Werbung:

Auch in seiner Videobeschreibung bleibt der SWR1 fair:
Wohl noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik hat ein politischer Beamter so viele Turbulenzen ausgelöst. Gute sechs Jahre war Hans-Georg Maaßen Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, sein letztes Jahr führte zu einer veritablen Regierungskrise. Der Grund: Maaßens Relativierung der Ausschreitungen von Chemnitz und seine Äußerung, innerhalb des Koalitionspartners SPD gäbe es linksradikale Kräfte. Das Ergebnis: Maaßen wurde nicht Staatssekretär, sondern in den einstweiligen Ruhestand versetzt. Trotz Abwerbungsversuchen durch die AfD-Spitze und Parteiausschluss-Diskussion will Maaßen nicht wechseln: „Ich bin seit 30 Jahren CDU-Mitglied. Ich bleibe es!“  

MEHR ZUM GESCHASSTEN VERFASSUNGSSCHUTZ–PRÄSIDENTEN AUF 1984 – DAS MAGAZIN

Hans-Georg Maaßen im Exklusiv-Interview bei EPOCH TIMES

Maaßen: (Die meisten) „Flüchtlinge“ haben keinen Anspruch auf Asyl

Die Stahlfeder kommentiert AKKs Gedankenspiel, Hans-Georg Maaßen aus der CDU zu schmeißen

„Rückgratlose Luschen, beliebig, schwach und verkommen, diese Maaßen-Gegner in der CDU“

Aber so ganz ohne Wermutstropfen kam der öffentlich rechtliche Radiosender dann doch nicht aus. Ein bisschen Zensur muss schon sein, wenn der Pöbel brüllt: Das aktuelle Video zur SWR1 Leute-Sendung vom 6. September 2019 mit Hans-Georg Maaßen ist eine gegenüber der Vorgängerversion bearbeitete Variante – daher haben wir das Video kurzzeitig offline gestellt. Einige Nutzerinnen und Nutzer haben auf eine ungenaue Frage des Moderators Wolfgang Heim in einer Sequenz des Gesprächs verärgert reagiert. Wir haben uns deshalb entschieden, diese Passage zu entfernen. Damit tragen wir der Kritik Rechnung und bedanken uns für Ihre Hinweise. 

Loading...

4 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Lieb gemeint. Aber im Moment kann ich dieses steuernde, beeinflussende Gelaber von dem Moderator- Sack, nicht ertragen. Man müsste nur die Antworten von Herrn Maßen herausschneiden. Das ist ja auch gruselig, dieses manipulierte Frageschema.

  • Also der Moderator ist ja der typisch realitätsverweigernde kadavergehorsam ausübende Gutmenschen-Prototyp. Kann mir so was wie seine naiven dümmlichen Fragen gar nicht mehr anhören.

  • Ein Realitätsignorant dieser Moderator. Er will nicht sehen oder es gefällt ihm sogar, dass eine radikal linkslastige Politik hier wie ein tollwütiger Hund Recht bricht und rücksichtslos agitiert zum Nachteil der Deutschen.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft