Werbung:

Der gambische Straßenfußballer Bakery Jatta, der nie bei einem Verein Fußball spielte und nun die 2. Liga rockt, ist jetzt ganz offiziell der, der er vorgibt, zu sein. Das Bezirksamt Hamburg-Mitte hat die Ermittlungen zu seiner Identität gestoppt, seine Aufenthaltsgenehmigung ist somit nicht mehr gefährdet. Auch für den HSV ist das eine wichtige Nachricht. Die Einsprüche gegen die Wertungen der Spiele gegen den KSC, den 1. FC Nürnberg und den VfL Bochum dürften damit vom Tisch sein.

Die Widersprüche in der märchenhaften Geschichte des Gambiers wurden durch das Bezirksamt allerdings keineswegs aufgelöst. Es wertete den Reisepass und den Eintrag aus dem gambischen Geburtsregister einfach höher als die Aussagen zweier Ex-Trainer, die Bakery Jatta für Bakery Daffeh (23) halten (1984 berichtete).

Bakery Jatta schweigt, Bakery Daffeh bleibt verschwunden

Also alles gut für Jatta und den HSV? Formal sicher – zumindest für den Moment. Doch die Zweifel an Jattas Identität wurden noch immer nicht ausgeräumt, weder vom Bezirksamt, noch vom HSV. Denn wenn Jatta wirklich Jatta ist, wo ist dann Daffeh?

Bakery Daffeh, der für die gambische U20-Nationalmannschaft auflief und in drei Ländern für fünf Vereine aktiv war, sieht Bakery Jatta nicht nur verblüffend ähnlich, er ist, wie es der Zufall will, seit Jattas Eintreffen in Deutschland im Jahr 2015 spurlos verschwunden. Wie ist das überhaupt möglich? Und warum meldet sich Daffeh nicht nach der ersten Berichterstattung über seinen Landsmann Jatta und räumt damit alle Zweifel aus der Welt?

Die einfachste Erklärung: Bakery Jatta und Bakery Daffeh teilen nicht nur denselben Vornamen, sie teilen auch dieselbe Identität.

Loading...

6 Kommentare

Kommentar verfassen

  • So widerlich, der kuschende Staat und die Gutmenschen die nach gut sein lechzen. Ich muss zahlen wenn ich auch nur einen Cent bei der Steuer falsch angebe.

      • Du weißt schon, dass das Auftreten mit einer falschen Identität gegenüber Behörden, Abschließen von Verträgen (Kaufverträge, Arbeitsverträge etc.) strafbar ist? Außerdem hätte Jatta hier keine Aufenthaltsgenehmigung bekommen, da er dann zum Zeitpunkt seiner Einreise schon volljährig gewesen ist und somit hier illegal leben würde. Die Liste könnte endlos fortgesetzt werden.

    • Richtig, die Sache ist in jeder Hinsicht ein fatales Signal.

      Aber einige Leute glauben wirklich, dass es in Ordnung ist, wenn man mit einer falschen Identität durch die Gegend rennt. Was würde wohl passieren, wenn wir bei den Behörden Falschangaben (Nachname, Alter) machen würden und uns obendrein noch Vorteile dadurch verschaffen?

      Für mich ist immer noch unfassbar, dass dieser Mensch bei dieser Indizienlage keinerlei rechtliche Probleme bekommt. Zumindest wäre hier eine ordentliche Prüfung notwendig gewesen, doch die Behörden in Hamburg haben offenbar nichts geprüft, wie sonst hätte man so ein brisantes Verfahren in kürzester Zeit abschließen können?

      Fassen wir mal alles zusammen:

      Jatta sieht faktisch aus wie Daffeh, selbst die Narbe an der Stirn ist gleich, beide haben den gleichen Geburtsort (Gunjur) und die gleichen spielerischen Eigenschaften.

      Daffeh verschwindet aus der Fifa-Datenbank zu dem Zeitpunkt, als Jatta eingetragen wird.

      Jattah erzählt eine rührende Märchengeschichte vom Flüchtling der Straßenfußballer war, was sich jetzt als erlogen rausstellte, denn Jatta musste zugeben, in Jugendvereinen gespielt zu haben.

      Jatta behauptet, er hätte keine Verwandten, auf einmal hat er welche.

      Der HSV und Jatta haben 2015, 2016 noch behauptet, es gäbe für Jatta keine Geburtsurkunde, nun auf einmal gibt es sie doch.

      Die Nationalmannschaft Gambias hat ihrem U20 Team falsche Pässe ausgestellt (Geburtsdaten wurden gefälscht). Hierfür wurde Gambia zwischen 2014 und 2016 gesperrt. Offenbar herrscht hier ein sehr lockerer Umgang mit Daten.

      Wo ist Daffeh? Warum meldet er sich nicht, warum ist er exakt an dem Tag, an dem Jatta auftauchte spurlos verschwunden?

      Wieso erstattet Jatta gegen die Sport-Bild keine Anzeige, denn diese hat ihn ja nun verleumdet?

      Was ist mit den ganzen Zeugen (2 Trainer, 1 Vereinsboss aus dem Senegal), die sich gemeldet haben, auch sie werden nicht mehr angehört, weil die deutschen Behörden der Meinung sind, dass die Aussagen dieser Leute unwichtig sind.

      Mag ja alles sein, dass das alles nur reiner Zufall ist, ein großer Irrtum, doch ich hätte von den deutschen Behörden eine ordentliche Aufklärung erwartet und kein BASTA-Verhalten, nach dem Motto, wir haben hier einen nachträglich ausgestellten Reisepass und jetzt auch eine Geburtsurkunde (aus einem Land, wo die Behörden nicht sauber arbeiten – und das ist noch moderat ausgedrückt), damit Ende der Diskussion.

      Und der Ober-Witz ist ja, dass Jatta jetzt auch noch einmal schnell und locker eingebürgert werden soll, um für die deutsche U21 zu spielen. Warum? Er ist ja noch nicht einmal ein großartiger Fußballer? Unfassbar was in diesem Land mittlerweile abgeht. Die reinste Bannen-Republik. Hätte mir das jemand vor 20, 30 Jahren erzählt, ich hätte denjenigen für verrückt erklärt.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Das zensurfreie Soziale Netzwerk auf 1984Schon registriert? Nein? Dann wird's aber Zeit!
Zum Sozialen Netzwerk
Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft

%d Bloggern gefällt das: