Werbung:

Der voraussichtliche Präsidentschaftskandidat Joe Biden und sein Sohn Hunter stehen im Verdacht, Korruptionsermittlungen der Ukraine behindert zu haben, indem der ehemalige Vize-Präsident von Barack Obama dafür sorgte, dass der zuständige ukrainische Staatsanwalt, der gegen die Firma von Hunter Biden ermittelte, entlassen wurde.

Um von diesem Skandal abzulenken, haben die Demokraten unter der Führung der Sprecherin des Repräsentantenhauses Nancy Pelosi ein Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump eingeleitet. Der Vorwurf: Trump habe den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj unter Druck gesetzt, um erneute Ermittlungen gegen die Bidens zu erzwingen.

Mehr von Donald Trump auf 1984 – DAS MAGAZIN

Donald Trump hat nie geleugnet, mit Selenskyj über das Thema gesprochen zu haben, nur unter Druck habe er ihn nie gesetzt und es habe „kein quid pro quo“ gegeben.

Das heute vom Weißen Haus veröffentlichte Telefonprotokoll bestätigt jetzt Trumps Aussage. Trump bittet seinen Amtskollegen lediglich um den Gefallen, die Vorwürfe gegen Biden und dessen Sohn zu prüfen. Selenskyj willigt ein und verspricht, dass sich der nächste Generalstaatsanwalt der Sache annehmen werde.

Die Vorwürfe gegen Biden wiegen weitaus schwerer als die gegen Trump, denn es ist nur natürlich, dass die Amerikaner ein großes Interesse daran haben, Korruptionsvorwürfe gegen führende US-Politiker aufzuklären. Vor allem dann, wenn einer dieser Politiker Präsident werden möchte.

Die Einleitung eines Impeachment-Verfahrens gegen Donald Trump ist vor diesem Hintergrund eine Farce und dürfte Joe Biden mehr schaden als nützen.

Angela Merkel ist eine Schwätzerin

Dass der Präsident von Angela Merkel nicht viel hält, macht er ebenfalls in diesem Telefonat deutlich: „Als ich mit Angela Merkel sprach, sprach sie über die Ukraine. Getan hat sie aber nichts.“ Dasselbe gelte auch für viele weitere EU-Staaten.

Es wird wohl bis zur übernächsten Präsidentschaftswahl dauern, bis die Demokraten wieder eine realistische Chance haben, ins Weiße Haus einziehen zu können. Wenn das amerikanische Volk ihnen ihre absurden Versuche, Trump loszuwerden, denn verzeihen.

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Du kannst uns ganz bequem mit PayPa unterstützen (oder auch mit Kreditkarte & Überweisung):

Jetzt per PayPal unterstützten

Bankverbindung:

IBAN: DE11 3206 13840020 9120 14
BIC: GENODED1GDL

Loading...

10 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Eine Schwätzerin ist sie doch auch. Hängt sich in die Belange anderer Staaten permanent rein aber zu doof die Probleme die sie selber mit ihrer chaotischen Grenzöffnung geschaffen hat auf produktive Weise zu lösen.
    Ja Madam ist noch nicht mal in der Lage es als Riesenproblem zu erkennen und treibt sich lieber in aller Herren Länder herum.

  • Die ARD-Tagesschau dagegen erzählt uns, was angeblich aus dem Protokoll hevorgeht und sichert sich noch ab, indem sie sagt, es sei ja unklar, ob das Protokoll vielleicht gekürzt ist.
    Ich kann mir nicht helfen, die “Tagesschau” ist mehr “Aktuelle Kamera” als sie wahrhaben wollen.

  • “Wenn das amerikanische Volk ihnen ihre absurden Versuche, Trump loszuwerden, denn verzeihen.”
    Wird es nicht, ich war vier Jahre in den USA stationiert, ich kenn die Burschen. Die Demokraten gibt es nur noch in den Yuppy-Gegenden der Großstädte.

  • Da muss man aber schon beide Augen zudrücken um diese Fakten so zu verdrehen: Trump hat vor dem Telefonat die zugesagte Hife von 400 Mio. Dollar gestoppt. Das wusste auch der ukrainische Präsident während des Telefonats. Also mit anderen Worten; Quit pro quo: “Die 400 Mio. gebe ich erst frei, wenn du mitspielst”. Trump jetzt wieder als völligen Saubermann hinzustellen, der die Vorwürfe entkräftet hat, ist so realitätsfremd!

  • Na wieder am rum Trollen Schmidt. Der einzigen die Fakten immer schön verdrehen sind solche Trolle wie sie und unsere ÖR Anstalten. Also verziehen sie sich einfach

  • ARD und ZDF ignorieren wohlwollend die Faktenlage, kauen den Zuschauern, die sie für dumm halten, alles vor und sichern ihre Version der Geschichte durch die Bemerkung ab, die Protokolle könnten gekürzt sein.
    Ja, es könnte so vieles sein, man kann mit viel Phantasie und der Formulierung “könnte sein” aus den Rundfunkräten terroristische Vereinigungen machen, um mal zu verdeutlichen, was ARD und ZDF so tun.
    Meine Mutter plappert alles nach, was ARD und ZDF ihr vorbeten und das, obwohl sie in der DDR den einheimischen Medien misstraute.

  • Trump ist nun mal kein Obama und er redet Klartext über diese sogenannte Bundeskanzler- und Volksverräterin. I have a Dream, Nürnberg 2.0 und dann Schröder, Merkel, Steinmeier, Roth, Fischer und all die anderen Volksverräter vor einem Volkstribunal.

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft