Werbung:

MEHR VON „JOSEPH“ GRÖNEMEYER AUF 1984 – DAS MAGAZIN

Loading...

12 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Mongo?? muss das den sein? Mongoloid zu sein is ne Krankheit die nicht dafür herhalten sollte das Verhalten von Gröhlemayer zu erklären. Meine Tochter, die 15 ist, würde für so einen Vergleich nen mächtigen Anschiss bekommen.

  • Der Grönemeyer – Typ hat den Verstand verloren und ist wahnsinnig geworden. Der und Schlagerbarde? Das Gekreisch kann sich doch Niemand mehr anhören der noch alle Latten am Zaun hat.
    Es kommt der Tag wo sich alle diese Leute zu verantworten haben. Ihr seid schuld an den knapp 50 000 Opfern deutscher Herkunft. Ihr seid schuld wenn die Sozialkassen crashen und wenn Europa brennt.
    Niemand wird sich dann heraus reden können.
    Pfui Teufel !!!

  • Das „divide et impera“ Evangelium „nach Matthäus“ ist nachweisbar die Grundlage des Islams. Als Mohammed das als Fake „Evangelium“ erkannte und sich selbst eingestehen mußte, daß er in Sure „die Römer“ über sich selbst gespottet hatte und die „Schraube“ Richtung Frieden zu drehen begann wurde es eng für ihn…..

    Viele Verlage lügen, wenn sie dieses Thema abwehren.

    Die historischen Fakten werden über die rosaroten Wunschträume der Heuchler siegen.

    Erst wenn der Glaube perfekt wurde… könnt ihr, dürft ihr — sollt ihr wieder träumen.

  • Laut „wikipedia“ hat Grönemeyer echt „cool klingende“ Vornamen aufzuweisen: Herbert, Athur, Wiglev, Clamor.

    Da hat der gute Wiglev-Clamor ja mal wieder zugeschlagen. Wirklich in Goebbels-Manier bringt er sein folgsames Publikum wie weiland im Sportpalast zum umnachteten Gröl-Höhepunkt. Ekelerregend, wie leicht man Menschenverstand ausschalten kann!

    Der Salon-Sozialist sieht also eine „unglaubliche“ Gefahr von rechts kommen, quasi steht der Rechtsputsch in Deutschland vor der Tür – und nur er und sein Publikum können ihn noch aufhalten. Die letzten „Aufrechten“, die kurz vor dem Arm hochheben noch die Aboslution von ihrem „Heiligen“ bekommen und er von ihnen.

    Wenn man sich mal ein bißchen mit Wiglev-Clamor beschäftigt, erfährt man, dass er sein ganzes Leben von Linken, Bolschewisten und Kommunisten, also Linksextrem, aus dem Theater- und Musikbetrieb beeinflusst wurde. Der hat die Frankfurter Schule mit dem großen Trichter eingeflösst bekommen und glaubt wohl die „Konterrevolution“ gegen „rechts“ anführen zu müssen.

    Wiglev-Clamor betreibt damit übelste Propaganda und Agitation. Seine „Rede“ könnte man auch als Volksverhetzung und Aufwiegelung gegen rechtschaffende Deutsche und Migranten interpretieren, die eben eine andere Meinung zur Migrationspolitik von Frau Merkel und der EU haben. Mit der Achtung anderer Meinungen und Überzeugungen hat es der feine Herr nicht so.

    Grönemeyer sollte eventuell als hohes Sicherheitsrisiko für Deutschland eingestuft werden, ähnlich wie islamistische Attentäter und alle anderen Ideologen und Demagogen aus der totalitären Ecke. Der Mann stellt für mich einen ausländischen Agenten mit übelsten Absichten dar.

    Die Linksextremen, egal welcher Couleur, haben seit je her an der Auflösung des Nationalstaates, jeder Identität und Kultur gearbeitet. Wiglev-Clamor im Verein mit Kommunistin Merkel nunmehr wohl an vorderster „Aktivistenfront“.

  • Kaum zu glauben was Du für ein Blech redest @Michael Schmidt.
    Die Sorte Mensch zu der Du zu gehören scheinst ist einfach blind und taub gegenüber den Verfehlungen der Merkels , Maaß und Macron’s. Geht es nach euch wird die Hitler – Leiche noch in 100 Jahren künstlich am Leben erhalten weil ihr die braucht um euer Tun und Handeln an der urbanen europäischen Bevölkerung zu rechtfertigen.
    Völkermord ist in jedem Fall eine üble Sache und ein Übel wird nicht durch ein anderes entschuldbar.

    Wenn es dich tröstet ich lag nach Kriegsende noch als *Quark im Schaufenster* kann also unmöglich da weiter machen wo irgendwelche SS-Schergen aufgehört haben.
    Aber glaub nur weiter an die ewige Kollektiv-Schuld dafür seid ihr Trolle ja da um uns das überall einzuhämmern.

    Die Nazis sind nun wieder da sie nennen sich jetzt AntiFa. Der Spruch passt gut.

  • Weil jemand seine Meinung deutlich sagt, wird er als Mongo bezeichnet? Und diese Website bezeichnet sich als liberal. Was seid ihr für ein trauriger Haufen!

  • *seine Meinung sagt* als wenn es darum ginge. Schläger Gröhlemeyer teilt für sein Leben gerne aus und wer so eine große Lippe riskiert muss mit entsprechendem Gegenwind leben.
    Soll sich in seine Luxusvilla verpissen und den Rand halten. Mitteleuropa kommt auch ohne diesen Rowdy zurecht.
    Sollte er Sehnsucht haben nach *Völkerverständigung* wie viele andere seines Schlages.
    In seiner Villa ist genug Platz für kulturellen Austausch. Nur zu und alle einladen die er so gerne uns auf den Hals wünscht und schleppt. So lange er das nicht macht bezeichne ich ihn als Maulheld.
    Große Klappe , aber inkonsequent.

  • Inzwischen musste die Welt eine Gegendarstellung bringen. Er hat gerichtlich feststellen lassen das er in Deutschland versteuert. Tut mir leid für euch AfD-Dumpfbacken!

  • Zustimmung, habe und hatte viel mit Geistigbehinderten zu tun, viele mit Downsnydrom, liebenswerte und sture Menschen, die nichts mit dieser widerlichen Gröhlerei zu tun haben.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft