Werbung:

Die Hysterie, die Angstkampagne von Schweden-Gretl hat ihre Wirkung gezeigt, der Wähler – ja er hat immer Recht – hat die linke Ökotruppe vom Komposthaufen der Geschichte direkt in die Regierung geschickt. Vizekanzler Kogler, Stinkefinger-Ministerin Maurer, Alev Korun und der Rest der bigotten Moralaposteln und Anarchokommunisten werden in Bälde über das Schicksal der Österreicherinnen und Österreicher entscheiden.

Und die türkis/grünen Wahlzuckerln sind bereits angerichtet: CO2-Steuern, Mineralölsteuererhöhung, Abschaffung der Pendlerpauschale, Aufnahme von Bootsflüchtlingen, eine Fortsetzung der „Wir schaffen das“-Politik, neue liberale Einwanderungsbestimmungen, die Legalisierung des Illegalen, Fahrverbote, eine noch nie dagewesene Bevormundungs- und Entmündigungspolitik. Auch der Wirtschaftsstandort kann sich seine Steuererleichterungen in die Haare schmieren. Das ist ganz nach dem Geschmack der progressiven bürgerlichen Regimenter, gell?

Mehr von Gerald Grosz auf 1984 – DAS MAGAZIN

Angesichts dieser Fülle an bitter-süßen Freundlichkeiten halte ich die Drogenfreigabe mittlerweile für den einzig richtigen Weg. „Opium für das Volk“, um die nächsten fünf Jahre der staatlich verordneten Binnen-I-Politik nur irgendwie zu überstehen. Bei dieser Gelegenheit danke ich der schwedischen Aspergerapokalypse nochmals herzlich für ihre großartige Unterstützung, auch den Falter und den Standard will ich nicht vergessen: Ab jetzt nehme ich es persönlich!

Wahrlich, wahrlich, ich sage Euch. Bevor das Jahr noch zu Ende geht, werden die GrünInnen samt ihrer ungewaschenen Rastalockenfraktion in den Ministerien der Republik Platz genommen haben. Angelobt vom obersten Standesbeamten, dem grünen Aschenbecher in der Hofburg, beinharte linke Politik vollziehend! Bundespräsident grün, halbe Regierung grün.

Apropos Farbenlehre: Der Cyan-Farbton Türkis ist nicht einheitlich definiert und liegt zwischen Grün und Blau. Das war der Plan und der ist aufgegangen! Friedrich der Große sagte bereits: Wer seine Absichten zu früh enthüllt, bringt sie zum Scheitern. Denn er gibt seinen Feinden und Neidern zu Gegenmaßnahmen Zeit. Wer schweigen kann, der kann zu schönen Eroberungen gelangen.

Loading...

7 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Ich denke, daß der Wahlbetrug bei der Auszählung der Stimmzettel nicht entscheidend ist.

    Der Wahlbetrug besteht darin, daß die FPÖ (bei uns die AfD) einer übermächtigen Einheitsfront der Lügenpresse, der Kirchen, der Gewerkschaften, der korrupten Altparteien und der Moslem-Organisationen gegenübersteht.

    Dieser rot-grünen Gehirnwäsche-und Volksverhetzer-Front hat die FPÖ (bei uns die AfD) nichts entgegenzusetzen. Die Masse konsumiert nur die gleichgeschalteten Medien und wählt deshalb die kriminellen und korrupten Altparteien.

    Der Wahlbetrug findet durch die Massenmedien statt.
    Die Massen sind verdummt, verblödet, getäuscht und fehlgeleitet.
    Die Massen sind zu faul, zu dumm, zu passiv, um sich aus den alternativen Medien die korrekten Informationen zu holen.

    Wer geht schon zu den Wahlkampfveranstaltungen der Parteien ?
    Ich wähle die AfD. Meine Entscheidung steht fest, da gehe ich doch nicht zu Wahlkampfauftritten von Grünen, CDU, SPD, FDP oder den LINKEn. Und die Wähler der Altparteien kommen nicht zu unseren Veranstaltungen, außer um zu stören.

    Dies ist die Achillesferse der repräsentativen Demokratie.
    Das wußten die Erfinder der Demokratie sehr gut, sonst hätten sie es bei den bewährten Formen der Diktatur ( siehe Stalin, Pol Pot, Mao usw.) gelassen.

    Es reicht, die Kontrolle über die Gehirne der Menschen zu haben.
    Dafür braucht man nur die Kontrolle über die Massenmedien und schon bestimmt man, was die Massen denken und glauben.

    Weil der Wahlbetrug systemisch schon immer vorlag, ist Demokratie in Wirklichkeit die Tyrannei von Minderheiten, von Eliten, welche durch ihre Medienmacht jede Wahl fälschen.

    Fazit: Noch nie haben wir auch nur den Hauch einer echten Demokratie erlebt. Wir wurden schon immer getäuscht, manipuliert und am Gängelband einer winzigen Elite geführt.
    Die Befreiung von dieser umfassenden Manipulation steht noch an. Niemand hat sie bisher geschafft.

  • Strache mag der FPÖ zu frischem Wind verholfen haben, mit seiner Anwesenheit im Ibizafilm hat ers versaut. Offensichtlich ist sein Charackter so standfest nicht und findig ist des Teufels Schliche. Wäre ich Politiker seiner Position, kein Sekündchen glaubte ich mich unübersehn! Mit seiner Schwäche – perönlich geseh’n kein Problem – hat er sich den Wählern als vom gleichen Schlag wie all die andern Politiker gezeigt und somit den Grün-Anstreichern aus Berlin leichtes Spiel gegeben. Selbst ein Mitspiel ist nicht undenkbar, denn zu gut ist das Endergebnis für die grüne Mafia.

  • Also steht und stand auch hier von Anfang an fest das die GRÜNEN in die Regierung überwechseln. Genau so wie es in Deutschland die Spatzen längst von allen Dächern pfeifen und die Medien unermüdlich darin sind die GRÜNEN als Heilsbringer nach oben zu schreiben.
    Man muss zu Kurz’ Ehrenrettung sagen er hat es möglich gemacht zusammen mit der FPÖ den Österreichern diese 2 Jahre zu geben und eine weit restriktivere FLÜCHTLINGSPOLITIK zu machen als es Merkel , AKK oder dem roten SPD – Narrensaum je eingefallen wäre.

    Ich hege noch immer die leise Hoffnung das es zu schwarz – grün in unserem Nachbarland nicht kommt. Schon früher habe ich die GRÜNEN immer als die größten SPINNER verabscheut , sah in denen stets ein U-Boot der Herrschenden gegen das Selbstbestimmungsrecht jedes Einzelnen was sie auch sind.
    Deren Einfluss muss einfach begrenzt bleiben und ausgemerzt werden.
    Nur ein Volk was frei im Denken ist , wo Jeder Einzelne sich entwickeln kann ist in der Lage die Demokratie zu erhalten. Das ist kein Geschenk sondern wird immer neu erkämpft werden müssen wie andere Errungenschaften davon war ich schon immer überzeugt.

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft