Werbung:

Ich bin der Nazi-Vergleiche im Zusammenhang mit der Klimasekte langsam müde. Allerdings muss ich zu obigem Video noch einen loswerden, da der so schön nach hinten losgeht. Stellt Euch vor, ein Jude steht irgendwann zwischen 33 und 45 auf der Straße. Er hat irgendetwas an sich, was ihn lächerlich erscheinen lässt. Keine Ahnung, was, spielt ja auch keine Rolle. Könnt Ihr Euch vorstellen, dass an die 100 Menschen stehen geblieben wären, normale Deutsche, keine SA-Leute oder so, mit dem Finger auf den Juden gezeigt und ihn ausgelacht hätten?
Nö? Ich mir auch nicht. In was für Zeiten leben wir bloß?
Was bin ich froh, dass ich nur temporär in Deutschland bin. Es ist ja inzwischen nicht nur die kulturfremde Masseneinwanderung, die mich in den Wahnsinn treibt, ich merke, wie ich langsam aber sicher weite Teile meines eigenen Volkes verachte!

Mehr zu SUV und Fridays for Future auf 1984 – DAS MAGAZIN

Hier noch ein paar gute Kommentare, die unter dem YouTube-Video geschrieben wurden …

Wenn die Antifa weiter Überhand bei F4F gewinnt, wird der gute Mann mit seinem hart erarbeiteten Auto wohl das nächste Mal nicht so glimpflich davon kommen und man wird ihn verprügeln oder sogar das Auto anzünden. Siehe dazu mein aktuelles Video.

Große Freiheit TV

Das ist nicht mal ein SUV, ihr Minusbrains.

Bxyfy

Das sind Nazimethoden … Ich schäme mich für diese Leute. Mir gefällt auch vieles nicht, aber ich gehe mit dem anderen respektvoll um …

Martin Asmussen

Erinnert an Szenen um 1933 … schlimm.

Harald Ortsmanns

Willkommen zurück im Mittelalter, wo Leute an den Pranger gestellt und verspottet wurden.

Silkyregina B

Was kommt als Nächstes? Lager für Klimasünder? Hier entwickelt sich ein äußerst gefährlicher Zustand.

Thorsten Lüders

Andersdenkende und diejenigen, die eine andere Einstellung / Anschauung zu einem Thema haben schön öffentlich im Mob diffamieren. Moment mal, das hatten wir doch schon mal? Am meisten gefallen mir an dem Pöbel aber die Denim-Jeans und die Smartphones! Save Our Resources! LOL

Armin K
Loading...

28 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • @Oliver Flesch : Nimm‘ es nicht so schwer.. – denn das alles ist nur die völlig logische Konsequenz von alldem, was derzeitig geschieht. 😉

  • Man kann gar nicht so viel essen wie man kotzen möchte beim Angesicht dieser Friday-for Fuckers Idioten-Massenversammlung ! Solche Leute kamen früher aus der HJ ! Die neuen Nazis sind DIE !
    Aber letztendlich werden sie auch nur missbraucht um der Atom-Industrie den Weg zu bereiten , und um uns von dem Rest der Folgen einer katastrophalen Politik von Massenimport schwarzer Kriminellen abzulenken. Dabei das vorsätzliche vernichten deutscher Schlüsselindustrien und des Sozialstaates verduseln helfen.
    Den sie wissen nicht was sie tun !

  • Der Mann war eindeutig in einer Bedrohungslage und hätte das Notwehrrecht nutzen können denn wenn ein Mops sich um ihn herum postiert ist er in Gefahr das heißt er kann dann Fahrzeug starten und durchstarten und richtig Gas geben und wenn dann einer von den Wichsern überfahren wird hat er Pech gehabt

  • Zig Jahre ideologischer Verblödung seid 20 Jahren haben ihre Spuren hinterlassen.
    Man strebt jetzt unverhohlen nach einer Öko-Diktatur die an allem und jedem etwas herum zu mäkeln hat und den Menschen zum strammen Untertanen umerziehen will.
    Dazu passt gut das sich Radfahrer im öffentlichen Raum zunehmend wie Rambos benehmen weil sie sich einbilden den größten Teil zum Klimaschutz beizutragen.
    Über die Faschisten von der AntiFa braucht man eh kein Wort mehr zu verlieren. Was an diesen Anarchos und Schlägertruppen links sein soll weiß der Teufel.
    Mir kommt das kalte Grausen wenn ich an die Zukunft unserer Kinder denke. Die da laut und hysterisch kreischen wissen nicht was sie tun. Halten sich für schlau und sind allenfalls Neunmalklug. Das Erwachen wird um so heftiger werden nur wird es dann nichts mehr nützen.

  • Das ist nicht mehr lustig! Mit solchen Charakteren kann man auch ein KZ betreiben. Das sind genau die Mitläufer, die Diktaturen brauchen. Ekelhaftes Gesocks!

  • Muss ichdir leide zustimmen Olli. Geht mir auch so. Inzwischen offenbart sich dass ein großer Teil der deutschen hochgradig dämlich, asozial und widerlich ist. Man kann sich da nur Fremdschämen.

  • Leider hänge ich auch am Busen der BRD.Bin seit einigen Jahren Rentner und auf das Geld angewiesen.
    Sonst würde mich Deutschland auch nicht interessieren.
    Wenn ich diese Jugendlichen sehe und den ganzen kriminellen Abschaum aus Kuffnuckistan,habe ich auch Angst daß ich eventuell noch zu lange lebe und in der totalen Armut versinke.
    Wenn ich das Besteck abgegeben habe,dann können die von mir aus machen was sie wollen,bis hin zum aussterben.

  • Für mich sind das einfach nur abgerichtete und verblödete Systemzombies, solche Leute sind einfach nicht in der Lage Verstand und Logik zunutzen !
    Die merken noch nicht einmal dass die sich selber und ihre Kinder schaden mit ihrem irrationalem Verhalten.
    Intelligenz- und Realitätsverweiger sind das für mich !

  • Es immer wieder so schön zu sehen: Da wird gefordert das man gut miteinander umgeht und im gleichen Atemzug wird von Lager, Aufseher und „…Fahrzeug starten und durchstarten und richtig Gas geben…“ schwadroniert. Ganz nach dem Motto: Nur wir dürfen richtig austeilen! Ihr entlarvt euch so deutlich!!!

  • Wäre ich der Mann gewesen hätte ich meinen Motor gestartet und ordentlich CO2 rausgelassen! Dann hätte ich mein Fenster runtergelassen und denen zugerufen, daß ich in den nächsten Tagen mir einen V8 mit ganz viel Hubraum und Verbrauch miete und mit dem dann noch viel mehr CO2 raushaue und hätte denen dann zugelächelt!

  • @Oliver Flesch …gibt es eine Möglichkeit dich mal zu erreichen, ich bin auch öfters arbeiten in Malle und habe eine volle Studio Ausrüstung für Youtube.. Kann mir vorstellen, auch ein YT Studio für Dich in Malle zu bauen.. melde Dich bitte auf die e-mail oder PN, dann können wir uns mal unterhalten…
    hier ist es mir zu öffendlich!
    güße

  • Ich wäre als betroffener Autofahrer komplett ausgerastet. Ich wäre dann zwar jetzt im Knast, aber mit dem unglaublich befriedigenden Gefühl, etwas wirklich Sinnvolles und Nützliches für die Gesellschaft getan zu haben.

  • Wundervoll, es ist endlich an der Zeit jene Art „Gewinner“ auszulachen, zu verspotten und bloss zu stellen, die ihre Gewinn nur auf kosten von untergebenen Sklaven und auf kosten der Umwelt errichtet haben. Ehren sollte man entgegen alle Obdachlosen, denn sie sind es, aufgrund derer die Kapitalisten noch leben können, alle Menschen in afrikanischen Ländern, die ein sparsames Leben durch die Verwertung unseres Zivilationsmülls leben, sie sind die wahren Helden und nicht jene mit dem immerwährenden Peniskomplex, die sich lediglich durch Besitz, welchen sie anderen geraubt haben definieren. Schluss mit Kapitalismus, mit geplanter Obszoleszenz und Zwangsarbeit, von der nur Manager profitieren. 20 kg weniger fett für jeden Übergewichtigen SUV Fahrer, der seinen Schrumpelpenis aufwerten muss, weil er unter seinem Bauchfett verschwindet und wir ernähren wieder ein afrikanisches Kind. Jeder Chinese der noch Fahrrad fährt, ein Held. Würden alle leben wie reiche weisse Männer, es gäbe schon längst keine Luft mehr zum atmen.
    Mit allem was euch von erschaffen wird etwas anderes zerstört, kapiert es oder zerstört euch selbst.
    Macht kaputt was euch kaputt macht! Nie wieder Deutschland!!!

  • Mein Kleinwagen hat vor einem Monat den TÜV nicht mehr geschafft, Reparatur hätte mehr gekostet als der Wert des Autos, nun habe ich kein Auto mehr und ich fühle mich frei. Der Typ von der Werkstatt wollte mir einen Neuwagen verkaufen, ich habe ihm gesagt dass es in 10 Jahren sowieso keine Autos mehr geben wird und ich mir bestimmt keinen Neuwagen mehr kaufen werde, da ich nicht dumm bin… Ich fühlte mich frei, frei dank Greta, dann habe ich mein Fahrrad wieder ausgepackt und ich gewinne jeden Tag, fühle mich 20 Jahre jünger und gewinne Beinmuskulatur und Lungenvolumen und das ganze ohne mit einem stinkenden, strahlenden Auto ins Fitnesstudio zu fahren dank Greta! Das kleine ist so wundervoll, der Zivilisationsmensch macht sich krank durch Luxusautos und verklavt sich durch Dauerkonsum und verliert seine Gesundheit. Ich muss nicht konsumieren, mein Fahrrad, das habe ich seit der Schulzeit und das ist einfach wunderbar, keine Strahlung von irgendwelcher Bordelektronik und jede Menge frische Luft.

  • torturemeat2000
    22. September 2019 um 15:30 Uhr

    „20 kg weniger fett für jeden Übergewichtigen SUV Fahrer, der seinen Schrumpelpenis aufwerten muss, weil er unter seinem Bauchfett verschwindet “

    Echte Frauen stehen auf Männer mit Bauch.
    Gutes Werkzeug hängt immer unter einem Vordach.

  • Sollen mal bei Gröhlemeyer, Reschke oder Campino einfallen, da können diese peinlichen Spasten ihre Helden und deren Fuhrpark feiern. Wenn ich nicht meine Ahnen mütterlicherseits über Jahrhunderte nachvollziehen könnte, würde ich stark bezweifeln zu diesem Volk zu gehören. Das ist wohl um 45 ausgetauscht worden.

  • @Franz Strauß richtig ! Ich wäre als Autofahrer noch vor und zurück und rechts und links gefahren, ich hätte soviele von den Fridays for Future Antifas wichsern
    mitgekillt wie nur möglich ! Dann schnell ab durch die Mitte.

  • Ihr Schlimme ist nur, letzten Freitag wurde „nur“ gelacht, nächsten Freitag wird auf ihn eingeschlagen und übernächVergleich mit dem Juden, der ohne ersichtlichen Grund verhöhnt wird ist sehr zutreffend.
    Dassten Freitag beklagt man die ersten Toten.

    Aus diesem Anlass sollte sich Luisa Neubauer, eine der führenden FFF-Aktivistinnen und Mit-Initiatorin der FFF Global-Demo vom 20.09. in Hamburg öffentlich bei diesem Geländewagenfahrer (kein SUV) entschuldigen und deutlich machen, dass die FFF-Bewegung zu Recht für die verpassten Klimaschutzziele laut fordend demonstriert, sich aber in jeglicher Form von Gewalt egal welcher Art distanziert.

  • Ihr Vergleich mit dem Juden, der ohne ersichtlichen Grund verhöhnt wird ist sehr zutreffend.
    Das Schlimme ist nur, letzten Freitag wurde „nur“ gelacht, nächsten Freitag wird auf ihn eingeschlagen und übernächsten Freitag beklagt man die ersten Toten.
    Aus diesem Anlass sollte sich Luisa Neubauer, eine der führenden FFF-Aktivistinnen und Mit-Initiatorin der FFF Global-Demo vom 20.09. in Hamburg öffentlich bei diesem Geländewagenfahrer (kein SUV) entschuldigen und deutlich machen, dass die FFF-Bewegung zu Recht für die verpassten Klimaschutzziele laut fordernd demonstriert, sich aber in jeglicher Form von Gewalt egal welcher Art distanziert.

  • Bei Friday For Future bettelt man um eine Ausatmungssteuer und einen Tag später möchte man in Berlin, dass die Regierung den Babymord im Mutterleib legalisiert und greift Christen an. Diese Angreifer sind die gleichen, die nach Terrorbekämpfung schreien, wenn jemand einen Schweinekopf an der falschen Stelle ablegt.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft