Werbung:

Der Bundestagsabgeordnete Petr Bystron hielt ebenfalls eine beeindruckende Rede (siehe Video oben). Der AfD-Obmann des Auswärtigen analysierte eindrucksvoll die Ähnlichkeiten zwischen dem Endstadium des Kommunismus vor dreißig Jahren und den heutigen Zuständen in Deutschland: „Die Stimmung in der Gesellschaft ist heute wieder so wie Ende der Achtzigerjahre in den kommunistischen Diktaturen. Diejenigen, deren Meinung regierungskritisch ist oder sich gegen den Islam richtet, werden sanktioniert, müssen um Ihre Jobs fürchten, werden schikaniert.“

Mehr von Petr Bystron auf 1984 – DAS MAGAZIN


Im Zusammenhang mit der Entlassung des Chefs der Hessischen Filmförderung sagte Bystron: „Wer sich zum Mittagessen mit dem Sprecher der größten Oppositionspartei trifft, mit einem Mitglied des Europäischen Parlaments, wird entlassen. Das gibt es nicht einmal in China oder Russland.“

Bystron klagte aber nicht nur an, er gab den Andersdenkenden auch Hoffnung. Er appellierte an die Anwesenden, sich nicht einschüchtern zu lassen: „Wir brauchen wieder Bürger mit Rückgrat, wir brauchen wieder Bürger mit Courage!“. Gleichzeitig betonte der frühere Landeschef, seine Partei habe die Verantwortung für diese Menschen: „Die AfD muss und wird Schutzschild für die Mutigen sein!“

Die anwesenden AfD-Mitglieder waren sich einig, dass Bystron mit seiner Rede auch innerparteilich Akzente gesetzt habe, die in den letzten zwei Jahren schmerzlich vermisst wurden. Die AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag ist seit Monaten zerstritten. Der frühere Landesvorsitzende Martin Sichert vermochte es nicht, diesen Streit zu schlichten. Bystron forderte Geschlossenheit von den Mitgliedern und Ende der Grabenkämpfe: „Ja, wir waren ein gäriger Haufen. Es ist Zeit, diese Phase zu beenden!“.

Loading...

3 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Jetzt ist der Lech Walesa ein EU Systemling und pro Merkel. Er will einen gemeinsamen Deutsch-Polnischen Staat unter Merkel am besten aufbauen 🙁

    • Zitat: „Kein guter Redner. Spricht außerdem nicht gut Deutsch.“

      Dafür nicht mit gespaltener Zunge wie so mancher Biodeutsche, an seinen Taten kann er sich schon messen lassen ich kenne nur wenige Deutsche die sich so für Ihre Landsleute einsetzen. Selbst die die nicht aus seinem Lager oder besser politischer Überzeugung sind. Als Beispiel Billy Sixt dem Journalisten dem wir es zu verdanken haben das wir Heute wissen was für ein verlogener Verein Korrektiv ist.
      Auf mich macht er ein aufrechten Eindruck.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft