Werbung:

Limburg, Halle – die blutige Spur der deutschen Gewaltfälle setzt sich fort. Nur die Erkenntnis, ob dieser tödlichen Gefahr für unsere Gesellschaft, setzt sich nicht durch. Die Gewalt in unserer Mitte, das Gift für unseren Frieden, sähen politische Vertuscher und Verharmloser, ideologische Begünstiger, religiöse Terroristen und rechte wie linke Extremisten und Fanatiker gleichermaßen.

Weil einige wenige nach wie vor das Intolerante tolerieren, werden viele in Angst und Panik versetzt, ihres Grundrechtes auf Sicherheit, Recht und Ordnung beraubt. Weil einige wenige das Unintegrierbare integrieren wollen, sterben Menschen. Weil einige wenige es schaffen wollen, schaffen sich viele ab. Weil eine religiöse oder ideologische Minderheit zu Gewalt greift, endet die sichere Lebensexistenz der demokratischen Mehrheit.

Mehr von Gerald Grosz auf 1984 – DAS MAGAZIN


Auch wenn einige wenige bagatellisieren, so ist der Verlust einer sicheren, offenen Existenz für viele dramatisch spürbar. Halle, Limburg, Berlin, Freiburg, Stuttgart, Frankfurt, Chemnitz und all die vielen Städte Deutschlands, zu traurigen Gedenkorten des alltäglichen Einzelfalls, ideologischer oder religiöser Attentate verkommen. Weil die politische Führung zu hilflosen Beobachtern der eigenen sinnlosen Politik der hohlen Phrasen wurde, radikalisieren sich alle Ränder der Gesellschaft.

Weil die Politik nicht entschieden und entschlossen lenkt, sondern fahrlässig geschehen lässt, wandelt sich das Unrechtsgefühl auf allen Seiten in Radikalität und schlussendlich in eine verbrecherische Herrschaft der Gesetzlosigkeit. Aktion, Reaktion und die Spirale der Gewalt heizt sich weiter an. Nein, Frau Merkel! Niemand behauptet, dass Sie Gewalt initiieren aber jeder behauptet zurecht, dass Ihre Politik der Spaltung Gewalt und Unrecht, das motivierte Verbrechen an Leib und Leben Unschuldiger begünstigt.

Und egal von welcher Seite die Gewalt kommt, welche geografische, religiöse oder ideologische Herkunft diese Gewalt hat, interessiert die umgekommen Opfer recht wenig. Willy Brandt sagte einst: „Wer Unrecht lange geschehen läßt, bahnt dem nächsten den Weg.“

Gerald Grosz

Loading...

15 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • dem ist Nichts mehr hinzufügen außer der Forderung Frau Merkel sehen Sie endlich Ihr scheitern ein, und räumen Sie endlich Ihren Platz für wirkliche und wahrhafte Rechtstaatlichkeit. Oder wollen Sie immer noch sagen ist mir doch egal wenn ich schuld bin jetzt ist das Chaos halt da?
    Der Mörder von Kandel Abdul D. ist Heute Tod in seiner Zelle aufgefunden worden.
    https://deutsch.rt.com/inland/93363-morder-von-kandel-abdul-d-tot-zelle/

    Niemand ist hier mehr sicher.

  • Merkel ist nicht alleine Schuld.
    Die Gutmenschen,Bahnhofklatscher,Teddybärwerfer,die Linke Justiz,die Arschkriecher im Rundfunk und auf den Ämtern und alle die die Schnauze halten und nur dumm zusehen.Sie alle sind schuldig.

    • Die Schuldfrage ist auch nicht wirklich wichtig im Moment, die fehlende Erkenntnis politisch gescheitert zu sein darum geht es. Das, wir ziehen das egal was passiert durch, und egal was es kostet, das ist das Problem. Der Kadavergehorsam, das mit machen mit dem ganzen Scheiß das ist das wirkliche Problem. Nur nicht innehalten unter dem Motto vorwärts immer rückwärts nimmer. Ich glaube nicht an Besserung so lange diese Mentalität weiter vorzuherrschen scheint es wird eher schlimmer.

  • Grosz macht es richtig! So sieht politische Attacke aus! Man darf medial keine Sekunde nachlassen, will man das Merkel-Unrechts-Regime stürzen.

    Frau Merkel trägt sicherlich die politische, bei der Entfernung der Grenzkontrollen sicherlich auch eine direkte juristische Verantwortung für viele Gewalttaten seit Sept. 2015.

    Halle könnte auch ein Bumerang für Merkel werden! Wir brauchen top Rechercheure, die das Versagen der Bundesregierung in der Migrations- und Sicherheitspolitik schonungslos offenlegen.

    Ohne Sicherheit, kann es keine Freiheit geben!

    • Hallo Markus, ich glaube, Philatelisten und Numismatiker sind schuld. Die sitzen zu Hause, vergraben in ihre Exponate, statt auf der Straße entschlossen friedlich gegen das Klima und die AFD und alles zu demonstrieren! Es ist die Gleichgültigkeit der Bürgerlichen, die schuld ist!

    • Schöner Kommentar,Markus.
      Aber was ist mit deiner Kannslerin,die ist nicht aus dem Westen und vor ein paar Jahren war das AfD-Programm das der CDU.
      Wie kommst du damit klar?

  • Das erste Buch von mir „Das Pro Phonem ein Schriftzeichen Prinzip“ rutschte glatt durch – in die (derzeitige) Bedeutungslosigkeit. Mein zweites Buch welches die Auflösung des Islams und des Anti-Semitismus bringen würde ,.,, wird derzeit noch zum Schaden aller verhindert !

  • Nun möchte man aber auch nicht jeden Irren der Frau Merkel anlasten. Ok es war damals ihr Kardinalfehler ein Ventil derart dumm und öffendlich zu öffnen, auf das man es nicht mehr schnell genug zubekam(wenn man den paar tausend in Ungarn unbürokratisch hätte helfen wollen, so wäre das sicher lautloser gegangen, als das dannach gleich Millionen zu „Mutti Merkel“ wollten! Alles danach erfolgte dann als „getriebene“ – was hätte sie denn sagen sollen als ihr „wir schaffen das“…?
    Vielmehr scheint mir die Schuld der Medien (welche oft – bei Zeitungen sowieso – eher SPD kontrolliert sind, auch linksliberal, als durch Frau Merkel), welche eine (Tat)sachliche Berichterstattung nicht zulassen, und jede Diskussion verhindern indem zensiert wird bis zum Abwinken, auf youtube und ähnlichen Kanälen garkeine Kommentare mehr zulassen, weil „zuviele negative Beiträge kommen“…aber hallo, haben wir in der Demokratie nicht Meinungsfreiheit? Eine Freiheit auf welche sich die Journaille gern beruft, aber welche für ihre Rezipienten scheinbar nicht gilt? All diese Sozial-Media-Bühnen sind nichts weiter als der ins Internet verlagerte Stammtisch sammt dessen Parolen. All dieses mehr/weniger konstruktive Gerede hat man/eine Demokratie zu ertragen, ja das hat zuweilen auch VENTILWIRKUNG, das gerade krude Zeitgenossen Dampf und Druck ablassen zu können! Wirkliche orale „Verbrechen“ kann man ja als solche verfolgen. Neben all den anderen unmöglichen politischen Entscheidungen ist imho die fehlenede Information (nie dürften Politiker und andere Herrschaften des öffendlichen Lebens zu Reportern sagen: darauf antworte ich nicht“), sowie die fehlende Möglichkeit gehört zu werden, „Dampf“ abzulassen. Genau dadurch entsteht die Ohnmacht, und wir wissen wie schnell sich Koma in Amok umkehren kann.
    Irgendwie muss ja auch ein Balliet in den Sumpf geraten sein welcher ihn derart verblödet hat…

  • Gerald Grosz, einer der Wenigen, die klar sehen und erkennen, in welche Abgründe Merkel Deutschland (und ganz Europa) manövriert hat.

    In den Einheizmedien (kein Schreibfehler) geifern die wildgewordenen Journutten gegen die AfD. Nie wieder ein Pfennig für den Dreck!

  • Etwas mehr Kontext zu dem Zitat von Willi Brandt (vom 14.09.1992):

    „Die Parteien, die sich in unserer Gemeinschaft zusammengefunden haben, sind ihrem Land und sie sind der Welt verpflichtet – dem Teil und dem Ganzen. Daß wir über Europa hinausgegriffen haben und eine wahrhaft weltweite, damit auch vielfältige Gemeinschaft geworden sind, ist meine – unsere – besondere Genugtuung. Aber die Zahl unserer Mitglieder und die Zahl derer, die es werden möchten, sind nicht Wert an sich, sondern Verpflichtung.
    Wo immer schweres Leid über die Menschen gebracht wird, geht es uns alle an. Vergeßt nicht: Wer Unrecht lange geschehen läßt, bahnt dem nächsten den Weg.
    Die Vereinten Nationen zu stärken, ist uns ein altes und vertrautes Bestreben. Jetzt, da sich Fortschritt abzeichnet und den UN wenn nicht Macht, so doch Einfluß zuwächst, lohnt es, eine große Anstrengung zu machen. Helfen wir, den Vereinten Nationen die Mittel zu geben, derer sie bedürfen, um Einfluß auch ausüben zu können.“

  • Wurde uns nicht schon in der Kindheit beigebracht zu seinen Fehlern zu stehen, daraus zu lernen und auch anderen mal zuhören. Aber wenn da Leute mit einem Übermaß an Ignoranz und reiner Geltungssucht an der Spitze eines Staates stehen und mit dem Leben des eigenen Volkes spielen, eine bis dahin robuste und starke Gesellschaft in 2 Lager spaltet dann grenzt das schon an Hochverrat am eigenen Volk. Gibt es heute keine Politiker mehr mit dem Mut und Liebe zum Vaterland um dem zerstörerischen treiben endlich ein Ende bereiten und das Land und auch die Menschen wieder auf einen gemeinsamen Kurs zu steuern, unsere Kinder und Enkel brauchen ein gesundes und starkes Land um eine Zukunft zu haben!

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft