Werbung:

Mehr zum Thema auf 1984 – DAS MAGAZIN

„Antifa“ will Veranstaltungsort zu Brei stampfen

AfD-Landesparteitag Berlin: Linksextremisten bedrohen Saalvermieter

Staatsakt zum Tag der Deutschen Einheit der bayerischen AfD-Fraktion mit Petr Bystron & Václav Klaus

Bystron: „AfD muss Schutzschild für die Mutigen sein!“

Und sie bejubeln alles, was nicht rechts ist

Curio (AfD): Sie bekämpfen alles, was nicht links ist!

Nicht mit uns, nicht mit der AfD, meine Damen & Herren!

Jongen (AfD): Die Politik der Kanzlerin ist die späte Rache der DDR an der BRD

Seine Frau hat seit drei Jahren die Rollos nicht mehr hochgezogen

Nach sechs „Antifa“-Anschlägen: Guido Reil (AfD) muss umziehen

„Antifa“ darf weiter Deutschland terrorisieren

Wegen Halle: SPD und FDP wollen Identitäre Bewegung verbieten

Nach hohen Haftstrafen für katalanische Politiker

„Antifa“ stürzt Barcelona ins Chaos

Loading...

6 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Da haben die Altparteien sich mal wieder als das geoutet was sie sind, Unterstützer und Befürworter der gewaltbereiten Antidemokraten, welche angeführt werden von den Rot-Grün-Rotem Nazipack.

  • Die Debatte über diesen Antrag der AfD war schon eine Zumutung und dennoch sehr aufschlussreich.
    Der gegenwärtig existierende, immer unerträglicher werdende politische Irrsinn in unserem Land, die offenkundig perfiden Machenschaften gegen die AfD und die stillschweigend geduldeten Subversionen gegenmunsere Demokratie durch die linken Parteien im Reichstag wird für den Betrachter und Zuhörer schlagartig greifbar.

    Einfach entlarvend dieses ganze politische Theater der Kartellparteien.
    Besonders beeindruckend war die Verklärung der linksextremen Terrororganisation, insbesondere der Antifa, durch die Linkspartei, die Grünen und die SPD! Die CDU und FDP erwisen sich nicht zufällig als die Relativierer des gewaltbereiten Ljnksextremismusses. Die Bundesregierung hat genügend Zeit gehabt für rigorose Maßnahmen im rechtsstaatlichen Sinn gegen diesen linken Terror konsequent vorzugehen.
    Tatsächlich Gewinne ich immer wieder den Eindruck, als machten die Verantwortlichen Politiker in dieser Angelegenheit einen Schritt zögerlich vorwärts-, um im nächsten Augenblick zwei Schritte wieder zurückzugehen.

    Das Zeigen von verfasungsfeindlichen Symbolen im Parlament macht zusätzlich deutlich, welches Geistes Kind die der Antifa nahestehenden Parteien sind. Und wie tief sie in dieses Terrornetz mit eingebunden sind.
    Diese linksterroristischen Vereinigung reicht bis in unsere Parlamente!
    Die unglaubliche Äußerung, die Antifa sei demokratisch und die gleichzeitige Verteufelung der völlig friedlichen Identitäten Bewegung (IB), die übrigens nicht verfassungsfeindlich ist, im Gegensatz zu der Antif und sie dennoch als rechtsextremistisch zu diffamieren, obwohl das Kölner Verwaltungsgericht per einstweiliger Verfügung genau diese Unterstellung untersagt hat, zeigt die ideologischen Scheuklappen dieser Hassredner auf und welchen Tiefststand der Deutsche Bundestag erreicht hat.

    Und immer wieder der krampfhafte, höchst unseriöse Versuch der Altparteien, die AfD mit dem Mord an Herrn Lübcke CDU, Hessen) in eine abwegige Beziehung zu bringen. Der Täter habe ja eine Geldspende von dem Täter erhalten.

    Näher liegt da schon eine Querverbindung der Grünlinken mit den massenmörderischen amerikanischen Amokläufern.

    Die AfD lehnt Gewalt als politisches Mittel grundsätzlich ab, im Gegensatz zu den linken Parteien, die im Bundestag sitzen. Deshalb sind diese linken Parteien verfassungsfeindlich, was die CDU/CSU und FDP nicht davon abhält, mit diesen Parteien zu paktieren und zu kungeln.

    Allein die vielen diffamierenden Unterstellungen gegenüber der AfD, zeigen uns, wie schlimm die Debattenkultur in Deutschland mittlerweile geworden ist und wie wenig sachlich über bestehende Probleme noch gesprochen werden kann, besonders wenn ein offensichtlich wichtiger Nerv der linken Parteien hierbei betroffen ist.

    Mein Ratschlag an die AfD:
    Sobald es der AfD gelingt, in Regierungsverantwortung zu kommen, sollte sie eine Sonderkommission Antifamund Linksextremismus einrichten und eine zur Bekämpfung hierfür geeignete Spezialtruppe mit besten Eigenschaften aufzustellen, die optimal ausgestattet sein muss, um sich diesem drängenden Problem stellen zu können.

    Diese Eliteeinheit sollte, um die Effizienz für den Staat zu erhöhen, auch noch andere Aufgaben extrem gut leisten können, z.B. den Grenzschutz.

  • ja eigentlich sieht jeder den Elefanten im Zimmer stehn und ich frag mich wie die noch in Spiegel gucken können, immerhin Kubicki hat etwas unternommen reicht aber meiner bescheidenen Meinung nach schon lange nicht mehr aus.
    Und der normale Otto wird von gar nichts wissen.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft