Werbung:

Er hat wieder „Haltung gezeigt“, der Herbert Grönemeyer, „Mut bewiesen“ bei seinem Konzert auf der Berliner Waldbühne; seine „Stimme erhoben“, gegen „rechte Populisten, gegen Rassismus und Ausgrenzung“.
So war es zumindest in der Lokalpresse zu lesen.  
„Kein Millimeter nach rechts!“, will er rücken, der Herbert. Das e und das n, das hinter „Kein“ gehört, verschluckte er dabei. Wie in seinen Liedern.   

Was für ein Mongo, der Herbert. Er trägt einen Mongo-Namen, er singt und tanzt wie ein Mongo und mit zunehmendem Alter ähnelt sein Gesicht immer mehr diesen Menschen, die am Down-Syndrom erkrankt sind. 

Aber gut, geschenkt, alles Oberflächlichkeiten für die er nichts kann. Für den Müll, der aus seinem Mund kommt, kann er aber was.  Die „Flüchtlingskrise“ hält Grönemeyer für einen Glücksfall: „Weil wir endlich wieder gefordert werden, Engagement zu zeigen.“
Grönemeyers Engagement beschränkt sich darauf, dummes Zeug zu sabbeln, sobald ihm irgendein Volltrottel des Systems ein Mikrophon vor die Nase hält. 

„Das, was im Mittelmeer passiert, ist eine Schande“, nuschelt Herbert auf der Bühne (bereits im Frühjahr). Da hat er recht. Es ist eine Schande, dass NGO-Schiffe, die ja nichts anderes als kriminelle Schlepper sind, unterstützt werden. Gäbe es die selbsternannten Seenotretter nicht, würden sich die meisten Wirtschaftsflüchtlinge gar nicht erst auf den Weg nach Europa machen. Kein Mensch würde mehr im Mittelmehr ertrinken. 
RBB schreibt: „Der ganz große Applaus bleibt allerdings aus. Es ist ein weißes Konzert.“ 
Genau! Weißen ist es ja grundsätzlich egal, wenn schwarze Menschen ertrinken. Speziell den Menschen, die auf Grönemeyer-Konzerte gehen. Oh Mann.     

MEHR VON „LINKS“ AUF 1984 – DAS MAGAZIN

Ich möchte mich nicht in den üblichen Vorwürfen erschöpfen, „hat gut reden, da reich“, „lebt im Ausland“,  „zahlt in Deutschland keine Steuern“ „weiß gar nicht, was hier los ist“, und so weiter. Mir geht es um die Glorifizierung seiner Person und seiner Gesinnungsgenossen. Denn „Mut“ und „Haltung“ beweist kein Einziger von denen. Der Zeitgeist spukt seit Jahren links. Kein Linker wird gesellschaftlich geächtet, keiner zusammengeschlagen, keinem wird das Auto angezündet, keiner muss befürchten, seinen Beruf zu verlieren. 

Wer heutzutage Haltung und Mut beweist, dessen Herz schlägt rechts.    

Foto: Ellen von Unwerth | Universal

Loading...

104 Kommentare

Kommentar verfassen

  • Auch auf die Gefahr sich zu wiederholen kann man nur sagen warum nehmen diese *Besser-Menschen* nicht 100e von nach Europa und Deutschland herein geflüchteten bei sich auf. Versorgen sie mit ihrem eigenen Geld und sind ihnen wie bei weißen Sklaven gegenüber dem neuen schwarzen Herren üblich , zu Diensten.
    Auf geht’s ihr Tröten des Systems. Jeden Tag an jedem Ort eine gute Tat. Das sollte doch zu aller erst für System’linge gelten wie Dich lieber Härbert.

    • Tanz auf dem goldenen Kalb.
      Ihr sogenannten Patrioten solltet mal darüber Nachdenken was Berlin ohne Luftbrücke gemacht hätte. Jeder der Hilfe braucht soll sie auch bekommen Ihr braunes Pack

      • Na Mann, wieder einer, der viel Pech beim Denken hat. Die Luftbrücke hat Berliner in Berlin versorgt und der Ami hat keine Dollars vom Himmel geschmissen, sondern Nahrung. Aber keif mal ruhig weiter, wenn du groß bist, wirst du dich schämen für den Müll, den du hier absonderst.

        • Schlauer Lutz. Was hättest du denn mit den dollars gemacht? Sie gegessen? Damals gab es in Berlin so gut wie nichts zu kaufen. Vor allem kaum Nahrung. Also nur folgerichtig dass in erster Linie Nahrung in die besetzte Stadt geflogen wurde. Davon Mal abgesehen, du Licht: in deiner Welt scheint Essen ja nichts zu kosten. Damals jedenfalls haben die Amerikaner sich die Luftbrücke ordentlich was kosten lassen, und zwar dollars.

          • Lieber Chris, deine Gedankengänge sind auch glücklos. Die Amis haben die Berliner mit dem versorgt, was sie brauchten, nämlich Nahrung. Gleiches sollte man den heute „Geflüchteten“ auch zukommen lassen und keine Euros über sie ausschütten. Denk mal ein wenig nach und beschäftige dich ausgiebiger mit dem Thema, dann wirst du schnell erkennen, dass die Amis das nicht uneigennützig getan haben. Und wenn du schon dabei bist, informiere dich auch über die guten Taten der Amis auf den Rheinwiesen.

      • Ach lieber Stefan. Die Amerikaner wollten verhindern das Westberlin sich der Blockade der roten Barone unterwirft. Es ging um Macht zwischen den einstigen Blöcken das sollte Dir doch mindestens mal einleuchten.

        Was hat das aber mit der Migration von wohlgenährten überwiegend jungen muslimischen und afrikanischen Männern zu tun die immerhin 1000e von Dollars übrig hatten um ihren Schlepper-Helfer zu bezahlen? Das Elend in Afrika wird keinen Cent gelindert wenn diese Invasoren es sich hier auf Kosten der arbeitenden Bevölkerung bequem machen , Frauen und Kinder da unten zurück lassen.

        Die dumme Weltgemeinschaft wird sich derer schon annehmen und tut sie ja auch.
        Willst du was verbessern in der Welt dann gib Hilfe zur Selbsthilfe und buttere nicht jedes Jahr neue Milliarden an Spenden oder Steuergeldern herein die eh nur bei denen landen die es am wenigsten nötig haben.

        Das Geld wird verwendet um Europa noch mehr zu fluten und ehe mir wieder Einer mit dem Käse kommt es gäbe weder Staaten noch Grenzen und Deutschland sei für alle da , so wie viele Vollidioten meinen. Beschäftige Dich erstmal mit der vielfältigen Kultur der Völker. Jeder ist am besten da aufgehoben wo seine Heimat ist.

        Wer halb Kalkutta aufnimmt , wird selbst zu Kalkutta.
        Schreib’s Dir hinter die Ohren du Moral-Apostel!

      • Dann überleg doch mal wer von denen wirklich hilfe braucht die er nur in deutschland bekommt nachdem er zuvor durch mind 5 sichere länder gekommen ist. Schalte doch einfach mal dein hirn ein und denk mal zwei schritte weiter wem das ganze nützt und was wirklich hinter der flutung steckt. Aber dafür müsstest du ja auch ard und zdf verzichten du grüner furz.

      • Ich freue mich schon auf den Tag, wenn die Sozialkassen leer sind, und die (noch mehr Tier als Mensch ) Hilfsbedürftigen auch bei dir ins HAUS einsteigen, und holen was sie brauchen, und dabei hoffentlich nicht (vermutlich aber schon) locker über LEICHEN gehen! … Ihr Gutmenschenpack seid vor lauter Gescheitheit stroh dumm, schaufelt euer eigenes Grab, ohne es zu merken! ….

      • Gehen sie mit gutenBeispiel vorran oder reicht es ur zum Netflix Abo.Linksextremes Gelaber. Was verdient man eigendlich bei der Antifa dafür ?

  • Olli, ich bin 100% bei dir, aber bitte ziehe nicht einen Namen wie Harald in den Dreck. Alle Haralde in Deutschland werden das nicht akzeptieren! Das Grönemeyer ist Dreck, das ist kein Geheimnis …

  • Was bist du für ein widerwärtiger Hohlkopf. Als Schimpfwort Menschen zu benutzen die eine Krankheit haben. Respekt und Anstand hat Dir keiner beigebracht oder? Deine Eltern hätten besser aufpassen sollen beim Sex…

  • Wundert mich das er überhaupt auf der Waldbühne aufgetreten ist. Letzte Woche Donnerstag haben an gleicher Stelle die Böhsen Onkelz ein Konzert gegeben. Was übrigens richtig Weltklasse war. Normalerweise erpressen so Pisser wie Grönemeyer die Veranstalter damit nicht aufzutreten. Wenn Bands die nicht ins Konzept passen vorher oder nachher auf der Gleichen Bühne auftreten. Das Onkelz Konzert letzte Woche war übrigens absolute Weltklasse.

    • Onkel Stephan ist doch auch Pro Asyl.
      Naja,lebt wohl auch grösstenteils im Ausland und würde sein Kind sicherlich nicht auf eine Schule in Frankfirt schicken.
      Das ihn ein Dealer mal fast umgebracht hätte(Typisch mit Messer-weil der böse Onkel etwas dagegen hatte das man seiner Freundin Drogen anbot)hat er wohl auch schon vergessen…

  • Was sind hier doch für asoziale Dummschwätzer unterwegs…
    Das einzige Flüchtlingsproblem hat Sachsen….. dort will doch keine Sau mehr hin, die Jungen sind schon im großen Stil geflüchtet. “Der letzte macht das Licht aus”
    Eine Ehre für Herbert wenn er von solchenm Pack angegriffen wird! Alles richtig gemacht Herbert…..ihr hohlen braune Nüsse ! FCK AFD💪🏼

    • Der einzige asoziale Dummschwätzer sind sie selber . Die einzigen die nicht nach Sachsen wollen sind eure geliebten illegalen Wirtschaftsflüchtlinge aus den Orient/Afrika und zum Glück solche Linken und Grünen Holzbirnen wie Sie. FCK Antifa,Grüne, Linke, FDP, SPD und CDU/CSU 👎

  • … kein Kommentar ist bei so großer Dummheit das Beste … Herr Fleisch disqualifiziert sich durch seine intelligenten Sprüche von selbst …

  • Grönemeyer hat in seiner Karriere, wenn es hochkommt, drei, vier, vielleicht auch fünf gute Lieder erschaffen, teils mit Volksliedcharakter, wie „Bochum“.

    Diese wirklich guten Lieder sind aber auch schon 10 bis 30 Jahre her! Seitdem hat der gute Herbert nichts mehr Wesentliches zustande gebracht. Er lebt von seinem eigenen Mythos, der aber immer mehr verblasst. Wahrscheinlich haut er deshalb immer mal wieder einen Spruch zur Migrations-Invasion heraus.

    Er muß sich ja wohl nicht um die Konsequenzen von mutmaßlich Hundertausenden Kriegsverbrechern, Terroristen, Faschisten und Anhängern einer totalitären Religion in unserem Lande kümmern. Von einem „Linken“ wie Grönemeyer müßte man zwingend erwarten, dass er sich gegen die Invasion unseres Kontinents mit totalitären Ideologen mit aller Entschiedenheit stemmt. Hier müßten man die „Linken“ argumentativ stellen bis die Hölle einfriert, da darf es keine Ausflüchte geben!

    Grönemeyer verdankt den zivilisatorischen Errungenschaften Europas, die andere weit vor ihm unter großen Opfern erkämpft haben, im Grunde seinen Erfolg. Dass dieses Europa mit der Invasion für immer untergehen wird, scheint dem Mann nicht im Mindesten zu kratzen.

    Dabei sagte doch schon Kemal Atatürk, Gründer der modernen Türkei:
    „Es gibt verschiedenen Kulturen, aber nur eine Zivilisation; die europäische“

    Grönemeyer und seine „linken“ Konsorten sind Abwracker unserer Zivilisation, weil sie sie nicht wertschätzen und keinen geschichtlichen Überblick haben.

  • Intetessant finde ich, daß Grönemeyer im „maiestatis pluralis“ spricht.
    In diesem Fall sollte „Seine Majestät“ nicht nur Propaganda von sich geben, sondern nach Deutschland zurückkehren, in Duisburg-Marxloh wohnhaft werden, und eine entsprechende Anzahl Migranten in seine persönlichen Dienste nehmen, mit allen Pflichten, die sonst dem Steuerzahler überlassen bleiben. Ansonsten ist er nichts anderes als ein Populist.

  • Sehr geiler Artikel. Trifft es auf den Punkt. Der Grönemeyer kotzt mich schon seit Jahren an, der Westernhagen genau so. Letztere meldet sich aber gottseidank nicht so oft zu Wort. Ist vermutlich damit beschäftigt seine Millionen zu zählen, irgendwo im Ausland. Diese alten Heuchler. Können sich mit ihren Millionen auf jeden Fleck der Welt verpissen aber uns erzählen, wie wir unseren Fleck Heimat zu gestalten haben. Sollen Afrika und Arabien zu sich in den Garten einladen und die Schnauze halten.

  • Ein ‚Mongo‘ also. Wie armselig von Dir. Jeder sogenannte ‚Mongo’ hat mehr Herz und Verstand als Du. Übrigens: Down Syndrom bzw Trisomie 21 ist keine Erkrankung sondern eine Abweichung in den Chromosomen.

    • Also gröhlen ist aber hier Dein Part. Nicht so ein Stinkstiefel sein. Find Dich einfach damit ab, dass Du nie an die Reputation von ihm heran kommen wirst. Muss man ja auch nicht.

  • Wat bistn Du für‘n Vogel? Armseliger Mist, den Du von Dir gibst. Zum Kotzen. Wenn ich mir vorstelle, du könntest ganz normal aussehen und womöglich mein Nachbar sein, krieg ich einfach nur Angst um diese Welt. Geh, schleich dich zurück unter deinen Stein, Du Wurm!🤮

  • Dieser Bericht ist wohl aller unterste Schublade und zeigt auf welcher Gesinnung man sich in Deutschland und auf der ganzen Welt entgegenstellen muss. Allein der Vergleich und die Herabsetzung eines geistig behinderten Menschen, ist kaum zu ertragen. Nur weil man verroht und gedankenlos irgendwelche rechte Parolen brüllt und hasserfüllt gegen Ausländer vorgeht, ist man noch lange nicht ein besserer Mensch. Nein, leider ist man mit so einer Gesinnung und Haltung am Ende der Menschlichkeit angekommen.

  • Ich kenne durch den Zivildienst und auch hier in Ungarn durch ehrenamtliche Tätigkeiten viele Menschen mit Downsyndrom. Das sind liebenswerte Menschen, deren Menschenverstand unendlich besser arbeitet als der von solchen Blödmenschen mit ihrem kein(en) Milimeter nach rechts. Jene mit Downsyndrom mit kein(en)-milli-Blödmenschen zu vergleichen ist eine Beleidigung der Downsyndrommenschen.

    • gut in diesem Kommentar von Rainer Braus die Kurve bekommen. Einerseits haut es überhaupt nicht hin, Menschen mit Down-Syndrom (die ja wohl gemeint sind) herablassend im Text mit heranzuziehen, andererseits muss es möglich sein, Herrn Grönemeyer mit Schwung in die Schranken zu weisen.

      Viel interessanter ist aber, wie hier alle dem Versuch der Spaltung auf dem Leim gehen. Die Gesellschaft soll gespalten werden – und sie wird gespalten! Jede Wette – hier bekämpfen sich schriftlich Menschen, die im wahren Leben vielleicht friedlich zusammen ne Kiste Bier leeren und für die gleiche Sache kämpfen könnten. Die wahren Gegner sitzt woanders. Und die haben es perfekt drauf, Euch alle hier zu beschäftigen und kann in Ruhe weiter an Enteignung, Beschneidung der Meinungsfreiheit und all diesen Dingen arbeiten – während Ihr hier Euch Scheiß an den Kopf schmeißt…

  • so soo soo – hat wieder „Haltung gezeigt“, der Herbert Grönemeyer, „Mut bewiesen“ . hat er jetzt etwa eine stattliche anzahl flüchtiletten bei sich zu hause aufgenommen und sie somit vor der verspeisung durch die „pöhhsen pöhhhsen rächten“ im letzten moment gerettet ??? ist mir diese schlagzeile irgendwie entgangen . . . .

  • Mag Deine Beiträge sehr und teile sehr oft Deine Meinung!
    Die Bezeichnung ‚Mongo‘ generell und einen Vergleich bzw die Anspielung auf Menschen mit Down-Syndrom finde ich allerdings nicht angebracht!!

    • Die Bezeichnung ‚Mongo‘ empfinde ich als sehr daneben gegriffen. Das zum Einen. Dass Grönemeyer ein systemtreuer Mitläufer ist versteht sich meines Erachtens von selbst. Schließlich lebt er ganz gut vom System. Die momentane Situation kommt ihm doch sicher sehr entgegen. So bleibt er im Rampenlicht und generiert weitere Einnahmen. Nur so gibt es für ihn noch was zu holen. Er ist nicht der Einzige im Show- und Unterhaltungsbuisness, den niederschmetternde Kritiken weniger wichtig sind, als das was er in den Taschen hat.

  • Herr Flesch,
    Ich bin sichtlich beeindruckt über ihre journalistischen Fähigkeiten. Man merkt deutlich, wo sie ihr Handwerk erlernt haben. Sprachlich und inhaltlich. Deutlich erkennbar, in welchen Milieu sie verkehren und welchen Typus Mensch sie ansprechen.
    Ich danke ihnen für ihre unverkennbare Einfältigkeit. Ihre Statements sind diskriminierend, rassistisch, frauenfeindlich und hetzerisch gegen Andersdenkende. Es gibt im Leben nicht nur Antifa oder Rechtspopulisten/ Nazis. Die meisten Menschen in unserer Gesellschaft wollen keine Extreme. Sie wollen friedlich miteinander leben
    Und bitte nennen sie sich nicht konservativ liberal. Wir wissen beide es trifft nicht zu.

    Freundlichst,

    Anni

    • Ihrer Meinung stimme ich in vollem Umfang zu. Ein Mensch outet sich in seiner Sprache, deren Ursprung die Denkweise ist. Begriffe wie Mongo, der Bezug auf Aussehen und andere Äußerlichkeiten, ist Ausdruck von asozialer, diskriminierender Gesinnung, im günstigsten Fall, die Sprache pubertierender Kinder, die kognitiv noch auf dem entsprechenden Level sind. Dieser „Journalist“ müsste diesen geistigen Reifeprozess eigentlich hinter sich haben. Vielleicht ist er in seiner „geistigen“ Entwicklung auch genau da hängengeblieben. Es ist auch die Selbsteinschätzung von Reaktionären und rechten Gesinnungsgenossen sich als bürgerlich und liberal zu bezeichnen, weil sie zu feige sind, sich öffentlich zu ihrer menschenverachtenden Meinung zu bekennen. Ihr Selbstverständnis lässt es kaum zu, nur die Minderheit von max. 15% zu vertreten. Wer klein ist, unterliegt der Neigung, Schuhe mit sehr hohen Absätzen zu tragen, sich mit heißer Luft aufzublasen um groß und mächtig zu wirken. Umso erbärmlicher stehen sie da, wenn man die Luft ablässt und sie die wahre Größe (insbesondere der Kleigeist) zum Vorschein kommt.

  • Ich bin mir nicht so wirklich sicher, ob hier die verschiedenen Behinderungsbilder nicht ein wenig vermischt werden. Ist aber auch egal, denn Sie schaffen es ja, nicht nur die Ertrinkenden im Mittelmeer, die Zuhörer von Herbert Grönemeyer, Grönemeyer selber, diejenigen, die Hilfe anbieten, diejenigen, denen nicht das Wort Xenophobie in Hakenkreuzen ins Gesicht gemeißelt wurde, zu verunglimpfen, Sie haben jeglichen Anstand verloren und machen Sich auch noch über Menschen mit Behinderung lustig. Und warum? Weil es ein gar witzig Bild im kranken Hirn Ihrer Gesinnungsgenossen evoziert.
    Sie werfen faktenfrei und aus reiner Lust am beleidigenden Fabulieren mit Verbalinjurien um sich.
    Ich glaube nicht nur, ich weiß, dass man Menschen wie Ihnen, mit Ansichten wie Ihren, jetzt lange genug zugehört hat. Das man Sie und dem ganzen Pöbel, der sich unter welchem euphemisierenden Kürzel auch immer zusammenrottet und besinnungslos – nein, nicht besorgt, sondern – schlicht abscheulich degoutant ist, viel zu lange die Eier gekrault hat.
    Was das Verschlucken des Suffix -en, was Sie so genüsslich zelebrieren, angeht, möchte ich Sie mal auf die Lyrik der Deutschen Literatur aufmerksam machen. Das sollten man doch schon machen. Das aus Gründen des Reims oder der Metrik sowas seit Jahrhunderten gang und gäbe ist, (mal bei Opitz nachgucken) ignorieren Sie jetzt einfach.

    Ich weiß jetzt nicht mit welchem Gruß ich mich verabschieden soll, weil Sie sicherlich nicht die lange gekraulten Eier haben, diesen Beitrag zu veröffentlichen.
    Dann darf es ja auch schmuck- und grußlos sein.

  • Schon witzig wie sich diese System-Stricher immer wieder als „Widerständler“ sehen möchten! LOL, mit der ganzen Macht des Staatsapparates im Rücken , seine Mainstrem-Marionetten-Meinung noch hochvergoldet in barer Münze kundtun und das Ganze als „Haltung“ und „Courage“ verkaufen … was für ur-deutsche Spiesser, der komplette Untertan, egal ob unter Wilhelm, Adolf, Erich, Angela…. immer exakt der gleiche Typus, der dem aktuellen Zeitgeist hinterläuft.
    Echte Widerständler hingegen rebellieren immer gegen jeden Irrsinn des aktuellen Zeitgeistes. Nichts ist heute mehr Punk, als AFD zu wählen, dazu zu stehen.
    Sehr schön in diesem Zusammenhang Freiwild „geartete Künste“…. reisst diesen pseudo-rebellischen Systemmarionetten schön die Maske herunter. Gibts auf YT!

  • Während Mohammed auf dem Weg ermordet wurde seine „Glaubenskur“ am Islam durchzuführen – wofür die Ashtiname ein sehr beredtes Zeugnis abgibt und die Liebe zu seiner Koptin und die Scheidungsandrohungen gegen alle seine muslimischen Frauen ….- hängen die kränksten und ewigenfeindlichsten Seelen immer noch in der Finsternis herum und wollen dass die Finsternis ausgebreitet wird.

    Sie werden lernen müssen, daß Finsternis unmachbar gegen Licht ausgebreitet werden kann ….das ist sehr gut so, denn dass dies Gesetz ist, ist ein Gesetz des Ewigen.

    Wer im Herzen warm, anteilsnahmsvoll und dann liebend wurde kann nicht mörderisch krank und quälerisch werden…. (es sei denn er „tauscht seine Seele aus“…)Diese ultimative Lästerung gegen das eigene genesende Selbst bleibt aber nicht ohne Folgen……
    Es führt ins Rad der Wiedergeburt und zur nächsten Chance vor dem nächsten Sterben dann das Gewonnene zu behalten….

  • Herbert Grönemeyer ein sehr nützlicher Idiot des Islams, der mörderischen Sekte des Abu Bakr, der mörderischesten Sekte der Weltgeschichte.

  • Marx war zwar ein Doofkopp , der glaubte, dass das Matthäusevangelium von Gott sei. Aber er war immerhin gegen den Islam und der Islam BEZEUGT, dass das Matthäusevangelium „von Gott ist“ … aber von einem FALSCHEN !

  • Ich glaub ich muss kotzen…
    Wie kommt denn so ein geistiger Dünnschiss, wie er hier verbreitet wird, auf mein Handy ?
    Gut, dass ich gerade beim Kacken bin und braune Scheisse gleich wegspüle…

  • Liebe Grönemeyer Fans!

    Das große Paradoxon ist, dass sich euer Herbert den falschen Feind ausgesucht hat!

    Nicht die AfD, Herr Flesch oder Herr Stürzenberger gefährden eure Art zu Leben, eure Freiheit, eure Identität (hoffentlich habt ihr eine), sondern die Politik Merkels, spätestens nach dem 4. / 5. September 2015!

    Was feiert ihr denn auf Grönemeyers Konzerten, beim Hören seiner Musik? Sicherlich nicht die Verbotsorgien einer totalitären Ideologie aus Nah-/ Mittelost und Nordafrika. Die würde, übernimmt sie hier das Ruder, euch alles (!) verbieten was euch lieb und teuer ist.

    Da gäbe es keine Konzerte in Stadien, wo alle im Chor „Bochum“ oder „Mensch“ mitsingen – aus und vorbei! Da gäbe es allenfalls kollektives Massenbeten in der „Arena auf Schalke“ – aber in Bückposistion.

    Merkels Politik der Schutzlosstellung unserer Grenzen führt zur Zerstörung eures euch bekannten Lebens! Denn sie wird entweder in einen linksfaschistischen Staat chinesischer Prägung (Sozialpunktesystem mit Vollüberwachung) oder in einen religiös faschistischen Gottesstaat münden. Merkel ist gelernte und vor allem überzeugte Kommunistin – sie hat auch mit Leuten wie Grönemeyer nicht das geringste gemein.

    Die Frage ist dann nur noch: welche totalitäre Ideologie den „Sieg“ davontragen wird. Was will ich damit sagen? Onkel Herbert verkauft euch für blöd, er muß wissen, dass mit der muslimischen, illegalen Massenmigration in unser Land und nach Europa, all das für das er vorgeblich meint zu stehen auf das Übelste verrät.

    Liebe Grönemeyer Fans: Merkels Politik zerstört eurer Leben, mittel- und langfristig auch das eurer Kinder, Enkel, usw. Wenn sich Grönemeyer auf die Seite Merkels stellt, stellt er sich gegen euch! Der Mann hat als Multimillionär alle Möglichkeiten Merkels Invasion auszuweichen, ihr werdet mit dieser Politik auf das Brutalste konfrontiert werden.

    Oliver Flesch hat Recht Grönemeyer frontal anzugreifen, weil dieser jedem Argument der Kritiker der merkelschen Zerstörungspolitik aus dem Weg geht. Wer sich über das Wort „Mongo“ aufregt, kann sich mal informieren welche „Fachausdrücke“ auf deutschen Schulhöfen verwendet werden und welche Klientel diese bei uns eingeführt hat – von brutalstem Mobbing und tätlichen Angriffen gegen deutsche Schüler einmal abgesehen.

    Grönemeyer greift den falschen Feind an: er muß den wahren Faschismus aus der linksextremen und religiösextremen Ecke angreifen, der euch euer Leben unter dem Arsch wegziehen wird. Grönemeyer hat sich verrant, er erkennt nicht welche die wirkliche Gefahr ist – und dass ist die größte Gefahr für euch und Deutschland.

    Immanuel Kant, deutscher Philosoph der Aufklärung: „Habe den Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen“.

  • Ich fand den Grönemeyer schon immer für sehr merk- und fragwürdig!
    Bisher dachte ich „Jedes Tierchen sein Pläsierchen“!
    Aber jetzt lassen er und viele seiner sogenannten Prominente ihre Maske fallen und zeigen ihr wahres gesellschaftsfeindliches, faschistisches Gesicht!

    Solange niemand da war, der wie die AfD eine klare Positionierung zum deutschen Volk, seiner deutschen Kultur und Werte einfordert, haben diese Heuchler so getan, als seien sie Deutsche!

    Doch wie man jetzt feststellen kann, sind solche Leute wie Grönemeyer, Helene Fischer, Ärzte, Toten Hosen usw. keine wahren Deutsche! Höchstens auf dem Papier!
    Sie haben jahrzehntelang von den Annehmlichkeiten unserer Gesellschaft profitiert und sind damit reich geworden! Und als Dank wirken jetzt aktiv daran mit, Deutschland zu zerstören!

    Was für eine verachtenswerte Doppelmoral!
    Aber so sind alle Linksfaschisten!

    • Was Flesch und die Leute,die ihn verteidigen, unter „…deutschen Kultur und Werte…“ verstehen,machen sie her ja sehr deutlich. Allerdings hat das tatsächlich weder mit Wert noch mit Kultur zu tun, sondern ist entlarvend. Danke dafür.

  • Halt einfach die Fresse… So ein Schwachsinn-Bericht…..aber naja… dumme Nazis müssen sich ja überall bemerkbar machen….. sonst finden sie keine Berechtigung für ihre Existenz….

  • Da kennt sich aber jemand aus. Alle Einnahmen, die man in unserem wunderschönen Land verdient werden auch hier versteuert. Weiß jeder, der es mal mit arbeiten versucht hat. Einen Menschen als Mongo zu betiteln, ist an armseligkeit kaum zu überbieten. Zeigt sehr deutlich, welches Geistes Kind hier schreibt. Versuche es mal mit arbeiten und belästige die Menschen nicht mit so einem armseligen Mist #KEINMILLIMETER NACHRECHTS#

  • Peinlich. Erstmals total respektlos, so über das äußere eines Menschen her zuziehen und dann noch inhaltlich so einen Müll zu schreiben. Vorallem im letzten Punkt frage ich mich, was der Verfasser des Textes geraucht hat. Natürlich gibt es Gewalt gegen Rechts, aber die gibt es 1. Auch gegen links und wenn man sich alle politisch motivierten Straftaten anschaut, kommt man zum Schuss, dass von Rechts am meisten Gewalt ausgeübt wird. Ich will damit nicht Linksextremismus legitimieren, aber zumindest klar stellen, dass man sich als rechts denkender Mensch nicht über Gewalt oder Sachbeschädigung aufregen sollte. Und wir man zum Schluss kommt, dass Herbert wegen seiner Aussagen rechts ist, macht gar keinen Sinn…

  • Menschen mit Down Syndrom mit der Hackfresse Grönemeyer zu vergleichen ist eine Beleidigung und zwar für die Behinderten und nicht für den Grönemeyer. Deine neue WordPress Website ist relativ gut gemacht nur der „Promotet Content“ verursacht bei mir Augenkrebs.

  • Gröllemeyer ist Dreck.
    Zu seinen Konzerten gehen doch nur noch Seelenlose Gestalten, denen es völlig Wurst ist, ob Ihr Nachbar ein paar Wochen später von den schwarzen Kreaturen die Gröllemeyer ruft, vergewaltigt, beraubt oder gemessert wird.

  • Das Sangesgeschwurbel von diesem Typen habe ich schon vor Jahren aus meiner CD- und Schallplattensammlung verbannt.Mitsamt Lindenberg,Wader und Mey.Meine linken Zeiten sind Geschichte seit 2015.40 Jahre Verblödung sind Gott sei Dank vorbei.

  • Die ganze Seenotrettung im Mittelmeer ist für mich eine reine Ablenkung. Die meisten Flüchtlinge kommen über den Land bzw. Luftweg. In Deutschland kann fast jeder Asyl beantragen. Die meisten sind nach meiner Erfahrung(arbeite mit Asylanten zusammen) aus der Mittelschicht. Die wirklich unter Krieg und Verfolgung stehen kommen erst gar nicht nach Europa. Weil sie sich die Reise gar nicht leisten können. Über 7000 km, ob nun aus Afghanistan oder Ostafrika, flüchten über den Landweg keine Menschen vor Terror und Gewalt. Und wenn sie 5000 km von Nigeria nach Libyen geflogen sind, warum nicht die restlichen 2000 km? Leute, wacht mal auf. Natürlich gibt es viele Ausnahmen, aber wie sagte mir ein Flüchtling “ Die ganze Welt will nach Deutschland „

  • Besonders „Mutig“ wenn man unter seines gleichen Backen macht.🤣 und ansonsten mit dem Pöbel nichts zu tun haben will. Auffällig, kommen immer aus ihren Löchern wenn es einen neuen Film/Album gibt.

  • @Wolfgang, 13:13

    Überlege doch einmal von wem die Spaltung – nicht nur der Deutschen, sondern ganz Europas – ausgegangen ist. Das war die einsame Entscheidung von Frau Merkel, unsere Grenzen seit dem 4. September bis heute schutzlos zu stellen.

    Willy Wimmer, Jurist und Staatssekretär a.D. im Bundesverteidigungsministerium, spricht von „einem fortlaufenden Putsch der Bundesregierung gegen unsere verfassungsmässige Ordnung“. An seiner Seite stehen ebenfalls, ehemalige Topjuristen vom Bundesverfassungsgericht, wie Prof. Scholz und Udo di Fabio. Auch der Staatsrechtler Dr. Ulrich Vosgerau spricht von der „Herrschaft des Unrechts“, welche Frau Merkel seit dem o.g. Datum bis heute betreibt.

    Bei aller Liebe zu Herbert Grönemeyer und seinen Fans, wir können die Zukunft Deutschland sicherlich nicht einem Mann überlassen, der gut Klavier spielt und Lieder singt. Im Bereich des Politischen und Geschichtlichen ist Herbert noch nie mit besonderer intellektueller Kompetenz aufgefallen.

    Ähnliches gilt für seine Kollegen aus der Branche wie Niedecken, Westerhagen und Lindenberg. die für sich gesehen zwar nette Pop-Opas sind, aber auch ihnen fehlt der politisch-geschichtliche Überblick. Niedecken meinte vor einigen Monaten in einer WDR-Hörfunksendung allen Ernstes, dass ihn eine Situation beim Einsteigen auf einer Fähre an einer griechischen Insel zum Lied „Kristalnaach“ ( gemeint ist die Kristallnacht von 1938) inspiriert hätte, bei der einige Griechen sich beim Einsteigen in die Fähre vorgedrängelt hätten und nicht besonders höftlich gewesen wären.

    Da zieht es einem die Schuhe aus, aus so einer erlebten Situation in Griechenland ein Lied über die Gefahren der Wiederkehr der Nationalsozialisten im Jahre 1981 in West-Deutschland zu schreiben! Im Jahre 1981 war die Gefahr eines wiederkehrenden Nationalsoziallismus so abwegig wir irgendwas – genauso wie heute. Heute gibt es jedoch andere totalitäre Gefahren, die mit der Politik Merkels ganz sicher auf uns zukommen werden. NIcht wir spalten, sondern Merkel hat gründlich gespalten und spaltet weiter.

    Der nächste Migrantentreck von Syrien, über die Türkei ist bereits zu uns auf dem Weg. Erdogan droht die Tore nach Europa zu öffnen, falls er nicht von der EU 40 Mrd. Euro für die „Flüchtlinge“ bekommt (tagesschauf von gestern). Erdogan, Muslimbruder und Ulranationalist will Europa wieder einmal erpressen und für seine Zwecke destabilisieren. Die o.g. Pop-Opas haben eben nicht den Schneid und Charakter über einen Herrn Erdogan oder einer Frau Merkel die entsprechenden Textzeilen zu formulieren und öffentlich zu singen. Sie sind nur noch Systemkünstler, wie weiland in der DDR. Sie sind inhaltlich bedeutungslos geworden!

    Die nächste Islamisierungswelle rollt mit voller Wucht auf uns zu und naive Grönemeyer Fans klatschen diesem völlig unwissenden „Popstar“ noch hinterher – unfassbar!

    Für alle, die mal tiefer graben wollen, eine Analyse von Willy Wimmer zum völlig eigensinnigen und völlig undemokratischen Unrechtsverhaltens von Frau Merkel im September 2015. Video ab Minute 14.

    https://www.youtube.com/watch?v=i33czQQ3lng

      • Wer Willy Wimmer in seinen Aussagen nicht ernst nimmt, erscheint mir das bei Weitem größere Problem! Besonders für alle Deutschen und integrierten Migranten in unserem Lande!
        Daneben hatte ich noch einige andere hochrangige Juristen genannt, die Merkels Politik seit Sept. 2015 durchgängig für verfassungswidrig halten. Wie werden gemeinhin Menschen genannt, die Gesetze brechen? Verbrecher! Solche scheinen in den obersten Funktionen unseres Staates zu sitzen.
        Wimmer ist zudem ein ausgewiesener Verteidigungsexperte, dem die ewige Kriegshetze gegen Russland gehörig gegen den Strich geht. Dazu muß man sich aber mit Wimmer beschäftigen! Es gibt Dutzende Videos, in denen Wimmer vor einer Kriegsgefahr mit Russland durch die unverantwortliche Nato-Politik warnt.
        Aber wenn Du, werter Michael Schmidt, das für lächerlich hälst, dann schlaf ruhig und fest weiter! Du hast wohl noch nicht den Knall gehört…

  • „Es ist eine Schande, dass NGO-Schiffe, die ja nichts anderes als kriminelle Schlepper sind, unterstützt werden.“ Von wem eigentlich? Von uns, die dafür sind, diese Menschen zu retten! Du bist in der Unterzahl, und das wird auch immer so bleiben mein lieber Oliver. Jaaaa schau mal weiter unten in den Kommentaren, man regt sich nur über dich auf. Die die das nicht tun, haben einen Haufen Schreibfehler in den Beiträgen, sind also nicht ernstzunehmen.

    • Das sagt einer, der oben und unten nicht unterscheiden kann! Links und rechts wahrscheinlich auch nicht.

      Es war noch nie ein Beweis für Qualität, wenn sich die Masse (der Unwissenden) in eine – in die gewünschte – Richtung marschiert ist! Besonders aus der jüngeren deutschen Geschichte, sollten wir diesbezüglich, sehr, sehr wachsam sein!

      Unterzahl hin, Überzahl her. Am Ende setzt sich die Wahrheit durch und wer die besseren Argumente hat. Die Masse (der Unwissenden) wird von den Leitmedien systematisch dumm gehalten.

      Ich hatte letztens ein Gespräch mit einem ehemaligem Lehrer von mir. Er sagte, man dürfe den Menschen nicht die Wahrheit (über das tatsächliche Ausmaß der illegalen Migration) erzählen, weil sie dann noch mehr AfD wählen würden.

      Man unterschlägt in den Leitmedien wichtigste Ereignisse in unserem Lande, um Merkels Agenda gegen die Interessen des Volkes durchzusetzen und den politischen Gegner kleinzuhalten. Flesch und andere Patrioten halten dagegen und ich bin mir sicher, dass wir mit ihnen die politische Wende in unserem Lande erreichen werden – früher oder später!

  • Was ist im Leben des ganzen braunen Gesindels bloß schief gegangen? Warum seid ihr so menschenverachtend, kleingeistig und verbittert? Es wäre gut, wenn ihr euch die Flüchtlinge zum Vorbild nehmt. Die waren mit ihrem Leben unzufrieden, haben aber nicht gejammert sondern haben ihr altes Leben zurück gelassen und für ein besseres gekämpft. Hört auf, die Schuld für euer armseliges Leben bei anderen zu suchen. Bildet euch weiter, sucht euch bessere Jobs und bereist mal die Welt. Das wird euren Horizont erweitern!

    • Schau dir mal ganz unvoreingenommen folgendes Video von Oliver Janich über den 100jährigen Krieg gegen Deutschland an, der auf 100 Seiten in der Express Zeitung thematisiert wurde.
      Du möchtest hier anderen Menschen Nachhilfeunterricht und Lebenstipps erteilen, obwohl du über die deutsche Geschichte nichts substanzielles weißt. Den Rest hast du in der Schule oder Uni gelernt, wo doch jeder weiß, dass die Geschichte von den Siegern geschrieben wurde, die falsche Geschichte.

      Oliver Janich ist am Ende des Videos den Tränen nahe, weil er erkennt, dass die Zersetzung Deutschlands von innen, wie wir sie jetzt erleben, die gefährlichste ist und den dritten Krieg gegen Deutschland, nach WK und WK 2 darstellt.

      Der 100jährige Krieg gegen Deutschland sollte für jeden Deutschen und Europäer eine Pflichtlektüre sein. In den Archiven wurden Schriftstücke gefunden, die die Planung eines großen Krieges von England, Frankreich und Russland gegen Deutschland schon zwanzig Jahre vor dem 1. Weltkrieg beweisen.

      Wir sind erst am Anfang der Aufklärung über die Lügen des 20. Jahrhunderts!

      https://www.oliverjanich.de/wer-ist-schuld-am-1-weltkrieg-100-jahre-krieg-gegen-deutschland-expresszeitung-28-2019

    • Ist wohl eher die Frage was mit unserem Klärchen schief gelaufen ist.
      *Die Flüchtlinge zum Vorbild nehmen* heißt asozial handeln. Alle Zelte einfach abbrechen wenn es schwierig wird um sich anderswo in die soziale Hängematte zu legen und die Ungläubigen für sich schuften lassen.
      Kein 2.Staat ist so dumm seine Bürger so ausnehmen zu lassen um das Geld Menschen zu geben die nichts aber auch gar nichts dafür zurück geben.
      In Afrika oder den arabischen Shithol – Staaten hat man schon nichts geleistet aber hier her kommen und einen auf gemachter Mann machen.

      Die Deutschen gehen demnächst bis 75 arbeiten um denen das Schlaraffenland zu finanzieren , die Mieten und Preise steigen warum wohl???

      Fragen über Fragen. Dann suche doch selber mal bessere Jobs. Wird Dir bloß nicht gelingen weil es keine gut bezahlten Jobs mehr gibt sondern nur noch Prekäre.
      Aber wir haben ja jetzt die Lohndrücker da und die roten Gewerkschaften schreien noch Hurra diese Arbeiterverräter. Alles mehr als sonderbar.

      Wird aber unser Klärchen nicht interessieren.

  • Menschen mit Krankheiten aufgrund ihrer Äußerlichkeiten oder den Klang ihres Namens zu verunglimpfen (nein, nein, schon klar, das wurde geschickterweise ja sogleich negiert) ist echt unterste Schublade und erinnert mich stark an die Verfahrensweisen, die so 1933-45 hier in Deutschland üblich waren, um sich mit anderen Menschen auseinanderzusetzen. So einen „Text“ kann man, muss man aber keinesfalls lesen. Der, man wagt es kaum so jemanden „Autor“ zu nennen, braucht offenbar die persönlichen Angriffe, weil ihm sonst nicht genug substanzielle Argumente zur Seite stehen, um seinen Punkt zu machen. Ohne das Argumentum ad hominem (könnt Ihr Nasen ja ruhig mal nachschlagen, also nachlesen, nicht schlagen im wörtlichen Sinne (muss man wohl sicherheitshalber dazuschreiben, bei den möglicherweise dünn angerührten Lesern hier)), wäre der Text nur ein trauriger Zweizeiler und den würde man bei den vielen bunten Bildchen auf dieser Seite ja nie finden, geschweige den lesen. Amselig.

  • Oliver Flesch, bei aller berechtigter Kritik aber Sie sollten das Schreiben sein lassen. Ihnen fehlt das rhetorische Talent und vor allem Stil.
    „Mongo und diesen Menschen mit Downsyndrom“. Was stimmt nicht mit Ihnen? Dieser Vergleich und diese Ausdrucksweise ist einfach nur dumm und widerlich. Für Herbert Grönemeyer hätten Sie sich mehr Mühe geben können und etwas länger in Ihrer sprachlichen Fäkalkiste kramen können.
    SCHÄMEN SIE SICH!

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft

%d Bloggern gefällt das: