Werbung:

Mehr zum Thema auf 1984 – DAS MAGAZIN

Loading...

12 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Ich gönne Dir jeden Euro, weil Du der Sache mehr dienst als viele andere Menschen. Und Du hast alles auf eine Karte gesetzt. Deine gesamte Existenz. Für die Mainstreamparasiten bist Du verbrannt.

  • Gerechtfertigt wäre ein Gehalt das 23,4715% über dem eines Mainstreamjornalisten liegt. Dazu sollte eine Risikozulage von 7,1012% kommen. Aber keinen Cent mehr. 🙂

  • Ich halte es für dringend angezeigt, die wichtigsten Protagonisten Martin Sellner und Oliver Flesch (die bitte beide mit ihrem Privatkram zurückhaltender sein sollten) sowie Sven Liebich an einen Tisch zu bekommen. Dabei ist Transparenz angezeigt, aber auch die Professionalisierung des Widerstands. Da sehe ich Martin vorn, wenn er in der Lage ist, sich von Verzettelungen (Privatkram, Patriot Peer und Regionales) zu lösen und zum Vordenker von D/Ö zu werden, er hat definitiv die intellektuelle Kraft.
    Sven ist als Allround-Aktivist unverzichtbar und ihm ist nichts vorzuwerfen.
    Im Ausland sitzende Dissidenten wie Oli könnten ihre Rolle finden besonders in der Meinungsbildung, denn sie haben die Möglichkeit, auf BRD-Gesetze und BRD-Justiz zu scheißen, sofern sie ihre Mission konsequent durchziehen und nicht mehr in die Merkelrepublik einreisen.

    Das Thema hat Sprengkraft und Trittbrettfahrer können der Glaubwürdigkeit der Szene enorm schaden. Bitte setzt Euch an einen Tisch, erst intern und dann gebt eine gemeinsame Erklärung ab und vereinbart eine transparente, für jeden zweifelsfrei nachvollziehbare Metrik!

    • Blödsinn. „gemeinsame Erklärung“ – was für ein Quatsch. Jeder muss von irgendetwas leben. Es ist nicht verwerflich mit einer patriotischen Plattform wie dieser Geld zu verdienen.

  • Na Olli und Alexander da müsst ihr ja nee ganze Weile auf der Tastatur herumhacken bis ihr mit dem 1969er Dodge Charger mit aufgebohrtem 7,2l Hemi V8 ein bißchen bei den Mädels rumposen könnt, das Kleingeld was da für die Schweineprodukte an Werbung reinkommt, wird die Mädels auch nicht wirklich vom Hocker hauen, Zigaretten und ein bißchen Boelkstoff sollte auch noch da sein oder wie wollt ihr die Mädels auf die Party locken, na ja deine Weibergeschichten sind für mich so wieso amüsante Räuberpistolen. Ja so ist das halt viel Arbeit wenig Reis um so mehr muss ich euch loben das ihr euch weiterhin für die Sache einsetzen wollt. Das gibt den Tag Struktur aber irgendwie passt dass alles nicht so in den Erwartungshorizont der Mädels die ich so im Leben kennengelernt habe klingt irgendwie gar nicht nach Sex Drugs an Rock and Roll mehr nach Maloche und öfter einen leeren Kühlschrank. Anyway nichts für ungut wenigsten die Musik die ihr vorschlagt ist ok und irgendwie wünsche ich euch viel Erfolg mit eurem Magazin und komme auch immer gerne wieder um zu sehen wie ihr so vorwärts kommt der Sache wegen und das mein ich ernst.

    Gruß an die Mädels, Geschichte wird gemacht, he fights for democracy, he fights for his rights🎶

  • Zugleich kassieren die teils vorsätzlich arbeitsverweigernden GEZ-Rundfunk-Mitarbeiter – wie kürzlich öffentlich kritisiert wurde – über 9000 € im Monat. Dieser WDR- Intendant Tom Buhrow kassiert jährlich 399.000 €. Was er meinte, rechtfertigen zu können durch seine inhaltslerre Floskel: „Man kann immer sagen „weniger, weniger, weniger“. Er säumt oder weigert sich, seinen Sender so zu lenken, wie es das Bundesverfassungsgericht und der Rundfunkstaatsvertrag ihm vorschreiben, nämlich neben Unterhaltung auch RICHTIGE Information und Bildung zu liefern, und zudem „objektive staatsferne Information der Bürger“.

    399.000 Euro einstreichen UND ZUGLEICH nicht die Arbeit abliefern, zu der er verpflichtet wäre! Man erzähle ein solches Gebaren normalen Arbeitnehmern. Solche Exzesse, während teils grundsicherungsabhängige Rentnerinnen, die nicht erstattbare Medikamente benötigen, nicht über die Runden kommen. Ob die in diesen Medien jahrelang ihresgleichen angezogen haben und solche Charaktere sich dort versammeln?

  • Herzlichen Dank lieber Oliver, für deine Offenheit. Respekt! Und das, wo ich dich für einen ausgemachten Macho halte. Ich wünsche dir – und uns! – Erfolg mit deinem Projekt 1984.

  • Ich würde dir die 50.000 €/Monat gönnen.
    Tipp: Macht euch stark, dass die GEZ Steuer abgeschafft wird, dann würde ich die, und bestimmt viele andere Youtube-Zuschauer auch, bei euch abladen!

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft