Werbung:

Den Ärger haben eigentlich Joe Biden und sein Sohn Hunter. Sie sollen in eine Korruptionsaffäre in der Ukraine verwickelt sein. Joe Biden war damals Vizepräsident, sein Sohn Hunter arbeitete bei einer ukrainischen Gasfirma. Biden soll mit dem Einfrieren eines Kredites in Höhe von einer Milliarde Dollar gedroht haben, falls man nicht den Staatsanwalt entlassen würde, der gegen die Firma ermittelte, für die Hunter Biden arbeitete.

Natürlich versuchen die Demokraten jetzt, die Affäre auf den US-Präsidenten auszuweiten, um ein Amtsenthebungsverfahren einleiten zu können. Der Vorwurf: Trump habe den ukrainischen Präsidenten während eines Telefonates aufgefordert, gegen die Bidens zu ermitteln. Donald Trump weist diese Vorwürfe entschieden zurück. Es habe „keinen Druck“ und „kein quid pro quo“ gegeben, so der Präsident.

Mehr zu Donald Trump auf 1984 – DAS MAGAZIN

Und nebenbei versucht er die Ukraine zu befrieden

Der Kreuzzug des US-Präsidenten: Trump gibt verfolgten Christen Hoffnung

Whistleblower im Fall Trump: Hörensagen und viel heiße Luft

Es wird eng für Trump, Folge 648: Er zittert bereits – vor Lachen

Schwedin reicht Beschwerde gegen Deutschland ein

„Ein glückliches junges Mädchen“ – Trump lacht Greta aus

Angeblicher Whistleblower will vor dem Kongress aussagen

Die Demokraten haben sich gegenüber dem sogenannten Impeachment-Verfahren bisher skeptisch geäußert – bis heute. Die Chefin der Demokraten und Sprecherin des Repräsentantenhauses Nancy Pelosi gab bekannt, dass sie ein Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump einleiten wolle.

Über den „Whistleblower“, der aus der Biden-Affäre eine Trump-Affäre machte und mit einer internen Beschwerde den angeblichen Skandal lostrat, ist bisher nur bekannt, dass er Mitarbeiter der Regierung ist. Ob er tatsächlich Kenntnisse über das Telefonat zwischen Trump und seinem ukrainischen Amtskollegen hat, ist indes noch völlig offen. Diese Person wandte sich nun an den Kongress und will dort auch öffentlich aussagen.

Die Kongressanhörung könnte bereits ein Teil des Impeachment-Verfahrens sein. Die Ermittlungen gegen den Präsidenten obliegt dem Kongress, die Durchführung unternimmt entweder der Justizausschuss des Abgeordnetenhauses oder ein Sonderausschuss. Danach wird entschieden, ob der Präsident eine Straftat begangen hat, die eine Amtsenthebung rechtfertigt. Das ist jedoch keine juristische, sondern eine politische Entscheidung.

Impeachment-Verfahren als Ablenkungsmanöver

Die Amtsenthebung wird jedoch voraussichtlich scheitern. Denn die Demokraten haben im Abgeordnetenhaus zwar eine Mehrheit und können das Verfahren einleiten, des Amtes entheben kann ihn aber nur der Kongress. Der ist jedoch von den Republikanern dominiert, und die stehen hinter ihrem Präsidenten. Sie sehen den Skandal nicht in Trumps Telefonat, sondern dort, wo er hingehört: In Bidens Verhalten, der sich als Vizepräsident zugunsten seines Sohnes in der Ukraine eingemischt habe.

Loading...

11 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Alles Bullshit. Ein letzter verzweifelter Versuch der Demokraten, den zwischenzeitlich hochgeachteten U.S.-Präsidenten TRUMP zu verunglimpfen. Schaut einfach über YOUTUBE alternativ CNN und FOX NEWS. CCN ist in seiner Berichterstattung mit der derzeitigen Hof-Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen RUNDFUNK-Anstalten und FOX NEWS bereitet relativ objektiv darüber, wie TRUMP für die Interessen des U.S.- Amerikanischen Volkes täglich arbeitet. Unruhestifter und potentielle Kriegstreiber sind meines Erachtens derzeit die Demokraten. Und genauso gewissenlos im Interesse ihrer eigenen Karriere wie unsere Abgeordneten ihrem Wahlvolk gegenüber. Ich wäre froh, wir hätten in Deutschland auch nur einen Sender wie FOX NEWS in Deutschland, der durch die Bank „Nachrichten“ durch die Bank nicht mit der Regierung genehmen „MEINUNGEN“ verwechselt.

  • Wenn es nicht so ernst wäre könnte man darüber lachen.
    Aber es ist verdammt ernst. Trump passt nicht in die Landschaft die man sich in den letzen 50- 70 Jahren aufgebaut hat.
    Wenn er fallen sollte, dann dürfte das Licht auf Erden entgültig ausgehen.
    Obwohl ich nicht unbedingt ein Fan von Trump bin, hoffe ich doch, das es nicht so leicht gelingen wird ihn aus dem Amt zu treiben wie andere “ Unliebsamen“ Politiker in den letzten Jahren. Jüngste Beispiele sind Strache und Salvini.

  • Ein „Whistleblower“ geht mit geheimen Daten an die Öffentlichkeit, wie bspw. Snowden. Das war kein Whistleblower, sondern ein Mitarbeiter des Secret Service. Der Secret Service hört jedes Telefonat im weissen Haus mit. Das gehört zum Job Amerika zu schützen. Dieser Mitarbeiter informierte seinen Vorgesetzten über Informationen, die den dem Staat schaden könnten — ein ganz normaler Vorgang, der hier wieder falsch dargestellt wird, weil man Trump hinter her läuft wie eine Esel einer Karotte.

    • Es ist nun offensichtlich, dass die U.S.-Amerikaner einen Präsidenten bekommen haben, der sein Land liebt. Das zeigen alle seine jüngsten Auftritte bei der von ihm bislang nicht geschätzten UNO. Im Gegensatz dazu die Bundeskanzlerin Deutschlands, die ihr Land abgrundtief hasst. Das zeigen ihre ständigen Zitteranfälle, welche sie beim Abspielen der deut-schen Nationalhymne bei offiziellen Staatsempfängen überfallen.

      • Trump liebt nur eines und das ist er selbst. Einen egomanischen Immobilienhai darstellen zu wollen als wäre er Mutter Theresa ist schon grenzdebil. Das körperliche Probleme nach 14 Jahren harten Job als Bundeskanzlerin auftreten können, wundert keinen (normalen) Menschen. Das als Symptom für „Deutschland-Hass“ umzudeuten ist völlig daneben, aber zeigt nur: Dich juckt nicht Realität, sondern du redest dir deine abstruse Welt zurecht!

        • Wie von Ihrer Seite gewohnt: Nichtssagendes inhaltloses Blabla… Ist es eigentlich befriedigend, für CORREKTIV zu arbeiten? Dabei bitte nicht vergessen: In Deutschland gilt seit 1848 unverändert „DER GÖSSTE LUMP IN DIESEM LAND, IST UND BLEIBT DER DENUNZIANT“! Egal ob bezahlt oder unbezahlt.

    • Ich versuche es ein letztes Mal, einem Dummkopf etwas Wissen zu schenken. Leider wird ein Dummkopf immer ein Dummkopf bleiben, das liegt in seiner Natur. Ober er ist gar kein Dummkopf wie z.B. Harald Lesch oder Oliver Welke. Dann ist er einfach nur korrupt. Suchen Sie sich aus, zu welcher Kategorie Sie zählen wollen. Ehrenvoll ist leider keine der Alternativen. https://www.youtube.com/watch?v=7GlWCpKkgL0

  • @Michael Schmidt
    Informiere dich mal richtig.
    Die Informationsquelle des Mitarbeiters ist Hörensagen,
    der wusste überhaupt nicht, über was es in dem Gespräch ging.

  • Donald Trump hat soeben eine neue Zeit eingeläutet. Da die Lieblingsblätter der Demokraten immer noch nicht über die korrupten JOE UND HUNTER BIDEN berichten, wird er künftig diese Zeitungen öffentlich als „CORRUPT NEWS “ bezeichnen. Das wird auch unmittelbar auf Deutschland ausstrahlen. Wer es mit der Transatlantischen Freundschaft ernst nimmt, sollte rechtzeitig umschwenken, sonst bestraft ihn das Leben. Trump wird den von den Demokraten seit der Präsidentschaft von OBAMA von den Demokraten zu vertretenden Schweinereien voraussichtlich ohne Rücksicht auf Personen in den nächsten Wochen gnadenlos ausmisten. Wer nicht hören will, wird eben fühlen müssen.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft