Werbung:

Marla hielt ihre Rede am 21. August 2019 in Luckau in Brandenburg.

„FREIWILD“ DEUTSCHE MÄDCHEN AUF 1984 – DAS MAGAZIN

Loading...

15 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Wir können uns alle nicht mehr frei und unbeschwert bewegen. Ich sehe neidisch alte Filme, die ja auch die jeweilige Umgebung wiedergeben. Tanzen, Lokale, Cafe’s., dass hat noch Spass gemacht. Ich denke, viele Menschen ziehen sich immer mehr aus dem Öffentlichen Raum zurück.

  • Ich appelliere an ALLE: Schützt unsere Frauen, Mädchen und JA auch unsere Jungens oder Männer wenn sie in Gefahr sind!
    Wir müssen wieder lernen zusammenzuhalten!
    Ich für meinen Teil bin bereit mein Leben einzusetzen wenn ich sehe wie eine Frau/Mädchen bedrängt, sexuell belästigt oder gar vergewaltigt wird.
    Ebenso bin ich das wenn ich sehe wie ein Junge/Mann schikaniert oder verprügelt wird.
    Wenn ich dazu in letzter Konsequenz die Waffe ziehen muss und dem Angreifer dann Blei zu fressen gebe dann ist das halt so.
    Sollte ich das nicht können und durch irgendeinen Zufall zu Tode kommen dann ist das eben auch so!
    Aber..
    ich bin es leid und ich habe es satt. Ich habe es satt wenn ich sehe wie wenig Zusammenhalt hier unter den Einheimischen herrscht. Dagegen treten diese Migrantenbanden IMMER im Rudel auf. Das ist eine psychologische Ansage die Wurzeln schlägt. Es traut sich ja noch nicht mal irgendjemand zur Wehr zu setzen. Aus Angst vor den Konsequenzen ob Knast,Krankenhaus oder Tod.
    Ich sage euch: Ich bin es leid und ich habe es satt!!
    Um es mal mit den Worten eines grossen Staatsmannes zu sagen
    „Niemand darf euch schlagen!Niemand!“
    (Milosevic)

  • Ja mit 14 traut man sich noch.Haben wir früher auch in der Schule etc.-gebracht hat es nichts.Man wollte uns alle in die Naziecke stellen obwohl wir alle mit Italiener,Spaniern etc. befreundet waren,die oh Wunder auch nur Porbleme mit T….hatten.Und so mancher T…sagte auch das er sich für seine Landsleute schämt…ein Kurde hatte Angst zu sagen das er Kurde ist…jaja vor 30 Jahren war alles ok!
    Achja und schon damals ging ab 14 niemand mehr ins Freibad sondern an den kalten See.

  • Walter Weiss
    Sehr schön daß du dich einsetzen willst.
    Ich nur wenn ich die Frau oder das Mädchen kenne.
    Für eine Gutmenschin oder eine linke Punker Braut würde ich nichts riskieren.
    In Hamburg habe ich es mal in den siebzigern gesehen,wie einer eine Frau schlug.Mein Kumpel gleich dazwischen.
    Plötzlich keifte die Frau,“Was mischen sie sich da ein.Lassen sie meinen Mann in Ruhe“
    Tja,von da an wurde ich vorsichtig,was es angeht den Helden zu spielen.
    Und was heute so an dämlichen Weibsstücken rum läuft.
    Sieht man doch bei jeder Stürzenberger Veranstaltung.
    Für Frauen die hinter der Abgrenzung stehen sich einsetzen lohnt sich nie.

  • Es ist traurig, was Merkel aus unserer Heimat gemacht hat, dank Ihrer Masseneinwanderung von Verbrechern , Gewalttätern und Vergewaltigern.

    Unser Land wird jeden Tag mehr zum Kriegsgebiet wie damals zum Ende des 2.Weltkrieges, als Deutsche Frauen millionenfach vergewaltigt wurden.
    Wie muss Merkel uns abgrundtief hassen, das sie und Ihre Helfer gegen unser Grundgesetz handelnd die Grenzen öffnete und völlig Kuturfremde Invasoren in unser Land ließ und weiter lässt.
    Für mich ist das Hochverrat, der Eid zum Wohle des Volkes ist dieser Teufel in egal.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft