Werbung:

Mehr zum Thema auf 1984 – DAS MAGAZIN

Loading...

19 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Wenn im Text nicht stehen würde,daß dies Behinderte sind,könnte man meinen es sind Mitglieder der „Omas gegen Rechts“.
    Ich sehe da keinen Unterschied.

  • Ist Behindi-Sein nicht Zugangsvoraussetzung zum Friday for Verblödung? Und diese Deppen, Namenstänzer und Menstruierende wollen die Wirtschaft wuppen, wenn wir in Rente sind? Die können sich doch nicht mal ohne fremde Hilfe die Schuhe zubinden!

  • Überflüssig zu erwähnen,das das alles Leute sind ,die steuerfinanziert sind….eines Tages werden die aufwachen und bemerken,das kein steuerpflichtiger Arbeitnehmer mehr da ist,der ihnen ihr süßes Leben finanziert…Hurra Merkel Deutschland

  • Induziertes Irresein (auch eingepflanztes Irresein) ist eine Geisteskrankheit, die von Geisteskranken auf ursprünglich weitgehend normale Menschen übertragen (eingepflanzt) werden kann. Untersucht wurde das Phänomen erstmals gegen Ende des 19. Jahrhunderts von den deutschen Psychiatern Ludwig Wille und Emil Kraepelin.

    Es handelt sich dabei um eine…

    „…Geistesstörung, deren spezifische Ursache der unmittelbare Einfluß eines Geisteskranken ist, dessen psychotische Überzeugungen auf dem Wege der psychischen Übertragung (Induktion) übernommen werden.
    Meist handelt es sich beim Induzierenden um jemanden, der verhältnismäßig gering vom Normalen abweicht […]. Der Induzierte übernimmt ohne Kritik Überzeugungen des Kranken […].
    Die Induzierten schließen sich gelegentlich zu sektenartigen Gruppen zusammen […]. Sind nur zwei Personen beteiligt, wird von „folie à deux“ gesprochen. Bei größerer Ausbreitung kann es zu psychogenen Masseninduktionen kommen, deren Entstehungsweise gleichartig ist, auch wenn nicht ein Geisteskranker den Ausgangspunkt darstellt […]“.[1]

    Laut https://de.metapedia.org/wiki/Induziertes_Irresein

  • Oh Hilfe was sind das für Volldeppen dort? Alles natürlich auf Kosten der Steuerzahler veranstaltet und mit Leuten die nicht mehr denken können. Vielleicht auch sexuell total unterversorgt wer weiß das schon *lol*. Ein Gekreische wie im Kirchenchor.

  • Ich bin ein Mensch mit von Gott gegebenen Verstand. Das reicht aus, um zu erkennen, dass Kohlendioxyd ein Segen und kein Fluch für den Menschen ist, seit Anbeginn der Schöpfung. Ohne Kohlendioxyd wäre die Erde unbewohnbar, weil diese ungeschützt der Weltraumkälte ausgesetzt ist.Es gibt keinen einzigen seriösen Klimawissenschaftler, der das nicht so sieht wie ich. Die 97 Prozent Klimahysteriker, die der Bevölkerung weismachen, sind dieselben Typen, die vor 500 Jahren mit Ablassbriefen zur Finanzierung des Petersdoms in Rom den einfachen Leuten in Deutschland das Geld zum Leben stahlen. Das löste die Revolutions in Deutschland durch Martin Luther aus. Jetzt soll die Flüchlingswelle durch Euch Greta-Jüngerinnen finanziert werden. Die wurde aber gar nicht durch das Klimaerwärmung ausgelöst, sondern durch allesamt völkerrechswidrige Kriegen des Westens gegen die Länder im Nahen-Osten, die über Öl verfügen. Solange die Jugentlichen alles glauben, was sie auf ihren Smartphones sehen, werden sie durch G.O.O.G.L.E manipuliert. Der Kölner UNI-Professor Dr. Kröpelin gab in seinem Vortrag ( https://www.youtube.com/watch?v=JcsSHPjdsOo&t=21s ) zunächst einen Überblick über die von ihm erforschte Ost-Sahara, die sich auf dem Gebiet des Sudan, des Tschad, Libyens und Ägyptens befindet. Die Region ist der heute der trockenste Ort des Planeten Erde, was aber dank des natürlichen Klimawandels über die Jahrtausende längst nicht immer so war. Im Gegenteil: Wenn man an den ungarischen Forscher László Almásy denkt, bekannt aus dem Buch und Film „Der englische Patient“, der bereits in den 1930er Jahren „Schwimmer“ auf Höhlenmalereien in der Ost-Sahara entdeckte, weiß man, dass das Gebiet einst ein Paradies war. Der Forschungsreisende Kröpelin konnte durch seine Arbeit die Vermutungen Almásys bestätigen – und sogar noch um einen schier unglaublichen Fakt ergänzen. Die paradiesischen feuchten Zustände im Osten der Sahara herrschten zwischen etwa 8.500 und 5.300 vor Christus, also nach der letzten Kaltzeit und am Beginn der Jungsteinzeit, als höhere Temperaturen zu häufigen Regenfällen führten, damit den Grundwasserspiegel kräftig anhoben, und seinerzeit dort Oberflächengewässer und reiche Vegetation ermöglichten. Als Folge der allmählichen Austrocknung der Region seit rund 7.000 Jahren wanderten die menschlichen Bewohner Richtung Süden in den heutigen Sudan oder ins spätere Ägypten, wo sie am Nil mit seinen fruchtbringenden Überschwemmungen die erste Hochkultur der Erde begründeten. Die langsame Austrocknung der Sahara sei hervorgerufen worden durch eine sukzessive Abkühlung des Klimas, analog zur Savannenbildung durch Aufwärmung. der Umwelt in nur einer menschlichen Generation vorhersagt. Tatsächlich zeigen Kröpelins Forschungsergebnisse, dass der Klimawandel in der Sahara so langsam vonstattenging, dass ein Mensch innerhalb seiner Lebenszeit kaum etwas davon mitbekam. Stefan Kröpelin verweist in dem Zusammenhang auch auf die politische Nutzung der aktuellen Klimakatastrophentheorie, die sogar für die Massenimmigrationspolitik missbraucht werde. Der exponentielle Anstieg der Weltbevölkerung ist wohl allein dafür verantwortlich.

  • Libyen wurde durch einen völkerrechtswidrigen Krieg des Westens zerstört, der rechtmäßige Herrscher durch den Mob umgebracht. Jeder Libyer, der in Not geraten war, bekam eine staatliche Unterstützung, seine Kinder bekamen eine gesichterte Bildung. Der Agrarhaushalt war bedeutend, Deutschland exportierte riesige Mähdrescher damals nach Libyen. Aber Herrscher, die aus ihren Öleinnahmen ihr Vaterland entwickeln wollen, sind im Westen anschienend äußerst unbeliebt. Ratet mal warum.
    https://www.youtube.com/watch?v=ogBbu_pOOcI

  • Komplett bekloppt…was denkt sie denn was sie ausatmen….und Kinder zu missbrauchen….die begreifen nicht mal den text😥😥😥🤬🥵🥵🥵🥵🥵

  • Bin immer noch voll geladen….hatten die übrigens das recht die Melodie zu nutzen für ihr komisches gesingssangs? Und dann sieht man schön…mit Handy etc.ich könnte kotzen.und man sieht ganz klar…Hauptsache Dabeisein. Ist ja cool..und die möchtegernveganer…also ich meine jetzt nicht die echten…sondern die so tun als ob….wenn man sich ernsthaft mal damit auseinandersetzt.ist schädlicher als mal ab und an Fleisch zu essen.ich sage nur Soja,Tofu etc.

  • OMG… Wenn es nicht so traurig wäre… 🙈🙈🙈 Kein CO2 mehr? Ohne CO2 sterben wir alle… Erst die Pflanzen und dann Tiere und Menschen. Das wussten die Kids wahrscheinlich alle, wenn sie nicht ständig die Schule schwänzen würden.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft