Werbung:

Wenn angesichts des Attentats von Halle nun ein irrationaler parteipolitischer Streit, samt gegenseitiger Schuldzuweisung entflammt, sei allen Beteiligten dieser schamlosen Diskussion in Erinnerung gerufen: Es ist gleichermaßen ein Verbrechen, politische Feinde des Judentums zu dulden, wie es auch die aktuelle Implementierung neuer Feinde für unsere jüdischen Mitbürger inmitten unserer Gesellschaft ist.

Wenn im Jahr 2019 in Europa Juden auf unseren Straßen beschimpft und bespuckt, an Schulen gemobbt werden, sich ihres Lebens nicht mehr sicher sind, wenn jüdische Gemeinden in Europa dazu aufrufen, in der Öffentlichkeit keine Kippa mehr zu tragen, ihren Mitgliedern raten nach Israel zu ziehen, dann kann man die Ursache dieser realen Gefahr sowohl in kruden politischen Verschwörungstheorien der extremen Ränder unserer Gesellschaft, als auch direkt wie indirekt in den Auswirkungen einer zügellosen „Wir schaffen das“-Politik suchen und finden.

Mehr zum Thema auf 1984 – DAS MAGAZIN

Es ist eine Schande für Deutschland und Österreich, für alle europäischen Staaten, für Länder, deren schreckliche historische Erfahrung zur besonderen Verantwortung gebietet, dass Antisemitismus in welcher Form, von welcher Seite und wo auch immer geduldet, negiert, verharmlost, provoziert und sogar begünstigt wird.

Rechte Zirkeln mit dem immer wiederkehrenden Reflex, für negative gesellschaftliche Entwicklungen eine Verschwörung des sogenannten „Weltjudentums“ zu verorten, wie auch linke Zirkeln, die in der Unterstützung der terroristischen Angriffe der muslimischen Welt auf Israel, gerade diesem unabhängigen Staat ganz unverhohlen das Existenz- und Verteidigungsrecht absprechen wollen – sie alle eint das Dasein als Wurzel des gegenwärtigen Übels des latenten Antisemitismus.

Wer sich dieser Tatsachen nicht bewusst ist, hat jedes moralische Recht verloren, „nie wieder“ zu rufen. Denn dann verkommt „nie wieder“ zu einer billigen politischen Phrase der alltäglichen Auseinandersetzung, die dieser immerwährenden Verpflichtung nicht gerecht wird.

Wer sich dieser Verantwortung nicht bewusst ist, wer es zulässt oder noch dazu einlädt, dass sich religiös fanatische Antisemiten im Herzen Europas etablieren, hat jeden Anspruch verwirkt, sich ehrlich im Schutz unserer jüdischen Mitbürger zu engagieren.

Loading...

22 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Auftrag erledigt,Zweck erfüllt.
    Alle machen wieder einen Kotau vor den Juden.
    Übrigens werden auch immer mehr Anschläge auf Kirchen,von „unseren lieben neuen Mitbürgern“ den Musels,verübt.
    Musels sind Juden und Christenhasser,vor Kirchen stehen keine Wachen.

  • Eine wahrlich hysterisch aufgeladene Schuldkult-Debatte. Auf Grund eines Einzeltäters, der noch dazu nicht mal einen Juden erwischte, gehen die wirklichen toten Deutschen völlig unter.
    Wer tatsächlich und aufrichtig was gegen Antisemitismus (Antijuden) machen will, der führt offensichtlich einen „Kampf“ gegen den politischen Islam bzw. sorgt dafür, dass die entsprechenden Passagen aus dem Koran etc. gestrichen oder verändert werden. Also genau so wie Herr Stürzenberger das vermittelt. Nur geht das eben nicht wenn ein Buch eine allzeit gültige Handlungsanweisung eines Gottes Allah ist/sein soll, die auf keinen Fall verändert werden darf und kann.

  • Leider war der Verfassungsschutz in letzter Zeit damit beschäftigt, linguistische Studien für illegal veröffentlichte Prüffallberichte zu betreiben. Dass da keine Zeit für die Beobachtung durchgeknallter Waffenarren bleibt, welche bereits vor ihren terroristischen Taten Waffenbauanleitungen ins Internet stellen, selbst Waffen bauen und kiloweise Sprengstoff horten, ist verständlich.

    Und natürlich ist die Mitschuld der philosemitischen AfD (oder ihrer jüdischen Untergruppe JAfD) naheliegend, wenn ein im US-Darknet radikalisierter Soziopath kurz vor einer für die AfD wichtigen Wahl (mit einem Kopf-an-Kopf-Rennen um den ersten und zweiten Platz) einen gegen sie politisch ausschlachtbaren Amoklauf vollzieht.

    • Das nennt man Projektion: das Versagen der Regierung und Sicherheitsbehörden wird auf unerwünschte Gruppen, wie die AfD, gelenkt. Wir sehen diese Taktik durchgehend bei den „Demokraten“ in den USA, die Trump Zusammenarbeit mit Russland vorwerfen, selbst zuvor jedoch amerikanisches Uran an Russland verkauft haben – siehe den Skandal um die Firma „Uranium One“.

  • Und die AfD sieht sich keiner Schuld bewußt, schafft es aber nicht einmal das wenn eine Holocaust-Überlebende im Bundestag spricht um am Ende der Rede soviel Höflichkeit um zu applaudieren, abgesehen ob man den Inhalten nun zustimmt oder nicht. Wenn das keine Heuchelei ist, dann weiß ich auch nicht!

  • Kein Volk ist so leicht zu manipulieren wie das deutsche Volk!
    Medial wird eine Sau nach der anderen durchs Dorf getrieben!
    Wovor man alles Angst hat, nur weil Balabala-Balliet wie ein Fünftklässler ein Videospiel in die traurige Realität umgesetzt hat.

    Ich wehre mich mit aller Schärfe gegen Fremddefinitionen, die uns Deutschen mit politischen Kampfbegriffen, wie antisemitisch und islamophob, ohne jede substanzielle Grundlage aufoktroyiert werden!

    Die Deutschen waren bis zum September 2015 eines der friedliebendsten und offensten Völker der Welt. Deutschland wurde regelmässig als Land mit der höchsten Lebensqualität weltweit gewählt. Wie kann das sein, wenn hier, gefühlt, jeder Zweite Antisemit oder sonstwas sein soll?

    Seit Sept. 2015 werden wir systematisch in ein Shit-Hole-Country verwandelt, nicht durch die friedliebenden Deutschen, sonder durch gewisse und gewissenlose ehrenwerte Herrschaften. Was hier abläuft ist übelster Anti-Germanismus – um auch mal einen Kampfbegriff in die Welt zu setzen! Ich fühle mich im eigenen Lande verfolgt: politisch, religiös, medial und auch körperlich!

    Wann gibt es dazu in der UNO eine Sondersitzung? Wir sind doch jetzt eine schützenswerte Minderheit…

  • „Michael Schmidt
    14. Oktober 2019 um 19:45 Uhr
    Sind „Musels“ Islamisten gemeint? Und die sollen Juden sein??“

    Nein Musels sind Buddhisten.
    Und wo steht das sie Juden sein sollen?Richtig lesen.
    Juden und Christenhasser,sind die Muslime.

  • @ Michael Schmidt, 14. Oktober 2019 um 15:13 Uhr
    „Und die AfD sieht sich keiner Schuld bewußt…“

    Die ganze AfD also schuldig. Und welcher Schuld konkret schuldig? Und welche Überlebende, denn es gibt da leider mindestens eine, die den Staat Israel hasst und sich beispielsweise offen zur antisemitischen BDS-Organisation bekennt. Muss man immer alles gut finden und dazu klatschen? Meinen Sie diese? Warum so geheimnisvoll? Sie wissen es. Man erkennt Ihre Absicht dahinter und ist verstimmt.

  • GROSZ ist der größte HETZER, den ich auf dieser Seite kenne. Am 25.01.2019 habe ich CHARLOTTE KNOBLOCH in ihren FACEBOOK-ACOUNT geschrieben: „Sie müssen blind geworden sein, wenn Sie die Gefahren der Merkel-Politik nicht sehen. Ich bin kein AfD-Anhänger, aber mit der zunehmendenden Islamisierung Deutschlands wird es neben Hass auf Christen auch wieder Haus auf Juden geben. Und dagegen erhebt keiner seine Stimme, weder Kardinal Marx noch Bischof Bedford-Strom. Sie werden es in Kürze leider erleben: Mischt man gleiche Teile „GRÜN“ und „ROT“ mit ein wenig „SCHWARZ“ erhält man als Ergebnis „NAZI-BRAUN“. Ihre Fixierung ihrer Ablehnung der Parteien allein auf die AfD ist ein Fehler, den Sie als intelligente Frau erkennen müssten. Stellen Sie sich gegen den Mainstream und erheben Sie im Interesse der jüdischen Gemeinde laut und deutlich ihre Stimme gegen die derzeit praktizierte Gleichschaltung der Meinungen in Deutschland durch die derzeitige Merkel-Regierung.“

    • @Albrecht Häge : Genauso ist es!
      Die Plattitüden und das ewig reflexhafte Gequatsche der immer selben Politkasper nervt nur noch. Gänge es der Knobloch und dem Zentralrat der Juden wirklich um konsequente Bekämpfung des Faschismus und Antisemitismus dann müssten die sich von Merkel und ihrer Kenia-Regierung abwenden und dürften auf dem rechten Brillenglas nicht überall Nazis sehen wo keine sind.
      Oder wie sonst will man es erklären das immer mehr Todfeinde sowohl der Juden , Christen und auch der Atheisten hier wissentlich nach Europa /Deutschland herein gelassen werden.
      So lange das so ist braucht mich Keiner zu belehren wir seien ein antifaschistischer Staat , bunt , weltoffen und tolerant wie immer kolportiert wird und noch eines denke ich mir schon lange. Hier werden und wurden wissentlich IS-Verbrecher nach Europa transferiert. Todfeinde jeder Demokratie !!!

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft