Werbung:

Auf dem öffentlich-rechtlichen YouTube-Kanal „Datteltäter“ wird der Islam gefeiert, als sei er die coolste Sache seit der Erfindung von Ehrenmorden. Das neuste Video schimpft sich „Arten von muslimischen Verwandten“. Es heißt: „Zwischen übereifrigen Mamas, petzenden Geschwistern und Verschwörungstheoretikern …
Viel Spaß mit den Arten von muslimischen Verwandten. Welche Verwandten habt ihr noch so anzubieten?“
Das viel lustigere Thema Verwandtenehen, mit so hippen Begleiterscheinungen wie erhöhte Säuglingssterberate, Behinderungen und IQ-Einschränkungen wird allerdings seltsamerweise ausgeklammert.
Der komplette Kanal stellt sich so vor: „Das islamische EmpÖrium hat einen Namen: Datteltäter Muslime planen ein neues Satire-Kalifat im Herzen der YouTube-Szene – ein EmpÖrium für zwanghafte Toleranz. Auf eine humorvolle Art erklären muslimische YouTuber_innen den gängigen Stereotypen und Vorurteilen von und vor allem gegenüber Muslim_innen den Bildungsdschihad.“
Bildungsdschihad! Haha, hoho, hihi! Schon immer ein Brüller gewesen, alles rund um diesen Dschihad.

MEHR VON DEN „STAATSFUNKERN“ AUF 1984 – DAS MAGAZIN

Unsere Kollegen von Jouwatch haben sich die Dattelfresser ein wenig näher angeschaut …

Nach Merkels Einladung stieg der muslimische Anteil nochmals sprunghaft an, so dass die öffentlich-rechtlichen Sender ein großes Potential erkannten, und flux – auf Kosten der Zwangsgebührenzahler – das Youtube-Format „Datteltäter“ aus dem Boden stampften. Das als „Comedy-Serie“ geplante Format wendete sich erstrangig an ein muslimisches Publikum. Nun ist man dort jedoch dazu übergegangen, ganz offen für die Politreligion Islam zu werben.

„Schwupps, hatte dich der Islam – geil!“

So erzählt der deutsche Konvertit Fiete, wie er seine „Erleuchtung“ im Koran gefunden hat. In einem anderen Video soll erraten werden, wer der Anwesenden zum Islam konvertiert ist und warum. Hierbei wird vermittelt, dass sich völlig „normale“ Durchschnittsdeutsche – vor allem blond und mitteleuropäischen Typus – für den Islam entschieden haben. Muslime werden als „coole Truppe“ bezeichnet und mit dem Lifestyle-Trend veganes Essen verglichen. Zitat: „Schwupps, hatte dich der Islam – geil!“

Weiter geht es auf Jouwatch

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Bankverbindung:
IBAN: GB30 REVO 0099 7057 0696 80
BIC: REVOGB21

Loading...

2 Bemerkungen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Was da als Folge von Verwandtenehen beschrieben wird, ist der Ausmendelungsprozess (die Träger kranker Gene pflanzen sich nicht fort), der zur Gesundung führt. Vorsicht! Macht man in der Tierzucht so, und haben wir nach Römern, Hunnen, Goldener Horde, Christianisierung und Pest auch alles hinter uns.

  • Thilo Sarrazin hat recht, nur das Deutschland sich nicht abschafft sondern das Deutschland abgeschafft werden soll. Immer mehr von schein Asylanten / Flüchtlinge / Migranten / Fachkräften werden in Massen nach Deutschland importiert und gleichzeitig wird die deutsche Kultur gegen die Kultur der fremden ausgetauscht.

Generation Maske
Testosteron Coaching
Folge 1984 auf Telegram

Themen