

          • Nur zu Ihrer Erinnerung – sie sahen ein Video, ein vermeintliches Abbild der Realität. Sie können einer abgebildeten Realität meinetwegen Glauben schenken, nur werde ich mich nicht dazu hinreißen lassen, darüber zu spekulieren. Die scheinbare „Wahrheit“ von Bildern läßt nicht zwingend den Schluß zu, dass sie auch die Wirklichkeit zeigen.

  • Weißt du wenn es ums Jammern geht sind die Juden wirklich die allerbesten publik Relations Leute die man fürs Geld kriegen kann.
    —–
    Wohl wahr, gelernt ist gelernt. Sie jammern ja schon seit biblischen Zeiten, obschon sie alle umliegenden Völker abgeschlachtet und Kanaan mit Feuer und Schwert erobert haben.
    Und das hat sich bis heute ausgezahlt. Sie wurden so zum Opfervolk par excellence!
    Und natürlich gibt es für der sog. ‚Antisemitismus‘ natürlich keinen Grund – ‚Antisemitismus‘ geschieht einfach „nur so“, weil alle Völker und Nationen, die sie rausgeschmissen haben von Natur aus Antisemiten sind und als solche auch geboren werden!

    Dr. Norman Finkelstein, selbst anti-zionistischer Jude, hat es in seinem Buch ‚die Holocaustindustrie‘ exakt auf den Punkt gebracht:

    ….“ DER HOLOCAUST (zur Schreibweise s. Anm. 1) eine von Ideologie geprägte
    Darstellung der Massenvernichtung der Juden durch die Nazis ist.1
    Wie alle Ideologien ist sie, wenn auch schwach, mit der Wirklichkeit verbunden.
    DER HOLOCAUST ist kein willkürlich zusammengestelltes, sondern
    vielmehr ein in sich stimmiges Konstrukt. Seine zentralen Dogmen stützen
    wichtige politische und Klasseninteressen.
    Tatsächlich hat DER HOLOCAUST sich als unentbehrliche ideologische Waffe erwiesen. Durch deren Einsatz hat eine der stärksten Militärmächte der Welt mit einer erschreckenden Menschenrechtsbilanz sich in die Rolle eines »Opfer«- Staates versetzt, und ebenso hat die erfolgreichste ethnische Gruppe der Vereinigten Staaten sich einen Opferstatus zugelegt.
    Aus dieser scheinbar bestechenden Opferrolle erwachsen beträchtliche Dividenden – insbesondere die Immunität gegenüber Kritik, wie berechtigt sie auch sei. “ (…)
    Quelle: Prof. Norman Finkelstein, ‚Die Holocaust-Industrie‘ (Wie das Leiden der Juden ausgebeutet wird)

  • Sehr geehrter Herr Flesch,
    Rothschilds(Familie), Reimann(Familie), Warburg(Familie), Bethmann(Familie), Maurice Greenberg, J. P Morgan, Levi Strauss, Solomon R. Guggenheim, Goldman Sachs, Alan Greenspan, Bischoffsheim (Familie), Oppenheimer(Familie), Goldschmidt (Familie),von Hirsch(Familie), Leo Trotzki, Karl Marx, Wladimir Lenin, Emma Goldman, Alexander Berkman, Kosher Nostra, Louis Bamberger, Ludwig Bamberger, Paul Julius Reuter, Sanford I. Weill, Jared Kushner, Laurence Douglas Fink, Merril Lynch, Josef Dschugaschwili Stalin, Dianne Feinstein, Marcus Samuel, Harry Solomun Truman, Rosa Luxemburg, Larry Summers, Georg Soros, Robert Rubin, Sidney Blumenthal, Alan D. Schwartz, Leslie Wexner, Lehman, Michael Bloomberg, Jack L. Warner, Benjamin Graham, Léo Apotheker, Robert Maxwell, Chuck Schumer,Kenneth M. Duberstein, Henry Kissinger, Robert S. Kapito, Martin Joseph Barrington,Henry Kravis, Levison, Ronald Lauder, Jeff Bezos, Haim Saban, Steven Ross, Harvey Weinstein, Tal Silberstein, Mark Zuckerberg, Michail Fridman, Juri Borissowitsch Milner, Alain Wertheimer, Madeleine Albright, Carlos Slim Helú(Semit), Wladimir Lissin, Joe Lieberman, Michael Bloomberg, Sergey Brin, Sanford I. Weill, Nicolas Sarkozy, Safra A. Catz, Joseph Safra, Jeffrey Epstein, Jack Lew, Rahm Emanuel, Joshua Bolten, Stan Greenberg, Larry King, Toby Emmerich, Robert Friedmann(würth), Jeff Zucker usw.

    • ja, die Liste ist lang.

      Aber es fehlen offensichtlich ein paar prominente Namen:
      Col. Mandel-House, der böse Geist des US-Präsidenten Woodrow Wilsen und der noch bösere Geist des Versailler-Schandvertrages. Rabbi Stephan Wise, seinerzeit der wohl mächtigeste jüdische Bürger in den VS, Felix Frankfurter, der böse Geist (neben Morgenthau) des US-Präsidenten F.D. Roosevelt, den Roosevelt in den Supreme Court hievte und last but not least Samuel Rosenman, der Regierungssprecher F.D. Roosevelt’s.

      Nur einer aufgeschreckten US-Öffentlichkeit (damals gab’s noch so etwas wie eine freie und unabhängige Presse in den VS) und dem Beginn des ‚Kalten Krieges‘ haben es die Deutschen zu verdanken, dass sie nicht gem. Roosevelt- Morgenthau-Plan nach dem WK II -wie geplant- verhungern mussten. Ich erinnere in dem Zusammenhang nur an den sog. Hunger-Winter 1946/1947 in dem 5 Mio. Westdeutsche verhungerten oder erfroren.

  • Es ist gerade das Feindbild, das durch die linke Ideologie fest in den Köpfen verankert ist. Die einen nennen es Neid, die anderen Missgunst auf jene, die es in ihrem Leben zu etwas gebracht haben.
    Hinzu kommt die Gruppenbezogenheit, die sich über Jahrhunderte eingeprägt hat. Zu diesem Status haben nicht nur die christliche Kirche beigetragen, sondern auch die Juden selbst, die gerne lieber unter sich bleiben wollten. Erst in der Wilhelminischen Zeit gab es eine starke Tendenz zur Assimilation, durch eine preußische Liberalität und dem Willen auf jüdischer Seite in Deutschland wie nirgendwo anders auf der Welt, dazugehören zu wollen.
    Der verlorene Erste Weltkrieg veränderte alles, nicht zuletzt deswegen, weil es unterschiedliche Interessengruppen unter den Juden gegeben hatte. Die einen waren pro-angelsächsisch und die anderen pro-deutsch.

    Die pro-angelsächsischen Juden und deren einflussreiche Interessengruppen wurden dann von den Nazis (Natiolalsozialisten, daher Linke) für ihre Rassenideologie missbraucht.
    Eine Ideologie verallgemeinert und differenziert nicht und ist gerade aus diesem Grund sehr mörderisch!

    Auch unter den anderen Linken in Deutschland schwelgten diese Vorurteile, vielleicht weniger aus rein antisemitischen Gründen, sondern eher aus so genannten antikapitalistischen Beweggründen.
    Selbst der linke Regisseur Rainer Werner Fassbinder neigte unterschwellig zum so genannten Antisemitismus im Nachkriegsdeutschland.

    Doch dieser Neid ist nicht nur gegen Juden gerichtet, sondern gegen alle so genannten Kapitalisten oder die als solche ausgemacht werden.
    Der Mörder von Halle ist nach seinen eigenen Aussagen eher im linksextremen Spektrum verankert als in einem rechtsextremen,
    von dem sich der Täter mit Nachdruck distanziert hat!

    Warum nun nicht zufällig so gerne von einem „rechten“ oder „rechtsextremen“ Terroranschlag in den Medien und der Politik stets geredet wird, ist eigentlich leicht durchschaubar.

    Auch die AfD trägt hierzu leider teilweise bei, aus der zwar verständlichen, jedoch eher selbstschädigenden und vorauseilenden Verteidigungshaltung heraus.
    Dabei hat sie dieses überhaupt nicht nötig.

    Sie hat sich stets eindeutig und unzweifelhaft gegen die Gewalt als politisches Mittel der Auseinandersetzung ausgesprochen und ist alles andere als antisemitisch und antizionistisch und grundsätzlich freiheitlich-demokratisch orientiert.
    Sie hat in ihren Reihen nicht zufällig viele Juden, die in der AfD nicht nur die Zukunft Deutschlands sehen und selbst deutsche Patrioten sind, sondern gerade auch ihren Schutz vor einem wachsenden Antijudaismus und Antizionismus in Deutschland sehen, verursacht durch Linke und Muslime.

    Gerade die letzte Gruppe wächst durch die bewusst offengehaltene Landesgrenze sehr bedrohlich für alle Deutschen an und erweist sich neben dem Linksextremismus als besonders staatsgefährdend.

    Die Ursachen und die Verursacher sind eigentlich hinreichend bekannt, nur der Täter von Halle in seiner sozialen Isoliertheit und versehen mit der offenkundigen linken Gehirnwäsche verfällt in die entsprechend verhängnisvollen vorurteilsbehafteten Denkschablonen.
    Auch seine Mutter verwies in einem Interview darauf hin, dass ihr Sohn nicht aus antisemitischen Motiven diesen Anschlag verübt hat, sondern aus antikapitalistischen Gründen.

    Es ist daher sehr wichtig, diese Differenzierung in den „Alternativen Medien“ hervorzuheben und die eigentliche Ursache anzuprangern, die sich dann gegen diesen Linksstaat und seine Protagonisten zwangsläufig wenden.

    Der typische ins Leere gehende Aktionismus der Bundesregierung und der linken Akteure in unserem Land sind reine Ablenkungsmanöver von den wahren Kausalitäten.
    Es droht daher für die in Deutschland lebenden Juden sehr viel eher eine Gefahr von Links und dem Islam und viel weniger von einem Rechtsextremismus!

    Stattdessen wird die sogenannte „Gamer-Szene“ und die unbescholtenen ordnungsgemäßen, rechtlich legitimerten Waffenträger und das Waffengesetz als Sündenbock von der Bundesregierung ausgemacht, um gegen sie noch mehr als bisher repressiv aus wohl anderen politischen Überlegungen vorgehen zu können. Hier macht die Gelegenheit Diebe.

    Nun hat sich jedoch herausgestellt, dass nicht der Täter die Videoaufnahmen von der Tat in den Acount der Computerspieler aufgespielt hat, sondern nachweislich das ZDF mit manipulativen Mitteln.
    Wann also geht die Bundesregierung endlich gegen diese Art der Berichterstattung der ÖRR vor, die sich damit eben nicht mehr auf dem Boden des Grundgesetzes bewegt und eindeutig ihr Medium zu propagandistischen und extrem tendenziösen politischen Zwecken missbraucht?

    Gerade dieser und auch andere Vorgänge, siehe z.B. die Chemnitzer Ereignisse, zeigen uns, dass die Selbstverpflichtung zur ausgewogenen und neutralen Berichterstattung dieser zwangsfinanzierten ÖRR nicht funktioniert und ähnlich wie in Ungarn einer gesetzlichen Verpflichtung, unter Androhung empfindlicher Strafen, weichen muss, um den grundgesetzlichen Auftrag der Medien zu garantieren.

    Die ideologisch motivierte, schon irrationale Stigmatisierung der deutschen Waffenträger muss endlich beendet werden und sie verstößt ebenfalls gegen grundgesetzliche Bestimmungen.

    Dieser Linksstaat zeigt immer unverblümter seine antidemokratische und zunehmend auf reiner Willkür beruhende hässliche Fratze.
    Alles ist dem reinen Machterhalt unterworfen und beweist einnmal mehr die Verzweiflung des gegenwärtigen Regimes.

    Und trotz dieser regierungsnahen Mediengewalt und zunehmenden Zensur gelingt ein linker Schweigezyklus immer weniger.
    Die Landtagswahl am 27. Oktober in Thüringen wird zunehmend zu einer Volksabstimmung gegen dieses vereinte Blockparteien-System aus CDU/CSU, SPD, FDP, Grüne und Linkspartei, zugunsten einer bürgernahen, echten Alternativen, der AfD.

    Dieses wäre auch der Beginn einer wirklichen, längst überfälligen Wende 2.0, hin zu einer wiederbelebten Demokratie und bürgerlichen Grundfreiheiten in Deutschland und weg von grünlinksverblendeter Willkürherrschaft.

    Die Höcke-AfD befindet sich unter diesen Bedingungen auf einem stetig steigenden Wachstumskurs, trotz oder gerade wegen der anhaltenden unerträglichen, sehr infamen Hetze gegen die einzig verbliebene patriotisch-demokratische Rechtsstaatspartei, die AfD.

    Man könnte auch zu dem Schuss kommen, dass sich eben diese Hetze zunehmend kontraproduktiv, daher gegenteilig zu dem Erwarteten, auswirkt.
    Ein deutliches Zeichen dafür, dass eine Gesellschaft insgesamt politisch anfängt zu kippen. Es täte Thüringen sehr gut, wenn endlich das rotrotgrüne Regime unter Bodo Ramelow und dessen linker Schreckensherrschaft aus linkem Denunziantentum und linken Diktaten ein Ende für die Thüringer Bürger finden würde.

    • „Wann also geht die Bundesregierung endlich gegen diese Art der Berichterstattung der ÖRR vor…………..“. ???

      Ist das Ihr Ernst – zu glauben, dass ausgerechnet die Bundesregierung (unter Merkel) gegen diese Berichterstattung vorgehen könnte? Diese Regierung braucht dies Art der Berichterstattung wie der Fisch das Wasser braucht – um zu überleben, um an der Macht zu bleiben.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft