Werbung:

Dieser hässliche Haufen Scheiße ist der Haupttäter von Halle. Er übertrug sein Massaker live auf Twitch. Das Video ist inzwischen gesperrt. Er spricht auf Deutsch und Englisch. Zu Beginn leugnet er den Holocaust.

Folgender Kommentar erreichte uns via Telegram:

Ich hab‘s bis zum Ende gesehen. Der Typ ist ohne Skrupel und völlig krank. Der ging nochmal mit einer anderen Waffe in den Dönerladen und sagte nur: „Schaut mal Leute, das kann ja nicht sein, der scheiß Kanake lebt noch!“

Dann hat er ihm zwei weitere Kugeln in den Kopf geschossen.

Einfach ein krankes Schwein. Der hatte in dem Video keine Angst. Wurde von der Polizei verwundet und fuhr einfach weiter. Hatte zwar Schmerzen aber, die waren ihm egal. Sowas von wirklich extrem eiskalt.

Der Türke hat geweint und um sein Leben gebettelt. Er sagte nur „Halt die Fresse, Kanake!

Mehr zum Thema auf 1984 – DAS MAGAZIN

Aktualisierung | 23:31

Inzwischen konnten wir das Video sichten (wird gerade geschnitten, später, in einer zensierten Version, hochgeladen). Ein Trauerspiel. Nicht nur die Tat, auch der Täter. Stephan Balliet ist der klassische Verlierer, der einmal im Leben Geschichte schreiben wollte. Und auch, wenn’s zynisch klingen mag: Selbst dafür war er — GOTT sei Dank! — zu blöd. Der unansehnlich Junge mit der Fistelstimme, der mit 27 noch bei Mutti wohnt, war zu blöd, sich richtige Waffen zu besorgen, zu blöd, die Tat zu planen – hätte er die Fähigkeiten des Christchurch-Attentäters gehabt, wir hätten heute 50 tote Juden zu beklagen gehabt.

Bei Balliets Attentat ging schief, was hätte schief gehen können. In die Synagoge kam er nicht rein, weil der Hasenschrot aus dem selbstgebastelten Gewehr nicht genügend Durchschlagskraft hatte, seine selbstgebauten Granaten erzielten keine Wirkung.
Weil Balliet keinen Juden vor die Flinte bekam, musste ein Türke in einem Dönerladen dran glauben. Das mag, aus der irren Sicht des Täters, noch Sinn ergeben haben. Doch wieso Balliet vorher eine deutsche Frau erschoss, die nur zufällig seinen Weg kreuzte, wird sein Geheimnis bleiben.
Ein Psychopath wie aus dem Lehrbuch, Empathie gleich null. 

Zwischendurch entschuldigt er sich bei irgendwelchen Jungs (auf Englisch) , weil nichts so hinhaute, wie er sich es vorgestellt hatte: „Sorry, Jungs, ich bin so ein Loser (Verlierer)!“

Ja, Mann! Aber NICHT, weil Du zu blöd bist, einen Amoklauf durchzuziehen, sondern weil Du heute Morgen die Entscheidung getroffen hast, Dich auf den Weg zu machen, um unschuldige Menschen zu ermorden. 

Das soll die Tatwaffe sein.

Loading...

53 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    • Das stinkt Meilen weit ! Mit solchen Aktionen sind wir in den letzten Jahren in Europa schon beglückt worden. Der Gerechtigkeit halber war diesmal Deutschland dran. Und anlässlich der Feierlichkeiten der Osten ! Im Allgemeinen pflegt man dann hier zu Lande Volks- und Stadtfeste so wie Weihnachtsmärkte ,,sicherheitshalber“ ausfallen. Das Leipziger ;;Lichterfest“ heute abend findet wie geplant statt !
      Nachtigall ick hör dir trampeln ! ! ! !

  • Also, da taucht ein radikaler Rechter aus dem Nichts auf… und bringt eiskalt fremde Menschen um? Wird auch noch wunderbar dabei gefilmt? Ich bin 100% davon überzeugt, dass der Verfassungsschutz diese Rechten bestens auf dem Schirm hat. Die mehr, als die islamischen Gefährder. Und, ich glaube nicht an Zufälle. Das Regime brauchte einen Zwischenfall, um die Wahlergebnisse in Thüringen zu beeinflussen. Auf Opfer und Menschenleben wurde in der Vergangenheit – bei solchen Aktionen – noch nie Rücksicht genommen. Das Attentat in Straßburg kam auch für Macron zur richtigen Zeit, der Brand von Notre Dame auch…. Ich könnte endlos weiter aufzählen.

  • Zufällig gibt es am selben Tag in der Nachbargemeinde Razzien gegen rechte. Zufällig wird einer der Täter gefilmt, als er aus dem Auto aussteigt und schießt. (Auf wen auch immer). Zufällig, muss derjenige, der den Täter dabei filmte, nicht einmal zittern vor Aufregung. (Also ich würde zittern, wenn da einer rumballert) Zufällig ist an dieser Stelle, psychologisch gut platziert, ein Wahlplakat der AFD zu sehen. Zufällig filmt einer der Täter sich selbst und streamt dies auch noch, sicher damit man ihn schnell identifizieren kann. Also Zufälle gibt es. Man könnte ja fast glauben, dies wäre eine False Flag Aktion. Aber sicher ist das nur eine Verschwörungstheorie von mir 😉

  • Ich will nichts behaupten, aber mir kam der Gedanke, dass wenn man einem Rechtsextremen sagen würde „Wenn Sie mit uns zusammen arbeiten, dann können wir die Anklage gegen Sie fallen lassen“, dieser vielleicht zu noch mehr bereit ist.
    Die andere Variante, dass der Rechtsextreme solche Parteien, wie die AfD und solche Gruppierungen wie IB und Pegida hasst, ist auch denkbar. Hass kann auch Einheit stiften und wenn man davon ausgeht, dass es sich vertuschen lässt, ist man nicht wählerisch.

  • Anscheinend endlich mal ein echter Nazi – und bisher lernte ich immer AfD sei Nazi!

    Ganz helle scheint er nicht zu sein. Wenn mir der Vermieter Krokodile in meine Badewanne schmeißt, fange ich doch nicht an Reptilien kalt zu machen.

  • „Was muss jemand erlebt und erlitten haben, wenn er anderen so etwas antut?“
    (Frankfurter Pastorin Jutta Jekel bei der Trauerfeier für den 8-jährigen Jungen, der auf die Gleise geschubst und von einem Zug getötet wurde, 31.07.2019)

  • Also ich glaub hier gar nichts mehr, Olli hat das Video gesehen behauptet er und ist so unprofessional das Video nicht aufzuzeichnen, alles klar super Journalist.
    Die Zeugen sind alle komplett unaufgeregt obwohl sich nach Ollis Aussage gerade ein Drama abgespielt hat, der türkische Kollege aus dem Dönerladen erzählt gerade so was vorgefallen ist als wenn er bei einem langweiligen Fussbalspiel dabei gewesen wäre. Davon das ein Türke erschossen wurde eiskalt hat dieser Zeuge Nichts erzählt auf NTV, schon komisch wo er selber Türke ist. Jetzt hört man plötzlich das es ein Gerangel vor der Synagoge zwischen dem erschossenen und dem Täter gab. Der fährt dann ganz cool auf die Haupstraße und ballert da rum. Nirgends Polizei oder Sirenengeräusche von herannahenden Polizeikräften die auf sicher zu dem Zeitpunkt längst in Alarmbereitschaft hätten sein müssen. Sorry Olli du hast dich so gelobt das du deine Webseite schlauerweise in England zugelassen hast weil dir da die deutschen Behörden nichts verbieten können und dann hast du so ein Video und jetzt willst du uns erzählen du hast es nicht aufgezeichnet. Hier stimmt überhaupt Nichts mehr.

  • Ich persönlich habe fast alle der Videoschnitte gesehen und mir mehrfach angeschaut nicht weil ich dies für gut finde oder in irgend einer Art und Weise verherrliche oder ähnliches sondern um es genauer zu analysieren.ich selber war 5jahre Soldat und im Gefecht als Schütze.Dieser wie wir oft behauptet wurde dumme Nazi scheint mir doch zu abgeklärt und routiniert zu sein.selbst als er verwundet wurde hat er angemessen reagiert und könnte flüchten was mir sagt das dieser Mann kein Freitzeitschütze oder Hobby Militär ist.
    Bei dieser Angelegenheit ist deutlich mehr dran als nur ein Attentat auf X Beliebige Passanten. Weder der Ort noch Zeitpunkt war Zufall. Ich finde es erstaunlich wieviele der Kommentare von Menschen stammen die über den Tellerrand schauen können und das offensichtliche erkennen. An der Stelle möchte ich nicht weiter ausführen da wir uns alle sicher sein können das auch Personen mitlesen die nicht möchten das wir denken und uns austauschen. Denkt klar und eigenständig,orientiert euch an bewährten und scheut nicht das neue.Wählt aber mit bedacht und dem Willen etwas zu verändern.Mein Beileid an alle der Beteiligten , Angehörigen und Freunde der Opfer. Möget ihr Trost finden und das

  • Was mir in dem Video unbegreiflich ist, jeder der den mit Waffe sieht, scheint davon unbeeindruckt zu sein. Das erste Opfer, was seltsamerweise keine erkennbaren Wunden hat, hat ihn mit der Waffe gesehen und ist gemütlich weitergelaufen und auch der Herr mit dem kleinen Transporter ist relativ langsam davongegangen, obwohl auf ihm gezielt wurde.

  • Solange ich das von dem Täter gestreamte Video nicht mit eigenen Augen gesehen habe, glaub ich nicht eine Sekunde daran, dass das ein durchgekallter Nazi war!
    Wer zensiert, der hat etwas zu verbergen!
    Also, muss an diesen Behauptungen etwas faul sein!

    • Dass Oliver Flesh das Video hier nicht hochlädt, kann auch andere Ursachen haben.
      Zumindest kann ich mir das gut vorstellen.
      Ich persönlich habe das Video von 35 Minuten und 53 Sekunden selbst gesehen.
      Natürlich habe ich es gleich gesichert, denn ich weis, dass solch ein Video nicht allzulange Online ist. Allerdings gibt es auf Telegram imner noch einen englischen Kanal, wo dieses Video geführt wird.
      Zu den Zeugen, die in Fernsehen von der Presse interviewt worden sind, kann ich selbst nur sagen, dass jene Nicht auf dem vom Täter gemachten Video zu sehen sind.
      Allerdings sind Gäste dieses Dönerladen’s sehrwohl in Panik geraten. Und begonnen hat er wirklich an der Synagoge.
      Und das Zeugen auf der Straße manchmal wie paralysiert sind, kann ich sehr gut verstehen.
      Nicht jeder Mensch weiß instinktiv, was er in solch einer Ausnahmesituation tun soll.
      Es gibt Menschen, die geraten in Panik und flüchten. Dann gibt es Menschen, die geraten auch in Panik und erstarren. Nur geschulte und trainierte Menschen regieren anders. Menschen mit Militärdienst zum Beispiel. Dann gibt es da noch Menschen, die haben eine geschädigte Amygdala (Sitz des Angstzentrums). Deren Angstempfinden ist auch gestört. Diese Menschen sind natürlich nicht die Regel und kommen äußerst selten vor. Dann gibt es noch ein paar andere psychischen Störungen, aber das ist hier jetzt nicht relevant.

      Nichts destotrotz macht dieses Video auf mich einen seltsamen Eindruck. Der Angriff auf die Synagoge war geplant, denn er ist gezielt dorthin gefahren und stand mit seinem Wagen bereits geparkt ein paar Straßen weiter.
      Die Passantin, die unmittelbar nach dem zünden der Granate an dem Tor der Synagoge an ihm vorbeilief und ihn fragte „muss das sein, wenn ich hier langgehe? Mann eyyy!“ , erschoss er einfach Hinterrücks. Dies war kein gezieltes Opfer, sondern diesen Menschen tötete er meiner Meinung nach aus Frust.
      Der Dönerladen, zudem er nach dem missglückten Versuch, in die Synagoge zu gelangen fuhr, war eher zufällig gewählt.

      Im ganzen ist dies eine abscheuliche und zutiefst zu verachtende Tat. Und ich habe keinerlei Verständnis dafür.

      Mein Beileid geht an die Familie der Opfer und an die Opfer, die mit der Tat unmittelbar zu tun hatten.

  • Krank ist gar kein Ausdruck mehr für den, was aber verwundert,2 Tage nach dem LKW-Syrer und schön vor den Wahlen in Thüringen…da wird die Deutsche Propaganda Abteilung wieder nen ganzen Landstrich verunglimpft 😡

  • Ein brutaler Überfall durch einen vollidiotischen rechtsextremen Wichtigtuer. Leider gibt es davon in Deutschland einige, auch wenn es die Verschwörungstheoretikerfront nicht wahrhaben will.

    Für manche Neunmalkluge gibt es ausschließlich 3 Möglichkeiten: 1. es war ein Linker, 2. es war ein Muslim, 3. es war eine False-Flag-Operation. Eine weitere Möglichkeit gibt es für diese verbohrten Leute ganz offenbar nicht. Weil nicht sein kann, was nicht sein darf. Unmöglich oder besser: undenkbar. D.h. Sie können sich das nicht denken. Aus Mangel an Urteilskraft. Andere indes können sich die 4. Möglichkeit sehr wohl denken. Und diese 4. Möglichkeit ist hier mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit der Fall. Das war einer dieser Rechtsaußen-Kleingeister, die mit Linken und Islamisten angetreten sind, dieses Land zu zerstören. Ein kleines braunes Arschloch, nichts weiter.

    • Und dieses kleine braune Arschloch soll keinem von den Schlapphüten aufgefallen sein in Thüringen und der gesamten Bundesrepublik? Der ist als die ganze Zeit beim besorgen der Waffen und des Fahrzeuges niemanden aufgefallen? Wenn du die entsprechenden Tatvideos von ihm siehst kannst du da nicht mehr dran glauben so ein Typ fällt auf der kann und will sich nicht verstellen. Und das er keine Unterstützer hatte ist noch unglaubwürdiger ich bin der Meinung der hatte sogar ganz besondere Unterstützer. Die Sache stinkt zum Himmel.

  • Ich habe das Video in voller Länge gesehen. Danke an Sandra.

    Oliver, da ist noch ein Fehler bei Euch: Der Psychopath hat zuerst die Frau erschossen, dann ist er losgefahren in eine andere Strasse, wo der Dönerladen ist.
    Weil es mit dem Juden-Erschiessen nicht geklappt hat, sagt er, daß er dann halt Kanacken erschiessen wird.

    Über die Identität der älteren Frau habe ich noch nichts gefunden. Sie hat Deutsch mit ihm gesprochen und dieser Scheiss Nazi hat ihr von hinten in den Rücken geschossen.
    Er ist wirklich der letzte Dreck, da stimme ich Euch zu.

    Manche stellen sich die Frage, weshalb diese Frau nicht weggelaufen ist, wo sie ihn doch direkt mit seiner Waffe gesehen hat. Außerdem lief sie gerade an der Stelle vorbei, wo der kranke Nazi das Gartentor aufsprengen wollte mit seinem selbstgebastelten Sprengsatz mit Zündschnur.
    Ich denke, daß diese Frau das Video vom Christchurch-Attentäter nicht kannte.
    Sie sah einen Typen, der nach Polizei-Sondereinheit oder so ähnlich ausgesehen hat.
    Sie dachte, da würde eine Übung laufen.
    Mit dieser Ahnungslosigkeit und Arglosigkeit lief sie direkt in ihren Tod.

    Später, als er auf andere Leute geschossen hat, haben diese besser als diese arme Frau erkannt, daß mit ihm etwas nicht stimmt und sind um ihr Leben gerannt.

    Wenn er ein Profi gewesen wäre, hätte er die Tür der Synagoge aufgesprengt und alle 80 Juden darin erschossen. Danach hätte er noch weitere Menschen erschossen.

    Es war ein großes Glück, daß er nur selbstgebastelte Waffen benutzt hat, die im entscheidenden Moment geklemmt haben.
    In seiner Dummheit hat er sich noch den linken Hinterreifen zerschossen, als er der älteren Frau in den Rücken schoss, wo sie bereits am Verbluten, vielleicht sogar schon tot war.

    Ein Versager, ein Psychopath, der – keine Ahnung wie – zu den Neonazis gefunden hatte und sich dann aus der grauen Masse erheben und etwas Besonderes sein wollte.
    Pfui Teufel aber auch.

      • Die Mauer ist zu hoch. Da braucht man eine Leiter.
        Die hatte er nicht dabei.

        Er hatte fest damit gerechnet, einfach so in die Synagoge zu kommen und war wütend, daß die Tür abgeschlossen war.
        Er wollte die Tür mit seiner selbstgebastelten Schrotflinte öffnen, wie man es in den Krimis sieht. Wumm und ein Loch ist in der Tür. Wumm, das Schloss ist kaputt und die Tür fliegt von selbst auf.

        Hat aber nicht funktioniert. Seine erbärmliche Schrotflinte hat nix getaugt. Zum Glück.

        Ich würde sagen, Geduld, dann kommt die geschnittene Version.
        Ist auch gut so, denn im Original gibt es lange Passagen, wo nix passiert und praktisch nix zu sehen ist, weil die Helmkamera auf dem Sitz liegt. Erst als er den Helm aufsetzt, sieht man etwas.

  • Wundert sich noch jemand nach diesem ganzen Muselterror in Deutschland daß mal einer durchdreht?
    Mich nicht.
    Mich wundert es nur daß es nicht schon viel früher passiert ist.

    Kann ja sein daß jemand nachgeholfen hat.Irgendwelche Schlapphüte.
    Dann wird der Täter demnächst sich selber erschießen,oder er versucht zu fliehen und wird auf der Flucht erschossen.

  • Das Problem an der ganzen Sache ist, dass das Merkel Regime inklusive Frau Bundestagsvizepräsidentin Frau Roth ihren Anschlag haben. Egal ob Die Sache vom Verfassungsschutz angeleitet war, geduldet war oder nicht.
    Schon an den ersten Betroffenheitsreaktionen – welche in allen anderen Fällen fehlten, auch dem Tötungsversuch an einem Rabbiner in Frankfurt – hat man erkennen könne, dass die Politik von der Polizei direkt nach der Festnahme des Täters den Wink bekommen hat:
    „Das war ein Anschlag von einem Nazi, bitte die üblichen Büttenreden veranstalten, damit das Volk schockiert wird.“
    Ja, bei keiner anderen Tat haben die derart reagiert.
    Jetzt ist der Weg frei für neue Ermächtigungsgesetze. Wenn man die Einschränkungen und den medialen Focus bezüglich der Anschläge auf die Welthandleszentren sieht, bekomme ich Angst. Da hat die Besatzungsmacht USA Einfluss genommen. Das Einzäunen der Häfen war noch ein nahezu freundlicher Akt. Die faktische Aufhebung des Bankgeheimnis nicht mehr.

    Doch jetzt ist der Weg frei. Die mit britischen Besetzergeldern gegründete Bild propagiert jetzt schon: Nie wieder ! Mit dem Betroffenheitsgesicht des Kommentators. Alles wirkt wie nach einem Drehbuch abgewickelt. Nun, die Bild und der Rest der Heuchlerbande hat für alle Eventualitäten die passenden Worte bereitliegen.

    Das ist unser Reichstagsbrand oder eher schon unser Stalingrad oder eher der 09.05.1945 (denn der Kapitulationsvertag wurde erst nach Mitternacht unterzeichnet).

    Jetzt wird man politische Zusammenhänge bis in die AfD generieren. Egal ob das stimmt oder nicht. Alles Nazis. Obwohl alle Parteien im Bundestag – ausser der AfD – echte Nazis in den eigenen Reihen sitzen hatten.
    Aber weiter zu uns.
    Der Zusammenhang zur AfD wird alsbald hergestellt. Hier wird man dann aufgrund unzureichender Gesetze die Grundlagen für Parteiverbote verschärfen. Man hat ja schon den ausreichenden „Terror Paragraphen“ als zur RAF Zeiten geschrieben und heute untauglich beschrieben. Alles ein Teil des Planes, um schärfere Gesetze zu beschliessen, solange man die Mehrheit hat und vor allem bei Grundgesetzveränderungen die Zweidrittel Mehrheit. Zudem ja Teile der AfD (Junge Alternative Niedersachsen/Bremen) offiziell beobachtet werden und weite Teile der AfD auch überwacht werden und Daten sowieso gesammelt werden. Auf Basis dieser Daten wird man dann erste Teile der AfD verbieten und deren Vermögen einziehen mit den neuen Gesetzesgrundlagen.

    Die Problematik der neuen „Rechten“ (die AfD ist nichts rechts, weil sie eigentlich eine Partei des Kapitals ist(zumindest bei Gründung durch Herr Henkel) und sich zumeist der angloamerikanischen Sprache bedient) ist dann aber, dass jeder ein Rechter sein kann.
    Jetzt schon reichen die Repressalien weit.
    Etwas in der Vergangenheit liegt das Berufsverbot eines nur für die NPD angetretenen Schornsteinfegers. Wie das Berufsverbot für Kommunisten, oder den Radikalenerlass von Konrad Adenauer.
    Doch alleine Verbindungen zur AfD reichen für Ausschlüsse aus Vereinen und Probleme in der Schule, an der Universität und im Beruf.
    Die heutigen Gejagten sind eben Rechte, die nicht ohne Grund mit dem System unzufrieden sind. Sicher haben auch die Kommunisten zumindest dabei recht behalten, dass diese Form des Kapitalmus absoluter Scheibenkleister ist.
    Ganz übergreifend hat sich jedes System in Deutschland abgeschottet.
    Vollkommen übergreifend steckt überall lachend der Kapitalist dahinter.
    Denn die jetzige Angst im Volke Rechter zu sein ist so groß wie zu Zeiten der Kommunistenverfolgung, der Judenverfolgung und der Kapitalistenverfolgung.
    Der Deutsche macht immer alles auf die extreme Art und Weise.
    Es geht bei der ganzen Toleranz und dem Gequake nur um !
    – die Überflutung Deutschlands mit Humankapital, um die Löhne woher zu drücken
    – die Schaffung von Uneinigkeit durch viele Ethnien
    Letzteres ist das Mc Donalds Prinzip. Die stellen viele Ethnien ein, damit sich keiner gegen den Konzern auflehnt. Dazu kommt noch, dass die Filialen alle in Privathand sind und kaum mehr als fünf Filialen in einer Hand befindlich. Darum müsste für jede Einzelfirma ein eigener Betriebsrat gegründet werden. Das Bayer Prinzip, wo aber dort eher im Vordergrund das Brechen des Streikrechtes steht. Bei Mc Donalds erschwert zudem eine hohe Personalfluktuation die Gründung eines Betriebsrates. Auch gewollt. Bei den meisten Firmen mit dem Mc Prinzip ist eine hohe Fluktuation des Personals auch durch die Behandlung der Menschen erwünscht.
    Wie bei Lidl, die hauptsächlich junge Leute zwischen 16 und 30 ausbeuten und immer genügend Nachschub bekommen. Plus den laufenden Filialleiterwechsel. Damit ja keine Zufriedenheit oder gar Gemeinschaft aufkommt.
    Wenn ich jetzt noch erklären würde… mach ich. Die Gewerkschaften sind über den DGB allesamt fest in SPD Hand und der eine Grüne macht auch nicht kaputt.
    Das Streikrecht gibt es hier in Deutschland eh nicht.
    Nur nach einer Urabstimmung über die Gewerkschaft organisiert. Aber nicht wie in Frankreich, wo zwei Arbeiter streiken, der Rest fragt warum, die wiederum mitmachen, das Volk die Streikenden unterstützt und die Gewerkschaft mit hilft.
    Hier wäre es ein wilder Streik, wogegen auch die Gewerkschaften hetzen würden. Zudem der Deutsche viel zu feige für einen Streik ist. Bei dem jetzigen Wetter sitzen fünf Mauerer in der Baubude und warten den Regenschauer ab. Beim Erscheinen des Chefs sagen alle „Wir stehen nicht auf“, sondern bleiben sitzen, bis es wieder trocken ist. Der Chef ist nich nicht mal am Bauwagen und schon rennen die ersten beiden Mauerer raus und der Rest folgt denen. Das ist unsere Mentalität, die unsere Regierung ausnutzt.
    Warnstreiks gibt es nach dem Urteil, dass auch kleine Gewerkschaften die Kosten tragen müssen, wenn er unrechtmäßig war, kaum noch. Weil die kleinen Gewerkschaften die Kosten scheuen.
    Dazu müssen sich jetzt alle Gewerkschaften der größeren Gewerkschaft unterordnenden, also offiziell damit einigen. Und das ist oft die DGB Gewerkschaft, welche das sogenannte Tarifautonomiegesetz der SPD mit in das Koalitionspaket gelegt haben.
    Dazu machen die Gewerkschaften massive Propaganda gegen die AfD und Rechts. Sie haben sogar etliche Seiten für Flüchtlinge und Beratungstelefone geschaltet.
    Denn die Masseneinwanderung dient dem Kapitalsten zum Fluten des Arbeitsmarktes. Auch wenn von den Flüchtlingen nur wenige abfallen. Der Rest nutzt dem Kapital eben auch.
    Die Wohnungsindustrie, die Lebensmittelindustrie und die Krankenhausindustrie profitieren logischerweise von den zusätzlichen über zwei Millionen Menschen. Eine Umverteilung der Steuergelder könnte man das auch nennen.
    Und gegen Flüchtlinge darf man nichts sagen, weil man dann wieder ein Rechter ist. So schließt sich der Kreis zum gestrigen Täter. Denn man ist nicht nur ein Rechter, sondern auch ein potenzieller Terrorist.
    Glaubt mir, die Ermächtigungsgesetze werden kommen. Da die AfD der Bundesregierung und dem Rest des Bundesparlamentes den Spiegel vor Augen hält, wie
    – Feststellung der Beschlussfähigkeit durch Frau Roth, obwohl der Bundestag nicht beschlußfähig war und die Presse das als AfD Niederlage verkauft hat
    – Zusammenhänge von deutschlandfeinlichen Demos der Frau Roth
    – die linke Gewalt gegen AfD Politiker
    – die Ablehnung von vielen Anträgen, die jeder Demokrat unterschreiben würde
    und die Presse es noch eben verschweigen oder die Wahrheit verdrehen kann,
    ist die AfD ein Dorn im Auge der Mächtigen.

    Also was macht man ? Man kauft sie. Wie die Grünen. Das geht aber nicht.
    Man verunglimpft sie und hetzt neben den Medien die Antifaschistische Aktion auf sie. Klappt aber auch nicht.
    Man schafft Gesetze gegen sie und verbietet sie.
    Doch dafür bedarf es einer „demokratischen“ Basis. Ja, der gestrige versuchte Anschlag wird dazu instrumentiert werden, nein genutzt werden. Die Instrumentalisierung vollbringt die Presse.

    Ach ja ! Als die Kirche in Garbsen von mutmasslich muslimischen Einwandererkindern angezündet worden ist, hat die Politik das feige Maul gehalten. Kein Täter wurde festgenommen.
    Beim Polenböller auf die Dresdner Moschee geheuchelt und den Täter zu fast 10 Jahren verurteilen lassen.
    Man wirft keinen Böller auf eine Moschee. Aber man sperrt einen solchen Täter dann nicht fast 10 Jahre ein. Langer und harter Wochenendarrest und/oder Feierabendarrest hätten gereicht.
    Doch eine Kirche zündet man auch nicht an. Wäre das eine deutsche und rechte Jugendgruppe gewesen, welche eine Moschee angezündet hätten….die hätten bis 17 10 Jahre Bau bekommen und darüber nach Erwachsenemstrafrecht lebenslang mit Sicherheitsverwahrung. Aber in Garbsen wurde nicht mal ernsthaft ermittelt und die Presse hat nur regional den Brand verkündet, der ja kein Brandanschlag war.

    Gestern ? Ein Deutscher hat einen Anschlag auf eine Synagoge versucht und nach dem Fehlversuch zwei Menschen erschossen. Die Kollektivschuld bezüglich 33 bis 45 wurde wieder herbeigezogen und wir sind alle in Sippenhaft genommen.
    Ein paar Tage zuvor ist ein ebenfalls gescheiterter Anschlagsversuch (der wollte Menschen massenhaft überfahren) mit sieben Verletzten ausgegangen und kein Syrer und kein Schutzsuchender wurden in Sippenhaft genommen. Auch kein Moslem.

    Der gestrige Anschlag hat nicht nur zwei Menschen das Leben gekostet, er hat uns unserer Freiheit erneut beraubt.

    Wir sind auch ein Volk der Bekloppten. In Frankreich sind die Leute insbesondere letztes Jahr gegen die hohen Spritpreise und auch gegen die da geplanten Dieselfahrverbote auf die Straße gegangen. „Erst hat man uns gesagt, dass wir Diesel kaufen sollen, weil die umweltfreundlicher sind und heute will man sie uns verbieten“, eine Französin.
    Hier sind „wir“ auf die Straße gegangen, um für höhere Spritpreise zu demonstrieren und gegen die Automobilindustrie, von der wie größtenteils leben.

    Wisst Ihr was auch hilft ?
    Einfach die Presse ausser acht lassen.
    Ist doch eh egal. Ständig wird eine neue Sau durchs Dorf gejagt.
    Ja, wir sind das Nazivolk und alle SPDler waren im Widerstand.
    Bin ich eben ein Nazi.
    Und ob mich einer „messert“, ein Anschlag mich trifft oder sonst was. Im Straßenverkehr gibt es immer noch mehr Tote. Da macht man gar nichts. Ich lass mich nicht von der Regierung und auch nicht von Theoretikern verrückt machen. Aber genau das wollen die nicht.
    Denn ganz kann man die Rechten nicht verbieten und die Theoretiker.
    Denn sonst wäre das Volk ja nicht in Panik. Und wer nicht in Panik ist, lässt sich weder am Arbeitsplatz ausbeuten, noch kauft der irgendwelchen Scheiss:
    – Notfallpakete
    – Dashcams
    – Gaspistolen
    usw.
    bis hin zum Atombunker.

    Ich will auch noch ein bisschen leben.

  • „Bichler
    10. Oktober 2019 um 02:34 Uhr
    Mangela,
    Du stehst schon wieder auf dem Schlauch.
    Der Neonazi hat es auf Juden abgesehen.
    Aufwachen, Mangela.“

    Bist du nur doof?
    Willst du Troll wieder stänkern?

    Halle: TÄTER-VIDEO! Schüsse auf Dönerladen, nicht auf Synagoge?
    Die Ereignisse überschlagen sich, die Informationslage ist verwirrend.

  • Nun, der Typ hat einen an der Waffel und Punkt! Leider gibt es zu viele (immer mehr) davon. Wobei es völlig egal ist, ob deren Taten politisch, religiös oder persönlich bedingt sind…Menschen die derartiges tun, haben ALLE einen an der Waffel! Das schlimme ist nur, dass heute die Anzahl solcher Gewalttaten permanent ansteigt. Und die Schuld trägt auch die Politik. Und Leute die davor warnten zählen in unserer Gesellschaft als Rechte Verschwörungstheoretiker und Panikmacher!?

  • Schreckliches Verbrechen. Ich bin jedoch etwas skeptisch wegen der Medien, die sagen er wäre ein „Deutscher“. Ist jetzt natürlich schwer zu beurteilen und ich bin kein Biologe, aber für mich sieht er eher wie ein Ost- oder Südosteuropäer aus…

  • Der 27-jährige ist, so schätze ich, krankhaft süchtig nach Computerspielen und hat den Blick zur Realität längst verloren. Vermutlich hat er jeden Tag 8 – 10 Stunden irgendwelche „Missionen“ durchdaddelt, sich dann Militaria-Zubehör besorgt, um selbst auf „Mission“ zu gehen. Seltsam ist dabei der Gruß an einen ominösen Geldgeber im Ausland. Wurde er, der offensichtlich psychisch labil ist, da aufgestachelt via Internetpartner? Das „Manifest“, soweit ich hier die Auszüge gelesen habe, bestätigt zumindest recht wirre Phantasien, geschrieben wie eine Computerspiel-Anleitung. Auf der einen Seite den Holocaust zu leugnen, und anders herum die Ermordung von Juden zu propagieren, ist auch eine konfuse Ansicht. Ich möchte mal sagen, daß es eigentlich kein politischer Anschlag ist, sondern der Typ ist einfach durch Vereinsamung und Spielesucht völlig durchgeknallt und hat sich politische Themen zu eigen gemacht für den Amoklauf. So richtig durchdacht hat er seine Tat wohl nicht, denn im Video sieht das alles unbeholfen und planlos aus. Auch der Versuch, in Western-Manier das Türschloß aufzuschießen, zeugt von geistiger Hilflosigkeit, denn jeder Realist weiß wohl, das sowas nur im Film funktioniert. Als das nicht klappte, wußte er offenbar nicht, was er nun tun sollte. Ich kenne die Örtlichkeiten und Entfernungen nicht, aber das Hereinlaufen in den Imbiß war wohl spontan erfolgt. Ein Mitarbeiter konnte zum Glück entkommen, aber der arme Mann hinter dem Tresen war ein völlig sinnloses Zufallsopfer dieses wirren Täters, ebenso wie die Passantin, die offenbar den Ernst der Lage nicht erkannt hatte. Bedauerlicherweise war die Polizei wohl auch recht spät vor Ort, wie das berichtet wurde. Für die linke Szene ist das natürlich ein gefundenes Fressen, weil hier ein einsamer Verwirrter nun wieder mit der gesamten konservativen und rechtsnationalen Opposition in einen Topf geworfen werden kann. Die Berichterstattung von BILD und WELT möchte ich als ungehörig reißerisch bezeichnen, gerade auch das überfallartige Interviewen von Vater und einer Oma des Amokläufers. Fairerweise sollte auch gesagt werden, daß solche Amokläufe – egal vor welchem Hintergrund – nirgends auf der Welt auszuschließen sind und immer wieder irgendwo derartiges passieren wird. Wie viele Amokläufe gab es allein schon an US-Schulen. Mit Verrückten müssen wir eben leben, leider….

  • Vergleicht mal bitte den weißen jungen Mann mit der Mütze (Vorschaubild des Artikels „Amoklauf in Halle: Die Bekennerschreiben von Stephan Balliet jetzt auf Deutsch“) mit dem vermeintlichen Täter (Vorschaubild oben). Das sind zwei verschiedene Personen!

  • Das Attentat ist ein Mossad-BRD-Grundgesetzbruderschaft Fake, Kai Orak fasst hier noch mal ihre entlarvenden Fehler ab min 35:23 zusammen.
    https://youtu.be/PhX0HrOJnHg?t=2123&fbclid=IwAR2vBy8qpU87Up4ng_Az8vPnpyhhm83D9ocmLnPdvOrpWBS47hdPRee3DsY

    Nun zahlt es sich für die Logenbrüder aus mit Elsässer, Popp, Janich, Wisnewski, Nuoviso, Flesch, die ganze Trutherscene übersiedelt zu haben, die uns doch über alle Fakes aufklärten nur über diesen, der erste der keine sinnlose Übung war, sondern erste grundlegene Änderung was noch letzte Restfreiheiten betrifft einleiten wird nicht.

    • Habe mir das Video von Kai Orak angeschaut.
      Ist der Mann blind ?
      Der behauptet, das Tätervideo sei manipuliert, weil bei Jana L. keine Blut zu sehen sei, sondern nur das pinkfarbene Innenfutter des grauen Anoraks.

      Wer sich aber die Stelle nach dem Screenshot „ohne Blut“ , den Orak einblendet, anschaut, sieht ganz deutlich das Blut auf der linken Seite neben dem Kopf in 2 Rinnsalen in Richtung Auto auf der Fahrbahn.

      Weshalb glaubst Du solch einem Täuscher und Blender wie Kai Orak ?
      Bist selbst wohl kein bißchen besser als er.

      Fazit: Der Anschlag war kein Fake. Es gab 2 Tote und einige Schwerverletzte.
      Der Täter entkam der Polizei mit einem platten Reifen und wechselte das Fluchtfahrzeug.

      Die Polizei hatte nicht genügend Einsatzkräfte, die Lage war unklar.
      Ist alles plausibel.

      Es ist auch plausibel, daß Spinner auftreten wie Orak und Du, welche die Fakten leugnen und Lügen in die Welt setzen, um die Verwirrung zu vergrößern.

      Geh doch zu den Eltern der Toten und sag ihnen, daß ihre Liebsten noch leben. Du wüßtest es genau, weil Du das Tätervideo nicht richtig analysiert hast und blind für das Blut und andere klare Fakten warst. Aber sie sollen Dir vertrauen, denn Du weißt alles besser. Dann sag ihnen endlich , wo ihre lebenden Laienschauspieler sich verstecken.
      Spanne sie nicht so auf die Folter.

      Unglaublich, was für ein menschlicher Schrott in der angeblichen „Truther-Szene“ unterwegs ist.

  • Also sonst sind das immer Einzeltäter mit psychischer Macke, aber er war die Folge der politischen Veränderungen die eine AfD heraufbeschworen hat, dämlicher geht es nicht mehr.

    Bevor ich einen Anschlag verübe werde ich erst einmal die Durchschlagskraft meiner Waffe testen, das lächerliche Türchen in die Synagoge ist doch ein Witz gewesen.

    Als er sich umdreht ist schon einer tot neben dem Auto liegend, den hätte er ja schon vorher umbringen müssen oder das Video ist falsch geschnitten, wer schneidet sowas überhaupt?

    Im Laden hatte er Ladehemmungen und die Türken flohen, da war keiner mehr „im“ Laden, zum Töten, aber war halt geschnitten….

    Dann ballert er einfach wahllos die leere Straße runter…sehr effizient.

    Das Ganze stinkt mal wieder zum Himmel, wie Nizza, München (übrigens der gleiche Reporter an beiden Orten), Breitscheid-Platz mit dem Poller „hinter“ dem LKW (den dieser theoretisch überfahren hat) und Chemnitz mit seinem komplett und natürlich vorab durchorganisierten Konzert eine Woche später, samt antransportierter Gäste (linker) Unis.

    Die Matrix hat viele Bühnen und viele Vorhänge…..

  • lassen wir dahin gestellt ob dieser Typ expliziet eingesetzt wurde um wieder einen Grund zu haben gegen die „böööösen Rääächten“ oder die AFD weiter Hetzen zu können, Merkel, Steinmeier und Co ihre Mediale Aufmerksamkeit hatten…..was auch immer, der Typ hat den Knall nicht gehört und gehört zu Recht weg geschlossen! Revolution geht anders…..

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft