Werbung:

Die Nachricht von dem Terroranschlag in Halle erreichte mich mitten in einem Wahlkampfauftritt. Ich hatte noch gar keine Gelegenheit, mir ein Bild über die Ereignisse zu verschaffen. Inzwischen scheint mehr Klarheit zu herrschen: Es war offenbar ein Einzeltäter, der ausgerechnet zum jüdischen Versöhnungsfest eine Synagoge stürmen wollte. Zum Glück scheiterte er an den Sicherheitsvorkehrungen an der Tür.

Jeden anständigen Menschen muss diese Tat anwidern. Denn wer seinem Land verbunden ist, will keinen Bürgerkrieg und keine verrohte Gesellschaft, die solche Monster hervorbringt. In unserer Heimat wollen wir in Frieden und Sicherheit leben können.

Mein besonderer Dank gilt der Polizei, die so schnell und erfolgreich eingegriffen und damit größeren Schaden abgewendet hat.

Björn Höcke | Facebook, 9. Oktober

Mehr zum Thema auf 1984 – DAS MAGAZIN

Loading...

20 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Eine kurze aufrichtige Stellungnahme, die das linke Establishment Herrn Höcke natürlich abnehmen wird. Die geistigen Messer werden noch gewetzt. „Philosophia Perennis“ fabuliert schon einen Zusammenhang zwischen Täter und Martin Sellner und Götz Kubitschek zusammen.
    „Das Blut an Alice Weidels Händen“ und so einen undifferenzierten Mist.
    Die Instrumentalisierungs- und Schmierenkampagne nimmt bereits fahrt auf……

    • Nur ein Beispiel für die ach so gute Weidel: Wochenlang lautete ein Kommentar auf ihrer Website das man die KZs wieder aufmachen und die Flüchtlinge direkt in die Gaskammern karren soll, obwohl sie mehrfach darauf aufmerksam gemacht wurde, aber wer will denn da bei Weidel von Gewalt oder Hetze sprechen?!

    • Es wird darauf hinauslaufen, dass sie sagen wir müssen die Demokratie schützen, ABER Meinungsfreiheit in anonymen Foren im Internet ist irgendwie gefährlich, dann werden sie noch Gamer ankacken und Egoshooter und natürlich Trump in Verbindung mit irgendeinem ominösen internationalen „rechten“ Netzwerk und überhaupt jeden Politiker oder öffentliche Personen die nicht den politisch korrekten Weltsozialismus EU und UN cool finden bzw eher freiheitlich denken. Twitch ist jetzt schon ziemlich politisch korrekt und von SJW’s unterwandert aber da wird man natürlich auch sagen man müsse „noch mehr“ machen, es ist noch nicht genug Kontrolle. Natürlich ist keiner von diesen Schwätzern so konsequent zu merken, dass es in anonymen englischsprachigen Foren KEINE Rolle spielt ob jemand Rassist, Islamist, Kommunist oder sonst was ist. Die Verschwörungstheoretiker die eine jüdische Weltverschwörung propagieren tummeln sich überall und sie sind immer antikapitalistisch. Die Altparteien sind alle korporatistisch und machen dreckige Kompromisse, wollen die Wirtschaft diktieren, vielleicht sollte man darüber mal reden, denn Antisemitismus hat sich schon immer gegen freie Wirtschaft gerichtet, Juden sind nur der Sündenbock.
      Deutschland ist in Bezug auf Bildung und Medien nicht besonders liberal, es gibt viel zu viele Verflechtungen mit dem Staat und der Politik, also frage ich mich doch welche freiheitliche demokratische Grundordnung eigentlich verteidigt wird…

  • Egal was wer von der AfD sagt, es wird immer darauf hinaus gehen, die AfD hat Schuld an der Tat durch ihre „Hetze, Hassreden usw. usw.“. Natürlich wird jede Stellungnahme als heuchlerisch abgetan und natürlich Instrumentalisiert die AfD diese Tat.
    Die Hetze und alles was damit verbunden ist, gegen die AfD, wird nun noch extremer und gefährlicher als man es jetzt für möglich hält. Man wird es schon jetzt bei der Wahl in Thüringen sehen.

  • CSU-Herrmann hetzt wieder gegen die AfD. Dieser widerliche Dreckskerl bezichtigt Björn Höcke des Antisemitismus. Dieses widerwärtige Schwein gehört angezeigt und abgeurteilt

  • Jeder Anschlag ist immer zu verurteilen, egal ob politische oder religiöse oder kriminelle ! Bei solch einer Tat versagt der Mensch komplett ! Was komisch ist das sich die Systempresse sich gleich einheitlich gegen die Afd einschießt und alle Politiker mit ihren ewigen Lippenbekenntnissen für die sogenannten Auserwählten machen. Seid 2015 gibt es in Deutschland regelmäßig Anschläge und keiner fordert Schutz für die Christen und Kirchen…..außerdem hat die CDU SPD Bande doch Schuld, das es wieder so viele Antisemiten und Antichristen nach Europa kamen und diese wieder gibt….von Limburg hört man schon nichts mehr…. Merkel war auch schon da, beim Berliner Weihnachtsmarkt dauerte es lange…da hatte sie keine Zeit für die Opfer

  • Gibt die AfD keinen Anlass dafür? Man gucke sich nur wieder den letzten Auftritt von Bachmann („Volksschädlinge“, sie sollten in einen Graben geworfen und zugeschüttet werden) an, wieder mit AfD-Leuten auf gleicher Bühne!

    • Ich kannte Susanne Hirzel Zeller beste Freundin von Sophie Scholl, Mitglied der Weißen Rose und später auch Mitglied bei den Republikanern unter Franz Schönhuber und da lernte ich das jede politisches Regime egal welche Farbe ihr Macht hochkriminell auskostet….all was jetzt an Kriegen Mord Totschlag und Lügen in der Welt wieder möglich ist, hat nicht Herr Höcke zu verantworten, sondern….

    • Ist „Michael Schmidt“ vielleicht das alter ego von David Berger, das sich „Michael van Laack“ nennt (bzw. nannte, denn der Kommentarbereich des Philosophenpenis ist dauerhaft geschlossen, da ihm seine eigenen Leser widersprachen)

      Oder ist „Michael Schmidt“ einfach ein Feld- Wald- und Wiesen-Antifatzke?

  • Naja, so besonders schnell oder erfolgreich war die Polizei nun auch wieder nicht. Sie haben weder die Synagoge geschützt noch haben sie es geschafft den Typen in der Straße vor dem Döner festzusetzen, er hatte viel zu viel Zeit.
    Ich verstehe, dass Höcke der Polizei Honig ums Maul schmieren will aber in diesem Fall wirkt es weniger glaubwürdig, auch wenn die Polizisten auf der Straße dafür nichts können wenn sie überlastet sind.
    Denke, aber auch dass die Leute den Täter gar nicht richtig ernst genommen haben, wahrscheinlich kamen die Notrufe auch relativ spät.
    Leute… man spaziert nicht einfach so an einem bewaffneten Typen vorbei und glotzt ihn noch dumm an oder noch besser pöbelt ihn an so wie sein erstes Opfer.
    Entweder man gewinnt Abstand und sucht sich harte Deckung oder wenn man es riskieren will, keinen anderen Ausweg hat, dann versucht man ihn an einer Ecke /beim Nachladen zu überwältigen, bzw den Typen hätte sogar irgendein Passant vor dem Döner aufhalten können, er hat überhaupt nicht groß auf seine Umgebung geachtet oder seinen Rücken abgecheckt, weil er ein völliger Amateur war.

  • Eine wichtige und gute Stellungnahme zu diesem völlig sinnlosen und blutigen Anschlag, für den es keinerlei Rechtfertigung gibt und zurecht von allen aufrechten Patrioten mit Abscheu und tiefer Ablehnung begegnet wird.

    Ein rechtsextremer Psychopat, der obendrein auch noch sehr dümmlich ist und offenbar in seiner sozialen Isoliertheit zu einer solch irren Tat fähig gewesen ist.

    Die AfD und die patriotischen Bewegungen lehnen grundsätzlich Gewalt als politisches Mittel ab und sie wollen einen demokratischen, daher auf Basis unseres Grundgesetzes friedlichen Wandel in diesem unseren Land zum Besseren anstreben.

    Hierin unterscheiden sich die patriotischen Kräfte, die den Rechtsstaat verteidigen wollen und Verwässerungen an diesem Rechtsstaat durch die gegenwärtigen Regierenden anprangern, grundsätzlich von den Linken, Linksextremen, Rechtsextremen und radikalen Muslimen und haben bisher hieran keinen Zweifel gelassen.

    Die Gegner der AfD, greifen diese wahnwitzige Tat dieses tatsächlichen vom Nationalsozialismus beeinflussten, sozial isolierten Einzeltäters auf,
    um nun mit infamen Diffamierungen und perfiden Unterstellungsversuchen eine Verbindung zu konstruieren, die rein gar nichts mit der Realität zu tun hat, jedoch mit den offenbar sehr verzweifelten Versuchen, die AfD und die deutschen Patrioten zu stigmatisieren und zu kriminalisieren.

    Parallel hierzu wird jedoch permanent die linksextreme Terrororganisation von den der Moral des politisch Korrekten befangenen Linken und Linksextremen im Bundestag verklärt und ein enger Schulterschluss geübt.

    Gegen die linksextreme Gewaltexzesse und deren finanzielle Förderung wird praktisch nichts unternommen.
    Die Gefahr durch den radikalislamischen Terror wird permanent unterschätzt und sogar durch die herrschende Politik in grob fahrlässiger Weise der Weg bereitet.

    Da kommt die Wahnsinnstat von Halle diesen subversiven, Deutschland zerstörenden Kräften gerade recht und seltsamerweise wieder einmal pünktlich vor einer wichtigen Wahl, der Landtagswahl in Thüringen.

    Die beiden Mordopfer waren Deutsche, die zur falschen Zeit am falschen Ort gewesen sind. Hierüber wird leider nur wenig berichtet.

    Das eigentliche Ziel des Täters, die jüdischen Mitbürger in der Synagoge zu töten ist, Gott sei Dank, kläglich gescheitert.

    Gegenüber den Angehörigen dieser Opfer erwarte ich von der Politik eine für die Öffentlichkeit gut sichtbare und überzeugende Anteilnahme.
    Dieses wäre auch ein wichtiges Signal gegen das bisher seltsame und verstörende Verständnis der deutschen Regierungen, Deutsche lediglich als hinnehmbare Kollateralschäden zu verstehen.

    Dieser Gleichgültigkeit und Empatielosigkeit muss endlich eine deutliche und endgültige Absage erteilt werden. In einer verantwortungsvollen deutschen Politik hat ein solch beschämendes Verhalten nichts mehr zu suchen, egal ob die „richtigen“ oder „falschen“ Täter ihrem mörderischen Handwerk nachgehen..

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft