Werbung:

Amir, vom YouTube-Kanal „Ex-Muslime klären auf“, macht in Sachen Islam eine hervorragende Aufklärungsarbeit, gar keine Frage. Wer könnte auch besser über die todesverliebte Wüstenreligion aufklären, als einer wie Amir, der ihr einst verfallen war.
Leider ist Amir inzwischen einer anderen Religion verfallen, dem Christentum. Nicht, dass wir uns falsch verstehen, obwohl nicht gläubig, haben wir auf 1984 nichts gegen den christlichen Glauben, aber Amir geht einfach zu weit.

Auch interessant auf 1984 – DAS MAGAZIN


Hier eine Kostprobe:

Natürlich sind wir dazu beauftragt, Menschen von einer ewigen Strafe zu erzählen, wenn sie nicht den Herrn Jesus Christus als ihren Herrn und Heiland annehmen. Das auf sie etwas ganz Schlimmes zukommt, und deswegen sage ich nochmal an dieser Stelle, wer Jesus Christus nicht als seinen Retter und Heiland annimmt, wird an einen Ort kommen, der brutaler nicht sein könnte. Und ich werde es immer und immer wieder erwähnen und es wird Zähneklappern und Zähneknirschen geben, für diejenigen, die ohne Jesus in den Tod gehen, mit ihrer Religion oder ihrer Ideologie, dann kann der Jesus nichts mehr für euch tun.

Deshalb bitte ich euch, alle die ihr mir jetzt zuhört, am Ende dieses Streams auch eine Entscheidung für den Herrn Jesus Christus trefft. Rettet eure kostbarste Seele!

Fällt Euch was auf? Der Junge ist noch genauso irre wie früher. Er hat einfach nur Mohammed gegen Jesus getauscht. Das ist besser als nichts, als Christ wird er keine unschuldigen Menschen abschlachten und so weiter, aber dem Irrsinn ist Amir noch längst nicht entkommen. Er hat noch einen weiten Weg vor sich.

Amir versucht die Menschen zu missionieren, ihnen Angst zu machen, mit dem Märchen von der Hölle. So etwas wollen wir nicht unterstützen.
Deshalb haben wir das Video „Ex-Muslim versus Jürgen Todenhöfer“ auf 1984 gelöscht.

Loading...

100 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Hehe.. – ja, ja.. – datt is‘ mir nattürlich ooch uffjefall’n.. – Fazit: Von einem Extrem ins andere.. – Na, er wird’s schon noch blicken, so früher oder spätta jedenfalls.. (ich hoffe es zumindest) .. – – MfG – PS: „…and ‚cheers‘ to you, Mrs. Robinson, Jesus loves you more than you will know..“ 😉

  • Es ist eben vielleicht doch eher eine Frage der Mentalität als der Religion.
    Und worauf fußt Mentalität?

    Im Übrigen:
    „Die Zauberinnen sollst du nicht am Leben lassen“
    2. Mose 22.17

    Vielleicht passen Wüstenreligionen doch nicht so gut zu unserer Mentalität.

    • Beim Vorwort (Löschen, Runternehmen) hatte ich so nen Hals nach der Devise „jetzt geht das auch los mit Zensur und Selbstzensur“
      Nach Studium des Artikels stimme ich zu, ABER: Hätte das nicht bei der Vorprüfung herausfallen müssen?
      Oder genauer: Habt Ihr unterschiedliche Richtlinien und was wird sich da durchsetzen?

  • Wenn man die Prophezeiungen von Alois Irlmaier als seine Grundlage nimmt, ist es nicht mal so abwegig.
    Vielleicht hat er sich ja mittlerweile dort etwas eingelesen…
    Zudem ich offen gestehen muß, bisher hat dieser Irlmaier mit seinen Aussagen zu 100 Prozent recht behalten, jedenfalls bisher zum Punkt 4:

    1. Zuerst kommt ein Wohlstand wie noch nie!
    2. Dann folgt ein Glaubensabfall wie noch nie zuvor.
    3. Darauf eine Sittenverderbnis wie noch nie.
    4. Alsdann kommt eine große Zahl fremder Leute ins Land.
    5. Es herrscht eine große Inflation. Das Geld verliert mehr und mehr an Wert.
    6. Bald darauf folgt die Revolution.
    7. Dann überfallen die Russen über Nacht den Westen

    Mag sich darüber jeder selber seine Gedanken machen.

  • Ehrlich gesagt, das ist einer der Gründe warum ich nie Videos von ihm geteilt oder Freunden und Bekannten geschickt habe. Auch wenn die Aufklärung über den Islam immer super war von ihm, hat mich dieses fanatische Jesus Christus angehimmle und bekehren in jedem seiner Videos davon abgehalten. Weil dadurch werden genau diejenigen abschreckt, die man doch eigentlich erreichen will…

  • Die größte Lüge des Teufels ist, dass es ihn gar nicht gibt. Selbiges gilt für die Hölle. Amir hat (leider) Recht und jeder wird das eines Tages erkennen. Nachzulesen in der Heiligen Schrift.

    • Es gibt keine Feuerhölle, das ist eine Lüge der Religionseliten, die schon früher die Menschen dadurch in den Gehorsam zwingen wollten. Das kann man ganz einfach klarstellen: Würdest DU deine (ungehorsamen) KInder in eine Feuergrube schmeissen? Nein?! Warum unterstellst Du dann so etwas GOTT? DAS ist eine unfassbare Lästerung und stört den Vater-Mutter-Gott ganz gewaltig…

  • Ist doch die ganze Zeit mein Reden.
    Religionen sind dazu da den Menschen das Gehirn zu waschen und ihnen ihr bestes weg zu nehmen.Das Geld.
    Wie war das mit Bischof und Minister?
    Halt du sie dumm,ich halt sie arm.
    Religion Hand in Hand mit der Politik hat den Menschen immer nur geschadet.Werdet wach,öffnet euer Gehirn und werdet Atheisten.
    Der Atheist kam in den Himmel.Er stand vor Gott und zitterte vor Angst da er nie an Gott glaubte.Gott nahm ihn freundlich an der Hand,sagte,setze dich mein Sohn.An dir habe ich wohlgefallen.
    Ich habe euch Menschen ein Gehirn mitgegeben zum selber denken,nicht um zu glauben.Hab keine Angst.

  • Wer Gott für das Leiden auf der Erde verantwortlich macht und sagt „Gott ist ein Arschloch“ ist auch keinen Millimeter weiter als Amir, so gerne er das auch glauben möchte.

    Oder wer Atheist ist. Der ist noch viel weiter von der Wahrheit entfernt als Moslems und Amir.

    Oder wer an die Evolutionstheorie glaubt, die völlig unwissenschaftlich und unlogisch ist.

    Das sind alles Blinde, die der Meinung sind, sie würden sehen.

    Was Darwin nicht wusste Am Anfang war die Information …
    Die Unmöglichkeit der Evolution
    https://www.was-darwin-nicht-wusste.de/

  • Wir CHRISTEN wissen aus dem Koran, dass Mohammed selbst im Koran erklärt hat, der Himmel stehe auch CHRISTEN offen. Und dort findet man auch noch etwas anderes, was der Meinung der meisten Mohammedaner widerspricht, alle Mohammedaner würden im jenseitigen Leben hoch immer den CHRISTEN thronen als Richter über Himmel und Hölle, über Leben und Tod. Sagt nicht Mohammed und sagen nicht alle Ausle-ger des Koran, dass ISA BEN MARRYAM allein es ist, der am JÜNGSTEN TAG vom Himmel kommen und vor der Moschee der Ommajjaden in Damaskus alle Lebenden und Toten richten wird. Also CHRISTUS allein wird richten, weil nur GOTT richten kann. Denn JESUS CHRISTUS ist GOTTES SOHN, während Mohammed als sein Prophet MENSCH geblieben ist. Daraus folgt, dass kein Mensch über einen anderen richten darf. Alle gewalttätigen ISLAMISTEN, die gegen das göttliche Gebot „DU SOLLST NICHT TÖTEN“ verstoßen haben, werden sich am JÜNGSTEN TAG allein dem göttlichen Gründer des Christentums, ISA BEN MARRYAM, verantworten müssen. Entscheidungen von Atheisten wie BONA-PARTE, HITLER, STALIN haben der Weltgemeinschaft noch nie weitergeholfen, denn bei denen gilt das Recht des Stärkeren. Aus diesem Grund werde ich mich hier nicht mehr an Diskussionen beteiligen. Denn wer Christus-Anhänger als irre bezeichnet, hat sie nicht mehr alle. Christus hat durch seine Gebot, Liebe deine Feinde, die Blutrache überwunden. Das ist der entscheidende Fortschritt gegenüber dem Islam und dem Judentum. Dort gilt Auge um Auge und Zahn um Zahn und auch nur gegenüber den Anhängern der eigenen Religion. Juden und Mohammedaner dürfen ge-genüber Glaubensgenossen keine Zinsen nehmen, gegenüber Andersgläubigen ist alles erlaubt. Mir ist jetzt klargeworden, was mich bei Oliver Flesch immer gestört hat: seine zutiefst menschenverachtende Art, die er kaschiert mit „ich bin halt so.“ Nochmal, damit es der hier letzte Depp versteht: Es ist mit dem Koran vereinbar, dass Mohammedaner ungläubige Frauen vergewaltigt, siehe IS und Versklavung von Jesidinnen. Wer als Journalist überhaupt keine Ahnung von Religionen hat, ist wie jeder umherlaufende TERRORIST eine Gefahr für die immer dümmer werdende Menschheit.

    • ich danke Ihnen für diesen tollen Kommentar.Ich freue mich immer ,wenn Moslems sich zu Jesus bekennen.Es gibt auf YouTube soviele Zeugnisse davon.
      An Oliver,schau sie Dir mal an ,Gott segne Dich 🙂

  • Schade, dass Amir hier wegen seines christlichen Glaubens derart dargestellt wird. Ihn als Irre zu bezeichnen, ist schon sehr beleidigend.
    Viele der Kreuzritter in Jerusalem hatten ihre Rüstungen und Pferde verkauft. Als das muslimische Heer vor Jerusalem stand, haben sie sich hinter dem Kreuz versammelt und voller GLAUBEN einen Angriff gewagt. Und sie waren siegreich. Der Glaube versetzt Berge.
    Darum wird die patriotische Sache scheitern und Deutschland untergehen. Es fehlt am Glauben. Früher hieß es: Gott mit uns. Heute lachen wir die Gläubigen aus. Darum erobert der Islam Land für Land. Ihr Glaube macht sie stark. Woran glauben wir?

    • Es steckt noch viel mehr dahinter: Eine gottlose Gesellschaft, wie die unsrige, braucht Gesetze und Vorschriften und Regeln ohne Ende und trotzdem herrscht am Ende immer nur noch Mord und Totschlag. Warum? Überlegt es Euch einfach mal.

      Das Christentum, der Glaube an den menschgewordenen Gott, hat uns Fortschritt und Freiheit gebracht. Hingegen führt das Leugnen und Ablehnen von Gott zum genauen Gegenteil, dem Untergang. Überall auf der Welt zu beobachten. Leider ist hier Deutschland ein Vorreiter geworden. Und daher ist unser Land verloren.

    • Ich danke Dir Je suis N..i!
      Kein Glaube, keine Moral, kein Ethos nur noch Hedonismus.
      Das wird uns das Rückgrat brechen und Gott wird unseren Kampf für die Heimat nicht unterstützen, weil wir uns anbgewandt haben von ihm.
      Amir hat Recht!

      • Es ist klar, daß das angeblich „christliche Abendland“ fast vollständig von Christus abgefallen ist.
        Und wenn das der Fall ist, übernimmt der Satan mit seinen Horden.

  • Hallo Olli Flesch und Co!

    Wir haben eine Gesellschaft die so tolerant ist, dass sie nicht mehr tolerant ist. Das fing vor Jahrzehnten mit Haltungen wie der Deinen an. Man wollte nicht mehr hören was Jesus sagt. Der Islam geht genau in diese Bresche. Schon vor 30 Jahren waren aktive Moslems davon überzeugt, Westeuropa hat seinen Glauben verloren und ist deshalb Missionsland. Ich habe die ganze Zeit in der ich Deine Nachrichten gelesen habe soviel Tolleranz aufgebracht und mir als das angeguckt was „neben der Spur“ war. Denn ich kann andere Meinungen, auch wenn gewisse Dinge völlig „neben der Spur sind“, ja antichristlich sind stehen lassen. Ja, ich kann Leute wie Dich TROTZDEM mit Humor nehmen. Wenn Du aber nicht die Grösse hast die Botschaft vom Gott der Bibel stehen zu lassen, wenn Du den „Kerner“ spielen musst, dann überlege ich mir heute Dich auf telegram zu verlassen. Denn dann wird es unangenehm. „Dein Autor“ formuliert nicht wie ein überzeugter westlicher Christ dies heute tun würde. Aber er formuliert so, dass die Wahrheit für Dich so deutlich da steht, dass Du sie ablehnst und mit innerer Aufregung ablehnst. Ich befürchte Dein Besuch in München war nicht gut für Dich. Wie auch immer: Olli Flesch, Du hast keine tiefe Antwort und Überzeugung, im Zweifelsfall, wenn es richtig eng würde, würdest Du auch der Masse folgen. Mach Dir nichts vor. Christen sind zu allen Zeiten dafür gestorben, dass sie zu Aussagen, wie der „Deines Autors“ fest gestanden sind. Durch religiöse Leute und durch scheinbar nicht religiöse Leute wie Dich.
    Ich muss schließen. Deshalb grüsse ich Dich zum Schluss mit Johannes 3,16-18!
    LG Steph

  • „Oder wer an die Evolutionstheorie glaubt, die völlig unwissenschaftlich und unlogisch ist.

    Das sind alles Blinde, die der Meinung sind, sie würden sehen.“

    Dein Kinderglaube ist wissenschaftlich fundiert und logisch.Alles klar.
    Schneewittchen und Rotkäppchen sind für mich Glaubwürdiger.

    Du bist der einzige sehende.Phänomenal.

    Glauben sollte Privatsache sein.Wer damit zurecht kommt.Okay.
    Andere mit dem Müll zu zukleistern ist nicht gerade schön.
    Wir Atheisten beleidigen gläubige aus eurer Sicht.Das ist nicht gut.
    Ihr frommen beleidigt Atheisten,das ist gut.

    • Falsch.
      Ich beleidige die Atheisten nicht.

      Atheisten sind blind für die Wahrheit, denn nichts ist offensichtlicher, als daß es einen Schöpfer gibt.

      Du machst den Fehler, alles als „Beleidigung“ zu bezeichnen, was Dir nicht gefällt.
      Damit liegst Du exakt auf der Linie der Antifa, der Moslems, der Politisch-Korrekten.
      Du bist keinen Deut anders als sie, dünkst Dich aber schlauer und über ihnen stehend.

      Ich bin auch nicht der einzige Sehende. Es gibt Millionen Sehende, diese sind aber unter Milliarden Nicht-Sehenden eine winzige Minderheit.

      Deine Anklage gegen mich ist infantil und neurotisch. Sie zeigt, wie tief Dein Bewußtsein schwingt, wie unreflektiert Du bist.

      Tröste Dich, denn Du gehörst damit zur großen Masse. Bist nicht alleine, hast Milliarden hinter Dir, der Herdentrieb ist befriedigt und vermittelt ein Gefühl des Richtigseins und der Geborgenheit.

      So fühlen sich auch die manipulierten Idioten, die gegen Kohle hüpfen und kein CO2 mehr ausstossen wollen.

      Ich empfehle Dir, den Artikel über die Unmöglichkeit der Evolutionstheorie zu lesen, damit Du Dich aus Deiner selbstverschuldeten Unwissenheit und Unmündigkeit befreien kannst.

      Was Darwin nicht wusste
      Die Unmöglichkeit der Evolution
      https://www.was-darwin-nicht-wusste.de/

      Ein Atheist hat als Erklärung für intelligentes Leben nur die Evolutionstheorie und die ist wissenschaftlicher Unsinn und längst durch echte Wissenschaftler widerlegt.

      Auch hier wieder die Parallele zur Klima-Kirche.
      Dass CO2 kein Treibhausgas ist und daß es keinen Treibhauseffekt der Erdatmosphäre gibt, ist längst wissenschaftlich bewiesen.
      https://www.fortschrittinfreiheit.de/veroeffentlichungen/falsi.pdf

      Trotzdem gibt es c.a. 27.000 angebliche „Wissenschaftler“, welche an den physikalisch unmöglichen Treibhauseffekt „glauben“. Auf diese Junk-Wissenschaftler, die in Wirklichkeit Sektenmitläufer sind, hört die Bundesregierung und hören die nützlichen Idioten der Fridays-for-Future.

      Du siehst, es gibt nichts Neues unter der Sonne.
      Atheisten gab es schon immer. In der Bibel werden sie „Narren“ oder „Idioten“ genannt. Das trifft den Nagel voll auf den Kopf, erzeugt in den Narren aber sofort noch mehr Hass auf Gott, den sie leugnen.

      Also bleibt nur die erbärmliche infantile Reaktion, die Du und Frank Kettner hier demonstrieren: Die Sehenden verhöhnen, beleidigen und als minderwertig zu bezeichnen.

      Ihr seid arm dran, weil Euch die Argumente fehlen und die Reife, Euch zu hinterfragen und Euch mit Fakten zu beschäftigen, die Euren falschen Überzeugungen entgegenstehen.

      • Du bist ein fanatischer Religionsfaschist, Bichler. Europa hatte durch das Abschütteln der Herrschaft solcher Arschlöcher wie Dir eine zivilisatorische Größe erreicht, die zu Zeiten der christlichen Gesundbeterei und des Aderlasses nicht zu erahnen gewesen war, aber nun gewinnt Ihr Religioten zugleich mit dem Zuzug religionsverwirrter Vollidioten aus der Levante vermeintlich wieder Oberwasser. Freu Dich nicht zu früh, Du Fossil! Die Aufklärung ist noch nicht tot.

  • Für mich ist da der Satz des mutigen und von mir hochverehrten Hamad Abdel Samad vorbildlich, der da lautet: „Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert“!

  • Ich kann Amir nur zustimmen, denn die Bibel lässt keinen anderen Schluss zu.
    Der Atheismus ist der Vater des Nihilismus.
    Der Nihilismus ist der Vater von Chaos, Gewalt und Tod.
    Als Europa noch christlich geprägt war, hat es die Welt beherrscht.
    Heutzutage haben wir Jesus Christus verworfen und lästern Gott jeden Tag ins Angesicht.
    Als Gericht Gottes kommt jetzt eben der Islam mit seiner ganzen Hässlichkeit und Brutalität über Europa.
    So bekommt jeder, was er verdient.

    • genau so ist es ,leider 🙁
      ich(60J.) habe angefangen die Bibel zu lesen,es steht alles drin,die Offenbarung Johannes.
      WIR können nur noch für die Ungläubigen beten

      • Sklaverei und Beteiligung am Sklavenhandel kam erst seit der Renaissance und der sogenannten Aufklärung wieder auf. Das war in heidnischen Zeiten Normalität und erst seit es christliche Einflüsse gab, wurde diese „Institution“ in Frage gestellt. Das britische Empire führte sogar einen sehr kostenaufwändigen Weltkrieg gegen den Sklavenhandel im späten 19. Jahrhundert.
        War aber von gierigen Banken beherrscht, die auf imperiale Expansion drängten.
        Der Islam verbietet zwar den Wucher, hat aber andere Motive zur Expansion, wohlmöglich schlimmere,
        und stellte die Sklaverei nie richtig in Frage.

        Weltherrschaftsstreben ist nicht christlich.
        Der Imperialismus war eigentlich eine Abkehr vom Christentum,
        aber da der Islam von Anfang an imperiale Expansionen betrieb, war es für die Welt wohlmöglich besser, daß das Christentum und der eher weltlich orientierte Teil des Abendlandes den Wettlauf um weltweiten Einfluss mit dem Islam
        aufnahmen.

        Heute einseitig und übertrieben bei den Christen und Abendländern Schuldbewusstsein zu kultivieren ist schädlich, wenn Andere diese Form der kritischen Selbstreflexion nicht kultiviert haben.
        Wer auf Macht verzichtet, könnte dafür mitverantwortlich sein, daß sich Böcke zu Gärtnern erheben.

        Da sowieso ein Kollaps bevorsteht, wird diese Bocksherrschaft aber nicht sehr stabil und auch nicht von Dauer sein.

        Das Abendland wird noch einmal Glück haben.
        Glück im Unglück.

  • dieser Artikel macht mich traurig, nur weil dir diese paar Sätze nicht passen, das so wichtige Video von Amir von deiner Seite zu löschen.
    Und dann ist das heulen groß wenn die Zensur euch/uns trifft.
    Wenn du von Jesus nichts hältst ist das deine Sache aber jeder sollte selbst entscheiden und nicht andere verurteilen.
    Der Islam hingegen gehört verboten. Deren Geschichte ist schlimmer als die Taten von Hitler.

    Jesus Christus sei mit euch. Amen

    • 100%
      Der Artikel zeigt, dass Oli und viele seiner Anhänger wohl eben selbst nicht viel anders ticken als diejenigen von denen sie selbst zensiert werden und die sie dafür kritisieren.
      Was Amir gesagt hat mag Fanatismus sein, aber in keinster Weise radikal. Er zwingt niemanden und lehnt jede Gewalt ab.
      Lächerlich ihn dafür wie einen Verrückten und vor allem als gefährlich zu diffamieren.

  • Die Religionsfanatiker und das Wahlvieh blicken einfach nicht das Religionen und Politik zum spalten der Menschheit da ist !
    Im Islam bekriegen sich die Sunniten und Schiiten, im Judentum die Zionisten gegen die Orthodoxen und im Christentum die Katholiken gegen Protestanten.
    In der Politk geht es ja noch viel Dunkelbunter zu !

    • Katholiken sind keine Christen. Bzw. Der Vatikan ist Antichristlich/Satanistisch.
      Wären sie Christen hätten sie millionen von Protestanten niemals töten und verfolgen dürfen.
      Das Christentum, das wahre Evangelium, ist die einzige Lehre der Welt und aller Zeiten, die ausnahmslos jede Form von Gewalt verurteilt.

      • Die Protestanten sind da auch nicht besser, die unterstützen ja auch Kriege und somit Folter und Vergewaltigungen.
        Daher sind die Pseudochristen einfach nur Bösartig.
        Keiner dieser beiden pseudochristlichen Sekten richten sich nach Jesus seine Worten !

    • Ich glaube du bist ziemlich überheblich. In deinen Worten höre ich nur Hass und Selbstüberhebung. Sorry…ich weiss nicht wie hoch dein IQ ist. Ist mir auch vollkommen egal weil dich das nicht ‚Besser‘ macht als irgendeinen behinderten Jungen in nem Heim. Du kritisierst amir weil er ‚radikal‘ ist? Nur weil er eine klare Meinung hat? Obwohl er niemanden zwingt und Meinungsfreiheit und Gewaltlosigkeit predigt ohne Ende? Obwohl er sogar seinen Feinden vergeben will? Wo ist das denn weniger radikal als dein Denken? ‚Atheisten sind schlauer als dumme religiöse freaks‘
      Da höre ich eine entsprechende Überhebung raus. Das gefährliche und radikale bei Atheisten ist, dass sie schnell die Schuld für ALLES bei Religionen sehen und denken, sie selbst seien eine Art Übermensch der ohne Sünde ist weil wenn alle so schlau wie sie wären, dann wäre die Welt besser. DAS ist gefährliches Gedankengut was schnell zu totalitären Systemen führt. Due beschwerst dich über Linke die Rechte jagen wollen? Vllt würdest du ja gerne bald Christen jagen um die Welt zu verbessern?
      Übrigens ich war selbst Atheist. Nie christlich erzogen. IQ 129. Heute glaube ich an Jesus und weiß, dass Atheisten auf dem totalen Holzweg mitten in die Sklaverei sind.

      • Glaub, was Du willst. Mich überredest Du nicht.
        Du unterstellst mir ja allerhand, und zwar genau das, was normalerweise religiotischen Fanatikern zu eigen ist. Ich will niemanden verfolgen; ich folge keiner Ideologie, die irgendjemanden herabsetzt. Atheismus ist einfach nur die Abwesenheit eines Glaubens an egal welche Gottheit, was keineswegs bedeutet, dass einem Atheisten nichts heilig sein kann. Überheblich ist jedenfalls meine Einstellung keineswegs, im Gegensatz zu der fanatischer Religioten, die einfach so, ohne jeden Beweis, Anderen, die nicht exakt ihrer Version religiöser Überzeugung folgen, Blindheit, Dummheit oder Bosheit unterstellen.

        • Frank Kettner,
          Dir ist aber schon klar, daß Du Dir selbst widersprichst ? Bist Du nicht fähig zur Selbsterkenntnis oder bist Du einfach nur ein Heuchler ?

          ich folge keiner Ideologie, die irgendjemanden herabsetzt

          Oha.
          Hier Deine eigene Widerlegung dieser frechen Behauptung:

          Es zeigt sich immer wieder: Religiöse Menschen haben einen niedrigeren IQ und Bildungsstand als Atheisten.

          Also, was bist Du nun ? Ein Heuchler oder ein Dummkopf ?

          Oder hier, Frank Kettner im O-Ton:

          Bullshit!

          Welch ein Abgrund an Mangel an Argumenten Du offenbarst, Frank.
          Checkst Du überhaupt, wer Du bist und was Du tust ?

          Noch ein typischer Fank Kettner:

          Du begreifst gar nichts, Prediger!

          Deine Kommentare zeigen eine Genialität, die unter anderem in Einrichtungen für Geistig Behinderte vorkommt.

          Fang doch endlich mal an, Argumente zu bringen, Frank.
          Falls Du keine hast, dann schweig einfach, sonst machst Du Dich noch mehr lächerlich, als Du es bereits getan hast … und da ist kaum mehr Platz nach unten.

          • Argumente? Gegenüber religiösen Spinnern?
            PHAHAHAHAHA!!!

            Du reißt meine Kommentare aus dem Zusammenhang, Du Spinner.
            Aber so kennt man Euch bigotte Besserwisser.

          • Schon wieder ein echter Frank Kettner.
            Kommentare aus dem Zusammenhang reissen, die nur aus Beleidigungen und bestehen.
            Geht nicht, Du Dödel.

            Frank Kettner = Geistig Behindert, Faschist, voller Hass gegen Gott und gegen Andersdenkende.

            Und tschüss.

  • Sorry Olli, was ist daran radikal?
    Was er sagt ist vollkommen von der Religionsfreiheit gedeckt.
    Er klärt über seinen Glauben auf. Er zwingt niemanden und will niemanden zwingen.
    Was er sagt sind reine Informationen aus seiner Überzeugung ohne jeden Wunsch oder Drang alle per Schwert zu missionieren. Natürlich will er so viele wie möglich aufwecken und das ist vollkommen ok.
    Wenn ihr sowas zensiert, dann seid ihr nicht besser als diejenigen die EUCH zensieren. Nur weil ihr vllt nicht an Jesus glaubt und euch angestoßen fühlt schlägt es in EUCH um radikal zu denken. Ihr wendet euch automatisch von Amir ab und redet schlecht über ihn als wäre er ein Verrückter, obwohl er nichts gewalttätiges macht. Ihr seid genauso wie die linken und grünen usw. Sorry aber damit hat sich 1984 und Oli Flesch für mich komplett dismissed.

    • Das alles „extreme“ Denken verschwinden soll ist übrigens Ziel der neuen Weltordnung um so alle Nationen besser zu einen. Wenn ihr also sagt es ist falsch von einem ins andere Extrem zu hüpfen, obwohl dieses andere extrem gar nicht gefährlich ist und niemanden zu etwas zwingt, dann seid ihr schon voll gebrainwashed für die NWO ohne es zu merken.

  • Hätte es nicht ausgereicht auf die fanatischen Züge seines Charakters hinzuweisen? Ich finde es nach wie vor äußerst wichtig aus dieser erfahrenen Quelle über den Islam und was er aus den Menschen macht aufzuklären. Man kann doch kommentierend auf diese Gefahr hinweisen und zeigen, zu was für ein Fanatiker er durch den Islam geworden ist und er das sogar auf seine neue Religion überträgt, ohne es selber zu erkennen.

    • Fanatiker zu sein ist überhaupt nicht schlimm per se. Es bedeutet nur, dass er voll hinter seiner Überzeugung steht. Solange man niemanden zu etwas zwingt oder sich selbst über andere erhebt oder zu Gewalt aufruft ist dabei nix schlimmes. Das ist nun mal der Unterschied im Islam, dass dort in der heiligen Schrift zum Zwang und zur Gewalt aufgefordert wird. Jeder christliche Fanatiker ist quasi zur Liebe und zum Frieden gezwungen, daran kann nichts schlecht sein. Menschen, die das Christentum missbrauchten und noch missbrauchen sind keine Christen. Es sind Antichristen. Sie sagen zwar sie seien Christen, aber was sie tun steht im vollkommenen Gegensatz zu dem, was in der Bibel steht. Das ist der Unterschied.

      Es it übrigens radikaler Fanatismus zu sagen, dass religiöse Menschen eher zu radikalem Fanatismus tendieren als Atheisten z.b. Genauso wie es Rassismus ist, wenn ein Linker sagt, dass weiße Menschen eher zu Rassismus tendieren als andersfarbige.

      Atheisten, und ich war selbst früher hardcore Atheist, sind oft leider viel anfälliger für Fanatismus und radikales Denken als Christen. Sieht man ja auch wie sich unsre Welt entwickelt. Die ganzen Linken und Grünen, Antifaschisten sind alle nicht gläubig und hält sie das davon ab sich über andere zu erheben und Gewalt gegen sie auszuüben? Nein im Gegenteil, ohne eine über ihnen stehende feste moralische Instanz, verschwinden die Grenzen zu dem, was gemacht werden ‚darf‘. Stalin selbst sagte, dass vor allem die Evolutionstheorie ihn darin bestärkt hat millionen Menschen zu töten. Gibt es keinen Gott, dann kann man auch milliarden töten, es spielt keine Rolle, es geht dann nur noch darum, dass sich der ‚bessere‘ durchsetzt. Jeder der sich Atheist schimpft und das noch nicht verstanden hat, versteht nicht mal woran er ‚glaubt‘.

      • Sind es nicht die ersten Anzeichen elitärer Arroganz und Zensur, wenn man damit beginnt Unliebsames vor anderen zu verstecken anstatt es zu zeigen und darauf hinzuweisen? Nutzt es der Sache nicht mehr aufzuklären anstatt zu verschweigen? Seit ihr davon Überzeugt, dass nur ihr erkennen könnt? Was macht ihr besser mit eurem Verhalten als die Öffentlichen, sogenannten „Rechtlichen“? Hochmut kommt vor dem Fall…

      • Daher waren christliche Kulturen in einen weltlichen und einen geistlichen Arm geteilt. Dieses gute Modell war zwar nicht immer blendend besetzt,
        ist aber weitaus besser, als wenn weltliches und religiöses Amt von einer einzigen Person besetzt ist.
        Geistlichkeit und Regierung zu trennen ist dem Bewusstsein geschuldet gewesen, daß irdische Verhältnisse noch recht weit von dem entfernt gewesen sind(und immer noch sind), was die Ordnung des Himmels ausmacht.
        Ein Kalif hingegen tendiert dazu, die irdischen Verhältnisse auf den Himmel zu projizieren. Irdische Gewohnheitsrechte zu verabsolutieren.
        Satzungen anzuordnen, die ein dreifacher Waisenknabe festgelegt hatte, dessen Vater vor seiner Geburt gestorben war, und der früh Mutter und Großvater verlor.

  • Ich habe mir zwischenzeitlich das Video auf andere Art besorgt und festgestellt, dass ich jeden Satz bis hin zum Ablenkungsmanöver menschen-gemachter Klimawandel mittragen kann. Das Inhalt dieses Videos entspricht insgesamt nur nicht der der MEINUNG der MAINSTREAM-JOURNALISTEN. Diese Mainstream-Meinung wird auch wider besseren Wissens von JÜRGEN TODENHÖFER geteilt. So leid es mir tut, aber wir haben mit größter Wahrscheinlichkeit wieder einmal einen Verräter am deutschen Volk ertappt. Wie DIRK POHLMANN in DER KLIMAFRAGE ist OLIVER FLESCH bezüglich der Gefahren des ISLAMS entweder politisch unter Druck gesetzt worden oder er ist bestechlich.

  • Wenn er wirklich Mohammed gegen Jesus getauscht hat, hat er weder vom Islam noch vom Christentum irgendeine Ahnung. Wahrscheinlich liegt die Ahnungslosigkeit aber beim Artikelverfasser.
    Was Jesus für die Christen ist, ist der Koran für die Muslime, nämlich die Offenbarung Gottes. Der Muslim erkennt Gott (arab. Allah) im Koran, der Christ erkennt Gott in Jesus Christus.
    Gott ist Liebe. In Jesu Liebe nimmt uns der Herr auf in seine bedingungslose Liebe.

    • Nach allen Kriterien, die uns das neue Testament liefert, war Mohammed ein falscher Prophet. Kaum eine Religion führt stärker vom Himmel weg als der Islam.
      Buddhisten, Hindus oder Christen werden umso friedfertiger, je intensiver sie ihre Religion studieren. Muslime hingegen werden immer aggressiver, je häufiger sie ihre Schriften lesen unter dem Druck, sie als absolute Wahrheiten anerkennen zu müssen
      bei Androhung von Höllenstrafen.
      Ich kann zur kritischen Vertiefung der Inhalte von Koran und Hadithen insbesondere Dr. David Wood bzw. seinen Kanal: acts17apologetics empfehlen.

      Um gegen den Islam bestehen zu können, waren die Nachbarn dieser Religion gezwungen, zu verweltlichen und ein Mindestmaß an Militanz beizubehalten.

  • Nun, auch wenn er jetzt für Jesus lautstark kämpft so it er nicht ein naiver, untätiger Teil der Köterrasse die abwartet bis die Islam-Seuche hier alles erstickt.

  • Als überzeugter Katholik und Theologe kann ich nur sagen, dass das was er da verkündet nichts mit der freimachenden Botschaft des Christentums zu tun hat.
    Gerhard Müller, ehemals oberster Glaubenshüter der katholischen Kirche, hat in seinem Hauptwerk die Hölle als „Irrsinn der Nichtannahme des Angenommenseins durch Gott“ definiert.
    Kurz: Die Hölle ist nach katholischen Verständnisses der Ort, an den die Leute (freiwillig) gehen, die Gott ablehnen.

    • Vorsicht, Katholiken sind KEINE Christen! Der Katholizismus ist lediglich ein Mischmasch aus den Anfängen des Christentums vermengt mit Mystizismus und Heidenkulten. Alles, was die katholische Kirche machte und macht, Stichwort Kreuzzüge, hat nichts mit dem biblischen Christentum zu tun.

      Amir glaubt allein dem Wort Gottes, der Bibel, ist damit echter und augenscheinlich wiedergeborener Christ. Ihn zu zensieren, zu diffamieren oder herabzuwürdigen ist das Allerletzte, insbesondere von sogenenannten „Aufgewachten“. Es zeigt, wer und was hinter dieser Gegenbewegung steckt.

      Ich sage es ganz klar: Die Widerstandsbewegung ist zu 95% atheistisch oder esoterisch und damit antichristlich. Damit ist ihr Untergang besiegelt, denn wer nicht auf Gottes Seite steht, steht auf der anderen, dort wo Satan steht. Und für Satan hat Gott die Hölle geschaffen, die es ja angeblich nicht geben soll. Satan wiederum schafft es erfolgreich, Milliarden Menschen mit sich in die Hölle zu reißen.

      Hört Amir genau zu, er sagt die Wahrheit. Und besser noch: Lest es einfach selbst nach in der Bibel – wenn Euch Euer Stolz nicht daran zu hindern versucht!

      • Was für ein falscher Puritanismus.
        Von wegen traditionelle Katholiken wären keine richtigen Christen.
        Oder Esoteriker wären keine richtigen Christen.
        Die Cromwell-Diktatur verbot Weihnachten und Ostern. Das war nicht etwa das wahre, „reine“ Christentum, von heidnischen Elementen befreit, sondern der Rückfall ins alte Testament. An den Früchten dieser Menschen erkannte man sie, denn sie waren mörderisch, auch völkermörderisch(vor allem in Irland und in Nordamerika)
        und uns wollten sie auch vernichten in zwei Weltkriegen.

        Von Bonifatius bis Churchill gab es eine Kontinuität angelsächsisch-fanatischer Destruktivität.
        Solches ist kein wahres Christentum, sondern kaum besser als der Islam.
        Und zieht auch Nachahmungstäterschaften nach sich, wie z.B.
        Black Hebrew Israelites.

        Pharisäertum eben.

        Damit will ich nicht sagen, daß es unter Bibelfundamentalisten(oder unter Engländern) nicht auch recht viele gute und ehrliche Leute gibt, aber wenn sie das neue Testament dem Alten unterordnen, haben sie in der Regel ihren moralischen Kompass verloren.

  • Bichler
    Wir können diese Diskussion nun endlos weiter führen.
    Fruchtet aber nicht.Für mich bist du ein klein gebliebener Dösbattel,dessen Kinderträume vom Nikolaus bis zum lieben Gott weiter gesponnen werden.
    Einigen wir uns darauf.
    Du hast mich nun überzeugt daß es einen lieben,gütigen gerechten Gott gibt.
    Und ich habe dich überzeugt daß es das nur in deinen feuchten Kinderträumen gibt.
    Und nimm den Finger aus der Nase.

    • Mangela Erkel,
      Du führst keine Diskussion – und merkst es nicht mal.

      Ich bringe Argumente.
      Du bringst nur Beleidigungen.

      Eine Diskussion wäre es, wenn Du auch Argumente bringen würdest.
      Folglich weißt Du weder, wie man als Erwachsener diskutiert, noch hast Du Argumente.

      Das ist exakt dasselbe wie die Klima-Kirche oder die Anti-AfD-Hetzer. Die haben keine Argumente, dafür aber Beleidigungen und Gewalt.

      Mit Leuten wie Dir gibt es keine Einigung, denn solche Leute sind zu primitiv, sind zu sehr in ihrer Gossen-Mentalität gefangen, sind nie erwachsen geworden.

      Noch einmal für Dich:
      1. Die Evolutionstheorie, welche die einzige Möglichkeit für Atheisten ist, das Leben zu erklären, ist Schrott, ist Unsinn, ist wissenschaftlich widerlegt.
      2. Dass es einen intelligenten Schöpfer gibt, ist in jedem Grashalm, jedem Regenwurm, jedem Baum und in allen lebenden Kreaturen zu erkennen.
      Wer dies leugnet und sagt, daß es keinen Schöpfer gibt, ist ein Idiot, ein Narr, ein Blinder, den kein vernünftiger Mensch ernstnehmen kann.

      Ist chemische Evolution möglich?
      Die Antwort gleich vorweg: Nein! Obwohl die chemische Evolution die einzig vorhandene und ernstzunehmende wissenschaftliche Erklärungung zur Entstehung des Lebens ist, widerlegten diese Theorie bereits die experimentellen Versuche des Makrochemikers Dr. Bruno Vollmert an der TU Karlsruhe. Er zeigte, dass das Vorhandensein von Wasser ein unlösbares Problem bei der Verkettung der Grundbausteine des Lebens darstellt. Denn Wasser führt bereits nach wenigen Gliedern zum Kettenabbruch der entstandenen Aminosäureverbindungen.

      „In der Tat konnte man […] immer nur Aminosäuren, aber nicht einmal einfachste Eiweißmoleküle gewinnen. Dafür fehlte auch die Information, die heute durch DNA und RNA übermittelt wird.“ [C1]

      Das heißt also, die erforderliche Verkettung der Grundbausteine zu Eiweißmolekülen kann ohne einen Bauplan niemals spontan geschehen, sondern verhindert sich unter natürlichen Bedingungen selbst. Dr. Siegfried Scherer bestätigt:
      „Etwas anderes (als Polykondensate) konnte man sogar unter hochgradig künstlichen Bedingungen nicht herstellen.“ [C2]

      Und so fasst Axel Jungbluth die bestehenden Tatsachen folgendermaßen zusammen: „Wenn nicht einmal ein einfachstes Protein-Molekül entstehen kann, das aus […] 50 in der richtigen Reihenfolge angeordneten Kettengliedern besteht, wie weit ist man dann von der Erklärung der Entstehung einer fortpflanzungsfähigen Zelle mit DNA, RNA, notwendigen Mechanismen und Zellprozessen zur Zellteilung und Vervielfältigung der Erbinformationen entfernt?“

      Auch Dr. Bruno Vollmert, ehemals Inhaber des Lehrstuhls für Makromolekulare Chemie an der Universität Karlsruhe, ist einer derjenigen Naturwissenschaftler, die aufgrund ihrer Forschungen zu dem Schluss gekommen sind, dass die Entstehung des Lebens durch chemische Evolution unmöglich ist, weil die makromolekularen Voraussetzungen gar nicht gegeben sind. Weitere Ausführungen sind nachzulesen in seinem Buch „Das Molekül und das Leben“.

      Codierte Information kann nicht selbstständig entstehen.

      Information ist eine geistige, nichtmaterielle Größe und stammt IMMER von einem intelligenten Sender.

      Was heißt das? Heute wissen wir, was Darwin nicht wissen konnte. In den Zellen aller Lebewesen befindet sich eine unvorstellbare Menge an codierter Information. Die Bildung aller Organe geschieht informationsgesteuert, tausende geregelte und präzise aneinander gekoppelte Abläufe in jeder einzelnen Zelle funktionieren ebenso informationsgesteuert wie die Herstellung aller körpereigenen Substanzen (allein 50.000 verschiedene Proteine im menschlichen Körper). Jede dafür notwendige Arbeitsanweisung steht gespeichert in der DNA unserer Zellen und das in der höchsten überhaupt bekannten Speicherdichte: So könnte man im Volumen eines Stecknadelkopfes, der nur aus DNA-Material besteht, einen Stapel Taschenbücher speichern der 500-mal höher wäre als die Entfernung von der Erde bis zum Mond. Verteilte man diese Menge an Bücher auf alle Bewohner der Erde (derzeit ca. 7,5 Milliarden) so erhielte jeder Mensch 2000 Exemplare. Das ist eine unvorstellbare Informationsdichte nach einem äußerst genialen Prinzip, von der unsere heutigen Systeme noch enorm weit entfernt sind.
      Ein Codesystem ist aber, wie wir noch sehen werden, immer das Ergebnis eines intellektuellen Prozesses und erfordert einen geistigen Urheber. Alle Erfahrungen zeigen, dass Materie von sich aus nicht in der Lage ist einen Code zu generieren, um damit Information in freier Gestaltung zu verschlüsseln. Das vermag nur ein schöpferischer Geist mit freiem Willen, Intelligenz und kreativer Planungsfähigkeit.
      https://www.was-darwin-nicht-wusste.de/

      Siehst Du, Mangela ?
      So sehen Argumente aus.
      Die Du nicht bringst. Die nur ich bringe.
      Die beweisen, daß es diesen schöpferischen Geist mit freiem Willen, Intelligenz und kreativer Planungsfähigkeit gibt.

      Du hast nix. Null Argumente. Nur infantile Trotzreaktionen ohne jeden Wert.
      Das ist der Unterschied zwischen Atheisten und Gläubigen.

      Wie hat der gute Gerald Grosz zu Jan Böhmermann gesagt ?
      „Geh scheixxen …“
      Also, Mangela Erkel, ich hoffen Du weißt, wo das Klo für Dich ist.

  • „Mike
    08. Oktober 2019 um 09:28 Uhr

    Das Christentum, das wahre Evangelium, ist die einzige Lehre der Welt und aller Zeiten, die ausnahmslos jede Form von Gewalt verurteilt.“

    Wunderbar eure Verbiegungen und Theologischen Klimmzüge.
    Den Stuß von der einzig wahren Religion behaupten alle Religionen von sich.
    Einfach mal Monty „Python – Die Ritter der Kokosnus“ anschauen.
    Da laufen eures gleichen rum und klopfen sich das Brett vor den Kopf.
    Köstlich.
    Oder “ Das Leben des Brian“.Mehr muss man nicht sagen.

  • Was meint Er denn damit;
    „Diejenigen, die nicht an Jesus glauben, werden in der Hölle schmoren !“
    Meint Er damit auch diejenigen, die von der Kirche ausgetreten sind ?
    oder verschont Er sie, wenn Sie trotzdem an Jesus glauben ?
    Subjektiv ist es mir ja egal, aber seine Überzeugung sollte Er schon
    differenzierter ausdrücken !
    Religiös extrem ist es allemal, wie schon im Artikel erwähnt,
    ist Christlich extrem gegenüber Islamisch extrem ein Unterschied
    wie Leben und Tod !

  • „Mike
    08. Oktober 2019 um 09:22 Uhr
    Gibt es keinen Gott, dann kann man auch milliarden töten, es spielt keine Rolle,“
    Was für ein Quatsch.
    Und gibt es einen Gott dann kann man Milliarden in seinem Namen töten.
    Oder wie oder was?

  • Es kann sein, daß Amir recht hat!
    Wer weiß das schon.
    Es kann auch sein, daß die Ungläubigen noch viel lernen müssen und einen weiten Weg vor sich haben.
    Wer weiß, wer weiß.
    LG Heike

    • Heike , Dir hat wahrscheinlich jemand ins Gehirn ges…….. !!!
      Wenn das ein jeder so sagen würde, gäbe es nicht einmal
      mehr 15 % Patrioten in diesem versifften Land.

    • Schon wieder ein echter Frank Kettner Erguss:

      @Bichler
      Friss Scheiße, Du Lurch!

      Ja, Frank.
      Die Gosse in Dir ergießt sich in Deine Kommentare.
      Du hast die Kontrolle über Dich selbst schon lange verloren und bist dieser inneren Gosse völlig ausgeliefert.

      Bist nicht der einzige Atheist, dem es so geht.

      Der Fairness halber muss aber gesagt werden, daß auch Gläubige so sind wie Du.
      Denn nicht jeder, der an Gott glaubt, ist frei von der inneren Gosse.

      Es ist ein großer Irrtum, zu denken, es würde reichen, zu sagen „Jesus ist mein Herr“ und „er hat mich von allem Übel befreit“. Nein, so läuft es nicht in der Realität.
      Es braucht ein Umdenken, eine Metanoia, ein inneres und äußeres Ausmisten.
      Das ist Arbeit, Freunde.

      Nun ein paar Worte an solche wie Amir und Co.
      Oliver Flesch hat in einem gewissen Sinne recht mit seiner Kritik an Amir.
      Natürlich liegt Oliver völlig daneben, was seine Einstellung zu Gott betrifft, den er „Arschloch“ nennt. So etwas tut nur jemand, der in falschen Denkmustern über Gott gefangen ist und denkt, er sei frei.

      Womit liegt Amir also falsch ?
      Der gute Amir hat sich nie tiefergehend mit dem Christentum befasst.
      Wir wissen nicht, woran das liegt. Mangelnder IQ ? Selbstüberschätzung ? Mangel an Selbstreflexion ? Faulheit ?

      Hätte er diesen notwendigen Schritt getan, wäre ihm klar, daß es in der Bibel zwei verschiedene Götter gibt.
      Zum einen den tyrannischen, eifersüchtigen und zornigen Wüstengott, der Völkermorde befiehlt, der Freude an Tieropfern hat und der seine Untertanen grausam bestraft, wenn sie seine hinterhältigen und menschenfeindlichen Befehle nicht ausführen.
      Zum anderen den wahren Gott, der Menschenopfer und Tieropfer hasst und sie niemals verlangt hat.

      Die Priester haben den Mordgott gepredigt und damit Macht über die Menschen ausgeübt.
      Das ist der gleiche Gott wie der im Islam. Man kann sagen: Satan persönlich.

      Jesus ist gegen diesen Mördergott aufgetreten und gegen seine Vertreter, die Priester.
      Er hat ihnen ins Gesicht gesagt, daß ihr Gott Satan selbst ist.
      Deshalb haben sie ihn ermorden lassen.

      Die katholische Kirche behauptet, daß dieser Mordgott, dessen Anhänger alle echten Propheten ermordet haben und schließlich Gottes Sohn auch ermordet haben, der Vater von Jesus Christus ist und daß dieser Vater seinen eigenen Sohn schlachten ließ, um dessen unschuldiges Blut als Sühne für die Sünden der Menschen zu empfangen.
      Welch ein Frevel, welch eine Lüge der katholischen Kirche.

      Es ist deshalb richtig und wahr, daß echte Christen die römisch katholische Kirche mit ihrem Papst als Hure Babylon, als Anti-Christen und Stellvertreter des Teufels auf der Erde betrachten und sich niemals dieser Höllenbrut beugen werden.

      An dieser Stelle laufen all jene Armen im Geiste in die Irre, die sich die Verbrechen und Völkermorde der katholischen Kirche anschauen und dies für die Taten von Christen halten.
      Diese Irregeführten sind zu faul, sich mit dem Neuen Testament und der Kirchengeschichte zu beschäftigen, sonst würden sie von ganz alleine darauf kommen, daß sie die Falschen anklagen.

      Man sieht deshalb sofort, wer sich die Mühe gemacht hat, sich mit dem Thema Christentum und Gott zu befassen und wer nicht.

      Wer sich mit dem Christentum befasst, wird erkennen, daß die Bibel x-mal gefälscht worden ist.
      Denn ausgerechnet jene, welche keine Christen sind, sich aber so nennen, haben die vielen Urschriften vernichtet, haben die echten Christen verfolgt, gefoltert und ermordet.

      Man muß also genau hinschauen, wer denn die Bücher im Alten Testament verfasst hat und wer es im Neuen Testament getan hat.
      Ausgerechnet der Hebräerbrief ist laut einhelliger Meinung von Linguisten, von Historikern, von allen möglichen Experten nicht von Paulus verfasst worden. Und ausgerechnet im Hebräerbrief werden diese alten Priesterlehren vom Opferblut von Jesus wiederholt.
      Da hat sich der Teufel also im Alten Testament und im Neuen Testament breit gemacht.

      Das nur mal als Einstieg, um bei einigen Kommentatoren, die auf der Schiene von Amir sind, ein paar Alarmlichter in Gang zu setzen. Je nach Bewußtseinsstufe kann sich der eine oder andere dann von seiner Blindheit befreien – oder eben nicht.

      • Freie Meinungsäußerung bedeutet eben, daß jemand auch etwas sagen darf, das Du für irre hältst.
        Solange es sich nicht um Beleidigung, usw. handelt und auch nicht zu Gewalt aufgerufen wurde, sollte es möglich sein, sich zu äußern. Ein „De-Platforming“ wäre sonst dieselbe Art von Meinungsunterdrückung, die ihr bei anderen – zu Recht – kritisiert.
        Also bitte, wieder her mit Amir – und dann soll jeder Zuschauer selbst entscheiden, was er davon hält.
        Ich halte von christlicher Missionierung nicht viel, aber darum geht es nicht. Es geht darum, daß auch er seinen Standpunkt darlegen darf. Und ein Atheist dann auch. Nur so wird ein demokratischer Diskurs möglich.

      • @Bichler: Ich kann Dir in vielem zustimmen, doch sehe ich das mit der katholischen Kirche etwas milder. Diese Kirche ist der manifestierte Kompromiss, dem Charakter des Petrus entsprechend, der aus Angst vor Verfolgung geleugnet hatte, etwas mit Christus zu tun zu haben, aber dennoch der Fels ist, auf dem Christus seine Gemeinde aufbauen konnte.

        Das klingt widersprüchlich, ist aber ein notwendiger Umweg in einem dunklen Zeitalter, das grob zusammengefasst zwei Typen von Christen hervorbrachte:
        die furchtlosen Bekenner, jene, die zu einem Martyrium bereit waren und sind,
        und jene, die sich zur Not auch tarnten oder stille verhalten konnten in Zeiten der Verfolgung, um ihren Glauben auch an künftige Generationen weitervermitteln zu können.

        Manchmal muss man das „Senfkorn“ durch die Monsanto-artige Saatgutmonopolisten-Diktatur schmuggeln, damit es später wieder tausendfach Früchte tragen kann.

        Pharisäer gab und gibt es im Christentum freilich auch, aber von Fehlbesetzungen ist wohl nichts verschont in unserem Zeitalter.

        • Burkhard,
          es ist nicht möglich, die Geschichte der katholischen Kirche über einen Kamm zu scheren.
          Karlheinz Deschner war ein glühender Kämpfer gegen die unzähligen Verbrechen der katholischen Kirche. Er hatte recht.

          Aber ich sehe auch, daß es in der katholischen Kirche bis zum heutigen Tage echte Christen gab und gibt.

          Die Dogmen der katholischen Kirche sind teilweise anti-christlich, deshalb bin ich auf der Seite von allen, die ihre Knie niemals vor dem Papst beugen. Ausgetreten bin ich schon vor Jahrzehnten, wer das NT liest und ernstnimmt, kann nicht anders.

          Da ist mir die orthodoxe Kirche näher, allerdings kann ich bei denen auch nicht eintreten, weil ich an die Reinkarnation glaube.

          Was die Protestanten betrifft, liege ich auf der Linie des „Theologen“, der Luther als Anti-Christ identifiziert und deshalb aus der Evangelischen Kirche ausgetreten ist.
          Jesus starb keinen Sühnetod,
          und es gibt keine ewige Verdammnis
          https://www.theologe.de/kreuzigung.htm#Kein_Suehnetod

          Zu Luther:
          So spricht Martin Luther –
          so spricht Jesus von Nazareth
          Ein Vergleich
          https://www.theologe.de/theologe3.htm
          Ich zitiere hier bewußt, um alle Luther-Anhänger zu provozieren, sich mal mit ihrem „Reformator“ zu beschäftigen

          2) Martin Luther fordert die Fürsten auf, die aufständischen Bauern zu töten
          „Solch wunderliche Zeiten sind jetzt, dass ein Fürst den Himmel mit Blutvergießen verdienen kann, besser denn andere mit Beten … Steche, schlage, würge hie[r], wer da kann. Bleibst du drüber tot, wohl dir, seliglicheren Tod kannst du nimmermehr überkommen. Denn du stirbst im Gehorsam göttlichen Wortes und Befehls.“

          (Wider die stürmenden Bauern, Weimarer Ausgabe der Lutherschriften (= WA) 18, S. 357-361)

          Anmerkung: Einige der Bauernführer wurden kopfüber aufgehängt und dann langsam mit der Säge vom Hodensack an bis zum Bauchnabel aufgesägt, bis sie unter grausamsten Schmerzen gestorben waren, schreibt Prof. Dr. Hubertus Mynarek in seinem Buch Die neue Inquisition (Marktheidenfeld 1999, S. 42). Dem auf den Aufruf Martin Luthers folgenden Massaker fielen zwischen 70.000 und 100.000 Menschen zum Opfer, darunter zahllose Unbeteiligte. Im von der lutherischen Kirche mitfinanzierten Spielfilm Luther (2003) wird die Geschichte so verfälscht, dass Luther entsetzt über die Massaker gewesen sei. In Wirklichkeit hatte er sie aber gefordert.

          Mit dem Theologen können die fundamentalistischen Christen wie Amir und Co. nichts anfangen. Weil er Fakten präsentiert, die ihnen nicht gefallen, die ihre Unwissenheit und ihren blinden Glauben als blinden Fanatismus entlarven. Das tut weh, da will man nicht hinschauen.

          Deshalb plädiere ich dafür, zu forschen, was denn „Christsein“ überhaupt bedeutet.
          Es gibt bekanntlich sogar Autoren, welche die physische Existenz von Jesus bezweifeln, ebenso wie es Autoren gibt, die sagen, daß es Mohammed, den angeblichen Gründer des Islam, nie gegeben hat.
          Hat Mohammed wirklich existiert?
          http://derprophet.info/inhalt/hat-mohammed-wirklich-existiert/

          Also, was hat Jesus gelehrt ?
          Falls er existiert hat.

          Bevor das nicht geklärt ist, wird es immer Streit und Fanatismus geben.
          Aber selbst wenn es jemand endgültig und unwiderruflich klären würde, gäbe es trotzdem weiter Streit und Fanatismus, denn dies konnte nicht einmal Jesus selbst verhindern – und er war wohl etwas Besonderes, um es vorsichtig auszudrücken.

          Ich schätze auch Armin Risi, der als Mönch viele Jahre die Veden studierte.
          Seine 3 Bände „Gott und die Götter“, „Unsichtbare Welten“ und „Machtwechsel auf der Erde“ sollten Pflichtlektüre für jeden sein, der anfängt, sich für Gott und die Wahrheit zu interessieren.
          https://armin-risi.ch/Buecher/Gott-und-die-Goetter.php

          Burkhard, ich denke bei Deinem Nicknamen spontan an Axel Burkart
          NWO WELTPOLITIK ★ Unsere menschliche Würde: Freiheit ★ Vortrag von AXEL BURKART
          https://www.youtube.com/watch?v=uQpGEG2_P-E

          Ich habe da so eine Vermutung, aber dann müßtest Du Dich hier „Burkhart“ nennen, oder ?
          Ein Scherz unter Freunden.

  • „Bichler“
    Lass es sein.Du bist ein Religiöser Penner.
    Lese mal Erich von Däniken.
    Der erwähnt auch das Molekül und das Leben.Und du Niete,ich habe es gelesen.
    Dann könntest du schlauer werden.
    Aber Penner wie du sind gegen Aufklärung immun.

    Es stimmt.Diskutiere niemals mit Idioten.Die ziehen dich auf ihr niedriges Level runter. Schluß nun Bichler.

    Die ist eine elektronische Mail.
    Antworten sie bitte nicht auf diese Mail.
    Danke!

  • Man muss sich den Müll mal auf der Zunge zergehen lassen.
    Der Gott der vor 12 Milliarden Jahren das Weltall erschuf,bekommt nun vor etwa 2000 Jahren eine Jüdische Jungfrau zur Mutter.
    Der Große Magier ist nicht fähig den Menschen Von der „Erbsünde“ zu befreien,dazu muss er einen Zimmermann Sohn an die Latte nageln lassen.
    Die Liste ist so lang,da bräuchte ich 2 Din A-4 Seiten um den Mist wenigstens in Stichworten zu schreiben.
    Kurzum.Alles Kacke.

  • „„Bichler“

    Ich habe deinen Rat befolgt.
    Ich war gerade scheißen.Da kam mir die Erleuchtung.
    Ich sah es direkt vor mir.
    Gott schuf das Weltall und alles was in ihm ist.

    Bichler schuf Gott.

    • Heute wissen wir, was Darwin nicht wissen konnte.
      In den Zellen aller Lebewesen befindet sich eine unvorstellbare Menge an codierter Information. Die Bildung aller Organe geschieht informationsgesteuert, tausende geregelte und präzise aneinander gekoppelte Abläufe in jeder einzelnen Zelle funktionieren ebenso informationsgesteuert wie die Herstellung aller körpereigenen Substanzen (allein 50.000 verschiedene Proteine im menschlichen Körper).
      Jede dafür notwendige Arbeitsanweisung steht gespeichert in der DNA unserer Zellen und das in der höchsten überhaupt bekannten Speicherdichte: So könnte man im Volumen eines Stecknadelkopfes, der nur aus DNA-Material besteht, einen Stapel Taschenbücher speichern der 500-mal höher wäre als die Entfernung von der Erde bis zum Mond. Verteilte man diese Menge an Bücher auf alle Bewohner der Erde (derzeit ca. 7,5 Milliarden) so erhielte jeder Mensch 2000 Exemplare. Das ist eine unvorstellbare Informationsdichte nach einem äußerst genialen Prinzip, von der unsere heutigen Systeme noch enorm weit entfernt sind.

      Ein Codesystem ist aber, wie wir noch sehen werden, immer das Ergebnis eines intellektuellen Prozesses und erfordert einen geistigen Urheber. Alle Erfahrungen zeigen, dass Materie von sich aus nicht in der Lage ist einen Code zu generieren, um damit Information in freier Gestaltung zu verschlüsseln. Das vermag nur ein schöpferischer Geist mit freiem Willen, Intelligenz und kreativer Planungsfähigkeit.
      https://www.was-darwin-nicht-wusste.de/

      Das ist der wissenschaftliche Beweis für die Existenz Gottes.

      Da können die Atheisten toben und lästern und beleidigen, so lange sie noch Kraft dazu haben. Nützt nix, es ist wie wenn ein Sack Reis in China umfällt. Es ändert nix an der Wahrheit.

    • Bichler ist ein Paradebeispiel für dummdreisten religiösen Fanatismus. Ein echter Religionsfaschist. Für den ist die Erde wahrscheinlich flach.

      • Der Kettner ist unfähig, seinen Hass gegen Fakten im Zaum zu halten.
        Er ergießt seine innere Gosse auf jeden, der Argumente vorweisen kann, weil es ihn so sehr ärgert, daß er selbst keine Argumente hat.

        Oh Frank Kettner, für Dich ist jeder ein Fanatiker und Faschist, der wissenschaftlich denkt und argumentiert.

        Im Umkehrschluss ist für Dich also jeder in Ordnung, der unwissenschaftlich denkt und nicht argumentieren kann.

        Die Logik der Gosse und der Unmündigkeit also. Die gesamte Aufklärung ist an Dir spurlos vorübergezischt.

        Du bist ein Faschist und ein gefährlicher Fanatiker, Frank Kettner.
        Du liegst in Ketten, in geistigen Ketten.

        Ich warte immer noch vergeblich auf Argumente von Dir.
        Bisher kam nur verdorbener Sondermüll.

  • das ist nicht die meinungsfreiheit, wie ich sie seit mehr als 70 jahren kenne!!
    das ist zensur.
    ihr unterscheidet euch da nicht vom faschismus, der bestimmt was zu denken und zu sagen erlaubt ist.
    geht mal nach lateinamerika. hier reden alle christen so.
    alle!
    und, wollt ihr jetzt allen millionen latinos den mund verbieten?
    ich las die kommentare. gruseliger christenhass. worin unterscheidet ihr euch jetzt mit dieser zensur und einstellung von der antifa??

  • kettler, du bist zerfressen von selbsthass. nur so ist dein abschaumverhalten erklaerbar. mir ist als roeche ich bei dir und dieser mangela erkel nichts als den faulen geruch der psychose. mit sowas wie euch moechte ich auch in zukunft nie wieder beruehrung haben. ihr seid seelisch ganz arme und bedauernswerte menschenkinder. ich wuensche euch dass der herr jesus euch licht und liebe in die herzen bringt. gott segne dich bruder und schwester..

  • Zitat von meinem Kommentar:
    Die Religionsfanatiker und das Wahlvieh blicken einfach nicht das Religionen und Politik zum spalten der Menschheit da ist !

    Wenn ich so die Kommentare lese was die Religionen betrifft, dann muss ich feststellen das mein Zitat sehr realistisch ist.
    Hier wird sich gestritten als ob jeder die Weisheit mit der Kelle gefressen hat was Religionen betrifft und merken absolut nicht oder wollen nicht merken das solche Spaltung gewollt ist !
    Und IHR Pseudochristen seid eigentlich voll daneben, warum könnt ihr auf Kritik nicht Sachlich antworten und huldigt die Streitsucht ?
    Ihr seid genauso verblendet wie die Musels, ihr pickt Euch aus der Bibel nur raus was EUCH in den Kram passt, aber achtet nicht auf das was Jesus angesagt hat !
    Und warum nutzt IHR Pseudochristen eigentlich das satanische alte Testament ???
    Das alte Testament gilt für die Juden und nicht für die Christen verdammt nochmal, was hat denn Jesus zu den Juden gesagt ?
    Euer Vater ist der Teufel, der Herr der Lügen !
    Also besinnt Euch mal wenn IHR denn tatsächlich Christen sein wollt und seid doch Nett zueinander und fresst Euch nicht gegenseitig auf, denn solche Spaltung ist ja gewollt !
    Und Ihr fallt darauf herein und blickt es nicht, Schade.
    😉

    • L.Bagusch,
      es ist langweilig und unpassend, ständig auf die Spaltung hinzuweisen.
      Was soll das ?
      Du spaltest doch auch wieder, ohne es zu checken.

      Du willst den christlichen Fundamentalisten den Mund verbieten. Sie sollen ihre Meinung nicht sagen dürfen, weil das angeblich zur „Spaltung“ beiträgt.
      Dabei reagieren sie doch nur auf die Spaltung, die Oliver durch die Löschung des Videos vollzogen hat.

      Wer also gegen eine Spaltung protestiert, ist für Dich ein „Spalter“, der sich von den Spaltern benutzen läßt ?

      Ich habe in einem anderen Kommentar ein paar Worte an die Amir-Fans gerichtet.
      Habe ihnen den Tip gegeben, mal die Bibel zu hinterfragen.
      Denn für jeden, der sich die Mühe macht, die Bibel von der ersten bis zur letzten Seite zu lesen, ist klar, daß da mindestens 2 verschiedene Götter als „Gott“ präsentiert werden.
      Im Alten Testament ist es ein zorniger, grausamer Tyrann, der Völkermorde befiehlt und Freude am Blut von Opfertieren hat.
      Im Neuen Testament geht Jesus direkt gegen diesen Völkermörder-Gott vor und entlarvt ihn als Satan und seine Anhänger, die Pharisäer, als Kinder des Teufels, die dessen Werk vollbringen.

      Im Alten und Neuen Testament hat sich der Teufel eingenistet. Im Neuen Testament unter anderem durch den Hebräerbrief, der nicht von Paulus stammt. Dort wird der ganze Müll mit dem Blutopfer wiederholt, den Jesus und die wahren Propheten unter dem Einsatz ihres Lebens bekämpft haben.

      Als Mensch, der mit Vernunft begabt ist, muß man sich auch die Frage stellen, wie lange die Erde denn schon von Menschen bewohnt wird.
      Da gibt es Spekulationen, denn es ist nicht eindeutig geklärt, aber ich kenne Autoren, welche von mindestens 130.000 Jahren ausgehen, andere meinen 600.000 Jahre und in den uralten Schriften der Hinduisten ist von vielen Millionen Jahren die Rede.

      Was also ist da die Bibel mit ihren läpprigen 2000 Jahren wert ?
      Da gab es doch vielleicht Millionen von Jahren bereits Menschen auf der Erde mit teilweise technisch höher entwickelten Zivilisationen als wir sie heute haben.
      Die waren auch bewußtseinsmäßig höher entwickelt.

      Aber nein, da kommen Leute daher, die sich an die absurde und längst wiederlegte Vorstellung klammern, jedes Wort in der Bibel sei die Wahrheit und Gott selbst habe über sein Wort gewacht. Mensch Leute, wenn Schriften gefälscht werden, kann er nix tun, denn er ist kein Mensch, sondern ein Geistwesen.
      Gott rennt nicht auf der Erde herum und schlägt den Fälschern die Tintenfedern aus der Hand, um zu verhindern, daß sie heilige Texte verändern.
      Jesus hat selbst gelehrt, daß falsche Propheten kommen werden und seine Gemeinde infiltrieren und wie Wölfe eine Schafsherde zerreissen werden.

      Diese Mangela Erkel hat auch solch eine infantile Gottesvorstellung. Die stellt sich Gott als einen Kellner vor, der die Wünsche von Menschen erfüllen soll, wenn diese gerade mal Lust oder Bedarf an Wundern haben. Und wenn dieser imaginäre Kellner nicht gehorcht, wird er als „Arschloch“ beschimpft und fortan gehasst und bekämpft.

      Wie auch immer, es ist Fakt, daß der Hausherr eines Blogs bestimmt, was er veröffentlicht und was nicht.
      Ich würde auf meinem eigenen Blog auch nicht alles veröffentlichen und Du auch nicht.

      Vor allem würde ich es nicht dulden, daß die Kommentatoren sich gegenseitig beleidigen.
      Kontrovers diskutieren ja, aber mit Sachargumenten.

      Wohin es führt, wenn ein Admin das nicht macht, sieht man an den ständigen Beleidigungen einer Mangela Erkel und eines Frank Kettner. Das hat null Erkenntniswert und dient nur dazu , eine echte Diskussion zu vermeiden, zu zerstören.

      Wer die Kommentare nicht moderiert, läßt Trollen wie Kettner und Erkel freie Bahn und braucht sich nicht zu wundern, daß es bald von bezahlten Trollen von gewissen Diensten nur so wimmeln wird hier.

      • Hallo Bichler,

        Ich betrachte die Bibel als sehr wertvolle Schrift, auch wenn darin auch Texte enthalten sind, die zum Teil eher von zweifelhafter Inspiration gewesen sind.
        Der größte Teil des NT und weite Passagen des AT sind voller Wahrheiten und Weisheiten. Den 4 Evangelien kann man bedingungslos vertrauen, ohne fehl zu gehen.
        Auch der Bergpredigt, die eine Schutzklausel gegen Missbräuche hat, am Schluss des Kapitels über das Urteilen: nämlich Matthäus 7:6, das ich aus Gründen der politischen Korrektheit aber nicht zitieren will.
        Wenngleich es aufzeigt, wie falsch die heutige Kirchenpolitik ist.
        Noch schlimmer als die Kirchenpolitik vergangener Jahrhunderte.

        Du monierst mit Deschner die vielen Sünden und Verbrechen, die im Namen des Christentums geschehen waren. Das finde ich historisch gesehen immer ein bisschen unfair, denn schließlich musste die Christenheit als Kultur in einem dunklen Zeitalter überleben, und das ging über weite strecken nicht ohne Machtpolitik.
        So sehe ich auch den Kreuzzug gegen die Katharer, wengleich der Verlust des Wissens um die Reinkarnation insgesamt für die Welt schlecht war, so
        war doch der Glaube an die Heiligkeit ehelicher Fruchtbarkeit, den die Kirche mit der Katharerbekämpfung fest etablieren konnte notwendig, um die Vemehrungslawine des Islam und die vielen Soldaten, die die Kalifen dadurch jede Generation erneut aufbieten konnten, aufhalten zu können.

        Das mit dem Verlust des Wissens um Reinkarnation fing schon vor dem Islam an, mit Kaiser Justinian und dem Konzil von Konstantinopel.
        Eine schwere Fehlentwicklung des Christentums, aber mit Aufkommen des Islams wenige Zeit danach wurde es vollends unverzichtbar, den Kurs kirchlicher und weltlicher Machtpolitik einzuschlagen, um dem etwas entgegensetzen zu können.

  • „Bichler“
    Deine wissenschaftlichen Beweise kommen von den selben Hornochsen die uns weismachen wollen daß das CO2 Schuld am Klimawandel hat.
    Entweder vom Staat bezahlte Lumpen wie der Lesch,oder von den Kirchen bezahlte Volltrottel.

    Was du da los lässt ist alle BlaBlaBla,Pillepalle und heiße Luft aus deinem Sack.
    Nun ist Schluß.
    Ich lass mich von einem Kindskopf wie dir doch nicht aus der Reserve locken.
    Ja wo samma denn?

    • Du liegst wieder einmal falsch, Mangela Ferkel.
      Dass die Evolutionstheorie Unsinn ist, wird nicht von den CO2-Predigern verbreitet, sondern von ehrlichen und logisch denkenden Menschen.

      Du hast dem nichts entgegenzusetzen, deshalb agierst Du mit Beleidigungen.
      Dir fehlen die Argumente, weshalb schweigst Du nicht einfach ?

      Du bist ein Troll.
      Andersdenkende sind für Dich Feinde, die Du mit Beleidigungen wegmobben willst.
      Das zeigt Dein infantiles Bewußtsein.
      Leute, die als Trolle auf Foren auftreten, werden von vernünftigen Admins gesperrt.

  • „Bichler“

    Pajero

    Der größte Troll bist du.
    Schade daß wir uns nicht im realen Leben treffen.
    Dir würde ich die Argumente schon bei bringen.

  • „Amir versucht die Menschen zu missionieren, ihnen Angst zu machen, mit dem Märchen von der Hölle. So etwas wollen wir nicht unterstützen. Deshalb haben wir das Video „Ex-Muslim versus Jürgen Todenhöfer“ auf 1984 gelöscht“

    Ich dachte hier gibt es keine Zensur! Und die Hölle sei ein Märchen? In welcher Traumwelt lebt Oliver? Ich bin sehr enttäuscht. Wenn diese Zensur nicht rückgängig gemacht wird, ist Oliver und sein Netzwerk nur eine reine Heuchelei und kein Deut besser als YT und Konsorten!

    • Was hat denn das mit Zensur zu tun? das ist und bleibt trotzdem eine private Seite und demzufolge spiegeln auch die Beiträge hier persönliche Meinungen wieder.Zensur wäre es dann wenn dein Kommentar gelöscht wird nur weil er dem Betreiber dieser Seite nicht passt.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft